Zum Inhalt wechseln


Foto

Spaß Auf Der Landstraße


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 cyrano

cyrano

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 424 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BaWü/By
  • Interests:HGP + Vollgas
    0 Points since ever !

Geschrieben 09 Oktober 2005 - 17:30

HiHo,

fahre selten unter der Woche auf den Landstraßen umher, da ich meist im Büro angebunden bin.
Aber was sich da, insbesondere auf mautvermeidungs-geeigneten Bundesstraßen so tut ist echt ätzend.
Die Lastwagenfraktion bremst den gesamten Verkehr auf < :D zusammen. Eine Lasterkolonne, überholen undenkbar sowieso bei den vielen Überholverboten und Geschw.Begrenzungen.
Fazit, das macht gar keinen Spaß mehr wenn die LKW-Fraktion den Pacemaker für die PKW Welt abgibt.
Am besten im Büro bleiben und erst nach 0:00 Uhr auf die Piste. Da geht dann auch mal :blink:

#2 HaSe©

HaSe©

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.804 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Sachsen

Geschrieben 09 Oktober 2005 - 17:33

Das ist mir auch aufgefallen, dass der LKW-Verkehr nach Mauteinführung auf den Landstraßen zugenommen hat. Auch wenn der Verkehrsminister und die Bhörden davon nix wissen wollen. :blink:
Wer eher aufsteht, kommt früher zu spät. ;-)

#3 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 10 Oktober 2005 - 13:10

Das wird ja schon auf den kleinen Ortsumgehungen immer schlimmer und sogar in den engsten Ortsdurchfahrten..

Da muss dringend was passieren, aber was machen die Verantwortlichen stattdessen?
Sie schauen weg!

#4 Gast_Rick_Lu_*

Gast_Rick_Lu_*
  • Guests

Geschrieben 19 Oktober 2005 - 10:26

HiHo,

fahre selten unter der Woche auf den Landstraßen umher, da ich meist im Büro angebunden bin.
Aber was sich da, insbesondere auf mautvermeidungs-geeigneten Bundesstraßen so tut ist echt ätzend.
Die Lastwagenfraktion bremst den gesamten Verkehr auf < :unsure: zusammen. Eine Lasterkolonne, überholen undenkbar sowieso bei den vielen Überholverboten und Geschw.Begrenzungen.
Fazit, das macht gar keinen Spaß mehr wenn die LKW-Fraktion den Pacemaker für die PKW Welt abgibt.
Am besten im Büro bleiben und erst nach 0:00 Uhr auf die Piste. Da geht dann auch mal  :koch:

Hi , sei froh dass die da noch ;) fahren , im Deutschland ist auf den Bundesstrassen ab 3,5T nur :angry: erlaubt.

#5 Kaimann

Kaimann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.119 Beiträge

Geschrieben 19 Oktober 2005 - 10:33

Der Verkehr soll zusammenbrechen!
Dazu noch PKW Maut , Autobahnverkauf und massive Überwachung, und richtig teurer Sprit natürlich.

Bis auch dem letzten Deppen klar wird, was hier abgeht.


Und wenn die "Politiker" dann auf dem [von me entfernt].


Wer so darum bettelt....


Diesmal mit unfreundlichen Grüßen Richtung Berlin

Kaimann


[PS: bitte sachlich bleiben]

Bearbeitet von me, 25 Oktober 2005 - 10:36.


#6 DieselJunkee

DieselJunkee

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 21 Oktober 2005 - 09:07

Hi , sei froh dass die da noch :nick: fahren , im Deutschland ist auf den Bundesstrassen ab 3,5T nur :cop01: erlaubt.

Kurze Korrektur: Die :cop01: auf Bundes- und Landstrassen gilt ab einem zGG von 7,5 Tonnen.
"Hühr ens: Häss do eijentlich ene Jeflöjelsalat jejesse, oder muss do die Höhner noch fange?"
Dachdeckermeister Benether zu Paul Panzer

#7 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 22 Oktober 2005 - 14:22

Das ist mir auch aufgefallen, dass der LKW-Verkehr nach Mauteinführung auf den Landstraßen zugenommen hat.


Diese Beobachtungen sind subjektiv. Du achtest halt nur mehr auf Lkws.

Sicher gibt es einige wenige B - Strassen, auf denen mehr Lkws unterwegs sind, aber dies ist wohl eher die Ausnahme.

#8 Gast_Top_*

Gast_Top_*
  • Guests

Geschrieben 22 Oktober 2005 - 19:17

Den Eindruck finde ich auch subjektiv. Ich fahre selbst nur PKW, aber das sehr oft und mein subjektiver Eindruck ist, daß sehr viele PKW Fahrer einfach schlechte Fahrer sind. Sie hängen so dicht hinter den LKW, daß sie nicht vorbeischauen können und zu spät zum überholen ansetzen. Nach meinem Eindruck lassen sich die LKWs sehr gut überholen, denn sie geben auch nicht noch Gas, wenn sie überholt werden. Man muß halt nur genug Abstand halten und vorausschauend vorbeifahren.

Nun sehe ich die Sache aber auch als Spediteur, denn ich besitze einige LKWs. So ein 40tonner muß am Tag seine 500 bis 600 km schaffen, um in der Woche genug Umsatz einzufahren. Bei nur 9 Stunden Lenkzeit am Tag schafft ein Fahrer das nicht über die Landstrasse. Bei einem Fahrzeug, daß über 30 Liter Diesel auf 100 km Autobahn braucht ist es auch nicht wirtschaftlich mit 40 Liter / 100 km über die Landstrasse zu fahren.

Im übrigen hat die Einführung der Maut das Transportgewerbe nicht wirklich geschädigt. Der Mehrpreis wird direkt an den Kunden weitergegeben und so zahlt letztlich jeder Bürger die Maut selbst. Volkswirtschaftlich hätte die Maut etwas gebracht, wenn das Transitland Deutschland sie nur von den ausländischen Fahrzeugen fordern würde, aber so trägt sie bestenfalls zur höheren Inflation des Euro bei.

#9 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 22 Oktober 2005 - 21:39

Hallo "TOP",

teilweise gebe ich Dir recht. Es lohnt einfach nicht, auf Bundesstrassen auszuweichen.

Mit dem letzten Satz Deines Beitrages bin ich aber nicht wirklich einverstanden. Du kannst keine Zweiklassengesellschaft einführen. Entweder es zahlt jeder die Maut oder keiner. Sicher, vielleicht hätte man deutschen Transporteuren entgegenkommen können (z.B. durch Steuersenkungen), aber dies wiederspricht EU - Recht und das müßtest Du eigentlich am besten wissen!

#10 Gast_Top_*

Gast_Top_*
  • Guests

Geschrieben 22 Oktober 2005 - 22:57

@driver

Das Argument mit dem EU Recht verstehe ich, aber ich kann nicht beurteilen inwieweit uns Deutschen da schon die Handlungsfreiheit verloren ist.

Das Argument mit der Zweiklassngesellschaft verstehe ich nicht. So wie viele andere Spediteure vor mir arbeite ich daran meine Fahrzeuge auszuflaggen um eine Chancengleichheit mit meinen Mitbewerbern aus den neuen Beitrittsländern zu bekommen. Diese Chancengleichheit gibt es zur Zeit im Transportgewerbe nicht. Bei internationalen Transporten sind die Deutschen im Nachteil und bei nationalen Transporten (Karbotage über 3,5 to zGG) ist der deutsche Markt noch geschützt und die Mitbewerber sind ausgeschlossen. Chancengleichheit und freien Markt gibt es da ohnehin nicht.

#11 Gast_NiliQB_*

Gast_NiliQB_*
  • Guests

Geschrieben 23 Oktober 2005 - 08:13

Zumindest in Hinsicht auf den Verkehr auf Bundesstraßen wäre es eine Lösung, bei der Bemautung von Fahrzeugen >3,5 t so vorzugehen wie in der Schweiz: eine pauschaler Maut pro Tag je nach Gewichtsklasse (wobei ganze Monate, Halbjahre oder Jahre auf den Tag gerechnet dann billiger werden), diese Abgabe ist eine pauschale Schwerverkehrsabgabe, die unabhängig davon anfällt, ob nun die Autobahn genutzt wird oder nicht.

Für eine PKW-Autobahnvignette wäre ich unter der Vorausetzung, dass die angedeuteten Versprechen drumherum (Senkung der Mineralölsteuer und Verwendung der eingenommenen Gelder ausschließlich für Zwecke des Baus und der Sanierung von Straßen) auch gehalten würden und nicht dann nach Vignetteneinführung in Vergessenheit gerieten.

#12 Findom

Findom

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.040 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:1. Etage links :-)

Geschrieben 23 Oktober 2005 - 08:26

Klick
"Der Staat ist für die Menschen und nicht die Menschen für den Staat". Albert Einstein
------------------------------------------------------------------------------
Bitte keine E-Mails ohne Rücksprache per PM. Keine persönliche Beratung via ICQ, etc.

#13 traffic

traffic

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.379 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 23 Oktober 2005 - 11:34

Ich war ja von Anfang an für eine Besteuerung der LKW-Fahrkilometer statt der Autobahnkilometer, was jetzt nach dem Verbot der Tachomanipulation auch rechtlich durchzuführen wäre, aber nein, man mußte ja gleich ein technisch weit überfrachtetes Satelliten-Totalüberwachungssystem aufziehen, das dann in der Praxis aber den Verkehr nur bruchteilhaft zu erfassen in der Lage ist. Ein typisch deutsches Bürokratenmonster zur Industriesubvention. Der Jäger 90 läßt grüßen...

#14 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 23 Oktober 2005 - 21:00

@ Findom,

schöner Link!

Auf der gleichen Website findest Du auch folgendes: Klick hier...!

Oder wo wir schon mal dabei sind: Klick hier...!

Gut, dass hat jetzt nichts mehr mit der Lkw - Maut im direkten zu tun.

#15 cyrano

cyrano

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 424 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BaWü/By
  • Interests:HGP + Vollgas
    0 Points since ever !

Geschrieben 24 Oktober 2005 - 08:53

Ach, ja und die Bundes- und Landstraßen im Bannkreis der BABs (also da wo Mautumgehung lohnt)
verwandeln sich z.Zt. zügig in kaputtgefahrene "HillyBilly"-Strecken.
Komisch irre ich mich da auch? Nur die Spurbreite der Längsrinnen sieht gar nicht nach PKW aus !!!

#16 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2005 - 13:00

Ach, ja und die Bundes- und Landstraßen im Bannkreis der BABs (also da wo Mautumgehung lohnt)
verwandeln sich z.Zt. zügig in kaputtgefahrene "HillyBilly"-Strecken.
Komisch irre ich mich da auch? Nur die Spurbreite der Längsrinnen sieht gar nicht nach PKW aus !!!


Cooler Beitrag (nicht ganz so gut wie Dein erster, aber immerhin) :nolimit:

Sorry, aber mehr kann ich zu so etwas nicht schreiben.

#17 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 29 Oktober 2005 - 13:32

Zumindest in Hinsicht auf den Verkehr auf Bundesstraßen wäre es eine Lösung, bei der Bemautung von Fahrzeugen >3,5 t so vorzugehen wie in der Schweiz: eine pauschaler Maut pro Tag je nach Gewichtsklasse (wobei ganze Monate, Halbjahre oder Jahre auf den Tag gerechnet dann billiger werden), diese Abgabe ist eine pauschale Schwerverkehrsabgabe, die unabhängig davon anfällt, ob nun die Autobahn genutzt wird oder nicht.

Auch das ist unsinn. In der Schweiz gibt es keine pauschale Maut pro Tag, sondern es wird nach gefahrenen Kilometern abgerechnet: siehe hier!
Aber nun gut!

man mußte ja gleich ein technisch weit überfrachtetes Satelliten-Totalüberwachungssystem aufziehen, das dann in der Praxis aber den Verkehr nur bruchteilhaft zu erfassen in der Lage ist.


Das mußt Du mir genauer erklären! Wieso wird der Verkehr nur bruchstückhaft erfasst? Oder verwechselst Du Erfassung mit Kontrolle?

#18 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 06 November 2005 - 12:06

Das mußt Du mir genauer erklären!


Hallo,

da warte ich noch immer drauf!

Vielleicht kannst Du Deine Vermutungen ja den Herren von "Toll Collect" mitteilen, die haben sicher ein offenes Ohr, wenn es um angebliche Schwächen Ihres Systems geht. :rolleyes:

Erst informieren, dann schreiben...

#19 cyrano

cyrano

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 424 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BaWü/By
  • Interests:HGP + Vollgas
    0 Points since ever !

Geschrieben 21 November 2005 - 15:37

...., man mußte ja gleich ein technisch weit überfrachtetes Satelliten-Totalüberwachungssystem aufziehen....

@driver

Was glaubst Du wohl warum die Chinesen das haben wollen :wub:

Weil es doch ein prima "Überwachungstool" ist. :D ;) :wub:

#20 driver

driver

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 26 November 2005 - 22:34

Weil es doch ein prima "Überwachungstool" ist.


Vielleicht solltest Du Dich auch mal "überwachen" (untersuchen) lassen...

Siehe hier...