Zum Inhalt wechseln


Foto

Es Wird Teurer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
134 Antworten in diesem Thema

#1 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 20 Februar 2020 - 20:41

Letztens schon im Internet gelesen, heute nochmal per Newsletter vom ADAC bestätigt bekommen:

 

Angehängte Datei  StVO-Novelle Neue Regeln und Strafen.jpg   73,03K   5 Mal heruntergeladen

 

Na, @m3_, was sagst Du dazu?


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#2 das Jann

das Jann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 757 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:H
  • Interests:Verkehrsüberwachung

Geschrieben 20 Februar 2020 - 21:18

Oh, es wurden mal die Verwarnungsgelder der Geschwindigkeitsüberschreitungen abgehoben. :o

Aber das ist mal neu: Statt die Höhe der Bußgelder zu erhöhen, soll die Grenze für Fahrverbot und Punkte gesenkt werden.

Wobei man im Internet dazu nicht wirklich was findet.

Ist halt nur die Frage ob dass alles auch so durchgeht. :abwarten:


In dubio pro reo

Irgendwann erwischt es jeden mal

#3 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 20 Februar 2020 - 21:41

Wobei man im Internet dazu nicht wirklich was findet.
Ist halt nur die Frage ob dass alles auch so durchgeht. :abwarten:

Ich hab's letztens irgendwo schon im Internet gelesen, wo es um Beratungen etc. im Bundesrat, insbes. zum Tempolimit, ging. Das Tempolimit wurde abgelehnt, aber einige Änderungen in der StVO (s.o.) wurden wohl beschlossen. Die Grafik habe ich von der ADAC-Seite.

Ich bin auch mal gespannt, ob das letztlich durchgeht. Aber in dem ersten Artikel zur Thematik las ich, daß entsprechende Bundesratsbeschlüsse idR durch die Bundesregierung umgesetzt werden. Und wehe, wenn das so sein wird. Dann hagelt es Fahrverbote!

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#4 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 20 Februar 2020 - 22:06

Nö, Bluey. Das spricht sich - hoffentlich - schnell rum.

Viele fahren bewusst plus 20, bisher. Dann eben plus 10.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#5 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 20 Februar 2020 - 22:09

Und wehe, wenn das so sein wird. Dann hagelt es Fahrverbote!

 

Dann wird aber auch das Forum hier wieder „belebt“...  :ninja:


  • frosch und frankenwaelder gefällt das

#6 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 20 Februar 2020 - 22:26

Nö, Bluey. Das spricht sich - hoffentlich - schnell rum.

Viele fahren bewusst plus 20, bisher. Dann eben plus 10.

Klar spricht sich das rum. Da aber schon recht flächendeckend ab +9 gemessen wird, käme plus 10 auch schon recht teuer. Ich bin mal gespannt, wie die Leute dann so reagieren werden.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#7 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.195 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 20 Februar 2020 - 23:12

Da habe ich schon längst reagiert und fahre nur noch 1-5 km/h drüber. Da sollen die hinter mir drängeln wie sie wollen.

Dass dem Staat Geld fehlt, merke ich schon seit Monaten bei meiner Beihilfestelle. Da warte ich derzeit schon wieder mehr als vier Wochen auf mehr als 1500 Euro, die ich schon vorstrecken musste. Angeblich wurde vor 9 Monaten eine neue Software eingespielt, die aber nicht funktioniert - vermutlich nicht das beste, aber das billigste eingekauft.

Danach fehlte lt. telefonischer Auskunft ausgebildetes Personal.

Und jetzt soll alles per app laufen. Stimmt auch nicht, es geht längst nicht alles.

Aus  meiner früheren Praxis, wo ich einige Jahre in der Vollstreckung auch im Außendienst tätig war, bestätige ich gerne: Es ist ein Kennzeichen von Schuldnern, anstehende Zahlungen immer weiter hinaus zu zögern. Und genau so verhält sich unser Staat.

Ich denke, dass schon in wenigen Monaten der Euro Geschichte ist. :schreck:



#8 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.416 Beiträge

Geschrieben 21 Februar 2020 - 00:23

Das wird die perfekte Mischung (an allen Ecken spriessen die unsinnigsten :30: Limits auf innerörtlichen Hauptstraßen) um die Politik- und Staatsverdrossenheit zu intensivieren. Weiter so, wir schaffen das :rolleyes:


  • Bluey und m3_ gefällt das

Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#9 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 Februar 2020 - 01:06

Das wird die perfekte Mischung (an allen Ecken spriessen die unsinnigsten :30: Limits auf innerörtlichen Hauptstraßen) um die Politik- und Staatsverdrossenheit zu intensivieren. Weiter so, wir schaffen das :rolleyes:

Ich sehe das anders. Bei uns gibt es - massive - Bürgerverdrossenheit, weil der Wunsch nach Tempo 30 auf Hauptstraße nicht erfüllt wird. 


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#10 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.306 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 21 Februar 2020 - 06:14

Na, @m3_, was sagst Du dazu?

Was soll ich dazu sagen? Die Schwurbeltexte der Bundesratempfehlungen hatte doch schon @z282 im Tempolimitthread verlinkt. Der Bundesrat ist ziemlich GRÜN durchsetzt und zur Gutmenschen-Fraktion gehört auch die SPD. Beide haben auch schon damals beim 315d die Gesetzgebung ideologisch vermurkst. 

 

Ich kam vorhin vom Altweiberfasching zurück. Wegen @z282 hatte ich ja die glorreiche Kostümidee als "neuer Bußgeldkatalog" verkleidet zu gehen. Als Kopfbedeckung hatte ich noch ein Blaulicht aufgeschnallt. Ich wurde von den Altweibern blau geprügelt :smack: . Ein als F1-Fahrer verkleideter Typ hat mich streichelnd zum Rotes-Kreuz-Zelt gebracht, er könne ja nun wieder wie in alten Zeiten agO flat mit einem Monat auf einer Südseeinsel abdecken :whistle: . Nicht nur deswegen, diese zusammengezimmerte Tabelle ist unausgegoren und somit Müll.

 

Was kann ich noch sagen?

Du hättest ruhig den Thread "Bußgeldverdoppelung 2009 durch Tiefensee" weiterspinnen können. Ich habe es Dir damals gesagt, es wird ohne Evaluierung irgendwann wieder erhöht. Es ist nur eine Frage der Zeit, wer wann und wie begründet es bringt bzw. sich traut. 

An den Stellschrauben der Schwellwerte für Bußgeld und Fahrverbot wurde schon vor Jahren in Goslar rumgepopelt. Aber selbst Kay N. hatte abgelehnt. Es kann jeden Biedermann/Gutmenschen mal passieren, daß er ein Schild übersieht. Mit +21 FV werden auch unaufmerksame, augenblickversagende Regeleinhalter abgezockt und vor den Kopf gestossen, also eine FV-Massenabzocke. Desweiteren bewegen uns in Richtung Kriminalisierung von Geschwindigkeitsüberschreiter. Ungeahndet dagegen bleiben "kriminelle" Tempolimits.

 

Persönlich bin ich erneut entsetzt über die politische Arbeit im Bundesrat. Da sitzen echte Stümper drin. Ich schreibe es noch beim Thema "Rettungsgasse". Hier nochmal die unsägliche Wortwahl und "Begründung" bezüglich "Geschwindigkeit":

 

Die derzeitigen Bußgeldsätze für Geschwindigkeitsüberschreitungen sind nicht in ausreichendem Maße geeignet, verkehrsadäquates Verhalten zur Vermeidung von Gefährdungen zu regulieren und Verletzungen der StVO sinnvoll zu ahnden. Höhere Bußgeldsätze für Geschwindigkeitsüberschreitungen führen zu mehr regelkonformem Verhalten und sind insofern geeignet, Unfälle mit Verletzten und Toten zu vermeiden. Aufgrund der erheblichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit ist daher bei Geschwindigkeitsüberschreitungen die Anhebung der Regelsätze geboten, um bei den Verkehrsteilnehmenden das notwendige Bewusstsein für die Gefährlichkeit ihres Fehlverhaltens zu schaffen. Zudem ist die Anordnung von Fahrverboten innerhalb geschlossener Ortschaften einheitlich bei Geschwindigkeitsüberschreitungen ab 21 km/h geboten, um die notwendige Lenkungswirkung entfalten zu können.
...
Darüber hinaus ist aber auch mit Blick auf die vorgesehenen Änderungen eine Überarbeitung der Bußgeldkatalog-Verordnung insgesamt erforderlich, um wieder eine hinreichende general- und spezialpräventive Wirkung und das Sanktionsgefüge zu wahren.

 

Aus Bundesrat Empfehlungen Drucksache, S. 62 u. S. 81  https://www.bundesra...icationFile&v=1

 

Leider muß man sich die Abstimmungsergebnisse mühselig bei jeden Bundesland selbst einsehen, ob dieser Müll tatsächlich durchging. Etliche Bundesländer sind noch im Tiefschlaf bzw. wie gewohnt mit behördlicher Performance-Trägheit ausgestattet. Eine komplette Listenerstellung bei der Tempolimitfrage bezüglich Verräterbundesländer habe ich deswegen verschoben.

 

Und dann ist ja noch der Bundestag...

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#11 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 Februar 2020 - 10:33

@m3, wer hat die Veränderungen in den Bundesrat eingebracht? War das nicht Verkehrsminister Scheuer von der CSU?


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#12 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 21 Februar 2020 - 13:34

Da habe ich schon längst reagiert und fahre nur noch 1-5 km/h drüber. Da sollen die hinter mir drängeln wie sie wollen.

Das könnte man so machen, wenn man nichts weiter zu bedenken und genügend Zeit hat. Ich persönlich komme ganz gern relativ zügig voran. Und da reichte mir die bisherige Regelung völlig aus.
Man könnte meinen, der Trend ginge hin zu :30: innerorts und nur dort noch :50: (igO), wo man es - zB Bundesstraßen - begründen könnte. Alles soll irgendwie langsamer werden. Und woher nimmt man die Zeit? Die Tage werden nicht länger.
 

Ich denke, dass schon in wenigen Monaten der Euro Geschichte ist.

Na, das glaube ich eher nicht.



 

Ich sehe das anders. Bei uns gibt es - massive - Bürgerverdrossenheit, weil der Wunsch nach Tempo 30 auf Hauptstraße nicht erfüllt wird.

Klar. Und das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .


  • KlausK und only Diesel gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#13 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 21 Februar 2020 - 13:39

Du hättest ruhig den Thread "Bußgeldverdoppelung 2009 durch Tiefensee" weiterspinnen können.

Stimmt. Hatte den Thread auf die Schnelle leider nicht gefunden.
  • m3_ gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#14 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 21 Februar 2020 - 20:26

Das könnte man so machen, wenn man nichts weiter zu bedenken und genügend Zeit hat. Ich persönlich komme ganz gern relativ zügig voran. Und da reichte mir die bisherige Regelung völlig aus.

Interessante Ansicht von jemandem, zu dessen Aufgabenbereich die Überwachung der Einhaltung von Regeln gehört. Wobei: genau aufgrund dieser Einstellung (bisschen schneller ist nicht so teuer, das riskier ich) werden die Sätze jetzt erhöht. Aber bei der aktuellen Kontrolldichte dürfte das ganz viele nach wie vor nicht sonderlich beeindrucken. Im ruhenden Verkehr ganz besonders.


  • DLB80 gefällt das

Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#15 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 21 Februar 2020 - 21:12

Interessante Ansicht von jemandem, zu dessen Aufgabenbereich die Überwachung der Einhaltung von Regeln gehört. Wobei: genau aufgrund dieser Einstellung (bisschen schneller ist nicht so teuer, das riskier ich) werden die Sätze jetzt erhöht. Aber bei der aktuellen Kontrolldichte dürfte das ganz viele nach wie vor nicht sonderlich beeindrucken. Im ruhenden Verkehr ganz besonders.

Wenn man keine Ahnung hat..... Aber Du weißt es ja eh immer besser. Deshalb könne ich Dir einfach mal Deine Meinung und Ansichten und belasse es dabei.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#16 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 21 Februar 2020 - 22:46

...das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .


Ja und? Da sind sie wahlberechtigt.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#17 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.464 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 22 Februar 2020 - 08:44

Moin Moin

 

 

Irgendjemand sollte noch empfehlen, die LKW Raser (ja genau, die 89 oder 90 Fahrer) deutlich höher zu ahnden.

Das VG jetzt ist ja lächerlich.

 

 

 

 

 Im ruhenden Verkehr ganz besonders.

Ich finde auch, dass der ruhende Verkehr viel zu schnell unterwegs ist.

Eine unterschätzte Gefahr und mögliche Einnahmequelle.

 

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#18 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 Februar 2020 - 12:24

 

...das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .


Ja und? Da sind sie wahlberechtigt.

 

Ja und? Das heißt noch lange nicht, daß sie anderswo sprichwörtlich die Sau raus lassen. Und ich halte es auch für recht heuchlerisch, daheim :30: und die totale Überwachung des Limits einzufordern, während man anderswo auf die Wünsche und Belange gleich empfindender Menschen pfeift.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#19 DLB80

DLB80

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 22 Februar 2020 - 13:20

Tempo 30 auf Hauptstraßen gibt es in meiner Gegend schon in vielen Orten, auch in meinem. Anfangs sicher nervig, aber man gewöhnt sich schnell dran.

Es ist entgegen einschlägiger Befürchtungen auch nicht zum Verkehrskollaps gekommen. 


  • Biber gefällt das

#20 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 Februar 2020 - 13:20

@Bluey, der Mensch ist oft so. Das Unrecht "der Anderen" ist schlimm und unverzeihlich, die eigenen Fehler verständlich und nicht so schlimm.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#21 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 Februar 2020 - 13:30

Irgendjemand sollte noch empfehlen, die LKW Raser (ja genau, die 89 oder 90 Fahrer) deutlich höher zu ahnden.
Das VG jetzt ist ja lächerlich.

Mich würde auch mal interessieren, ob in den anderen Bereichen (LKW, KOM, Gefahrgut) auch Verschärfungen beschlossen wurden.



Es ist entgegen einschlägiger Befürchtungen auch nicht zum Verkehrskollaps gekommen.

Das sagt auch niemand. Aber es nervt, mitunter gewaltung und vor allem dann, wenn man den Sinn des Limits nicht erkennen können mag.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#22 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 22 Februar 2020 - 15:19

Klar nerven Limits. Das man nachts ruhiger schlafen kann, das Kinder oder Wild auf die Strasse laufen, das Fahrbahnen nicht in Takt sind, einige "Dödel" mehr oder weniger oft die Kurve unter und ihr persönliches fahrkönnen überschätzen usw.

Und am Meisten nervt, dass die "Meckerbolzen" anschließend fordern hier müsste aber viel mehr kontrolliert werden, da ist es gefährlicher.

Mein Fazit, es gibt - viele - berechtigte Limits, viel zu wenig Kontrollen und lächerliche Bussgelder.

Ich bin ja auch nicht besser. BAB Baustelle 80, Tempomat 100. Kontrolle selten, Kosten gering. Vorsatz natürlich, Nachweisbar nicht.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#23 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 Februar 2020 - 15:46

Und das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .

Du fragst diejenigen, die Du nach Geschwindigkeitsübertretungen anhältst, ob die bei sich vor der Tür :30: einfordern und führst dann Strichlisten oder merkst Dir das Ergebnis Deiner Befragung? Respekt!
 

Irgendjemand sollte noch empfehlen, die LKW Raser (ja genau, die 89 oder 90 Fahrer) deutlich höher zu ahnden.
Das VG jetzt ist ja lächerlich.

Die werden geahndet? Seit wann? Und wieviele von denen? Und vor allem: von wem?
 

Es ist entgegen einschlägiger Befürchtungen auch nicht zum Verkehrskollaps gekommen.

Aber die Lebenszeit, die man als armer Autofahrer auf diesen Strecken verliert! Überleg doch mal, was man in dieser Zeit alles hätte tun können!
 

Mich würde auch mal interessieren, ob in den anderen Bereichen (LKW, KOM, Gefahrgut) auch Verschärfungen beschlossen wurden.

Und was würde das bringen? Genau: genauso viel wie die Verschärfungen bei den Limits oder für das Parken auf Geh- und Radwegen etc., also nichts. Zumindest solange nicht, wie Kontrollen praktisch nicht stattfinden und / oder die Kontrollierenden über Verstöße großzügig hinwegsehen.
 

Aber es nervt, mitunter gewaltung und vor allem dann, wenn man den Sinn des Limits nicht erkennen können mag.

Nunja. Wenn man den Sinn nicht erkennen mag, hilft auch der beste Erklärungsversuch nicht.
 

BAB Baustelle 80, Tempomat 100. Kontrolle selten, Kosten gering. Vorsatz natürlich, Nachweisbar nicht.

Du hast noch vergessen Zeitgewinn lächerlich, wenn überhaupt.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#24 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 22 Februar 2020 - 16:39

Du fragst diejenigen, die Du nach Geschwindigkeitsübertretungen anhältst, ob die bei sich vor der Tür :30: einfordern und führst dann Strichlisten oder merkst Dir das Ergebnis Deiner Befragung? Respekt!

Quatsch mit Soße. Aber Du darfst mir gern aufzeigen, belegen und verlinken, wo ich das geschrieben habe.
 

Die werden geahndet? Seit wann? Und wieviele von denen? Und vor allem: von wem?

Jep. Schon immer. Leider nur ein Bruchteil. Vor allem: von mir und meien Kollegen/innen.
 

Aber die Lebenszeit, die man als armer Autofahrer auf diesen Strecken verliert! Überleg doch mal, was man in dieser Zeit alles hätte tun können!

Wer kein oder nur selten Auto fährt, idR nur kurze Strecken zu bewältigen hat, der wird das naturgemäß weder beurteilen noch bestätigen können. Der haut dann billigen Sarkasmus raus.
 

Und was würde das bringen? Genau: genauso viel wie die Verschärfungen bei den Limits oder für das Parken auf Geh- und Radwegen etc., also nichts. Zumindest solange nicht, wie Kontrollen praktisch nicht stattfinden und / oder die Kontrollierenden über Verstöße großzügig hinwegsehen.

In welchem Maße Kontrollen stattfinden, kannst Du doch gar nicht beurteilen. Und ja, IMO darf man durchaus auch mal über Verstöße - mitunter großzügig - hinwegsehen.
 

Nunja. Wenn man den Sinn nicht erkennen mag, hilft auch der beste Erklärungsversuch nicht.

Och, das wäre ja mal was neues, wenn man ein Limit erklärt bekäme. Wenn das jedoch ausbleibt und man lediglich Fakten schafft, wird's mit dem "den Sinn erkennen" schwer.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#25 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 22 Februar 2020 - 18:35

Aber Du darfst mir gern aufzeigen, belegen und verlinken, wo ich das geschrieben habe.

Oh. Mein Fehler, tut mir leid. Ich hatte angenommen, das aus dieser Aussage

Klar. Und das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .

ableiten zu können.

Aber wenn Du nicht fragst, woher weißt Du das

Und das sind dann genau DIE Deppen, die ich auf anderen Strecken messe. Aber hauptsache, vor ihrer eigenen Tür gelten :30: .

dann?
 

Jep. Schon immer. Leider nur ein Bruchteil. Vor allem: von mir und meien Kollegen/innen.

Ich wäre sehr verwundert, wenn ich nicht mehr Erfahrungen in der Logistikbranche hätte als Du. Mir ist kein Fall bekannt, in dem ein LKW-Fahrer allein (!) wegen Tempo 89 oder 90 angehalten und bebußt wurde (wir reden über Autobahnen, ohne Limit bzw. :80:, aber das ist ja sicher klar). Insofern geht dieser Bruchteil definitiv gegen null. Hast Du persönlich denn schon eine nennenswerte Zahl von LKW-Fahrern von der Autobahn geholt und bestraft, weil sie 89 oder 90 km/h fuhren?
 

In welchem Maße Kontrollen stattfinden, kannst Du doch gar nicht beurteilen.

Woher glaubst Du beurteilen zu können, was ich beurteilen kann?
 

Und ja, IMO darf man durchaus auch mal über Verstöße - mitunter großzügig - hinwegsehen.

Ja, das hast Du bereits sehr deutlich gemacht.
 

Och, das wäre ja mal was neues, wenn man ein Limit erklärt bekäme. Wenn das jedoch ausbleibt und man lediglich Fakten schafft, wird's mit dem "den Sinn erkennen" schwer.

Das entscheidende Wort war mag.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#26 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 22 Februar 2020 - 18:40

Sorry @Biber, aber Du nervst einfach nur... <_<

Inhaltlich hast Du meist null beizutragen und „lebst“ scheinbar nur dafür Posts von anderen zu zerpflücken...

 

Wie wäre es eigentlich für Dich, wenn Du Dir (für das Verhalten was Du hier zeigst) eine andere „Sandkiste“ suchst...?


  • Bluey, frosch, Prickelpitt und 3 anderen gefällt das

#27 DLB80

DLB80

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 22 Februar 2020 - 19:01

 

Irgendjemand sollte noch empfehlen, die LKW Raser (ja genau, die 89 oder 90 Fahrer) deutlich höher zu ahnden.
Das VG jetzt ist ja lächerlich.

Mich würde auch mal interessieren, ob in den anderen Bereichen (LKW, KOM, Gefahrgut) auch Verschärfungen beschlossen wurden.



Es ist entgegen einschlägiger Befürchtungen auch nicht zum Verkehrskollaps gekommen.

Das sagt auch niemand. Aber es nervt, mitunter gewaltung und vor allem dann, wenn man den Sinn des Limits nicht erkennen können mag.

 

Hier ist Lärmschutz der Grund für die Anordnung, das ist auch so ausgeschildert. Die Anwohner haben dafür sehr lange kämpfen müssen.

Die hiesige Polizei hat (zumindest in der Anfangszeit) auch sehr häufig mit der Laserpistole kontrolliert, wodurch die VT, so mein Eindruck, das Limit inzwischen

auch bereitwilliger befolgen.



#28 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.739 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 23 Februar 2020 - 08:39

Oh nein. Rasen wird teurer und man verliert wertvolle Zeit, wenn man die Geschwindigkeitsbeschränkung beachtet. Oh nein.


Ich fand die alte Grenze etwas zu undifferenziert. +20 in :30: oder +20 bei :120: macht schon Unterschied. Hier würde ich mir mehr Differenzierung wünschen.

Gestern passierte ich mehrer Geschwindigkeitsüberwachungspunkte. Es passiert nichts, wenn man das Limit beachtet. Nervig, wenn jedoch gedrängelt wird, zumal wenn rechts neben einem ein Auto ist. Dort herrschte wohl Angst, wertvolle Lebenszeit zu verlieren. Ich habe übrigens mit 130 tatsächlich kaum Zeitverlust gehabt, bin entspannt angekommen, während andere Autofahrer Streß empfunden haben, rechts überholten und - wenn sie erwischt werden - teurer Bußgelder zahlen.

Mal gucken, was aus dem Plan wird. Vermutlich das eben das allgemeine +20 auf +10 sinkt. Und. Das ist nun wirklich nicht schlimm, auch wenn einige irren Zeitverlust befürchten..., ich schmeiß mich weg...

#29 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.464 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 23 Februar 2020 - 08:50

Moin Moin

 

 

 

... viel zu wenig Kontrollen und lächerliche Bussgelder.

Sooo

 

 

 

 

Irgendjemand sollte noch empfehlen, die LKW Raser (ja genau, die 89 oder 90 Fahrer) deutlich höher zu ahnden.
Das VG jetzt ist ja lächerlich.

Die werden geahndet? Seit wann? Und wieviele von denen? Und vor allem: von wem?

Ja - schon immer - von den "Blitzern" die dann die Bilder weiterleiten

 

 

 

Mir ist kein Fall bekannt, in dem ein LKW-Fahrer allein (!) wegen Tempo 89 oder 90 angehalten und bebußt wurde (wir reden über Autobahnen, ohne Limit bzw. :80:, aber das ist ja sicher klar). Insofern geht dieser Bruchteil definitiv gegen null. Hast Du persönlich denn schon eine nennenswerte Zahl von LKW-Fahrern von der Autobahn geholt und bestraft, weil sie 89 oder 90 km/h fuhren?

Vom Anhalten der LKW nur wegen Rasen hat (ausser dir) niemand gesprochen.

Warum auch sollten die nur wegen Rasen angehalten werden. Da bleibt doch beim Hinterherfahren oder Tachoauswertung nix übrig (hohe Toleranz verstehst).

Für die Autobahnpolizeistreifen, die qualifiziert LKW kontrollieren, dürfte das Rasen eher "Beifang" sein, der in (deutlich höheren) Bußgeldern wegen LURZ, LaSi oder ADR untergeht.

Dir mag kein Fall bekannt sein, aber ich bezweifle stark, dass du jeden LKW Fahrer kennst. Du kannst also nur von deinem eng begrenzten Umfeld reden. Ich kenn auch keine Mörder, aber ich weiß es gibt sie.

Ich schätze, dass etwa 5% der Blitzerbilder von LKW stammt, deren Fahrer ein Bedürfnis nach einem amtlich erstellten (Autobahn)Lichtbild haben.

 

 

 

... auch wenn einige irren Zeitverlust befürchten...,

Du meinst sicher einige Irre ...

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#30 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.739 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 23 Februar 2020 - 08:58

LKW mit 90 anstatt 80 auf der Autobahn.

Also ich finde nicht, dass das jetzt so gravierend böse ist. Genauso wie PKW mit 130 bei :120: wegen fehlendem Seitenstreifen. Böse wird‘s dann bei 150 - wenn jemand eine Panne hat und dem Raser 20 Meter Bremsweg fehlen.


Beim LKW stimme ich Sobbel zu. Es müssen Zustand des LKW, LuRZ, LaSi kontrolliert und Verstöße knallhart geahndet werden.

#31 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 23 Februar 2020 - 12:41

(...)

Tut mir leid, wenn Du von Meinungen und Fakten genervt bist, die möglicherweise nicht so ganz den Deinen entsprechen. Vielleicht ist es tatsächlich sinnvoll, ich äußere mich gar nicht mehr, um niemanden in seiner Filterblase zu stören. Ich denke darüber nach.
 

Ja - schon immer - von den "Blitzern" die dann die Bilder weiterleiten

Nun gibt es auf BAB höchst selten Blitzer in Bereichen mit :80:, und die, die es gibt, sind bekannt und / oder die Fahrer werden über die entsprechende App gewarnt. Das schließt natürlich nicht aus, daß der eine oder andere Depp trotzdem gemessen wird. Wenn der Depp dann mit einem ausländischen Kennzeichen rumfährt, wird ihn das allerdings regelmäßig eher wenig interessieren.
 

Vom Anhalten der LKW nur wegen Rasen hat (ausser dir) niemand gesprochen.

Stimmt. Mein Fehler. Mag daran liegen, daß niemand davon sprach, die LKW würden aus anderen Gründen angehalten.
 

Für die Autobahnpolizeistreifen, die qualifiziert LKW kontrollieren, dürfte das Rasen eher "Beifang" sein, der in (deutlich höheren) Bußgeldern wegen LURZ, LaSi oder ADR untergeht.

Stimmt. Aber auch diese Kontrollen finden vergleichsweise selten statt.
 

Dir mag kein Fall bekannt sein, aber ich bezweifle stark, dass du jeden LKW Fahrer kennst.

Deine Zweifel sind natürlich berechtigt. Von jeden LKW-Fahrer kennen hat (ausser Dir) aber auch niemand gesprochen.
 

Du kannst also nur von deinem eng begrenzten Umfeld reden.

Du hast von meinem Umfeld mit ziemlicher Sicherheit exakt keine Ahnung. Aber ich erwähne es gern auch für Dich: ich wäre sehr verwundert, wenn ich nicht mehr Erfahrungen in der Logistikbranche hätte als Du. Und das schließt LKW-Fahrer kennen mit ein.
 

LKW mit 90 anstatt 80 auf der Autobahn.

Also ich finde nicht, dass das jetzt so gravierend böse ist.

Das sieht der Gesetzgeber offenbar genauso, wenn man das Bußgeld betrachtet. Und nicht zu vergessen: der Begrenzer in den LKW darf auf :90: eingestellt werden, obwohl die zHg maximal :80: beträgt.
 

Es müssen Zustand des LKW, LuRZ, LaSi kontrolliert und Verstöße knallhart geahndet werden.

Ja. Passiert aber quasi nicht. Also, Kontrollen. Es gibt einfach viel zu wenig davon, aus den verschiedensten Gründen. Und das wird sich durch die Androhung höherer Strafen auch nicht ändern.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#32 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 758 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 23 Februar 2020 - 13:32

 

 

In welchem Maße Kontrollen stattfinden, kannst Du doch gar nicht beurteilen.

Woher glaubst Du beurteilen zu können, was ich beurteilen kann?
 

...also ich würd' ja mal tippen: Aus dem, was Du hier so regelmäßig ablieferst?!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#33 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 23 Februar 2020 - 13:44

Oh nein. Rasen wird teurer und man verliert wertvolle Zeit, wenn man die Geschwindigkeitsbeschränkung beachtet. Oh nein.

Also, wenn Du jetzt witzig sein wolltest, mußt Du noch mächtig üben. Aber egal. Der Dir eigene Humor halt. Geschenkt.

Was juckt es Dich eigentlich, wenn andere schneller fahren und eher ankommen wollen? Ärgert es Dich, wenn andere vielleicht einfach besser und sicherer fahren können? Wo ist Dein Problem?
 

Ich fand die alte Grenze etwas zu undifferenziert. +20 in :30: oder +20 bei :120: macht schon Unterschied. Hier würde ich mir mehr Differenzierung wünschen.

Au jau. Noch mehr Regulierungen, Differenzierungen. Wir haben ja noch nicht genug davon. Möchtest Du gern alles vorgeschrieben bekommen? Oder bist Du noch in der Lage, einen Teil Deines Lebens eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu überleben?
 

Gestern passierte ich mehrer Geschwindigkeitsüberwachungspunkte. Es passiert nichts, wenn man das Limit beachtet.

Uh, WOW! Welch tiefgreifende Erkenntnis! Es passiert idR auch nichts, wenn der Kasten (stationär) nicht belegt ist und etwas schneller gefahren wird. Wenn man es denn kann!
 

Nervig, wenn jedoch gedrängelt wird, zumal wenn rechts neben einem ein Auto ist. Dort herrschte wohl Angst, wertvolle Lebenszeit zu verlieren.

Nervig, wenn unfähige Zeitgenossen den Rückspiegel nicht kennen, nicht einmal ein paar Sekunden warten können, um den Schnelleren passieren zu lassen und dann auch noch mit maximal +20 km/h meinen, mehrere Lkw überholen zu wollen (auch dann in einem Rutsch, wenn sie zwischendurch bequem mal kurz nach rechts fahren könnten!).

 

Ich habe übrigens mit 130 tatsächlich kaum Zeitverlust gehabt, bin entspannt angekommen, während andere Autofahrer Streß empfunden haben, rechts überholten und - wenn sie erwischt werden - teurer Bußgelder zahlen.

Wie willst Du das beurteilen, wenn Du nur 130 fährst und gar nicht weißt, wie viel Zeit Du zB mit 160 eingespart hättest?! Woher willst Du wissen, daß andere Autofahrer Streß hatten (bei Deinem Gegurke vielleicht, ja).

Mal gucken, was aus dem Plan wird. Vermutlich das eben das allgemeine +20 auf +10 sinkt. Und. Das ist nun wirklich nicht schlimm, auch wenn einige irren Zeitverlust befürchten..., ich schmeiß mich weg...

Hoffentlich wird aus dem Plan nichts! Vermutlich aber meint man damit mal wieder was für die Sicherheit getan zu haben. Wirkliche Probleme geht man nicht an, da zu zeit-/aufwendig und/oder zu oder eben einfach teurer als ein paar Gesetze oder Verordnungen zu ändern.

 

Ob Du Dich wegschmeißt, ist mir egal. Besser: schmeiß einfach Deine FE weg und geh zu Fuß. Damit würdest Du manchen Zeitgenossen sicher einen großen Gefallen tun!


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#34 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 758 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 23 Februar 2020 - 13:45

 Vielleicht ist es tatsächlich sinnvoll, ich äußere mich gar nicht mehr, ... Ich denke darüber nach.

 

...och nööö @Biber. Dann wär's doch hier viel zu langweilig!


  • zorro69 gefällt das

Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#35 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 23 Februar 2020 - 13:50

Stimmt. Aber auch diese Kontrollen finden vergleichsweise selten statt.

Was bedeutet "vergleichsweise"? Und: woher willst Du das beurteilen?
 

Es müssen Zustand des LKW, LuRZ, LaSi kontrolliert und Verstöße knallhart geahndet werden.

Ja. Passiert aber quasi nicht. Also, Kontrollen. Es gibt einfach viel zu wenig davon, aus den verschiedensten Gründen. Und das wird sich durch die Androhung höherer Strafen auch nicht ändern.

Um mal mit Deinen Worten zu reden:

Du hast von unserem Tätigkeitsbereich mit ziemlicher Sicherheit exakt keine Ahnung. Aber ich erwähne es gern auch für Dich: ich wäre sehr verwundert, wenn wir nicht mehr Erfahrungen in der Verkehrsüberwachung hätten als Du. Und das schließt Anzahl und Umfang von LKW-Kontrollen mit ein.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#36 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 23 Februar 2020 - 14:25

@Bluey, Erfahrung ist relativ. Ich fahre z.B. auf BAB Baustellen grundsätzlich +20 Tacho, wenn es eben möglich ist.

Geblitzt worden bin ich noch nie.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#37 Diplomat

Diplomat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.416 Beiträge

Geschrieben 23 Februar 2020 - 14:41

Ich auch nicht. Liegt aber daran, dass ich die Augen offen halte und die richtige App läuft. Blitzer finde ich eigentlich auf jeder BAB Fahrt.

Offensichtlich hast du einfach das Glück, dass die Fahrer vor dir aufmerksam/informiert sind.


Politik ist die überflüssigste menschliche Gestaltungsform. Politik war und ist ein Fluch des menschlichen Daseins.

Es ist schwer, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.

Every day they take away a little more of your freedom. Take back some ! 


#38 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 23 Februar 2020 - 14:49

@Bluey, Erfahrung ist relativ. Ich fahre z.B. auf BAB Baustellen grundsätzlich +20 Tacho, wenn es eben möglich ist.

Geblitzt worden bin ich noch nie.

Geblitzt wurde ich auch noch nie auf der BAB. Aber ich habe schon etliche Male, gerade in den zurückliegenden paar Monaten, Blitzer in den Baustellen oder limitierten Bereichen gesehen. Lkw-Kontrollen finden auch nicht immer auf Parkplatzen von Raststätten statt. Oftmals werden Lkw gezielt heraus- und über die Ausfahrt von der BAB runtergezogen. Fährt man nicht selbst ab, sieht man das gar nicht. Viele Kontrollen von Lkw finden eh abseits der BAB statt.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#39 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 23 Februar 2020 - 16:37

Was bedeutet "vergleichsweise"?

Vergleichsweise bezieht sich auf die Relation Anzahl der LKW und gefahrene Kilometer zu Anzahl der Kontrollen.
 

Und: woher willst Du das beurteilen?

Ich zitier mich mal selber:

Ich wäre sehr verwundert, wenn ich nicht mehr Erfahrungen in der Logistikbranche hätte als Du.

Zu den Erfahrungen gehört auch die (Er-)Kenntnis, daß die Anzahl der LKW-Kontrollen vergleichsweise gering ist.
 

Du hast von unserem Tätigkeitsbereich mit ziemlicher Sicherheit exakt keine Ahnung.

Sicher. Niemand, der nicht selber Polizist ist, weiß, was die Polizei so macht und tut und welche Aufgaben sie hat und so. Ist das eigentlich ein generelles Ego-Problem, daß Polizisten haben, oder sind das doch eher Einzelfälle? Aber egal - es ist doch schön, wenn Deine Kollegen sich äußern.
 

Aber ich erwähne es gern auch für Dich: ich wäre sehr verwundert, wenn wir nicht mehr Erfahrungen in der Verkehrsüberwachung hätten als Du.

Das will ich ja wohl hoffen.
 

Und das schließt Anzahl und Umfang von LKW-Kontrollen mit ein.

Auch das will ich ja wohl hoffen. Bei der geringen Anzahl der von mir erlebten Kontrollen bzw. der Kontrollen generell wäre alles andere tatsächlich ein Trauerspiel.

Hast Du eine Statistik über die Anzahl der durchgeführten LKW-Kontrollen auf Autobahnen z.B. Deiner Dienststelle? Und mit Kontrolle meine ich nicht, am LKW vorbeifahren und den Gesamtzustand einschätzen, sondern rausziehen und anhalten.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#40 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 23 Februar 2020 - 16:54

Vergleichsweise bezieht sich auf die Relation Anzahl der LKW und gefahrene Kilometer zu Anzahl der Kontrollen.

Ok. Dann betrachte einmal - von mir aus auch nur subjektiv durch eigene Beobachtungen auf den BABen -, wie viele Lkw tagtäglich auf den Straßen unterwegs sind. Eine Kontrolle ist nicht mal eben in wenigen Minuten zu erledigen, wenn sie genau und entsprechend umfangreich sein soll. Als nächstes überlege Dir den Personalansatz. Du wirst dann sicherlich unschwer erkennen, daß man selbst mit einer Hundertschaft nur vergleichsweise wenig Lkw kontrollieren kann. Es ist nicht einmal theoretisch möglich, das zu ändern.
 

Ich zitier mich mal selber:

Ich wäre sehr verwundert, wenn ich nicht mehr Erfahrungen in der Logistikbranche hätte als Du.

 

Gut. In dem Bereich magst Du mehr Erfahrungen haben. Ich aber ganz sicher in meinem Bereich mehr als Du. Unsere Aussagen und Erfahrungen stehen konträr gegenüber. Und nun?
 

Zu den Erfahrungen gehört auch...

Vergleichsweise ist relativ, unbestimmt. Und deshalb auch eigentlich nichts wert.
 


Sicher. Niemand, der nicht selber Polizist ist, weiß, was die Polizei so macht und tut und welche Aufgaben sie hat und so. Ist das eigentlich ein generelles Ego-Problem, daß Polizisten haben, oder sind das doch eher Einzelfälle? Aber egal - es ist doch schön, wenn Deine Kollegen sich äußern.

Es ist ein generelles Ego-Problem - vor allem Deins -, wenn man jemandem sagt, er hätte von etwas keine Ahnung. Du magst vielleicht gelesen oder gehört haben, welche Aufgaben die Polizei so - im allgemeinen - zu erledigen hat. Das aber macht Dich noch lange nicht zu einem Fachmann. Ich weiß auch, was ein Disponent in einer Spedition so macht. Trotzdem habe ich keine detaillierten Einblicke in seinen Tätigkeitsbereich und würde mir auch nicht anmaßen, sowas von mir zu behaupten.
Aber es ist ja schön, wenn Dich Links glücklich machen und Du danach meinst, Du seist ein Fachmann der Materie.
 

Das will ich ja wohl hoffen.

Da kannst Du Dir sogar absolut sicher sein.
 

Auch das will ich ja wohl hoffen. Bei der geringen Anzahl der von mir erlebten Kontrollen bzw. der Kontrollen generell wäre alles andere tatsächlich ein Trauerspiel.

s.o.

Zu wenig Kontrollen ist sicherlich richtig, aber auch nur eine relative Aussage. Ab welcher Kontrolldichte wären die Kontrollen ausreichend? Tja, das wird Dir wohl niemand genau sagen können.
 

Hast Du eine Statistik über die Anzahl der durchgeführten LKW-Kontrollen auf Autobahnen z.B. Deiner Dienststelle? Und mit Kontrolle meine ich nicht, am LKW vorbeifahren und den Gesamtzustand einschätzen, sondern rausziehen und anhalten.

Meine Behörde kontrolliert nicht auf BABen. Wir - mich eingeschlossen - kontrollieren auf den Land- und Bundesstraßen. Regelmäßig. Nein, Statistiken habe ich nicht bzw. werden darüber in meinem Bereich nicht geführt.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#41 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 23 Februar 2020 - 17:33

Ok. Dann betrachte einmal - von mir aus auch nur subjektiv durch eigene Beobachtungen auf den BABen -, wie viele Lkw tagtäglich auf den Straßen unterwegs sind. Eine Kontrolle ist nicht mal eben in wenigen Minuten zu erledigen, wenn sie genau und entsprechend umfangreich sein soll. Als nächstes überlege Dir den Personalansatz. Du wirst dann sicherlich unschwer erkennen, daß man selbst mit einer Hundertschaft nur vergleichsweise wenig Lkw kontrollieren kann. Es ist nicht einmal theoretisch möglich, das zu ändern.

Bis auf den letzten Satz: schön gesehen. Das widerspricht in keinster Weise der Feststellung, daß viel zu wenig LKW-Kontrollen stattfinden.

Und zum letzten Satz: man kann zumindest daran arbeiten. Ein Anfang wäre schon gemacht, wenn zumindest die Herrschaften der BAG ihren Job ernst nähmen. Außerdem muß dringend mehr Personal her, auch und gerade bei der Polizei. Das die Politik hier seit Jahren völlig falsche Entscheidungen getroffen hat, wird niemand ernsthaft bestreiten.
 

Gut. In dem Bereich magst Du mehr Erfahrungen haben. Ich aber ganz sicher in meinem Bereich mehr als Du. Unsere Aussagen und Erfahrungen stehen konträr gegenüber. Und nun?

Wenn ich den ersten Absatz oben und den weiter unten richtig verstanden habe, diskutieren wir höchstens um Begrifflichkeiten. Bei der Aussage Es finden zu wenig Kontrollen statt sind wir uns doch offenbar einig.
 

Zu wenig Kontrollen ist sicherlich richtig, aber auch nur eine relative Aussage. Ab welcher Kontrolldichte wären die Kontrollen ausreichend? Tja, das wird Dir wohl niemand genau sagen können.

Stimmt. Wenn sich das Transportgewerbe beklagt, die Fahrer würden zu oft kontrolliert, dürfte eine angemessene Kontrolldichte erreicht sein.

Kontrollen wirken: seitdem in Belgien die Vorschriften zur Wochenendruhe in den LKW gezielt überwacht werden, fahren die betreffenden Fahrer (also in aller Regel die aus Osteuropa) über die Grenze nach Deutschland, weil sie wissen, daß dort eher nicht kontrolliert wird.

Strafen wirken ebenfalls, wenn sie spürbar sind: seitdem die Fahrzeuge des Spediteurs aus Osteuropa, der Möbel für das bekannte schwedische Möbelhaus aus seinem Heimatland zu einem Zentrallager in D fährt, gezielt kontrolliert werden und er für LaSi-Verstöße per Gewinnabschöpfung o.ä. richtig zur Kasse gebeten wird (die Pakete lassen sich nicht gurten, was bei XL-Code-Trailern auch nicht nötig ist, er hatte aber nur 'normale' Planenauflieger), hat er fast alle Trailer ausgetauscht. Das die Fahrt des Aufliegers an der Kontrollstelle endet und die Ware umgepackt werden muß, hat sicherlich zum flotten Wechsel beigetragen.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#42 Heintz

Heintz

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 23 Februar 2020 - 18:47

Im Zusammenspiel mit der üblichen Massenabzocke wäre der volkswirtschaftliche Schaden immens wenn z.B. Firmen ständig mindestens 4 Wochen auf MA verzichten müssen, weil diese nicht mehr mobil sind.

Spannend wäre ob der deutsche Michel es mal wieder duckmäuserisch akzeptieren würde oder sich endlich mal Widerstand forcieren würde - wenigstens in Form einer echtem Massennutzung von Warnapps.



#43 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.739 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 23 Februar 2020 - 19:17

Bluey, ich finde dich unverschämt!

#44 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.279 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 23 Februar 2020 - 19:17

...wenigstens in Form einer echtem Massennutzung von Warnapps.

Du hast mitbekommen, dass das Mitführen einer Warnapp definitiv verboten ist.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#45 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 23 Februar 2020 - 19:21

Bluey, ich finde dich unverschämt!

Leider gilt die die in Deutschland geregelte Meinungsfreiheit auch für Dich.... von daher ist es für mich völlig irrelevant was Du so „findest“...



#46 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.899 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 23 Februar 2020 - 20:45

Im Zusammenspiel mit der üblichen Massenabzocke wäre der volkswirtschaftliche Schaden immens wenn z.B. Firmen ständig mindestens 4 Wochen auf MA verzichten müssen, weil diese nicht mehr mobil sind.

Um den Niedergang der deutschen Wirtschaft und damit den Bankrott unseres Landes zu verhindern, hat die Regierung beschlossen, an den üblichen Massenabzockstellen vermehrt leicht erkenn- und interpretierbare Schilder aufzustellen, mit deren Hilfe vor dem Verlust der Mobilität gewarnt wird. Die für die deutsche Volkswirtschaft maßgeblich wichtigen Mitarbeiter erkennen diese Schilder und handeln entsprechend. Den zeitweiligen Verzicht auf die anderen Mitarbeiter verkraftet die Wirtschaft problemlos.
 

Spannend wäre ob der deutsche Michel es mal wieder duckmäuserisch akzeptieren würde oder sich endlich mal Widerstand forcieren würde - wenigstens in Form einer echtem Massennutzung von Warnapps.

Ich bin überzeugt, es wird schon in Kürze zu Massenprotesten kommen, gegen die die Demos gegen Stuttgart 21 ein Fliegenschiss in der Geschichte sind. Der deutsche Michel wird diese einschneidende Einschränkung seines quasi grundgesetzlich verbrieften Rechts auf Gesetzesübertretungen ohne ernstliche Folgen nicht hinnehmen!
 

Leider gilt die die in Deutschland geregelte Meinungsfreiheit auch für Dich.... von daher ist es für mich völlig irrelevant was Du so „findest“...

Erstaunlich, auf welchen Kommentar Du mit diesem Kommentar reagierst, und auf welchen nicht. Noch erstaunlicher, welches Demokratieverständnis hier ausgerechnet bei einer Mitarbeiterin in Staatsdiensten aufscheint. Und ja, ich weiß, der Beitrag hat inhaltlich null beizutragen zum Thema. Aber da Du angefangen hast...


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#47 Heintz

Heintz

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 23 Februar 2020 - 22:04

 

...wenigstens in Form einer echtem Massennutzung von Warnapps.

Du hast mitbekommen, dass das Mitführen einer Warnapp definitiv verboten ist.

 

 

Die mediale Blödmeldung der Woche, dass es de facto auch weiterhin egal ist, habe ich vernommen.

 

 

Im Zusammenspiel mit der üblichen Massenabzocke wäre der volkswirtschaftliche Schaden immens wenn z.B. Firmen ständig mindestens 4 Wochen auf MA verzichten müssen, weil diese nicht mehr mobil sind.

Um den Niedergang der deutschen Wirtschaft und damit den Bankrott unseres Landes zu verhindern, hat die Regierung beschlossen, an den üblichen Massenabzockstellen vermehrt leicht erkenn- und interpretierbare Schilder aufzustellen, mit deren Hilfe vor dem Verlust der Mobilität gewarnt wird. Die für die deutsche Volkswirtschaft maßgeblich wichtigen Mitarbeiter erkennen diese Schilder und handeln entsprechend. Den zeitweiligen Verzicht auf die anderen Mitarbeiter verkraftet die Wirtschaft problemlos.

 

Wäre ja sogar ein akzeptabler Ausgleich - die hinterhältige Abzocke wird zurückgefahren, Kontrollen an relevanten Stellen mit Ankündigung. Dort aber dann höhere Sanktionen.

Wird hier aber nie passieren



#48 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 758 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 24 Februar 2020 - 08:57

Vergleichsweise bezieht sich auf die Relation Anzahl der LKW und gefahrene Kilometer zu Anzahl der Kontrollen.

...es ist schon komisch, dass es immer wieder Leute gibt, die nach mehr und mehr Kontrollen rufen. Aber wenn Dir so sehr an einer allumfassenden und flächendeckenden Überwachung gelegen ist, warum siedelst Du denn dann nicht einfach nach Nordkorea um? Da dürftest Du doch voll und ganz auf Deine Kosten kommen.

 

Ich zitier mich mal selber:

 ...der große Quellen-@Biber zitiert sich jetzt schon selbst. Damit dürfte seine Unfehlbarkeit ja nun endgültig und unwiderruflich bewiesen sein. GRATULATION!

 

Sicher. Niemand, der nicht selber Polizist ist, weiß, was die Polizei so macht und tut und welche Aufgaben sie hat und so. Ist das eigentlich ein generelles Ego-Problem, daß Polizisten haben, ...

 ...es gibt immer wieder mal Typen, die über alles und jeden Bescheid (zu) wissen (glauben). Da spielt es absolut keine Rolle, dass andere für ihre berufliche Qualifikation mindestens eine, mitunter aber auch mehrere mehrjährige Ausbildungen oder gar ein Studium erfolgreich absolviert haben. Der @Biber braucht das natürlich alles nicht, schon klar!

 

Aber ich will Dir die Realität mal an einem kleinen Beispiel erklären: Nur weil Du - nach reichlich Biergenuss - schon mal ein kleines Lagerfeuer ausgepinkelt hast, bist Du noch lange kein Feuerwehrmann.

 

Bei der geringen Anzahl der von mir erlebten Kontrollen ...

 ...das ist natürlich Beleg genug, um davon unfehlbar auf die Allgemeinheit zu schließen...

 

Hast Du eine Statistik über die Anzahl der durchgeführten LKW-Kontrollen auf Autobahnen  ...

...wozu dann also überhaupt noch irgend eine Statistik? Du hast doch gerade eben noch den unwiderlegbaren wissenschaftlichen Beweis für zu wenig Kontrollen geliefert?!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#49 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 758 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 24 Februar 2020 - 09:08

Erstaunlich, auf welchen Kommentar Du mit diesem Kommentar reagierst, und auf welchen nicht. Noch erstaunlicher, welches Demokratieverständnis hier ausgerechnet bei einer Mitarbeiterin in Staatsdiensten aufscheint.

 ...ich finde hingegen erstaunlich, dass Du nicht wieder gleich die FlatEarther-Reichsbürger-Nazi-Deppenalternative-Rassisten-Keule rausgeholt hast. Wo bleibt Dein Kampfgeist?

 

Aber da Du angefangen hast...

...@Biber, DU BIST (M)EIN HELD!!!



Gruß
SilverBanditS

 

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."

André Gide (frz. Schriftstelle, 1869 - 1951)


#50 das Jann

das Jann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 757 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:H
  • Interests:Verkehrsüberwachung

Geschrieben 25 Februar 2020 - 19:02

https://www.ruhr24.d...g-13554848.html

 

Nach dieser Quelle wird immerhin die Punktegrenze nicht gesenkt.

 

Wobei die Verwarnungsgeldgrenze ja eigentlich bei 55 € liegt.


In dubio pro reo

Irgendwann erwischt es jeden mal