Zum Inhalt wechseln


Foto

Anhänger Blitzer Anfechtbar?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
68 Antworten in diesem Thema

#51 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 05 Januar 2020 - 23:39

@hartmut, ich habe noch keinen Schulbus in 3. Reihe oder auf dem Gehweg parken sehen.

 

Kleine Überlegungen: Grundschule, 3 Züge, 4 Jahrgänge, 22 Kinder pro Kasse. Wie viele PKW stehen kurz vor 8 vor der Schule? Wenn nur 4 Kinder pro Klasse mit dem Auto gebracht wurden ...


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#52 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 05 Januar 2020 - 23:53

Lieferst Du noch einen validen Beleg für Deine Aussage?

Warum sollte ich? Du kannst es ja offenbar genauso wenig widerlegen.

Und das

Das ändert nichts daran, daß es ausgesprochen unwahrscheinlich ist, daß ein allgemeiner Rückgang der Unfälle mit Kinder- / Jugendlichenbeteiligung stattfindet, die Unfallzahlen auf Schulwegen aber gleich bleiben oder gar steigen.

soll jetzt was sein? Doch wohl kein Argument, oder?!
 

Diese 'Feststellungen' dürften kurz nach der Einführung des Straßenverkehrs begonnen haben. Besondere Aktualität wäre zu belegen, was kaum gelingen dürfte.
 

"dürfte" .... "wäre" .... "dürfte".... Sag doch einfach, daß Du nichts weißt, nur spekulierst.

 

Der Klassiker. Aber Du hast natürlich völlig recht.

Genau. Wenn Du keine Argumente hast, begibst Du Dich gern mal in den Kindergarten. Nichts neues.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#53 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.690 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 06 Januar 2020 - 02:34

Egal, aus welcher Richtung die Busse kommen, die Kids werden immer direkt vor der Schule rausgelassen und müssen nicht die Straße überqueren.

 

 

Die Busse selber sind in Verbindung mit dicht am Randstein stehenden Kindern eine Gefahrenquelle. 

 

Nur: es gibt dort auch eine  Ampel, die ziemlich fix schaltet, wenn sie denn aktiviert wird. Aber man kann recht häufig beobachten, daß die Kids die 20 oder 30 m Umweg nicht mögen, lieber die Straße direkt überqueren wollen. Würden sie sich verkehrsgerecht verhalten, so wie man es ja grundsätzlich von jedem Verkehrsteilnehmer erwarten darf, würde  :50: auch hier völlig ausreichen.

 

 

 

Das ist auch bei Erwachsenen so, wie ich mit dem Beispiel Frau mit 2 Kindern hetzt über die Straße weil 50m bis zur Ampel doch sehr weit ist. Indirekt war in dem Artikel die Forderung, einen Fußgängerüberweg oder Fußgängerampel. Kinder haben im Verkehr noch nicht die Fähigkeiten wie Erwachsene, deshalb sollten sie dazu gebracht werden einen sicheren Schulweg zu gehen. Da sind die Eltern in Verantwortung. 

 

Im übrigen ist dort noch nie ein Unfall mit Schülern geschehen. Warum also  :30: ?!

 

 

:30: ist so simpel, versteht jeder. Geht ja schließlich um die Kinder. Ob es wirklich sinnvoll ist, wer fragt danach? Da wird falsche Sicherheit vorgegaukelt. 

 

Interessant in dem Zusammenhang ist, bei uns sind alle Unfälle mit Kinder in den letzten Jahren dort passiert wo  :z30: spezial angeordnet wurden. Beliebt die Kombi,  :z30: Fußgängerüberweg, Kinderfahrrad. Bus streift Schüler. Schüler bleibt am Bus hängen. Kind fährt mit dem Roller unter einem langsam fahrenden Lkw. 

 

Was die Unfallfolgen, sprich Statistik betrifft. Hier wird Körperverletzung vorgeworfen wenn das Kind oder Erwachsener ambulant ins Krankenhaus gebracht wird. Schwere Körperverletzung wenn der Patient stationär aufgenommen wird. Sieht dann u.U. so aus. Kind wird vom Fahrrad geschupst. Volles Programm NAW, Notarzt, Rettungshubschrauber. Am nächsten Tag spielt das Kind wieder mit seinem Fahrrad. 

 

MfG.

 

hartmut


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#54 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 12:12

@hartmut, Wo ist das Problem? Unklare Verletzung, Arzt fordert Hubschrauber an. Ist für mich absolut in Ordnung.

 

Das Schulbusse Kinder gefährden ist für mich neu, aber nicht auszuschließen. Das Eltern mit ihren Autos andere Kinder massiv gefährden kann man nahezu täglich beobachten.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#55 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.690 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 06 Januar 2020 - 13:16

@hartmut, Wo ist das Problem? Unklare Verletzung, Arzt fordert Hubschrauber an. Ist für mich absolut in Ordnung.

 

 

 

Welcher Arzt fordert den Hubschrauber an? Persönlich gehe davon aus, der Hubschrauber wird direkt von der Leitstelle angefordert. Flugstunden sind teuer, und werden nur bezahlt wenn jemand mitgenommen wird. Ein Argument wäre, hier gibt es keine Kinderstation. Insgesamt sind es auch nur Unternehmen die Gewinn erwirtschaften müssen. 

 

War ja bei der Untersuchung nicht dabei, denke aber das ein Notarzt schon die Schwere von Verletzungen einschätzen kann. 

 

Das Schulbusse Kinder gefährden ist für mich neu, aber nicht auszuschließen. Das Eltern mit ihren Autos andere Kinder massiv gefährden kann man nahezu täglich beobachten.

 

 

Busse haben schon immer ein erhöhtes Gefährdungspotential. Beliebt ist ja, Kinder die an einer Haltestelle vor dem Bus die Straße überqueren. Deshalb ja die Regeln wie an der Haltestelle an einem Bus vorbei gefahren werden darf. 

 

Es gibt an manchen Haltestellen Geländer, so das nur einzeln in den Bus gestiegen werden kann. Haltebuchten werden entfernt so das Busse auf der Fahrbahn halten müssen. Entschleunigt den Verkehr. 

 

MfG.

 

hartmut


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#56 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 14:04

Ach Hartmut, die Leitstelle ist weit weg. Die Entscheidung Krankenwagen oder Hubschrauber wird in der Regel vor  Ort getroffen.
Es gibt auch den Sonderfall, das die Rettungssanitäter einen Notarzt zwingend anfordern, aber keiner in der Nähe verfügbar ist. Dann kommt der mit dem Hubschrauber. Ich verstehe immer noch nicht das Problem.

 

Ich kenne nur Schulbusse die so parken / halten das ein überqueren der Straße an der Schule nicht erforderlich ist. 


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#57 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.690 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 06 Januar 2020 - 19:41

Ach Hartmut, die Leitstelle ist weit weg. Die Entscheidung Krankenwagen oder Hubschrauber wird in der Regel vor  Ort getroffen.
Es gibt auch den Sonderfall, das die Rettungssanitäter einen Notarzt zwingend anfordern, aber keiner in der Nähe verfügbar ist. Dann kommt der mit dem Hubschrauber. Ich verstehe immer noch nicht das Problem.

 

 

 

Wo die Leitstelle sitzt ist völlig irrelevant. Wünschenswert sind aber Ortskenntnisse. 

 

Was gebraucht wird entscheidet im Prinzip derjenige wo die Informationen an die Leitstelle übermittelt. Da werden schon während dem Anruf die Einsatzkräfte beauftragt. Vor Ort geht da nichts mehr. Das einzige was geht ist, der Nothelfer bekommt ein Erster Hilfe Kurs per Telefon. Kann man lustig finden, muss es aber nicht.

 

Ich kenne nur Schulbusse die so parken / halten das ein überqueren der Straße an der Schule nicht erforderlich ist. 

 

 

Da gibt es bei uns eine Haltestelle, da müssen die Schüler durch einen Donaupark, eine Straße überqueren, durch den Stadtgarten und noch eine Straße. Kann ja sein, die wohnen auf der anderen Straßenseite. Ziel ist ja nicht nur die Schule.

 

MfG.

 

hartmut 


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#58 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 19:52

@hartmut, ich gehe wie immer von den Verhältnissen einer Großstadt aus. Sanitäter sind nach max. 8 Minuten vor Ort. Und Entscheiden wird vor Ort.

 

Ich spreche auch nur von Schulbushaltestellen vor Schulen. 


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#59 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 06 Januar 2020 - 19:59

@hartmut, ich gehe wie immer von den Verhältnissen einer Großstadt aus. Sanitäter sind nach max. 8 Minuten vor Ort. Und Entscheiden wird vor Ort.

Leider, und das ist jetzt nicht als Vorwurf an Dich, sondern generell gemeint, geht man offenbar in allen Bereichen und im Wesentlichen von den Verhältnissen einer Großstadt aus. So auch im Bereich des Klimaschutzes mit all seinen Problemen und Facetten. Man bekommt das Gefühl, daß die Landbevölkerung der Regierung und Opposition so ziemlich egal ist. Denn all die schönen Lösungen sind auf die Verhältnisse einer Großstadt hin ausgerichtet, auf dem Land aber völlig unbrauchbar. Aber das ist ja egal. Das wird dann mit Kommentaren wie "Wo ein Wille, da ein Weg" weggewischt. Schade, daß man solche Totalignoranten nicht sofort abstrafen kann.

 

BTW: max 8 Minuten sind auf dem Land reines Wunschdenken. Da ist man schon froh, wenn 15 Minuten realisiert werden.


  • Zöllner gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#60 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.690 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 06 Januar 2020 - 21:00

Der Rettungsdienst ist hier scheinbar nach 7Minuten vor Ort, maximal 15Minuten wenn es irgendwo außerhalb ist. Es kann nicht in jedem Dorf ein RW. NAW, Notarzt mit Besatzung stationiert werden. 

https://www.baden-wu...eroeffentlicht/

 

Es ändert aber nichts, die Leitstelle fragt die Informationen vom Anrufer ab, und nur danach geht es was für Rettungsmittel losgeschickt werden. 

 

Bei uns sind die Notärzte idR. Chirurgen aus dem Krankenhaus, mehr wie ein Notarzt dürfte schwierig sein. Auch die Anzahl von Besatzungen von RTW und NAW sind beschränkt. Ein zweiter Notfall wird zum Problem. 

 

Insgesamt gehe ich mal davon aus, die Zeiten werde länger wenn der Verkehr weiterhin so behindert wird. Wir haben eine Freiwillige Feuerwehr mit einem sehr guten Ruf. Die Feuerwehrleute haben immer mehr Probleme schnell zur Feuerwache zu kommen.

 

MfG.

 

hartmut


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#61 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 21:01

@Bluey, ich kann immer nur von meiner Erfahrung ausgehen. Ich habe noch nie auf dem Land gelebt.

Im Skiurlaub hatte ich Unfall. Hilfe kam sehr schnell, aber ich wurde gefragt, Helicopter oder Akia zum Abtransport. 

Als ich vor etlichen Jahren in dem Gebiet eine verunglückte Sifahrerin fand hat der angeforderte Mitarbeiter/ Sanitäter der Seilbahngesellschaft keine Sekunde gezögert, einen Hubschrauber anzufordern.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#62 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 21:16

Hallo Hartmut, natürlich gibt es bei uns in nahezu jedem Stadtteil eine Freiwillige Feuerwehr. Aber auch eine Berufsfeuerwehr mit ca. 700 Mitarbeitern. An vielen Krankenhäusern sind Rettungswagen fest stationiert. Weitere Wagen stehen in den Feuerwachen.

Im Notfall kommt Hilfe aus der Nachbarstadt. 


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#63 KlausK

KlausK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.220 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Braunschweig

Geschrieben 06 Januar 2020 - 22:03

NRW gibt sich selbst die bundesweit kürzesten Hilfsfristen, in anderen Bundesländern sind sie teilweise doppelt so lang und werden trotzdem nicht geschafft (erfüllt heißt in 95% aller Einsätze).



#64 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 Januar 2020 - 23:16

NRW gibt sich selbst die bundesweit kürzesten Hilfsfristen, ...

 

Das kann sein. Gefordert ist z.Z. 8 Minuten, an jedem Punkt der Stadt.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#65 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.655 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 Januar 2020 - 08:26

Hartmut


Woher kennst du dich auf Leitstellen aus?


Richtig ist, dass Leitstellen natürlich die Lage bewerten und dementsprechend bestimmte Kräfte entsenden.
Richtig ist aber auch, dass von vor Ort entschieden wird.

Ist der Notruf so dass für die Leitstelle Notarzt und Hubi erforderlich sind, schickt sie das los.
Ist vor Ort so, dass NA nicht erforderlich ist, wird abbestellt - andersrum kann von vor Ort auch NA, Hubi, Feuerwehr und was man noch braucht nach bestellt werden.

#66 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.690 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 07 Januar 2020 - 08:42

Hartmut


Woher kennst du dich auf Leitstellen aus?

 

 

Ähm, könnte sein, daran das ich meinen Zuvieldienst beim DRK geleistet habe. Und danach, wenn es personell mal eng war, gefahren bin. 

 

MfG.

 

hartmut 


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#67 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.805 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 10 Januar 2020 - 21:58

Warum sollte ich?

Ich dachte, das wäre schon lange und endgültig geklärt: wer behauptet, der belegt.
 

Du kannst es ja offenbar genauso wenig widerlegen.

Muß ich auch nicht, aber das weißt Du ja auch. Aber ansonsten hast Du natürlich recht. Ich kann nur Zahlen für einen Gesamtwert vorweisen, die einen Rückgang belegen. Das sind dann immerhin schon mal ein paar mehr Zahlen als Deine, also als gar keine.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#68 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 11 Januar 2020 - 00:36

Ich dachte, das wäre schon lange und endgültig geklärt: wer behauptet, der belegt.

Ja, Du und Dein Denken. Wenn Du das Gegenteil behauptest, darfst Du das gern belegen. Was ich Dir belege, entscheide ich selbst. Gewöhn Dich einfach dran.
 

Muß ich auch nicht, aber das weißt Du ja auch. Aber ansonsten hast Du natürlich recht. Ich kann nur Zahlen für einen Gesamtwert vorweisen, die einen Rückgang belegen. Das sind dann immerhin schon mal ein paar mehr Zahlen als Deine, also als gar keine.

Stimmt. Mußt Du nicht, kannst Du offensichtlich auch nicht. Deine Zahlen für einen Gesamtwert interessieren mich nicht.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#69 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.805 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 11 Januar 2020 - 19:22

Wenn Du das Gegenteil behauptest, darfst Du das gern belegen.

Solange Du nicht mal den Anschein eines Versuches unternimmst, für Deine Thesen auch nur den Hauch einer wenigstens halbwegs soliden Grundlage zu liefern, kann es kein Gegenteil und deshalb auch keine Notwendigkeit geben, irgendwas davon zu belegen.
 

Was ich Dir belege, entscheide ich selbst. Gewöhn Dich einfach dran.

Nö. Ich muß mich nicht daran gewöhnen, daß (auch) Du hier irgendwas raushaust, für das es keine Grundlage gibt oder was schlicht nicht stimmt und frei erfunden ist. Ich muß nur akzeptieren hinnehmen, daß Du wilde Behauptungen, Verallgemeinerungen und Falschbehauptungen für einen angemessenen Diskussionsstil hältst.
 

Mußt Du nicht, kannst Du offensichtlich auch nicht.

Das unterscheidet uns: Du mußt, um ernstgenommen zu werden, kannst es aber zweifellos nicht.
 

Deine Zahlen für einen Gesamtwert interessieren mich nicht.

Das ist nicht sonderlich verwunderlich. Schließlich zeigen diese Zahlen eine Entwicklung, die mit Deiner unbelegten und unbelegbaren Behauptung nicht mal unter den wildesten argumentativen Verrenkungen in Deckung zu bringen ist.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.