Zum Inhalt wechseln


Foto

Ladungssicherung - Ohne Worte


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
55 Antworten in diesem Thema

#51 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.455 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 22 Juli 2019 - 20:52

Eine Betrachtung fehlt jedoch

- 35 StVO



Wobei ich mit dem Transport von Fliegerbomben und damit notwendigen Verzicht auf Ladungssicherung nicht vertraut bin

#52 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.095 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben Gestern, 09:59

In der Angelegenheit habe ich erneut das Regierungspräsidium Darmstadt angeschrieben und um Klärung des Gewichtes der auf dem Foto abgebildeten Bombe gebeten.

Gerade kam die Antwort:

Sehr geehrter Herr .......,

 

es handelt sich um ein Archivfoto auf der eine 50 kg/100 lb Bombe zu sehen ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
 

Dezernat I 18 - Kampfmittelräumdienst

 

So ist das mit den Medien, ob das alles stimmt, was die so berichten ?

Da freue ich mich, weil sogar Biber mir zustimmte....(Ironie aus)



#53 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 497 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben Gestern, 10:06

Sind so etwas dann eigentlich auch Fake-News???



Gruß
SilverBanditS

#54 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.697 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben Gestern, 11:49

Nö. Die Nachricht stimmt.
Für eiñen eigenen Fotografen hat das Geld der Zeitung nicht gereicht.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#55 Welle03

Welle03

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben Gestern, 14:15

Solche Fotos werden doch häufig gleich in mehreren Lokalblättchen verwendet. Also nichts ungewöhnliches. :)



#56 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.075 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben Gestern, 20:06

Die Übergänge vom Praktikantenjournalismus zum Billigjournalismus bis hin zur Lügenpresse sind fließend. Seriöserweise müßte ein Archivbild - hier sogar Copyright hr - entsprechend gekennzeichnet sein. Ebenso wie beim Billigjournalismus meist üblich, wenn gekaufte stock-pictures verwendet werden, klassisch legendär die Bilder "Drängler" und "Tempolimit". Hier im Fall schreibt hr "...die entschärfte Bombe". Vielleicht gibt es ja noch andere Bilder vom Geschehen, wo Sprengmeister B. eine andere Frisur hat oder andere Kleidung trägt oder gar nicht dabei ist ;) .

 

 

Foto aus www.schwaebische.de; "Die 250-Kilogramm-Bombe konnte entschärft werden (Foto: Stadt Friedrichshafen)", 22.07.19; Hervorhebung durch mich.

 

 

Die Ratschen auf der linken Seite, sind beide offen - also auch nicht viel besser, wie in Frankfurt.

 

@faun89: Ich gehe mal im besten Fall von einer schwäbischen Qualitätsarbeit :D  aus, daß der schwäbische Kampfmittelbeseitigungsdienst von einem echten Fotografen der Stadt Friedrichshafen gerade beim Verzurren vom Rollwagen gestört wurde, sprich das Kuddelmuddel dort nicht final ist. Auch der eine Gurt (verdreht) scheint noch ohne Spannung zu sein. Und es dürfte ein richtiger schwäbischer Tüftler gewesen sein, der solch einen süßen Rollwagen konstruiert hat. Gut, könnte auch von einem Spezialwagenhersteller sein, welcher bundesweit verkauft und föderalistischen Ladungssicherungswettbewerb der Kampfmitttelbeseitigungsdienste ehrenwert verhindern möchte ;) , außer ein Bundesland knausert mit Eigenbastellösungen ;) .

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher