Zum Inhalt wechseln


Geblitzt In Holland


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Alparslan2552_*

Gast_Alparslan2552_*
  • Guests

Geschrieben 15 Januar 2019 - 18:06

Hallo, und zwar wurde ich zwischen dem 31.12.18 und dem 01.01.19 in Holland 4 mal geblitzt. Einmal mit 23km/h , 24km/h , 41km/h und 60km/h Überschreitung nun liegen mir 4 Briefe mit insgesamter Strafe von über 1000 vor, 2 auf Deutsch, 1 auf teils Deutsch und Niederländisch und einer komplett auf Niederländisch. Ich habe nun die Beweisfotos angefordert da in den Niederlanden ja hauptsächlich von hinten geblitzt wird. Meine Frage ist nun ob es sich lohnt diese Strafe zu umgehen bzw. Widerspruch einzulegen?

Vielen Dank im Vorraus.

#2 Heintz

Heintz

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 15 Januar 2019 - 22:59

Wenn du schon schreibst dann doch gleich mit richtigem Widerspruch per Einschreiben.

Falls sich das Bundesamt für Justiz melden sollte (nur bei NL überhaupt wahrscheinlich) bist du schon aus dem Schneider.



#3 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.255 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 19 Januar 2019 - 08:40

Moin Moin

 

 

... wurde ich zwischen dem 31.12.18 und dem 01.01.19 in Holland 4 mal geblitzt.

:cheer:  :kopfschuettel:

 

 

Meine Frage ist nun ob es sich lohnt diese Strafe zu umgehen 

Lohnt sich ganz bestimmt.

Die 1000 Euro kannst du besser bei deutschen Blitzern abdrücken.

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."