Zum Inhalt wechseln


Foto

Was Haltet Ihr Von Donald Trumps Seine Politik?

30.01.17

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
873 Antworten in diesem Thema

#1 Balanceisten

Balanceisten

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 30 Januar 2017 - 04:38

Was haltet Ihr von Donald Trumps seine Politik?

 


  • JolynDoock, Richardwow, Ellisgueva und 5 anderen gefällt das

#2 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.032 Beiträge

Geschrieben 30 Januar 2017 - 07:34

Nichts, der ist ein A.. loch. Zum ersten: Wer Milliardär wird, muss andere kräftig über den Tisch gezogen haben. Also den Reichtum auf Kosten und der Arbeitsleistung anderer geschaffen haben.Zum anderen hat er null politische Erfahrung, was für ein Amt als Bürgermeister vielleicht noch tragbar wäre. Aber als Chef der größten Nation?

 

Dann rennen ihm noch die Mitarbeiter aus den Ministerien weg.. wo soll das enden?

Die Politik der Zölle und der einer "Mauer" sind politische Mittel, die schon vor 100 Jahren probiert wurden, und die nichts gebracht haben.

Er wird noch einen Realitätsschock erleiden, wenn die Dinge nicht so laufen, wie er sich das vorstellt.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#3 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.658 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 30 Januar 2017 - 09:00

Von Trump seine halte ich ähnlich viel wie von Erdogan seine oder Merkel ihre...


  • ElDiablo gefällt das

#4 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 Januar 2017 - 12:24

Naja, Merkel ihre geht ja noch....


... bedenklich finde ich, dass freie Wahlen den Brexit vollbracht haben, Trump an die Macht gebracht haben, dass kein deutscher Politiker anerkennt warum Putin und Erdogan funktionieren, dass die AFD soviele Stimmen ethalten hat, dass Amri mit 14 Identitäten sich frei bewegen konnte, dass ein Mörder nicht gefasst werden kann, weil die Polizei die Mautdaten nicht auswerten darf


... vermutlich wurde Trump genau desswegen gewählt; weil vieles, auch in USA, unverständlich ist

Nett wäre, wenn ein deutscher Politiker mal sagt, dass er oder sie bei Entscheidungen an die deutschen Interessen denkt. Aber er würde dann ans Nazi beschimpft. America first finde ich beindruckend von Trump.
Die Missachtung det Religionsfreiheit und Toleranz, sowie die Vorverurteilung einer kompletten Religionsgemeinschaft geht gar nicht. Jedoch finde ich den Ansatz selber zu bestimmen, wer das Land betritt für gut. Blöd nur, wenn man dabei vergisst, dass die USA ein Einwanderungsland sind. Was sagen die Indianer dazu, dass Imigranten das Land verlassen sollen.

Die Außenpolitik zu Mexiko ist falsch, zu Putin scheint er jedoch eine Anerkennung zu haben. Die Forderungen an die Nato sind begründet.

Trump hat nicht ganz unrecht, jedoch fehlt im Feingefühl.

Zur Verteidigung der Amis, sie hatten nur die Wahl zwischen Pest und Cholera

#5 gerre

gerre

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.687 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:die Industriegesellschaft
  • Interests:Freiheit und Technik

Geschrieben 30 Januar 2017 - 18:54

Zum anderen hat er null politische Erfahrung, was für ein Amt als Bürgermeister vielleicht noch tragbar wäre.

Warum fällt mir da nur gleich der Name Würselen ein? :huh:  Der Ex-Bürgermeister dieser Gemeinde drückte sich gestern schon sehr ähnlich wie Trump aus.

 

Von Trump seine halte ich ähnlich viel wie von Erdogan seine oder Merkel ihre...

Nun ja, zwischen Merkel und Trump besteht schon ein großer Unterschied. Obwohl ich Merkels Politik des angepaßten sich durchmoderierens auch nicht für gut halte.


J.M.Keynes: "Auf lange Sicht sind wir alle tot."


#6 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 Januar 2017 - 19:18

Naja, Merkel, sie regiert. Und da ist überlegtes Handeln doch sinniger als hohle Phrasen, die toll klingen, den Zahn auf den Schmelz treffen und sich nicht umsetzten lassen


Guantanamo: Barrack wollte es schließen, scheiterte an der Realpolitik
Einreise Stopp: klingt zwar nach viel, jedoch zeigt sich an allen Ecken und Geraden und Flächen immer mehr was da alles dran hängt und nicht geht

Putin und Erdogan setzen ihre Gedanken tatsächlich um... nur ist die Opposition, Parlament, Vetfassunggerichte und die Presse dort auch stark eingeschränkt - mal vorsichtig formuliert


Und Merkel? Die regiert, lenkt, leitet, verwaltet. Sie ist Regierungschefin und macht ihre Arbeit. Sie stellt sich nicht selbst dar, sie wird kein Medienstar... sie macht das wofür sie ungefähr 18.000 Euro bekommt: sie leitet verantwortlich die Regierung von Deutschland

#7 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 30 Januar 2017 - 21:23

Deutschland ist nicht in der Position, den USA oder deren Präsidenten Vorschriften zu machen. Die wirtschaftliche Abhängigkeit ist vielen Politiker nicht bewusst - es gibt jede Menge Firmen in Deutschland, die vom Goodwill der USA abhängig sind.

Schade, einige Politiker waren sich im Vorfeld der Wahl dort einfach zu sicher, und haben unnötig Porzellan zerschlagen, u. a. Steinmeyer, der im Außenamt jetzt nicht mehr tragbar wäre. Ob ein Amateur wie Gabriel das beherrscht, wage ich zu bezweifeln. Um Churchill zu zitieren: Ein Diplomat ist ein Mann, der zweimal nachdenkt, bevor er nichts sagt.



#8 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 Januar 2017 - 21:38

Naja... die Ära Trump wird kürzer werden, als regulär und dann wird der Nachfolger vielmSorry sagen

#9 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 30 Januar 2017 - 21:49

@Blaulicht

Ich wette eine Kiste Krombacher (20X05 Ltr) dagegen.



#10 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 Januar 2017 - 22:21

Wir werden es sehen

#11 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 31 Januar 2017 - 00:06

Finde ich gut die Idee, verfolgte Christen als Flüchtlinge zu bevorzugen.

http://www1.cbn.com/...ity-as-refugees


Gewalt ist die letzte Zuflucht der Unfähigen - Salvor Hardin
Der Tausendjahresplan; von Asimov, Isaac

Nichts kuriert Einbildung besser als eine plötzliche Dosis Realität.

#12 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 31 Januar 2017 - 08:42

totaler Quatsch!

 

 

Wenn man mal ehrlich ist, so ist es doch so dass Toleranz und Religionsfreiheit ein wesentliches Gut unserer Gesellschaft sind.

 

Es gibt Länder, die ein anderes Verständnis von Demokratie, von Trennung Religion und Staat haben. Das ist in Ordnung. Soll doch jedes Land machen, was es will. In den VAE herrscht der mit dem größten Ölfeld und allen geht es gut. In China wird Google zensiert und mal ehrlich, wer will denn sagen, dass das so falsch sei? 

 

Wer gibt uns das Recht unsere Ansichten über die anderer Länder zu stellen? Vielleicht ist die Verbindung von Staat und Religion das Richtige? Was wird mit uns nach dem Leben passieren? Werden wir uns für den Frevel unserer Staatsform rechtfertigen müssen?

 

Kann alles dahinstehen.

 

Ein Gruppe, IS, will einen Gottesstaat erschaffen. Was machten den die Auswanderer mit dem Land der Indianer? Oder Australien, Neuseeland, Kolonien in Afrika und Indien. Hat sich Russland friedlich gefunden? Wo lebt das Volk der Perser? Wo ist das Land der Kurden? Oder der Indianer.

 

Jedoch bedroht IS uns, in unserem Land. IS tötet unsere Staatsbürger, die nach unseren Werten, unseren Vorstellungen in unserer freien, demokratischen, toleranten Welt leben. Das ist ein Grund zu sagen, dass wir uns schützen müssen. Nicht in dem man alle Muslime verurteilt und nicht in unser Land lässt; jedoch in dem sich aktiv dem IS entgegenstellt. In dem man der Armee der vereinigten toleranten und freien, durch IS Terroristen bedrohten, Länder in einen Kriegseinsatz gegen IS sendet. Und IS solange bekämpft, bis wir in unserem Land wieder frei und sicher leben können. 



#13 Sebbo

Sebbo

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 31 Januar 2017 - 15:35

Ich kann nicht sagen, was ich von seiner Politik halte.
Sie ist einfach mal komplett anders. Vieles ist wirklich totaler Humbug.
Aber für mich sind die Medien und viele unserer Politiker zu heuchlerisch und haben eine Doppelmoral.
Obama bekommt einen Friedensnobelpreis? Wofür? Dafür, dass er in 8 Jahren Amtszeit Bombem über sieben Länder fallen ließ?
Dafür, dass durch False Flag Aktionen immer mehr Kriege entstanden? Die Politiker in der EU einfach nur zusehen bzw. auch die Taschen aufmachen und abkassieren?
Dafür, dass man Griechenland melkt wie eine Kuh?
Nobody is perfekt, aber Trump so zu verteufeln finde ich auch nicht richtig. Man muss es akzeptieren wie es ist und versuchen für sich einen Weg zu finden, am besten damit klar zu kommen - friedlich natürlich



#14 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.987 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 31 Januar 2017 - 17:46

Moin Moin

 

 

Zum anderen hat er null politische Erfahrung, 

Die USA hatten schon Erdnußfarmer und Schauspieler als Chef - da ist so ein Milliardär doch mal ne "Bereicherung"

 

 

 

Von Trump seine halte ich ähnlich viel wie von Erdogan seine oder Merkel ihre...

Mußt du dem Balanceisten seine Frage so veräppeln?

 

 

 

die Ära Trump wird kürzer werden, als regulär 

Ich denke auch, das er per Attentat gestürzt wird.

 

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#15 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.407 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 31 Januar 2017 - 18:31

Nicht Kaiser hat die Macht, der wo den Kaiser macht hat die Macht.

 

Meine Hoffnung ist, die Kaisermacher entmachten den Kaiser, und der Kaiser ist nur noch Dekoration. Dann sieht man weiter.  

 

MfG.

 

hartmut


Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#16 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 31 Januar 2017 - 22:18

Was haltet Ihr von Donald Trumps seine Politik?

Du bezeichnest das, was er bisher abgeliefert hat, als Politik?

 

Finde ich gut die Idee, verfolgte Christen als Flüchtlinge zu bevorzugen.

Warum?
 

 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#17 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 01 Februar 2017 - 08:58

Finde ich gut die Idee, verfolgte Christen als Flüchtlinge zu bevorzugen.

Warum?

 

Mandelkernkomplex. Leichter integrierbare Personengruppe, von der auf Grund der Erziehung zu erwarten ist sich an bestehende Regeln zu halten.


  • Zöllner gefällt das
Gewalt ist die letzte Zuflucht der Unfähigen - Salvor Hardin
Der Tausendjahresplan; von Asimov, Isaac

Nichts kuriert Einbildung besser als eine plötzliche Dosis Realität.

#18 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 01 Februar 2017 - 19:17

Ach, und ich dachte, es ginge bei der Aufnahme von Flüchtlingen um Menschen und deren Schicksale. Im übrigen gibt es auch bei den Menschen, die sich als Christen bezeichnen, jede Menge unterschiedliche Ansichten darüber, wie man als Christ zu leben hat, gerade in den USA, und das sind nicht mal Flüchtlinge. Und wenn ich mir hier in Deutschland z.B. ansehe, welche Vorstellungen so mancher Deutschrusse hat, bezweifle ich, daß die leicht integrierbar sind.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#19 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 01 Februar 2017 - 23:32

Falsch gedacht und Thema verfehlt.  Aus leichter integrierbar wird in der Antwort ein leicht integrierbar. Außerdem werden Flüchtlinge mal wieder mit der bereits vorhanden Problembevölkerung verglichen, anstatt von der vorhandenen Gesamtmenge der Flüchtlinge die leichter integrierbaren zu selektiern.

Da gibt es über 9 Millionen Schicksale. Die könnte man ja alle nach Amerika einfliegen lassen.

 

In Afrika spielt sich eine humanitäre Katastrophe ab

01.02.2017 - 12:29 Uhr

Syrien, Irak und Afghanistan bestimmen die Schlagzeilen. Im Schatten dieser Konflikte spielt sich aber in Nigeria eine Katastrophe ab.

...9,2 Millionen Menschen in der Region um den Tschadsee dringend auf Nahrung und Wasser angewiesen. Rund eine halbe Million Kinder leiden nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) unter Mangelernährung. ...

 


Gewalt ist die letzte Zuflucht der Unfähigen - Salvor Hardin
Der Tausendjahresplan; von Asimov, Isaac

Nichts kuriert Einbildung besser als eine plötzliche Dosis Realität.

#20 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 02 Februar 2017 - 08:31

- Reisen in alle Länder der Welt sollte den Bürgern doch erlaubt sein

 

- Katastrophen, Hunger und Armut sind schlimm. Da müssen die reichen Länder helfen. Jedoch werden die reichen Länder arm, wenn man man alle hungernden Menschen aufnimmt. 

 

- Menschen deren Leben in einem Land wegen der Wahrnehmung elementaren Menschenrechte bedroht sind, muss man aufnehmen und Schutz bieten

 

- Zuwanderung und Flucht sollte man trennen. Zuwanderung ist wichtig, sollte aber nach anderen Kriterien betrachtet werden als die Aufnahme von Flüchtlingen. Flüchtlinge sind keine Zuwanderer.

 

Was Trump jetzt überspitzt ist hier zu weich gespült.



#21 only Diesel

only Diesel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 331 Beiträge

Geschrieben 02 Februar 2017 - 12:26

Dann erklär mal warum bei uns immer und immer wiederholt wird man müsse die Flüchtlinge integrieren wenn sie doch gar keine Zuwanderer sind!?  



#22 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 02 Februar 2017 - 17:29

Es sind jede Menge Institutionen, Anwälte, Firmen, die an der ganzen Angelegenheit gutes Geld verdienen. Denen ist es egal, was es kostet.

Und in der hiesigen Zeitung stand dann noch, die Wirtschaft würde durch die Flüchtlinge deutlich angekurbelt. So gehen eben Milchmädchenrechnungen.

Wenn wir uns täglich gegen Bezahlung gegenseitig die Haare schneiden, steigen die Geldumsätze auch kolossal an. Aber ist das sinnvoll ?


  • gery41 gefällt das

#23 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 04 Februar 2017 - 19:53

Falsch gedacht

Aus Deiner Sicht. Genauso hatte ich mir das gedacht.
 

und Thema verfehlt. Aus leichter integrierbar wird in der Antwort ein leicht integrierbar.

Stimmt, da ist mir bedauerlicherweise ein er abhanden gekommen. Mein Flüchtigkeitsfehler andert aber am Inhalt nichts.
 

Außerdem werden Flüchtlinge mal wieder mit der bereits vorhanden Problembevölkerung verglichen

Nö. Da wird nur anhand bereits vorhandener zugewanderter und von hier stammender Christen gezeigt, wie unzutreffend der Glaube ist, irgendwelche Menschen, die sich als Christen bezeichnen, seien leicht(er) integrierbar als irgendwelche anderen Menschen.
 

anstatt von der vorhandenen Gesamtmenge der Flüchtlinge die leichter integrierbaren zu selektiern.

Ja, beim selektieren können wir Deutschen ja auf jede Menge Erfahrung zurückblicken.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#24 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.032 Beiträge

Geschrieben 05 Februar 2017 - 12:49

Nachdem ja nun ein Gericht Trumps Einreiseverbot für ausgewählte Staaten gekippt hat, bis ich gespannt wie Trump mit den Gerichten bzw Richtern umgeht.  Wie wir aus der Türkei wissen, kann man leicht in Versuchung geraten, doch einfach mal unliebsame Richter abzusetzen, und nur genehme Zeitgenossen auf das Richteramt zu heben.

 

Meine Hoffnung ist, dass Trump diesen Weg nicht geht. Behalte ich Recht?


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#25 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 05 Februar 2017 - 18:25

zum einen kann man wohl aufgrund der Kürze seiner Amtszeit noch keine verifizierbare Aussage treffen, inwieweit seine Politik den USA nützt oder schadet ... Vorschusslorbeeren wie Kriegstreiber und Friedensnobelpreisträger Obama bekam er auf jeden Fall nicht.

 

Was er macht ... das was er vor seiner Wahl versprochen hat.

 

Wenn er der Ansicht ist, eine Mexico-Mauer würde die Kriminalität bekämpfen, ein Einreisestopp von Menschen anderer Kultur, Religion und Bildungsniveau würde die USA weiterbringen ... dann sollte er das tun ... dafür wurde er demokratisch gewählt.

 

Ich sehe in Trump nur einen Vorreiter, wie es bei uns laufen wird.

Auch D kann den Zustrom von Flüchtlingen nicht ewig schultern, auch wir werden irgendwann einen Hardliner als BK bekommen, wenn nicht dieses Jahr dann 4 Jahre später



#26 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 06 Februar 2017 - 08:13

Mit einem Hardliner meinst du dann jemanden der Grund- und Menschenrechte nicht achtet?



#27 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Februar 2017 - 18:05

mit Hardliner meine ich jmd. der Kriegsflüchtlinge für die Dauer des Krieges aufnimmt und später wieder zurückschickt.

Und der eine illegale Einreise mit allen Mitteln unterbindet.

 

Eigentlich es gar kein Hardliner, nur jmd. der Recht und Gesetz umsetzt.



#28 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.032 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2017 - 18:11


 

Eigentlich ist er gar kein Hardliner, nur jmd. der Recht und Gesetz umsetzt.

Das sah das Gericht aber genau anders und hat das Einreiseverbot aufgekündigt.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#29 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 06 Februar 2017 - 19:25

Die USA wollen nicht nur keine Flüchtlinge aufnehmen, sondern alle aus bestimmten Ländern, trotz Greencard oder minderjährigen Kindern, die US Bürgernsind, due Einreise untersagen.

#30 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 06 Februar 2017 - 20:11

mit Hardliner meine ich jmd. der Kriegsflüchtlinge für die Dauer des Krieges aufnimmt und später wieder zurückschickt.

Und der eine illegale Einreise mit allen Mitteln unterbindet.

 

Eigentlich es gar kein Hardliner, nur jmd. der Recht und Gesetz umsetzt.

Du hast keine Ahnung, was genau Trump da angeordnet hat, gell?
 


  • Blaulicht gefällt das

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#31 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Februar 2017 - 20:26

Die USA wollen nicht nur keine Flüchtlinge aufnehmen, sondern alle aus bestimmten Ländern, trotz Greencard oder minderjährigen Kindern, die US Bürgernsind, due Einreise untersagen.

 

genau,

laut meinen letzten Informationen müssen Greencard-, Visa-, und Doppelpassbesitzer weiterhin aufgenommen werden.

Das hat aber noch lange nix mit der Aufnahme Illegaler zu tun, á la Merkel: nun sind sie halt mal hier.

 

Und nehmt doch bitte mal zur Kenntnis: das ewige Vorbeiregieren am Volk durch Präsidenten, Bundeskanzler oder Entscheidungen der Gerichte wird irgendwann ein Ende haben.


  • Zöllner gefällt das

#32 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Februar 2017 - 21:23

 

mit Hardliner meine ich jmd. der Kriegsflüchtlinge für die Dauer des Krieges aufnimmt und später wieder zurückschickt.

Und der eine illegale Einreise mit allen Mitteln unterbindet.

 

Eigentlich es gar kein Hardliner, nur jmd. der Recht und Gesetz umsetzt.

Du hast keine Ahnung, was genau Trump da angeordnet hat, gell?
 

 

 

hey Biber,

nachdem ich einige Beiträge von Dir mal überflogen habe, eine Frage: hast Du auch noch etwas anderes zu bieten als systemkonformes Geschwätz, eine eigene Meinung zum Beispiel?

Oder siehst Du Dich als den neuen Seibert?


  • gery41 gefällt das

#33 gery41

gery41

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.918 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Autos,meine Arbeit*gg*,Formel I...

Geschrieben 07 Februar 2017 - 03:42

Kleine Information für dich.

@Biber ist in Wirklichkeit ein armer Hund welcher in der anonymen Welt des Netzes den Krösus darstellen will.

Mit der Realität des wirklichen Lebens konfrontiert zieht er erbärmlich seinen Schwanz ein.

Daher am Besten ignorieren, ist bei solch einer bedauernswerten Gestalt das Einfachste.

Also von diesem Typen hier nicht abschrecken lassen, einfach am Ar*** vorbeigehen lassen.

 

Gruss gery41


Ein echter Niederösterreichischer Mostviertler

#34 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.203 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 07 Februar 2017 - 20:55

@Biber ist in Wirklichkeit ein armer Hund welcher in der anonymen Welt des Netzes den Krösus darstellen will.


Gruss gery41

Das sagt gerade der Richtige! In der relativen Anonymität des Internets eine große Klappe riskieren kannst Du gut! Und den Krösus macht Dir keiner streitig.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#35 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 07 Februar 2017 - 21:03

laut meinen letzten Informationen müssen Greencard-, Visa-, und Doppelpassbesitzer weiterhin aufgenommen werden.

Deine letzten Informationen sind falsch. Oder anders ausgedrückt: Du hast offensichtlich tatsächlich keine Ahnung, was Trump da genau angeordnet hat. Hättest Du ja auch gleich zugeben können.
 

Das hat aber noch lange nix mit der Aufnahme Illegaler zu tun, á la Merkel: nun sind sie halt mal hier.

Ersteres stimmt, schon allein deshalb, weil es darum bei dem Einreisestop gar nicht geht. Fragt sich, warum Du es dann überhaupt erwähnst - wobei: der (unzutreffende) Merkel-Kommentar erklärt es wohl.
 

Und nehmt doch bitte mal zur Kenntnis: das ewige Vorbeiregieren am Volk durch Präsidenten, Bundeskanzler oder Entscheidungen der Gerichte wird irgendwann ein Ende haben.

Vielleicht nimmst Du erstmal zur Kenntnis, daß Du hier verschiedene Regierungs- bzw. Staatsformen durcheinander mischst. In den USA gibt es keinen Bundeskanzler, in D keinen Präsidenten in der Regierung (und der Bundespräsident, den es in D gibt, hat keinerlei Regierungsfunktion). Und das Trump (jetzt schon) an der Entscheidung der Gerichte vorbeiregiert, wäre mir neu. Aber Du hast sicher eine Quelle dafür.
 

nachdem ich einige Beiträge von Dir mal überflogen habe, eine Frage: hast Du auch noch etwas anderes zu bieten als systemkonformes Geschwätz, eine eigene Meinung zum Beispiel?

Bevor ich Dir die Frage beantworten kann, müßtest Du erstmal grundsätzlich erklären, was bitte systemkonformes Geschwätz ist. Und dann müßtest Du einige meiner Beiträge nicht nur überfliegen, sondern auch lesen, um mir zu erklären, wo genau Du das da entdeckt haben willst.
 

Oder siehst Du Dich als den neuen Seibert?

Interessante Frage - darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Wenn ich mich entschieden habe, erfährst Du es als dritter. Versprochen.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#36 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Februar 2017 - 23:59

Kleine Information für dich.

@Biber ist in Wirklichkeit ein armer Hund welcher in der anonymen Welt des Netzes den Krösus darstellen will.

Mit der Realität des wirklichen Lebens konfrontiert zieht er erbärmlich seinen Schwanz ein.

Daher am Besten ignorieren, ist bei solch einer bedauernswerten Gestalt das Einfachste.

Also von diesem Typen hier nicht abschrecken lassen, einfach am Ar*** vorbeigehen lassen.

 

Gruss gery41

 

da hast Du wohl recht.

 

Es gibt Menschen die ihre reale Umwelt nicht erkennen können oder wollen und sich ihre Weltanschauung aus Berichten von heute, Tagesschau oder BILD zusammenreimen.

 

Leider zählen solche desinformierten und realitätsverweigenden Leute zu einem nicht geringen Anteil der Bevölkerung.

 

Die haben wohl ein Schild über dem Bett hängen: was Mekel sagt ist gut, was in den Nachrichten gesendet wird ist richtig.

 

Um Zeit zu sparen, sollte man sich vlt. lieber mit solchen uneinsichtigen Systemkonformlingen nicht abgeben.


  • gery41 und u14325 gefällt das

#37 gery41

gery41

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.918 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Autos,meine Arbeit*gg*,Formel I...

Geschrieben 08 Februar 2017 - 03:19

 

@Biber ist in Wirklichkeit ein armer Hund welcher in der anonymen Welt des Netzes den Krösus darstellen will.


Gruss gery41

Das sagt gerade der Richtige! In der relativen Anonymität des Internets eine große Klappe riskieren kannst Du gut! Und den Krösus macht Dir keiner streitig.

 

 

Wiederum der Beweis des Lebensbildes eines "stupiden Beamten" der eine wesentliche Kleinigkeit übersehen hat.

Ich bin jederzeit bereit für meine "große Klappe" persönlich oder egal wie gefordert geradezustehen.

Wenn es aber darauf ankommt hast weder du noch deine Kumpanen den Arsch in der Hose dem gegenüberzutreten.

Also alles Dampfpauderei von Euch in den grossen Weiten des Netzes.

Näher betrachtet lauter Nullen die sich irgendwie (hier) profilieren wollen (müssen). Naja, wer es nötig hat...

 

Gruss gery41


  • u14325 gefällt das
Ein echter Niederösterreichischer Mostviertler

#38 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Februar 2017 - 04:34

naja, der staatstreudoofe Beamte hat wohl viel richtig gemacht.

Bevor er seine staatliche Rente nicht mehr bekommt muss wohl alles zusammengebrochen sein.

 

Er nimmt dazu teilweise in Kauf gegen seine Überzeugung aber im Sinne seines Arbeitsgebers zu handeln.

Was soll er auch sonst tun?

 

Er hat mit 20 Abi gemacht, ging dann zur Poizeischule, wurde dann verbeamtet ... und stellte sich auf ein sorgenfreies Leben ein.

Dass er dann seine früheren Ideale verkauft , ist wohl in der Perspektivlosigkeit seiner Ausbildung zu finden.

 

Was will ein aufmüpfiger Beamter, der aus dem Dienst entfernt wird, denn noch sonst tun?

Vlt. Türsteher in der Dorfdisko.

 

Also gilt für alle Beamten: ihr bekommt euer Geld vom Staat, also habt ihr das System auch für gutzuheißen.

 

Die Menschen die wirklich was produzieren, die z.T. 14h am Tag arbeiten, die auch am WE erreichbar sind werden gemolken ... und irgendwann haben die auch keine Lust mehr.

 


  • gery41 gefällt das

#39 gery41

gery41

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.918 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Autos,meine Arbeit*gg*,Formel I...

Geschrieben 08 Februar 2017 - 05:23

naja, der staatstreudoofe Beamte hat wohl viel richtig gemacht.

Bevor er seine staatliche Rente nicht mehr bekommt muss wohl alles zusammengebrochen sein.

 

Er nimmt dazu teilweise in Kauf gegen seine Überzeugung aber im Sinne seines Arbeitsgebers zu handeln.

Was soll er auch sonst tun?

 

Er hat mit 20 Abi gemacht, ging dann zur Poizeischule, wurde dann verbeamtet ... und stellte sich auf ein sorgenfreies Leben ein.

Dass er dann seine früheren Ideale verkauft , ist wohl in der Perspektivlosigkeit seiner Ausbildung zu finden.

 

Was will ein aufmüpfiger Beamter, der aus dem Dienst entfernt wird, denn noch sonst tun?

Vlt. Türsteher in der Dorfdisko.

 

Also gilt für alle Beamten: ihr bekommt euer Geld vom Staat, also habt ihr das System auch für gutzuheißen.

 

Die Menschen die wirklich was produzieren, die z.T. 14h am Tag arbeiten, die auch am WE erreichbar sind werden gemolken ... und irgendwann haben die auch keine Lust mehr.

 

 

Hervorragend zutreffend beschrieben. Respekt. :geil:

 

Gruss gery41


Ein echter Niederösterreichischer Mostviertler

#40 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.203 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 08 Februar 2017 - 13:18

Wiederum der Beweis des Lebensbildes eines "stupiden Beamten" der eine wesentliche Kleinigkeit übersehen hat.

Stimmt. Dass ich es bei Dir offenkundig mit einem "stupiden Kleingeist" zu tun habe.
 

Ich bin jederzeit bereit für meine "große Klappe" persönlich oder egal wie gefordert geradezustehen.

Jau, dann mach mal. Schreib mir doch mal eine PN und zeige mir, daß Du wen kennst, der mich tatsächlich kennt. Bislang durfte ich ja nur solcherlei Behauptungen lesen. Bin gespannt.
 

Wenn es aber darauf ankommt hast weder du noch deine Kumpanen den Arsch in der Hose dem gegenüberzutreten.

Au ja. Ich habe auch ganz große Angst vor solchen wortgewanndten Großm.....n wie Dir. Komm vorbei und wir werden sehen.....
 

Also alles Dampfpauderei von Euch in den grossen Weiten des Netzes.

Na, wenigstens darin kennst Du Dich ja bestens aus.
 

Näher betrachtet lauter Nullen die sich irgendwie (hier) profilieren wollen (müssen). Naja, wer es nötig hat...

Wäre nicht nötig gewesen, Dich selbst so zu charakterisieren. Das wußte ich von Dir schon lange vorher. ;)



 

.....

Erschreckend, welch selten dämliche spinnerte Gedanken manche Leute absondern. Und bezeichnend, wer da auch noch den "Gefällt mir"-Button anklickt.
  • Biber und Blaulicht gefällt das

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#41 gery41

gery41

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.918 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Autos,meine Arbeit*gg*,Formel I...

Geschrieben 08 Februar 2017 - 13:41

Komm vorbei und wir werden sehen.....
 

 

Das ist einmal ein Wort, so mag ich es..

 

Jederzeit gerne doch, brauchst nur sagen wo und wann. :geil:

 

Gruss gery41


Ein echter Niederösterreichischer Mostviertler

#42 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.203 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 08 Februar 2017 - 14:48

Das überlege ich mir, nachdem ich Deine PN gelesen habe (so denn überhaupt eine kommt).

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#43 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 08 Februar 2017 - 17:10

naja, der staatstreudoofe Beamte hat wohl viel richtig gemacht.
Bevor er seine staatliche Rente nicht mehr bekommt muss wohl alles zusammengebrochen sein.
 
Er nimmt dazu teilweise in Kauf gegen seine Überzeugung aber im Sinne seines Arbeitsgebers zu handeln.
Was soll er auch sonst tun?
 
Er hat mit 20 Abi gemacht, ging dann zur Poizeischule, wurde dann verbeamtet ... und stellte sich auf ein sorgenfreies Leben ein.
Dass er dann seine früheren Ideale verkauft , ist wohl in der Perspektivlosigkeit seiner Ausbildung zu finden.
 
Was will ein aufmüpfiger Beamter, der aus dem Dienst entfernt wird, denn noch sonst tun?
Vlt. Türsteher in der Dorfdisko.
 
Also gilt für alle Beamten: ihr bekommt euer Geld vom Staat, also habt ihr das System auch für gutzuheißen.
 
Die Menschen die wirklich was produzieren, die z.T. 14h am Tag arbeiten, die auch am WE erreichbar sind werden gemolken ... und irgendwann haben die auch keine Lust mehr.


Ziemlich viel Dummfug hast du geschrieben. Mal ein paar Anmerkungen von mir

- Beamte bekommen keine Rente
- es ist ein Grundpfeiler des Beamtentums staatstreu zu sein, doof sind dabei - zumindest bei der modernen Polizei - die wenigsten
- unser Arbeitgeber ist das Volk. Es ist wichtig im Sinne unseres Arbeitsgebers, für die Achtung der fdGO, zu handeln
- ob mit oder ohne Abitur, wer Polizist wird weiß dass das Leben nicht sorgenfrei sein wird; jedoch ist das Leben schon geil
- unsere frühen Ideale lassen uns gute Polizisten sein. Heißt, wir haben sie nicht verkauft
- niemand kann wegen Aufmüpfigkeit aus dem Dienst entfernt werden
- ich arbeite an vielen Tagen mehr als 14 Stunden, obwohl das entgegen der AZV ist. Somit ist eine solche Arbeitszeit, für alle Menschen, die die haben, nichts zum angeben sondern ein Fehler im System.
- Polizisten arbeiten viel am Wochenende. Wenn man die Zuschläge betrachtet, dann werden die richtig gemolken
- die Polizei produziert Sicherheit. Ein wichtiges Produkt
- Erreichbarkeit. Ich bin nicht nur am Wochenende und nach Feierabend erreichbar, sondern auch im Urlaub. Segen oder Fluch der neuen Technik. Ich beschwer mich nicht, muss jedoch andere deswegen nicht als schlechter betrachten. Ist halt so bei mir und bei anderen ist es so, wie es bei denen ist.

#44 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 08 Februar 2017 - 17:48

Da das Thema mittlerweile eh verfehlt ist: Hier gehe ich morgen Mittag mit meiner Frau lecker essen:

 

http://www.landkreis...reis-restaurant


  • Prickelpitt gefällt das

#45 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Februar 2017 - 18:26

Euer Abrbeitgeber ist das Volk, das ist wohl auf den ersten Blick richtig.

Aber nur auf den Ersten, im Sinne von ihr bekommt euer Geld vom Volk.

Dieses Geld wird dem Volk aber abgepresst, dabei handelt es sich um keine freiwillige Zahlung für eine nutzbringende Dienstleistung.

Gerade nach den letzten Vorwürfen gegen die Polizei, würden wohl so manche Leute gerne ihre Zahlungen einstellen, können sie aber nicht.

 

Aus dem Dienst entfernt wird man bei Euch sicherlich nicht so schnell, aber eine Versetzung in eine 100km entfernte Dienststelle ist doch auch schon was, vom Ende der Karriere mal abgesehen.

 

Mittlerweile melden sich doch schon einige aus euren Reihen zu Wort. Entweder anonym, da sie ihren Job behalten wollen oder sie schreiben gleich ein Buch, wohl auch mit dem Hintergedanken dass sie durch die Öffentlichkeit etwas geschützter sind.

 

Staatstreue, wie soll ich das verstehen?

Heute bekommt ihr gesagt ihr müsst die Flüchtlinge gegen den rechten Mob verteidigen und mit allen Mitteln gegen diesen vorgehen.

Morgen bekommt ihr gesagt, ihr müsst einen illegalen Grenzübertritt mit allen Mitteln (auch der Waffe) verhindern.

Dann macht ihr heute hüüh und morgen hott.

Klar braucht der Staat solche Leute, mein Ding wäre das halt nicht.

 

Ich schrieb "Staat", weil das was wir uns unter Staat vorstellen nicht mehr viel mit dem Volk zu tun hat.



#46 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Februar 2017 - 18:43

Heute bekommt ihr gesagt ihr müsst die Flüchtlinge gegen den rechten Mob verteidigen und mit allen Mitteln gegen diesen vorgehen.

Yep.
 

Morgen bekommt ihr gesagt, ihr müsst einen illegalen Grenzübertritt mit allen Mitteln (auch der Waffe) verhindern.

Nope.

#47 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 08 Februar 2017 - 19:50

da hast Du wohl recht.

Gerade Du als Deutscher solltest doch aus der leidvollen Erfahrung der deutsche Geschichte wissen, wie kritisch man das betrachten sollte, was so aus Österreich zu uns rüberkommt. Das gilt selbstverständlich auch für Beiträge eines anonymen Users, der hier offensichtlich seinem chronischen Gallenstau freien Auslauf gewährt.
 

Es gibt Menschen die ihre reale Umwelt nicht erkennen können oder wollen und sich ihre Weltanschauung aus Berichten von heute, Tagesschau oder BILD zusammenreimen.

Was empfiehlst Du denn so als Zusammenreimgrundlage für jemanden, der seine reale Umwelt so erkennen möchte, wie Du es ja sicher kannst?
 

Leider zählen solche desinformierten und realitätsverweigenden Leute zu einem nicht geringen Anteil der Bevölkerung.

Nein. Die Pegida-Nachläufer sind genauso wie die AfD-Anhänger ein im Verhältnis geringer Teil der Bevölkerung.
 

Um Zeit zu sparen, sollte man sich vlt. lieber mit solchen uneinsichtigen Systemkonformlingen nicht abgeben.

Solange Du das nicht inhaltlich begründen kannst, ist Deine Wortmeldung recht nutzlos. Da Du aber auf Nachfragen nicht mal den Versuch machst, Deine Worthülsen zu erklären, muß man wohl davon ausgehen, daß Du zu inhaltlichen Auseinandersetzung schlicht nicht in der Lage bist. Erfreulich ist immerhin, daß Du die Fakten zu Trump's Einreisebann verstanden hast.
 

Morgen bekommt ihr gesagt, ihr müsst einen illegalen Grenzübertritt mit allen Mitteln (auch der Waffe) verhindern.

Wer soll das sagen, da die Deppenalternative ganz sicher nirgends in Regierungsverantwortung kommen wird?
 

Ich schrieb "Staat", weil das was wir uns unter Staat vorstellen nicht mehr viel mit dem Volk zu tun hat.

Auch wenn ich davon ausgehe, daß Du wieder keine Antwort zustande bringst: wer ist bitte wir und was stellen die sich unter Staat vor und was das (der?) mit dem Volk zu tun hat?


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#48 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.091 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 08 Februar 2017 - 20:13

Oliver,


Wieder viel Dummfug.


Ich gehe mal auf den Punkt Karriereende ein.


Es gibt bei der Polizei keine Karriere, somit auch kein Ende. Damit auch keine Angst davor.

#49 oliverku

oliverku

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 Februar 2017 - 19:54

 

Gerade Du als Deutscher solltest doch aus der leidvollen Erfahrung der deutsche Geschichte wissen, wie kritisch man das betrachten sollte, was so aus Österreich zu uns rüberkommt.

 

darauf habe ich gewartet:

wenn es gar keine vernünftige Erklärung mehr gibt, warum D die Welt retten sollte, warum wir uns nur noch auf der Nase herumtanzen lassen sollten und für die Musik auch noch bezahlen --> dann kommt Adolf und WKII zur Sprache.

 

Hallo, schon mal nachgerechnet wie lange das her ist?

Es ist unverantwortlich meiner und allen jüngeren Generationen mit diesem "Druckmittel" Gelder abzupressen ... ihr ward ja mal die Bösen.

Bis auf ein paar wenige Methusalems hat die deutsche Bev. nix aber auch gar nix mehr damit zu tun.

Hört doch endlich mit diesen Blödsinn auf, der Israel-Kriecherei und der Indoktrination der d. Bev. wir hätten an der Welt was gut zu machen ... nur weil wir in der Nazi-Zeit zugegebenermaßen schlimme Verbrechen begangen haben.

Kapiert endlich dass dieser Nazi-Gaul schon längst totgeritten ist.


  • Prickelpitt und gery41 gefällt das

#50 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 09 Februar 2017 - 21:16


(...)

Ich erspare mir jeglichen Kommentar zu Deinem Verbalerguss, der mit dem Thema aber sowas von gar nichts zu tun hat und im übrigen von völlig falschen Zusammenhangsvoraussetzungen ausgeht.

Kommt eigentlich nochmal was inhaltliches oder möchtest Du einfach nur irgendwelche Parolen loswerden?


  • Blaulicht gefällt das

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)