Zum Inhalt wechseln


Foto

Berlin Dreht Am Rad - Träume Von Rot/rot/grün

Berlin RRG Parkzone

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
224 Antworten in diesem Thema

#201 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.883 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 03 Januar 2019 - 15:35

@bluey: Soll der Stadtrat doch mal eine Lustreise in die Provinzhauptstadt Pontevedra an der spanische Atlantikküste tätigen. Danach können sie ja auf dem Parkplatz oberschlau gelernt schlaue Schilder am Parkplatz anbringen, wieviel Fußminuten man in welche Ecke benötigt. Schlaue @biber-Typen werden dadurch die Parkplatzauslastung um 1 Promille erhöhen :lol: .

 

Aber es gibt ja immer wieder Grund zur Hoffnung.

 

@biber: Du nötigst deinen Top-Troll-Ausbildungschef zur Notenvergabe SECHS. Du zitierst ein vermeintliches Leitmedienblatt, welches sich am 14.12.18 auf eine Primärquelle, der Autohasser-Broschüre vom UBA Ausgabe 10.10.2018 und deren Vorstellung auf dem 2. Deutschen Fußverkehrskongress 11./12.10.18 in Berlin, bezieht. Damit haben wir wieder den Bogen vom Fischerdorf zu Berlin zurückgefunden. Zum Glück war die FuKo in der Kalkscheune gut zu Fuß erreichbar,gell @biber. Und wehe, ein Fahrradschnellweg war da im Weg. Der böse Radfahrer auch nun. Tempo 5 Regelgeschwindigkeit für Fußgängerschutz könnte ein Radhasser-Broschüre empfehlen. Dein böses Rad hat ein üblen CO2-Fußabdruck. Wegen Klimaschutz am besten gleich ein FV-Verbot. Freier Gang für freie Bürger. Und wehe, ein Teilnehmer ist mit dem Auto angereist, gell @biber.....

 

Sag mal @biber, was ist eigentlich dein persönliches Problem mit Autos? Woher kommt es?

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#202 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 03 Januar 2019 - 20:16

(...)

Zustimmung.
 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#203 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Januar 2019 - 08:22

Fängt der Mainstream etwa langsam an aufzuwachen???

 

Sehr interessante Sendung gestern Abend im Ersten...

 

http://mediathek.das...mentId=59193682

 

...und ich habe die ganze Zeit auf den Pferdefuß gewartet - er kam nicht!


  • Zarzal gefällt das

Gruß
SilverBanditS

#204 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.885 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Geschrieben 08 Januar 2019 - 10:26

mit Fakten kann man leider keine Ideologien kontern. Die Verantwortlichen werden das an sich abperlen lassen. So spricht Herr Winfried Herrmann, Verkehrsminister BW, den Wissenschaftlern einfach die Kompetenz ab, frei nach dem Motto: wir wissen es eh besser, was interessieren mich Messwert? Frau Merkel zieht sich auf die WHO Empfehlung zurück und fertig. Bei Herrn Resch ist eh Hopfen und Malz verloren, dem geht es nur um seinen Verein und die Gelder, die sich damit eintreiben lassen.Das was der absondert ist einfach nur verlogen und seinem Interesse geschuldet.

 

Ändern wird sich nichts. Die Richtlinien sid durchgedrückt worden, die Gerichte interessiert nur was im Text steht und hinterfragen den nicht. Bleibt nur alle verantwortlichen bei der nächsten Wahl abzustrafen. An den Verordnungen wird sich aber trotzdem nichts ändern. Bleibt nur den Schwachsinn weiter zu ignorieren.


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#205 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.885 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Geschrieben 08 Januar 2019 - 10:29

Auf den Schildern in Stuttgart steht: Lieferverkehr frei. Wie ist das definiert? Gibt es dazu was amtliches, was Lieferverkehr genau ist? Gilt meine Fahrt mit einem Drucker im Diesel-Kombi zu einem Kunden als Lieferverkehr? Das Fahrzeug läuft als Firmenfahrzeug, Kein Privat PKW. Es ist aber auch kein Transporter oder LKW. Was genau bedeutet dieser Zusatz?


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#206 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Januar 2019 - 12:10

Ich würd's in diesem Falle mit einem Lieferschein auf Firmenkopfbogen, den der Empfänger/Kunde unterschreibt, belegen!



Gruß
SilverBanditS

#207 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Januar 2019 - 13:01

@Zarzal: Auch wenn Wikipedia als Quelle durchaus mit Vorsicht zu genießen ist, aber mit dieser Vita (https://de.wikipedia...infried_Hermann) steht Herrn Herrman ein solches Urteil über Fachfremde durchaus zu:

 

 

 

Hermann engagierte sich am Eugen-Bolz-Gymnasium Rottenburg in der Schülermitverwaltung und übte zeitweilig das Amt des Schulsprechers aus. 1971 schloss er die höhere Schule mit dem Abitur ab. Danach leistete Hermann seinen Zivildienst im Kinderheim Diasporahaus Bietenhausen bei Haigerloch ab und begann 1973 ein Lehramtsstudium der Fächer Deutsch, Politik und Sport an der Eberhard Karls Universität Tübingen, welches er 1979 mit dem ersten Staatsexamen beendete. Nach Ableistung des Referendariats bestand er 1981 auch das zweite Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Anschließend war er bis 1984 an einem Gymnasium in Stuttgart als Lehrer tätig. Von 1989 bis 1998 leitete er den Fachbereich Gesundheit und Umwelt an der Volkshochschule Stuttgart.

 

Damit ist er doch klar prädestiniert für dieses Thema!

 

Übrigens genauso wie Frau Günther in Berlin (https://de.wikipedia...Regine_Günther):

 

Günther machte 1982 Abitur und studierte Geschichte in Heidelberg, Madrid und Berlin sowie von 1986 bis 1990 Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.[5] Von 1995 bis 1998 war sie bei der Berliner Energieagentur beschäftigt, seit 1999 ist sie für den WWF Deutschland tätig.[3] Eines ihrer zentralen Themen ist die Umsetzung der Energiewende.[6] Günther gilt als ausgewiesene Expertin für nationale und internationale Klimaschutzpolitik.[7]

 

Na ja "ausgewiesene Expertin", alles klar!



Gruß
SilverBanditS

#208 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 08 Januar 2019 - 13:45

@SilverBanditS, Minister und Senatoren geben die Richtung vor. Für die fachliche Kompetenz haben sie Mitarbeiter, z. B. Beamtete Staatssekretäre.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#209 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.885 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Geschrieben 08 Januar 2019 - 16:16

@Zarzal: Auch wenn Wikipedia als Quelle durchaus mit Vorsicht zu genießen ist, aber mit dieser Vita (https://de.wikipedia...infried_Hermann) steht Herrn Herrman ein solches Urteil über Fachfremde durchaus zu

Hier in dem TV Bericht ging es ja um Aussagen eines Klinikleiters für Lungenheilkunde und Wissenschaftler einer Uni. Beide halte ich für sehr Fachkompetent. Das einfach mit dem Hinweis auf mangelnde Fachkompetenz abzubügeln ist schon stark.

 

Oder habe ich dein Post jetz falsch verstanden und mein Ironie-Detektor muss zur neu -kalibrierung?

 

Das die Minister in der Regel völlig Ahnungslos sind ist mir klar. Dafür haben sie dann ihre Staatssekretäre, um mit Infos gefüttert zu werden. Der Schnitt in dem TV-Bericht ist aber schon stark, wenn natürlich bestimmt absichtlich provokant so angelegt. Das muss man immer kritisch sehen. Allerdings beschleicht mich der Verdacht, ach was, der gallopiert bereits, dass hier völlig an der Realität vorbei Gesetze und Verbote erlassen werden, die jeder Grundlage entbehren und man kann sich noch nicht mal dagegen wehren (wie bei der GEZ).


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#210 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Januar 2019 - 16:36

 

Oder habe ich dein Post jetz falsch verstanden und mein Ironie-Detektor muss zur neu -kalibrierung?

 

.. so isses!

 

Ich fand die Bemerkung von Herrn H. schon sehr anmaßend (sinngem.: "Leute, die mal was von Stickoxid gehört haben...")!!!

 

Das sind die selben Typen, die von xx Gigabyte Stromleistung (Özdemir) oder von "das Netzt ist der Speicher" (die kleine Annalena B.) usw. schwadronieren. Halt alles "ausgewiesene Fachleute"!

 

Edit: Ach ja, Frau Kipping nicht zu vergessen ("12.000 Jahre alte Bäume im Hambi")!



Gruß
SilverBanditS

#211 Zarzal

Zarzal

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.885 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin

Geschrieben 08 Januar 2019 - 16:47

ok, danke, ich war mir jetzt nicht ganz sicher ob wir da auf der selben Welle reiten :)

Ich bin mal gespannt ob die Medien da dran bleiben und mal eine andere Sau durchs Dorf treiben. Nur durch massive öffentliche Klarstellung der Fakten könnten Politiker evt unter Druck geraten und umdenken. Ich stell mir mal vor, was die 72.000 betroffenen Diesel-Besitzer in Stuttgart wohl dazu sagen wenn sie unter falschen Voraussetzungen enteignet werden. Ich hoffe die denken bei der nächsten Wahl daran.


Ignore Liste: Biber, Kolbenfeder


#212 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.256 Beiträge

Geschrieben 08 Januar 2019 - 18:12

 

SilverBanditS, on 08 Jan 2019 - 16:36, said:

Ich fand die Bemerkung von Herrn H. schon sehr anmaßend (sinngem.: "Leute, die mal was von Stickoxid gehört haben...")!!!


Das sind die selben Typen, die von xx Gigabyte Stromleistung (Özdemir) oder von "das Netzt ist der Speicher" (die kleine Annalena B.) usw. schwadronieren. Halt alles "ausgewiesene Fachleute"!

Edit: Ach ja, Frau Kipping nicht zu vergessen ("12.000 Jahre alte Bäume im Hambi")!

 

 

Mein Gott, das sind Versprecher, und bei den vielen Einheiten wie Byte und Kilowatt kann man schon mal durcheinander kommen. ;-)  Und was die kleine Annalena angeht, wenn sie sagt das "Netz ist der Speicher" hat sie auch aus Anwendersicht Recht.  Wenn ich heute etwas im Netz hinterlege, liegt es faktisch auf irgendeinem Server, aber wenn jemand kopiert und auf nem anderen Server ablegt, habe ich die Kontrolle über mein Dokument verloren, und das "Netz" hat die Kontrolle übernommen.

 

und die Frau Kipping meinte ja wohl den Wald als Ganzes, das war nun wirklich schwer zu verstehen für Menschen, die wenig denken :-) 


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#213 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.883 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 09 Januar 2019 - 01:03

@SilverBanditS, Minister und Senatoren geben die Richtung vor. Für die fachliche Kompetenz haben sie Mitarbeiter, z. B. Beamtete Staatssekretäre.

@rth: Leider werden oftmals die "Fachstellen" mit linientreue Leute besetzt. Bei der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sitzen dort zwei GRÜNE, siehe Liste unten.

 

@silverbandits: Die (GRÜNEN-)Politiker haben ein Grundproblem. Hier meine Lieblingsliste von den GRÜNEN:

 

Bundesweit
Jürgen Trittin, Diplom-Sozialwirt
Claudia Roth, abgebrochenes Studium Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik
Renate Künast, Fachhochschule Studium Sozialarbeit, dann Rechtsanwältin (1. u. 2. Staatsexamen)
Joschka Fischer, Taxifahrer
Jutta Ditfurth, Diplom-Soziologin
Cem Özdemir, Diplom-Sozialpädagoge (FH)
Katrin Göring-Eckardt, abgebrochenes Studium Evangelische Theologie
Robert Habeck, Studium  Philosophie, Germanistik und Philologie; Dr. der Philosophie, Schriftsteller
Annalena Baerbock,  Studium Politikwissenschaft, öffentliches Recht, Völkerrecht
Dr. Anton Hofreiter, Diplom-Biologe, Postdoktorand
Reinhard Bütikofer, nicht abgeschlossenes Studium der Philosophie, Geschichte,  Sinologie
 
BaWü
Winfried Hermann, Lehramtsstudium der Fächer Deutsch, Politik und Sport; Lehrer am Gymnasium
Winfried Kretschmann, Lehramtsstudium Biologie/Chemie, Gymnasiallehrer
Fritz Kuhn, Studium Germanistik und Philosophie, (M. A.) Linguistik
Boris Palmer, Studium Lehramt Geschichte u. Mathematik
 
Hessen
Tarek Al-Wazir, Diplom-Politologe
 
Berlin Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Ingmar Streese, studierter Biologe
Stefan Tidow,  studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Pädagogik
 

@all: Was fällt auf?

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#214 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.883 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 09 Januar 2019 - 01:58

Fängt der Mainstream etwa langsam an aufzuwachen???

 

Sehr interessante Sendung gestern Abend im Ersten...

 

http://mediathek.das...mentId=59193682

 

...und ich habe die ganze Zeit auf den Pferdefuß gewartet - er kam nicht!

Gerade eben geschaut. Sensationell gut :cool:  :victory: ! Ich fasse es gar nicht!

Wer schenkt dem inkompetenten Winne, dem Populisten Resch und den inkompetenten Verwaltungsrichtern ein Stickoxid-Meßgerät für ihre Küchen :lol: ?

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#215 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 27 Januar 2019 - 17:38

Nochmal ein Bericht, wie man es richtig machen kann - und welche Probleme sich aus dem Erfolg ergeben.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#216 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.256 Beiträge

Geschrieben 28 Januar 2019 - 10:24

Aus dem link über Kopenhagen:

 

." Nur sieben Prozent der Radler gaben zuletzt in einer Umfrage an, der Umwelt wegen das Rad zu benutzen. "Wir sind nicht grüner als alle anderen und wir sind genauso faul wie ihr", sagt Kabell. "Wir haben aber dafür gesorgt, dass in dieser Stadt nichts praktischer ist als zu radeln."


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#217 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 28 Januar 2019 - 15:23

@Biber: Ich empfehle Dir, mal die Flächen von Kopenhagen und z.B. Berlin oder Hamburg in der Suchmaschine Deines Vertrauens zu erfragen!

 

Vlt. fällt Dir ja was auf?!



Gruß
SilverBanditS

#218 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.883 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 29 Januar 2019 - 04:34

Nochmal ein Bericht, wie man es richtig machen kann - und welche Probleme sich aus dem Erfolg ergeben.

Hier ein Urteil vom VGH Kassel, wie Berlin es hätte richtig machen können:

...das erstinstanzliche Urteil wegen ernstlicher Zweifel an dessen Richtigkeit...

Aus " Nr. 24/2018", Aktenzeichen 9 A 2037/18.Z und 9 B 2118/19, https://verwaltungsg...-verhängen-von

 

@siiverbandits: Sobald @biber grüne, breite Radwege sieht, blendet er alles andere aus.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#219 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 29 Januar 2019 - 21:56

Aus dem link über Kopenhagen:

." Nur sieben Prozent der Radler gaben zuletzt in einer Umfrage an, der Umwelt wegen das Rad zu benutzen. "Wir sind nicht grüner als alle anderen und wir sind genauso faul wie ihr", sagt Kabell. "Wir haben aber dafür gesorgt, dass in dieser Stadt nichts praktischer ist als zu radeln."

Prima, nicht wahr? Wenn man es einfach macht, funktioniert es - und ganz ohne Appelle an grünes Gewissen oder Umwelt oder so.
 

@Biber: Ich empfehle Dir, mal die Flächen von Kopenhagen und z.B. Berlin oder Hamburg in der Suchmaschine Deines Vertrauens zu erfragen!

Vlt. fällt Dir ja was auf?!

Na klar: Berlin und Hamburg haben viel mehr Platz, um das Konzept umzusetzen - sollte also kein Problem sein. Zumal Kopenhagen es geschafft hat, obwohl dort mehr als dreimal soviel Menschen pro km² wohnen wie in Hamburg.

Übrigens: hier werden nochmal die Möglichkeiten und Probleme beleuchtet.
 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#220 SilverBanditS

SilverBanditS

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 426 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 30 Januar 2019 - 09:01

@Biber: Das mit dem Platz (Fläche) ist das Eine, ABER diese bedingt in diesen Städten auch unweigerlich DEUTLICH weitere Wege! Wo würdest Du denn die durchschnittlich akzeptierte Fahrradentfernung für den täglichen Arbeitsweg ansetzen? Und dann guck' mal auf eine Karte, wie weit man in Berlin oder Hamburg dabei kommen würde!

 

Wer sich z.B. nur im ebenfalls sehr dicht besiedelten Prenzlberg bewegt, für den ist das Rad sicher eine gute Alternative. Wer aber z.B. in Pankow wohnt und in Spandau arbeitet, für den sieht das dann schon anders aus! Da sind Fahrrad und auch ÖPNV eine echt besch... Alternative - selbst bei den zugestauten Straßen!

 

PS: Und versteh' mich nicht falsch. Ich habe absolut nichts gegen das Fahrrad an sich - sowohl als Sportgerät sowie auch als Transportmittel! Es muss halt nur Sinn machen! (Von manchen suizidal gefährdeten "Radfahrenden" mal abgesehen!)


  • KlausK und SNBoris gefällt das

Gruß
SilverBanditS

#221 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 01 Februar 2019 - 21:19

Das mit dem Platz (Fläche) ist das Eine, ABER diese bedingt in diesen Städten auch unweigerlich DEUTLICH weitere Wege!

Das ist sicherlich nicht zwingend so. Oder möchtest Du behaupten, es gäbe z.B. in Hamburg oder Berlin nicht die Möglichkeit, sich im Umkreis des eigenen 'Kiezes' versorgen? Aber unabhängig davon: ja und? Wo ist da jetzt das Argument gegen eine bessere Infrastruktur für Radfahrer?
 

Wo würdest Du denn die durchschnittlich akzeptierte Fahrradentfernung für den täglichen Arbeitsweg ansetzen?

Ich würde da gar nichts ansetzen. Woher sollte ich denn einen auch nur halbwegs realistischen Wert nehmen? Ein Bekannter hat kein Auto und fährt acht Kilometer mit dem Rad zur Arbeit. An der Schule sehe ich immer wieder Eltern mit ihren Sprösslingen in Autos vorfahren, die auf den zwei bis drei Kilometern dorthin nicht mal ansatzweise warm geworden sind. Aber unabhängig davon: wo ist da jetzt das Argument gegen eine bessere Infrastruktur für Radfahrer?
 

Und dann guck' mal auf eine Karte, wie weit man in Berlin oder Hamburg dabei kommen würde!

Ich nehme mal stark an, man käme auch in Berlin oder Hamburg dabei genau so weit wie z.B. in Flensburg ode Oberammergau oder eben in Kopenhagen. Schließlich ist m.W. nach der Kilometer überall auf der Welt doch eher exakt gleich lang. Auf dem Rad bringt bringt man diese Strecke in Kopenhagen oder auch Amsterdam aber wohl deutlich schneller hinter sich.
 

Da sind Fahrrad und auch ÖPNV eine echt besch... Alternative - selbst bei den zugestauten Straßen!

Na guck. Und schon hast auch Du ein Argument für eine bessere Verkehrsinfrastruktur gefunden. Schließlich fordert niemand, das Rad völlig isoliert zu betrachten. Stattdessen ist immer von intelligenten Mobilitätskonzepten die Rede. Und das dazu auch der ÖPNV einen wesentlichen Beitrag leisten muß, ist völlig unbestritten.
 

Es muss halt nur Sinn machen!

Und schon hast Du das zweite Argument. Kopenhagen macht es vor: je besser die Infrastruktur für Radfahrer, umso sinnvoller wird die Radnutzung.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#222 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.835 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 01 Februar 2019 - 22:04

Es wird ja immer wieder gern das Argument "Stau" vorgebracht, weshalb man mit dem Fahrrad schneller unterwegs sei. Das mag in einer größeren oder gar Großstadt durchaus der Fall sein, im ländlichen Bereich aber ganz sicher nicht. Egal, was für eine Fahrradinfrastruktur kreiert würde. Auch nicht iVm dem ÖPNV. Hier ist man mit dem Auto definitiv und auch deutlich schneller unterwegs. Und auch wesentlich flexibler!

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#223 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 01 Februar 2019 - 22:45

@bluey, eine Frage, in welcher Landgemeine droht ein Fahrverbot?
Z.Z. für Diesel, ab 2020 für ältere Benziner?
Oder welcher Stau droht auf dem Dorf?
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#224 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.835 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 02 Februar 2019 - 02:20

Ich habe nicht geschrieben, daß in irgendeiner "Landgemeinde" ein Fahrverbot droht, auch kein Stau. Und für mich wäre auch in einer größeren Stadt das Fahrrad keine Alternative.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#225 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.435 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 Februar 2019 - 10:33

@bluey, ich will nicht jederman mit einem Fahrrad beglücken. Für mich ist das E-Bike eine Alternative zum - vorhandenen - Zweitwagen.(16 Jahre alt, 87.000 km, Tip Top im Schuss, Wert unter 1.000 Euro)
Probier so ein Teil mal aus, aber ein Gutes, kostet min. 2.500 Euro. Ich war auch sehr skeptisch, bin jetzt aber überzeugter Biker, wenn es nicht regnet oder schneit.
Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Berlin, RRG, Parkzone