Zum Inhalt wechseln


Foto

Erfahrungen Mit "geblitzt.de" Etc...


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 Janeeisklar

Janeeisklar

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2016 - 13:29

Hallo zusammen, ich bin der Jan, komme aus Bayern und mich hats jetzt zum ersten mal (seit 20Jahren) erwischt.

Ich hab grad die Anhörung bekommen. Außerorts zulässig 70, festgestellte Geschwindigkeit (nach Toleranz von 4kmh) 112kmh.

Hatte auf der Bundesstraße grad nen Schleicher (60-70) überholt, komm aus nem Waldstück raus, tiefstehende Sonne von rechts (kurz vor 20:00), Schild übersehen, erwischt. Schau auf den Tacho und sehe 110kmh. Ich fahr da gelegentlich vorbei, kenne normal die 70er-Kreuzung und fahr da eigentlich wesentlich langsamer. Diesmal kam alles irgendwie blöd zusammen.

Messanlage Einseitensensor ES3.0

 

Frage nun, es gibt ja die Inet-Anbieter wie z.B. "geblitzt.de" ....kostenlose Prüfung des Bescheids etc ....

Wer hat da schon Erfahrungen gesammelt, positv-negativ? Ich will mich ned glei wieder in den nächsten Schlamassel bringen.

Interessant wäre auch, ob man die Geschwindigkeit evtl auf erträglichere "40zuviel" runter bringen kann, wegen Messfehler etc.?

 

Viele Grüße

Jan

 



#2 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.438 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2016 - 13:47

wenn man einen Messfehler feststellt, ist die ganze Messung futsch, also mit "runterhandeln" auf 40 zuviel ist nicht. Der "Schleicher" wusste vielleicht von dem Blitzer und hat sich ins Fäustchen gelacht... erfahrungen mit blitzer.de habe ich nicht.    aber lese hier doch mal gründlich mit. das bringt dir bestimmt mehr.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#3 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.555 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 16 Juni 2016 - 16:20

Hallo Jan, herzlich willkommen im Radarforum. Du bist gefahren, du hast die Anhörung bekommen. Dein Name ist gefallen. Du hast nur eine Chance wenn sich im Messaufbau ein Fehler finden läßt. Daran glaube ich nicht.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#4 frosch

frosch

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.925 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Westmecklenburg

Geschrieben 16 Juni 2016 - 19:10

... und alle erdenklichen Fehlerquellen wurden mit den 4 km/h ja schon abgezogen :nunja:

PS: Herzlich willkommen im Radarforum :)



#5 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.306 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 17 Juni 2016 - 05:56

Diesen Nutzernamen hatten wir hier (fast genauso geschrieben) schon mal...  steht jetzt "Banned" drunter... :abwarten:



#6 Janeeisklar

Janeeisklar

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 06 Juli 2016 - 16:09

Mit nem gebannten User hab ich nichts zutun. Bin neu hier.

 

Ich probier jetzt die "kostenlose" Prüfung mal aus. Allerdings hab ich immer Magenprobleme, wenn ich ne Vollmacht für nen Anwalt unterschreiben soll.

Schau mer mal



#7 Janeeisklar

Janeeisklar

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 06 Juli 2016 - 16:14

Was ist z.B. davon zu halten?

 

http://www.kanzleino...wars-das-jetzt/

 

Wie bekommt so ein Meßverfahren überhaupt nen amtlichen Stempel?



#8 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.999 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 06 Juli 2016 - 17:23

Was ist z.B. davon zu halten?

Jede Menge. Insbesondere hiervon:

Es lohnt sich daher, Bußgeldbescheide aufgrund von Messungen mit ES 3.0 stets anzugreifen!

Dahinter fehlt nur Zumindest für den Anwalt und seinen Lieblingssachverständigen.
 

Wie bekommt so ein Meßverfahren überhaupt nen amtlichen Stempel?

Wenn ich mich nicht täusche, erfolgt die Zulassung (das meinst Du doch mit amtlichen Stempel, gell?) durch die PTB. Der Entzug erfolgt übrigens nicht durch irgendeinen Amstrichter, der seine Zukunft jetzt hinter sich hat.


Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit Erfahrung. (G.B. Shaw)

 

Dummheit, die sich aufgerufen fühlt, ist unbesiegbar. (F. Nagelmann, Verfassungsjurist)

 

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.


#9 fahrer00

fahrer00

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 26 Juli 2016 - 17:50

Man müsste sich über einen Anwalt die Bußgeldakte besorgen. Eventuell findet man, ggf. mit Hilfe eines Sachverständigen, doch Messfehler und kann auf "nur" 40 kmh Überschreitung "runter handeln". Was Vorredner sagten, kann ich nicht bestätigen. Messfehler führen nicht immer zur vollständigen Unverwertbarkeit der Messung, vielmehr ist oft nur ein zusätzlicher Toleranzabzug vorzunehmen - und da helfen dir 2 kmh schon.



#10 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.455 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 28 Juli 2016 - 21:35

@janeeisklar: Jedenfalls ist  :cop01:-Gewerkschaftsboss Wendt "geblitzt.de" ein Dorn im Auge, gerade aktuell:

 

http://www.bild.de/r...37614.bild.html

 

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#11 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.306 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 29 Juli 2016 - 06:23

Das ist ja mal wieder eine extrem seriöse Quelle.... :rofl:



#12 BamBam

BamBam

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.990 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 Juli 2016 - 06:34

Es wäre auch schön zu erfahren, wie sich die geprüften Fälle auf die folgenden Einschätzungen verteilen und dann auch so vor Gericht bestätigt werden:


- Es bestehen gute Aussichten auf Einstellung Ihres Verfahrens. Ihr Fall wird durch unsere Vertragsanwälte vertreten. Alle Kosten werden übernommen.
- Es bestehen keine Aussichten auf eine Einstellung Ihres Verfahrens. Ihr Fall wird nicht durch unsere Vertragsanwälte vertreten.

- Alle bisher angefallenen Kosten werden übernommen. Es bestehen keine Aussichten auf eine Einstellung Ihres Verfahrens. Dennoch besteht die Möglichkeit, einen für Sie vorteilhaften Vergleich zu erzielen. Unsere Anwälte vertreten Sie auch in diesem Falle gern. Dies wird nicht durch unsere Nutzungsbedingungen abgedeckt.

 

Bei der dritten Möglichkeit ist es ja nicht mehr "kostenlos".


R.I.P. 1.5.5


#13 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.306 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 29 Juli 2016 - 06:49

Und die zweite Möglichkeit ist zwar kostenlos, aber auch umsonst.... 



#14 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.455 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 02 August 2016 - 06:54

Das ist ja mal wieder eine extrem seriöse Quelle.... :rofl:

@qtreiberin: Hauptsache Du bist Facebook-Freund :schreck:  von Hr. Wendt und liest dem sein Geblubbere.... :doofwinkt: . Fakt ist, dass durch BILD die Leserschaft immens höher ist als seine Facebook-Geblubbere  "Stimmungsmache" gegen "Stimmungsmache". Bezüglich der Quelle ist hier lediglich die Frage der Initialzündung interessant, also ob der in Mainstreammedien omnipräsente Hr. Wendt wieder proaktiv für seine Stimmungsmache tätig wurde oder ob BILD selbst das Geblubbere von Hr. Wendt regelmäßig liest und daraus dann Artikel erstellt. Wie auch immer, getroffene Hunde bellen. Der Super-GAU für die Wegelagereibranche wäre in der Tat, wenn tatsächlich für wenig Geld oder sogar kostenfrei eine Organisation a l l e Messungen auf Murks durchleuchten würden :whistling: .

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#15 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.306 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 02 August 2016 - 07:35

Tut mir leid, aber das Fratzenbuch bekommt meine Daten nicht... und in seriösen Zeitungen lese ich eher selten etwas von Herrn Wendt.

Somit kann ich Dein Geblubber im Moment wenig nachvollziehen.



#16 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.555 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 August 2016 - 08:30

. Der Super-GAU für die Wegelagereibranche wäre in der Tat, wenn tatsächlich für wenig Geld oder sogar kostenfrei eine Organisation a l l e Messungen auf Murks durchleuchten würden :whistling: .

 

Nö, der Supergau für die Wegelagereibranche wäre in der Tat wenn alle sich an die Vorschriften halten würde. Kein Umsatz, keine Aufträge! :closedeyes:


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#17 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.545 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 02 August 2016 - 13:30

Moin Moin

 

 

 Der Super-GAU für die Wegelagereibranche wäre in der Tat, wenn tatsächlich für wenig Geld oder sogar kostenfrei eine Organisation a l l e Messungen auf Murks durchleuchten würden 

Das wäre Science-Fiction.

 

Der Super-GAU für die Rechtsverdreher- und Schlechtachter- und Raserbranche wäre, wenn die nichts finden.

 

 

Nö, der Supergau für die Wegelagereibranche wäre in der Tat wenn alle sich an die Vorschriften halten würde.

Das wäre auch kein Super-GAU - das ist ja unser Ziel.

Aber eben auch Science-Fiction

 

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#18 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.438 Beiträge

Geschrieben 02 August 2016 - 16:27

wenn in ferner Zukunft nur noch Maschinen die Autos steuern, sollten diese ja keine Überschreitungen mehr machen, insofern, würden dann auch die Kontrollen entbehrlich sein.

 

Den Spassfaktor "Autofahren" gibts dann als solches nicht mehr, aber ich bin mir sicher, es wird was anderes geben, was den Menschen Spass machen wird.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#19 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.916 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 02 August 2016 - 16:53

Fakt ist, dass durch BILD die Leserschaft immens höher ist als seine Facebook-Geblubbere ....

1. erschreckend ist, wie viele einfach veranlagte Menschen es doch offensichtlich gibt.
2. Fakt ist, daß Du nichts genaues weißt, dafür aber mal wieder in der Dir eigenen und bekannten Art und Weise herumschwurbelst.
 

.... proaktiv ....

:lol: Dein Lieblingswort. :lol:


Wie auch immer, getroffene Hunde bellen.

Wenn das stimmen würde, müßtest Du schon heiser sein oder ggf. ein Sieb! :D
 

Der Super-GAU für die Wegelagereibranche wäre in der Tat, wenn tatsächlich für wenig Geld oder sogar kostenfrei eine Organisation a l l e Messungen auf Murks durchleuchten würden

Stimmt. Und weil das ja soooo einfach ist, finden sich ja auch massig Leute, die für wenig Geld oder gar kostenfrei a l l e Messungen auf Murks durchleuchten. :D



Nö, der Supergau für die Wegelagereibranche wäre in der Tat wenn alle sich an die Vorschriften halten würde. Kein Umsatz, keine Aufträge! :closedeyes:

Und erst für die Rechtsanwälte und nicht wenige (selbsternannte) Gutachter/Sachverständige. Viele lukrative und mal eben nebenbei zu erledigende Jobs gehörten dann der Vergangenheit an. ;)

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#20 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.555 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 02 August 2016 - 18:32


Nö, der Supergau für die Wegelagereibranche wäre in der Tat wenn alle sich an die Vorschriften halten würde. Kein Umsatz, keine Aufträge! :closedeyes:

Und erst für die Rechtsanwälte und nicht wenige (selbsternannte) Gutachter/Sachverständige. Viele lukrative und mal eben nebenbei zu erledigende Jobs gehörten dann der Vergangenheit an. ;)

 

 

@ bluey: m3 hat Recht! Raser schaffen Arbeitsplätze! :sneaky:


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#21 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 02 August 2016 - 19:44

wenn in ferner Zukunft nur noch Maschinen die Autos steuern, sollten diese ja keine Überschreitungen mehr machen, insofern, würden dann auch die Kontrollen entbehrlich sein.

 

Dann können Sie sich um die richtigen Verbrecher kümmern.*

 

 

 

 

*Den Beitrag konnte ich mir nicht verkneifen.


"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#22 nachteule

nachteule

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.789 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 August 2016 - 21:49

Hallo, m3,

Der Super-GAU für die Wegelagereibranche wäre in der Tat, wenn tatsächlich für wenig Geld oder sogar kostenfrei eine Organisation a l l e Messungen auf Murks durchleuchten würden 

würde dieses "Durchleuchten" durch eine unabhängige und wirklich qualifizierte Organisation erfolgen, wäre es höchstens der Supergau für die Anwälte, die ihre Mandanten mit falschen Versprechungen ködern.

 

Möglicherweise würde diese Organisation ja wirklich mal den ein oder anderen Fehler (Häkchen im Protokoll falsch gesetzt oder ähnliches) entdecken, aber das wäre kein Super - Gau für die Polizei, sondern ein Ansporn, in Zukunft noch gewissenhafter zu arbeiten.

 

Viele Grüße,

 

Nachteule


Jesus sprach: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

Danach drehte er sich um und rief: Mama, lass den Scheiß!

 

In einer Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. in Preußen jedoch mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

 


#23 Sobbel

Sobbel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.545 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 03 August 2016 - 11:12

Moin Moin

 

 

 

 

... m3 hat Recht! Raser schaffen Arbeitsplätze!

 

Du meinst die Verkehrstoten, deren Stellen nachbesetzt werden?

 

 

 

 

 

Dann können Sie sich um die richtigen Verbrecher kümmern

 

Es gibt wahrscheinlich deutlich mehr Verkehrsstraftäter (fahrlässige Körperverletzung, fahrlässige Tötung) in der Bevölkerung als "richtige" Verbrecher.

Raser sind richtige Verbrecher - darunter dürften auch reichlich "Kindermörder" sein.

 

 

 

*Den Beitrag konnte ich mir nicht verkneifen.

 

Wär aber intelligenter gewesen.

 

 

 

Gruß


Mal etwas von Goethe:

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, in der sie gelten."
"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
"Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch."

#24 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.555 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ruhrgebiet

Geschrieben 03 August 2016 - 11:40

@Sobbel: Ich dachte an Mitarbeiter der Firmen, die Messtechnik entwickeln und bauen, SB in Ordnungsämtern, Polizisten der Verkehrsüberwachung usw.

So zynische, wie unterstellst, bin ich nicht.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#25 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.455 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 24 August 2016 - 01:44

Tut mir leid, aber das Fratzenbuch bekommt meine Daten nicht... und in seriösen Zeitungen lese ich eher selten etwas von Herrn Wendt.

Somit kann ich Dein Geblubber im Moment wenig nachvollziehen.

@treiberin: Jetzt mach mich nicht schwach :blush: ! Du willst nun mit deiner persönlichen Quellenauswahl und selektivem Lesen unumstößliche Fakten widerlegen? Hast Du zuviel Alsterwasser getrunken? Egal, ob nun sz, faz, ard, zdf, rtl, spon, focus, BILD, die welt, usw., Rainer Wendt ist omnipräsent, guckst Du die eweilige Suche-Funktion!

 

@bluey: "Proaktiv" ist nicht m e i n Lieblingswort, sondern es ist allgemein bekannt. Aber schon klar, dass ein Beamter wesensfremde Adjektive als Fremdwörter ansieht :whistle: . Ausnahmen bestätigen die Regel: Die ProViDa-Leute :whistle: .

Aufgabe für Dich & @qtreiberin: Suche von "proaktiv" bei wiki über R. Wendt.

:nolimit:


"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#26 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.916 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 26 August 2016 - 14:56

@bluey: "Proaktiv" ist nicht m e i n Lieblingswort, sondern es ist allgemein bekannt. Aber schon klar, dass ein Beamter wesensfremde Adjektive als Fremdwörter ansieht :whistle: . Ausnahmen bestätigen die Regel: Die ProViDa-Leute :whistle: .

Naja, wir wissen ja beide, daß Du einen entsprechenden Beweis bis heute nicht erbracht hast bzw. erbringen konntest. Wie auch. Also doch nur Dein typisches "proaktives" Geblubbere. Und der seinerzeit exorbitant häufige Gebrauch von "proaktiv" läßt schon den Rückschluß zu, es handele sich dabei um Dein persönliches Lieblingswort.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...