Zum Inhalt wechseln


Foto

Mittlerer Osten Und Die Flüchtlingspolitik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1150 Antworten in diesem Thema

#1 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Januar 2016 - 16:40

Mal ganz abgesehen davon, wie sich @Talon12 im Laufe des Threads präsentiert hat, möchte ich zu bedenken geben, dass seine stellenweise recht verquere Sicht auf die Dinge genau das wiederspiegelt, was sich in nicht wenigen Köpfen im Lande aktuell wohl festzusetzen scheint: Eine einzige negative Erfahrung reicht aus, um zukünftig zu pauschalisieren, wobei den Ursachen gar nicht mehr auf den Grund gegangen wird.

 

Jedes Opfer einer Straftat wird mit der Tatsache hadern. Sicherlich wäre die eine oder andere Straftat zu vermeiden, jedoch halte ich eine unterschwellige Du-bist-doch-in-den-meisten-Fällen-selbst-schuld-Argumentation für vollkommen daneben.


  • Lettylaubre, JdasonAcics, JolynDoock und 7 anderen gefällt das

#2 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 17:01

 

...Antworten sind die Leute schuldig die ich bezahle, seien es Politiker, Richter oder auch jeder andere Beamte.

 

Ich vermute hier deinen Denkfehler. Politiker, Richter oder auch jeder andere Beamte bezahlt der Staat.

Du bist nicht der Staat.

 

 

,,, bin ich nicht, aber ein Teil davon ... dessen bin ich mir bewusst.

Aber oben genannte Persönlichkeiten denken wohl, sie werden vom Staat (im Sinne einer nicht definierbaren Gelddruckmaschine) bezahlt, in Wirklichkeit bekommen sie ihr Gehalt aber u.a. von Leuten wie mir

 

aber mal ein kleines update, die aktuelle Lage gibt das gerade her.

 

Wer Nachrichten verfolgt, wir die Empfehlung der Kölner Bürgermeisterin mitbekommen haben.

Sinngemäß: Frauen, ihr müsst euch selbst schützen (der schwachsinnige Ansatz von wegen eine Armlänge zu Unbekannten zu halten, kann natürlich nur von einer Frau kommen, die im Dienstwagen kutschiert wird und nie in eine solche Lage käme ... aber sei´s drumm)

So, großer Aufschrei durch alle Lager: nicht die Frauen müssen sich selbst schützen, das ist Aufgabe das Staates.

 

Aha, auf einmal ... würde momentan halt politisch nicht gut kommen, das Versagen des Staates und dessen Organe zuzugeben: die Parole lautet ja: wir haben alles im Griff und packen das.

 

Lindner (na ja, hab´ halt zufällig seine Rede beim DKT geschaut) hat es ja sogar noch etwas ausgebaut.

Es darf in D in Zukunft keine Gegenden mehr geben, in denen man sich nicht so bewegen kann wie man will, ohne Angst Opfer einer Straftat zu werden ... der Träumer.

 

Okay, das mit dem Sebstschutz macht doch eigentlich jeder: ich geh´ auch auf die andere Straßenseite, wenn mir 5 Halbstarke entgegenkommen, die es auf Ärger anlegen.

Ich lass auch nicht meine Rolex oder mein Handy am Strand liegen und gehe 1h schwimmen usw.

 

Das ist ja auch alles kein Problem, zumindest haben wir das schon so verinnerlicht dass das jeder automatisch macht.

 

Das Problem ist: es wird nicht zugegeben.

Der Oma wird gesagt sie solle beim Abheben ihrer Rente möglichst eine Begleitperson mitnehmen oder zumindest aufpassen dass es niemand mitbekommt.

Teure Autos am besten unter einer Straßenlaterne parken usw.

Die Liste könnte ich jetzt endlos verlängern, einfache Dinge die jeder weiß und entsprechend agiert.

 

Wie gesagt, alles kein Problem, der Bürger weiß Bescheid und passt auf seinen Krempel selbst auf, weil es der Staat, bzw. seine Bediensteten nicht bewerkstelligen können.

 

Jetzt komm´ ich mir natürlich etwas ´ komisch´ vor, wenn zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit zu unmöglichen Zeiten und an unmöglichen Orten geblitzt wird ... oder das Ordnungsamt erscheint, weil ich etwas zu feuchtes Holz durch den Kamin gejagt habe, oder mein Auto vor´m Haus gewaschen habe, oder 1m^3 Sand für zwei Stunden auf dem Gehweg gelagert habe usw. usf.

 

Kapiert Ihr nicht, dass man sich da verarscht vorkommt?



#3 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 06 Januar 2016 - 17:11

Für die Frauen wäre es doch einfach: Burka an und fertig

Ironie aus.



#4 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 17:37

Mal ganz abgesehen davon, wie sich @Talon12 im Laufe des Threads präsentiert hat, möchte ich zu bedenken geben, dass seine stellenweise recht verquere Sicht auf die Dinge genau das wiederspiegelt, was sich in nicht wenigen Köpfen im Lande aktuell wohl festzusetzen scheint: Eine einzige negative Erfahrung reicht aus, um zukünftig zu pauschalisieren, wobei den Ursachen gar nicht mehr auf den Grund gegangen wird.

 

Jedes Opfer einer Straftat wird mit der Tatsache hadern. Sicherlich wäre die eine oder andere Straftat zu vermeiden, jedoch halte ich eine unterschwellige Du-bist-doch-in-den-meisten-Fällen-selbst-schuld-Argumentation für vollkommen daneben.

 

"nicht wenige" finde ich sehr vornehm ausgedrückt.

Den meisten ist aber wohl egal bzw. sie haben längst aufgegeben ... und viele trauen sich einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen - was man zu sagen und zu denken hat wird einem ja tagtäglich in den MSM erläutert.

 

Zur verqueren Sicht: wenn im Kölner Polizeibericht steht: in der Nacht vom 31.12 auf 1.1 - keine besonderen Vorkommnisse: DAS NENN´ ICH MAL VERQUER



#5 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 17:51

Für die Frauen wäre es doch einfach: Burka an und fertig

Ironie aus.

 

1. mit Ironie: wäre das vlt. bei manchen eher förderlich, oder wolltest Du an A.M. oder C.R?

2. ohne Ironie: alles eine Frage der Zeit.

In vielen öffentl. Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Krankenhäusern wird kein Schweinefleisch mehr angeboten.

Grund: 10% der entsprechenden Gruppen essen dies nicht, also bräuchte man ein Alternativessen ...wird zu teuer.

 

Burka: in vielen Schulen dürfen die Schüler nicht mehr freizügig erscheinen, als nur noch Hosen bzw. Röcke über´s Knie und keine schulterfreien Oberteile mehr ... Grund: die Mitschüler würden zu stark abgelenkt.

 

Hallo, meine Schulzeit ist über 40J her und da liefen sie auch so rum. Nur damals gab´s kein internet und selbst im TV gab´ es selten eine Nackte zu sehen. Heute kann sich jeder 10jährige im Netz die schärfsten Sachen ansehen ... und dann sollen sie plötzlich von einem Minirock abgelenkt werden?? ... lächerlich.

Nee, was ich vermute: wir wollen nicht dass die Schüler abgelenkt werden, hört sich halt neutraler an als: wir wollen die religiösen Gefühle unserer Mitmenschen nicht verletzen.

Kapiert wo die Reise hingeht??



#6 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Januar 2016 - 18:20

... und viele trauen sich einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen.


Ohne jegliche Ironie: Genau das verstehe ich nicht.

#7 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2016 - 18:46

Hallo talon12, du schreibst wie der Rentner, der behauptet: Ich besitze eine Telekom Aktie, mir gehört das Telefonnetz. Bitte behandelt mich als euren Eigentümer.

Beim Militär gab es mal den Vorwurf "Verführung zum Kammeradendiebstahl".

Zu Köln: Das die Polizei nach eigenen Angabe in ausreichender Stärke am HBF war und von dem Verbrechen nichts bemerkt hat ist unverständlich. Für mich ein grobes Versagen.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#8 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 18:48

 

... und viele trauen sich einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen.


Ohne jegliche Ironie: Genau das verstehe ich nicht.

 

 

weil sie von den MSM vorgemacht bekommen dass sie in der Minderheit sind, dass sie blöde oder rechtsradikal sind usw.

 

Mach´ doch mal einen Leserbrief in dem du deine Meinung kundtust, oder schreibe öffentlich im internet was du denkst und was dir stinkt.

 

Bist du auch nur in irgendeinerweise Lohn/Gehaltempfänger einer öffentlichen Einrichtung, so hast du am nächsten Tag einen Termin bei deinem Chef.

 

Warum wird denn die Kommentarfunktion bei brisanten Themen deaktiviert, bzw. alle unliebsamen Kommentare gelöscht?

Glaubst Du im Ernst alle gelöschten Kommentare verstoßen gegen das GG und wurde deswegen entfernt.

Nee, kannst Du ja selbst probieren: schreib´ mal was das gegen die politische Richtung läuft ... wird gelöscht

 

Propaganda ist alles:

was denkst Du warum Köln erst nach 4 Tagen in der Presse auftauchte? warum viele Anzeigen Betroffener nicht aufgenommen wurden bzw. auf leichten Diebstahl heruntergeschrieben wurden?

Weil`s  nicht passt.

Warum gehen alle Prozesse gegen unsere Regierung verloren, obwohl sie eindeutig gegen Gesetze verstoßen.

Sei dies no-bail- out, oder Dublin 3 oder was auch immer.

Nee, da hörst und liest Du nie was, warum wohl??



#9 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 19:06

Hallo talon12, du schreibst wie der Rentner, der behauptet: Ich besitze eine Telekom Aktie, mir gehört das Telefonnetz. Bitte behandelt mich als euren Eigentümer.

Beim Militär gab es mal den Vorwurf "Verführung zum Kammeradendiebstahl".

Zu Köln: Das die Polizei nach eigenen Angabe in ausreichender Stärke am HBF war und von dem Verbrechen nichts bemerkt hat ist unverständlich. Für mich ein grobes Versagen.

 

Ich schreibe nicht wie der Rentner der irgendwas behauptet: ich schreibe wie der Selbstständige, der ich bin, von dem seine Kunden verlangen für ihr Geld eine entsprechende Dienstleistung zu bekommen. Einfach gesagt: für das was ich bezahle will ich was sehen ... und ich will was sehen was mir gefällt.

 

Und wenn ich bedenke dass ich über ein halbes Jahr für den Staat arbeite, versteckte Steuern eingerechnet sogar 9 Monate, dann will ich halt was sehen.

Aber ich sehe leider nicht viel: ich sehe kaputte Infrastruktur, marode Straßen, Schulen in die es reinregnet, Flughäfen und Bahnhöfe die aus dem Ruder laufen, Rentner die aus den Mülltonnen die Flaschen sammeln, geschlossene Schwimmbäder, versiffte Kinderspielplätze, Millarden die in´s Ausland gehen, eine Polizei die mich nur kontrolliert aber nicht mehr schützt, eine Justiz die zur Not mit "schwerer Kindheit" alles entschuldigt usw. usf.

 

So könnte ich als Selbstständiger nicht existieren, ich hätte keine Kunden mehr.

Unser System kann so existieren, da wir unsere Steuern nicht freiwillig bezahlen, sondern abgepresst bekommen.

 

Na ja, das dazu


  • m3_ gefällt das

#10 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2016 - 19:30

...So könnte ich als Selbstständiger nicht existieren, ich hätte keine Kunden mehr.

 

Ohne den Staat hättest du auch keine Kunden.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#11 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 20:15

 

...So könnte ich als Selbstständiger nicht existieren, ich hätte keine Kunden mehr.

 

Ohne den Staat hättest du auch keine Kunden.

 

 wieso nicht?, was hat das eine mit dem anderen zu tun?



#12 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2016 - 20:39

 

 

...So könnte ich als Selbstständiger nicht existieren, ich hätte keine Kunden mehr.

 

Ohne den Staat hättest du auch keine Kunden.

 

 wieso nicht?, was hat das eine mit dem anderen zu tun?

 

Oh Gott, wenn du das nicht begreifen willst: Ohne Staat keine Ordnung, keine Sicherheit, kein Miteinander. Recht des Stärkeren!

Schau nur mal in die Gegenden wo es der Staat nicht mehr gibt. Nigeria, Nepal, Sudan, Südsudan usw.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#13 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 20:55

für Geschäfte zu machen braucht man zum Großteil keinen Staat, geht auch ohne, siehe Schwarzarbeit.

Auch ein Warlord macht Geschäfte, in Regionen in denen staatliche Kontrolle ein Fremdwort ist.

 

Ich will ja aber auch den Staat nicht abschaffen, ich will nur wissen und mitentscheiden wofür 3/4 meines Geldes verbraucht werden ... oder um es drastischer zu formulieren, wofür 3/4 meiner Lebenszeit draufgehen 

 



#14 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 06 Januar 2016 - 21:30

Wir, talon12 von Gottes Gnade: "So kennen wir das" ist doch korrekt.

Dann hätte er Wir schreiben müssen. ;)
 

Ich denke eher Ihr habt ein Problem eine sachliche Diskussion zu führen

Das von Dir lässt den Verdacht zu, daß Dein Personalpronomenproblem größer ist als angenommen.
 

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du", Ma­hat­ma Gandhi

Wenn Du schon irgendwelche Berühmtheiten, die sich nicht dagegen wehren können bzw. würden, für Deine Zwecke ausnutzen zu müssen glaubst, solltest Du wenigstens darauf achten, daß das zumindest halbwegs passt. Du wirst nicht ignoriert, über Dich kann man nicht lachen und um Dich zu bekämpfen fehlt Dir eigentlich alles, was das 'interessant' machen würde. Aber vielleicht gewinnst Du wenigstens - zumindest die Erkenntnis, daß das Portemonnaie in der hinteren Hosentasche eine ziemlich dämliche Idee ist.
 

Nicht ich bin eine Antwort schuldig.

Nein. Schuldig bist Du hier gar nichts. Du kannst Dich gern weiterhin so blamieren, wie es Dir gefällt.
 

Antworten sind die Leute schuldig die ich bezahle, seien es Politiker, Richter oder auch jeder andere Beamte.

Ich glaub' das zwar nicht (also, daß die alle Dir eine Antwort schuldig sind), aber Du kannst sie ja alle fragen. Wenn Du dann allerdings vergleichbare Antworten bekommst wie hier (auch von den Beamten hier), darfst Du Dich nicht wundern.
 

Diese Leute müssen mir erklären warum sie lieber den Großteils ihres Budgets in die Überwachung des Otto-Normalos stecken, statt in den Schutz desselbigen.

Nö, müssen sie nicht. Können sie auch nicht. Weil es schlicht nicht stimmt.
 

Wieso kann ich fast 100% sicher sein, dass mein Autoaufbruch nie aufgeklärt wird ... auf der anderen Seite habe ich die fast 100%ige Sicherheit ... habe ich zwei Tage entgegen der Fahrtrichtung geparkt, hab´ ich ein Knolle.

Deine Vergleiche hinken nicht - die fahren beinamputiert im Rollstuhl.
 

Jau, alles hat mit Recht und Unrecht zu tun ...

Na also. da hast Du doch noch einen Erkenntnisgewinn.
 

nur dass mein Auto den Staat nicht interessiert, ist ja mein Privatproblem.

Tut es doch. Deshalb ja auch die Knolle.
 

Mein Parkverstoß würde auch niemanden (Anwohner,ander Autofahrer) interessieren, aber das bringt halt wieder Geld in die Kassen.

Richtig. Und deshalb kümmert sich auch niemand um den Autoaufbruch - das würde ja nur Geld kosten.
 

kann natürlich nur von einer Frau kommen, die im Dienstwagen kutschiert wird und nie in eine solche Lage käme

Bist Du tatsächlich so ein ausgemachtes A... oder ist Dir schlicht entgangen, was genau dieser Frau vor kurzem angetan wurde?
 

"nicht wenige" finde ich sehr vornehm ausgedrückt.

Da hast Du recht. Es gibt leider immer mehr Deppen, die nicht mal zu einfachsten Differenzierungen in der Lage sind.
 

Den meisten ist aber wohl egal bzw. sie haben längst aufgegeben ... und viele trauen sich einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen - was man zu sagen und zu denken hat wird einem ja tagtäglich in den MSM erläutert.

Oh weia. Läufst Du auch bei Pegida mit?
 

Zur verqueren Sicht: wenn im Kölner Polizeibericht steht: in der Nacht vom 31.12 auf 1.1 - keine besonderen Vorkommnisse: DAS NENN´ ICH MAL VERQUER

Fehler passieren. Auch denen.
 

In vielen öffentl. Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Krankenhäusern wird kein Schweinefleisch mehr angeboten. Grund: 10% der entsprechenden Gruppen essen dies nicht, also bräuchte man ein Alternativessen ...wird zu teuer.

Nenn doch mal so zehn oder dreizehn überprüfbare Beispiele.
 

Burka: in vielen Schulen dürfen die Schüler nicht mehr freizügig erscheinen, als nur noch Hosen bzw. Röcke über´s Knie und keine schulterfreien Oberteile mehr ... Grund: die Mitschüler würden zu stark abgelenkt.

Und hierfür auch. Und dann erklär' gleich noch, was das mit 'ner Burka zu tun hat.
 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#15 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.931 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 06 Januar 2016 - 21:47

weil sie von den MSM vorgemacht bekommen dass sie in der Minderheit sind, dass sie blöde oder rechtsradikal sind usw.

Also doch Pegida.
 

schreibe öffentlich im internet was du denkst und was dir stinkt.

Ääh - täusche ich mich oder passiert genau das genau hier?
 

Bist du auch nur in irgendeinerweise Lohn/Gehaltempfänger einer öffentlichen Einrichtung, so hast du am nächsten Tag einen Termin bei deinem Chef.

Das ist Unsinn. Aber selbst wenn: so what?
 

Warum wird denn die Kommentarfunktion bei brisanten Themen deaktiviert, bzw. alle unliebsamen Kommentare gelöscht?

Frag' diejenigen, die die Seite betreiben. Mein Tip: kein (seriöser) Seitenbetreiber will derartigen Müll auf seiner Seite lesen, wie er immer zu finden ist.
 

Glaubst Du im Ernst alle gelöschten Kommentare verstoßen gegen das GG und wurde deswegen entfernt.

Man merkt, daß Du das mit der Staatskunde tatsächlich nicht drauf hast: das GG bindet keine nicht-staatlichen Seitenbetreiber.
 

Nee, kannst Du ja selbst probieren: schreib´ mal was das gegen die politische Richtung läuft ... wird gelöscht

Hättest Du mal so ein paar konkrete Beispiele, wo und mit welchem Inhalt Dir das passiert ist?
 

was denkst Du warum Köln erst nach 4 Tagen in der Presse auftauchte?

Ich nehme an, daß hat der Statt so gesteuert, richtig? Ansonsten sind eigentlich immer die Illuminaten schuld.
 

warum viele Anzeigen Betroffener nicht aufgenommen wurden bzw. auf leichten Diebstahl heruntergeschrieben wurden?

Das weißt Du bitte woher?
 

Warum gehen alle Prozesse gegen unsere Regierung verloren

Echt? Komisch. Das BVerfG scheint das nicht zu wissen.
 

Sei dies no-bail- out, oder Dublin 3 oder was auch immer.

Was meinst Du bitte?
 

Nee, da hörst und liest Du nie was, warum wohl??

Weil keiner geklagt hat?
 

Ich schreibe nicht wie der Rentner der irgendwas behauptet: ich schreibe wie der Selbstständige

der irgendwas behauptet.
 

Ich will ja aber auch den Staat nicht abschaffen, ich will nur wissen und mitentscheiden wofür 3/4 meines Geldes verbraucht werden ... oder um es drastischer zu formulieren, wofür 3/4 meiner Lebenszeit draufgehen

Dann krieg' Deinen Arsch hoch und geh in die Politik, anstatt hier anonym vor Dich hinzumaulen.


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)

 


#16 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 21:59

@Biber

 

Du kannst Dich wohl noch sehr ganau an die 7. Klasse erinnern, als Ihr die Sache mit dem Personalpronomen durchgenommen habt, wahrscheilch weil Du zu dieser Zeit gerade den Autoführerschein gemacht hast.

 

Ansonsten passt Deine Signatur zu Dir:

 

in Anbetracht der Menge und Zeichenzahl Deiner Beiträge lebst Du wirklich über Deinen (kognitiven) Fähigkeiten.

 

Aber weiter so, lass Dich nicht entmutigen ... viele haben dafür Verständnis, nur schreiben es nicht immer alle

 

Kopf hoch, es wird schon, auch mit der Arbeit



#17 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2016 - 22:24

 

Auch ein Warlord macht Geschäfte, in Regionen in denen staatliche Kontrolle ein Fremdwort ist

 

Ein Warlord macht Geschäfte, stimmt. Ob du das überlebst? Ich möchte nie mit Warlords Geschäfte machen.

Mein Beileid!


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#18 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 22:32

Also doch Pegida.

Pegida ist doch in erster Linie fremdenfeindlich ...  die gesteuerte Berichterstatung ist längst über Pegida-Grenze hinaus bekannt
 

schreibe öffentlich im internet was du denkst und was dir stinkt.

Ääh - täusche ich mich oder passiert genau das genau hier?

Jau, ich kann und könnte das auch, da ich keinen Chef habe. Bitte meine Beiträge mal genau lesen und nicht nur Fetzen davon kommentieren: da stand nämlich: bist Du ein Geldempfänger aus öffentlichen Mitteln , siehe unten
 

Bist du auch nur in irgendeinerweise Lohn/Gehaltempfänger einer öffentlichen Einrichtung, so hast du am nächsten Tag einen Termin bei deinem Chef.

Das ist Unsinn. Aber selbst wenn: so what?

ist erstens kein Unsinn, sondern Realität ... aber mal wieder eine typische Antwort, wenn Du nicht weiterweißt
 

Frag' diejenigen, die die Seite betreiben. Mein Tip: kein (seriöser) Seitenbetreiber will derartigen Müll auf seiner Seite lesen, wie er immer zu finden ist.

und was Müll ist bestimmt der Seitenbetreiber, und der Seitenbetreiber wird min. 2x im Jahr in´s Kanzleramt eingeladen und bekommt seine Richtung vorgegeben ... wahrscheinlich für Dich auch nur Verschwörungstheorien, dabei ist das mit etwas Geduld leicht zu recherchieren und wurde am Ende sogar bestätigt ... das erfährst Du halt nicht in den heute Nachrichten
 

Hättest Du mal so ein paar konkrete Beispiele, wo und mit welchem Inhalt Dir das passiert ist?

Mal im Ernst: meinst Du ich führe Buch, wann ich welchen Beitrag mit welchem Inhalt an welche Seite geschickt habe. Deshalb mein Vorschlag es selbst auszuprobieren
 

Ich nehme an, daß hat der Statt so gesteuert, richtig? Ansonsten sind eigentlich immer die Illuminaten schuld.

Natürlich, dem Staat wäre es am liebsten gewesen die Sache unter den Tisch zu kehren
Den Spruch mit den Illuminaten kannst Du Dir sparen
 

warum viele Anzeigen Betroffener nicht aufgenommen wurden bzw. auf leichten Diebstahl heruntergeschrieben wurden?

Das weißt Du bitte woher?

siehe die Beiträge und zum Teil öffentlichen Auftritte von Betroffenen
 

Warum gehen alle Prozesse gegen unsere Regierung verloren

Echt? Komisch. Das BVerfG scheint das nicht zu wissen.

Sei dies no-bail- out, oder Dublin 3 oder was auch immer.

Was meinst Du bitte?

Ich hab` ja keine Ahnung von Staatskunde, aber ich dachte unter der no-bail-out Klausel und dem Dublin 3 Abkommen kann sich jeder was vorstellen. Na ja, ist halt keine Staatskunde, sondern Allgemeinbildung
 

Weil keiner geklagt hat?

Oh doch, musst halt mal googeln. Das übernehm´ ich jetzt nicht auch noch für Dich. Aber als Anhaltspunkte: Schachtschneider, Sinn, Gauweiler usw

 

Ich schreibe nicht wie der Rentner der irgendwas behauptet: ich schreibe wie der Selbstständige

der irgendwas behauptet.

so wie Du
 
 

Dann krieg' Deinen Arsch hoch und geh in die Politik, anstatt hier anonym vor Dich hinzumaulen.

bin zu alt dazu, ebenso wie die Zitierfunktion zu lernen ... bevor Du damit wieder anfängst



[mod]
Es wäre schön, wenn Du endlich mal die Zitierfunktion zu gebrauchen lernen würdest! Danke!
[/mod]

Bearbeitet von Bluey, 08 Januar 2016 - 10:05.
Quotierung korrigiert!


#19 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2016 - 22:40

 

 

Auch ein Warlord macht Geschäfte, in Regionen in denen staatliche Kontrolle ein Fremdwort ist

 

Ein Warlord macht Geschäfte, stimmt. Ob du das überlebst? Ich möchte nie mit Warlords Geschäfte machen.

Mein Beileid!

 

 

mal im Ernst: wie naiv bist Du denn??

meinst Du wir, unsere Regierung und unsere Verbündeten, machen keine Geschäfte mit dem Krieg und dem Tod??

Nach USA und Rußland gehört Deutschland zu den größten Waffenexporteuren der Welt.

Oder glaubst Du wirklich wir liefern Waffen nach Afrika oder sonstwohin damit die dort auf Ratten schießen.

 

Deine rosarote Brille müsste man haben, dann wäre vlt. einiges erträglicher



#20 Zöllner

Zöllner

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 936 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Umg.

Geschrieben 06 Januar 2016 - 23:18

 

wird min. 2x im Jahr in´s Kanzleramt eingeladen und bekommt seine Richtung vorgegeben

Nachdem ich heute einen Kommentar im Netz mit dem Inhalt:"Bundesweit nur noch Einheitsbrei, der veröffentlicht wird, die Presse schreibt nur noch ab von dpa, ARD. NDR  usw. "

wurde dieses eben von der Zeitung nicht als Kommentar frei gegeben und lässt mich schlussfolgern, dass auch diese Zeitung zur Einheitspresse der BRD gehört.

Was für jeden, der intensiv die Zeitungsausgaben verfolgt, ohne weiteres feststellbar ist ?

Oder ist das eine derartige die Netiquette verletzende Äußerung, die beleidigend ist ?



#21 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2016 - 23:28

 

 

 

Auch ein Warlord macht Geschäfte, in Regionen in denen staatliche Kontrolle ein Fremdwort ist

 

Ein Warlord macht Geschäfte, stimmt. Ob du das überlebst? Ich möchte nie mit Warlords Geschäfte machen.

Mein Beileid!

 

 

mal im Ernst: wie naiv bist Du denn??

meinst Du wir, unsere Regierung und unsere Verbündeten, machen keine Geschäfte mit dem Krieg und dem Tod??

Nach USA und Rußland gehört Deutschland zu den größten Waffenexporteuren der Welt.

Oder glaubst Du wirklich wir liefern Waffen nach Afrika oder sonstwohin damit die dort auf Ratten schießen.

 

Deine rosarote Brille müsste man haben, dann wäre vlt. einiges erträglicher

 

Du lernst es nicht: Du bist nicht der Staat, du bist nicht die Regierung.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!

#22 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 08:03

Ein wenig OT:

 

Wenn sich ein Wirtschaftsminister hinstellt und gegenüber den Medien den Versuch unternimmt, die Gefahr, die von "defensiven Rüstungsgütern" ausgeht, schönzureden (Zitat: "Die von der früheren CDU/FDP-Bundesregierung geplante Lieferung von Offensivwaffen ... habe ich ohnehin bereits vor zwei Jahren gestoppt. Wir müssen jetzt überprüfen, ob wir in Zukunft auch defensive Rüstungsgüter kritischer beurteilen müssen ....."), dann fühle ich mich als mündiger Bürger irgendwie verar...t. Oder ist Herr Gabriel wirklich der Überzeugung, dass defensive Rüstungsgüter nicht offensiv eingesetzt werden können?  In diesem Fall sollte er schnellstens von allen Ämtern zurücktreten und sich in fachärztliche Behandlung begeben. Entweder leidet er unter Realitätsverlust, oder aber er will die Bürger vorsätzlich verdummen. Beide Optionen gefallen zumindest mir persönlich nicht.



#23 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 11:53

... und viele trauen sich einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen.


Ohne jegliche Ironie: Genau das verstehe ich nicht.

 
weil sie von den MSM vorgemacht bekommen dass sie in der Minderheit sind, dass sie blöde oder rechtsradikal sind usw.


Und deswegen trauen sie sich nicht, zu sagen, was sie denken? Das ist aber schwach.
 

Mach´ doch mal einen Leserbrief in dem du deine Meinung kundtust, oder schreibe öffentlich im internet was du denkst und was dir stinkt. 
Bist du auch nur in irgendeinerweise Lohn/Gehaltempfänger einer öffentlichen Einrichtung, so hast du am nächsten Tag einen Termin bei deinem Chef.


Ich schreibe im RF regelmäßig, was ich denke, und Beamte wie Bluey oder Blaulicht tun das auch - völlig problemlos.
 

Warum wird denn die Kommentarfunktion bei brisanten Themen deaktiviert, bzw. alle unliebsamen Kommentare gelöscht? Glaubst Du im Ernst alle gelöschten Kommentare verstoßen gegen das GG und wurde deswegen entfernt.


Ich erkläre es Dir mal an einem Beispiel: Die SZ veröffentlicht einen Artikel über rechtsradikale Tendenzen bei der AfD (Bernd Höcke usw.). Nun kommt jemand um die Ecke und schreibt einen Kommentar, der diesen Schwachsinn zum "afrikanischen Ausbreitungstyp" unterstützt. Warum sollte die SZ Rechnerleistung und Bandbreite für derlei Blödsinn zur Verfügung stellen?
 

Sei dies no-bail- out, oder Dublin 3 oder was auch immer.


Wo und wie hat die Bundesregierung gegen Dublin III verstoßen?

#24 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 12:07

@PedroK:

 

Selbst wenn Kommentare zu Themen womöglich als "blödsinnig" betrachtet werden könn(t)en, so bleibt es doch ein schwaches Bild, wenn eine Zensur stattfindet, sofern kein strafrechtlicher Tatbestand festgemacht werden kann. Jeder sollte das unabdingbare Recht auf (s)eine Meinung haben; selbst dann, wenn diese Meinung (nachweislich) jeder Grundlage entbehrt. Themen müssen diskutiert werden. Im Rahmen einer Diskussion sollten jedoch auch solche Meinungen, die der eigenen Weltanschauung nicht entsprechen, Gehör finden.



#25 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 12:34

Selbst wenn Kommentare zu Themen womöglich als "blödsinnig" betrachtet werden könn(t)en, so bleibt es doch ein schwaches Bild, wenn eine Zensur stattfindet, sofern kein strafrechtlicher Tatbestand festgemacht werden kann.


Wenn z.B. der Spiegel jeden Leserbrief abdruckte, dann wäre das Heft wohl deutlich dicker und schwerer. Mit Zensur hat das nichts zu tun.
 

Jeder sollte das unabdingbare Recht auf (s)eine Meinung haben; selbst dann, wenn diese Meinung (nachweislich) jeder Grundlage entbehrt.


Hat er. Eine Pflicht besteht allerdings nicht :D.
 

Themen müssen diskutiert werden. Im Rahmen einer Diskussion sollten jedoch auch solche Meinungen, die der eigenen Weltanschauung nicht entsprechen, Gehör finden.


Auch das ist kein Problem. Es gibt reichlich Foren, in denen man alles mögliche diskutieren kann. Man kann und darf auch Montags spazierengehen und Unsinn brüllen. Das findet "Gehör".

#26 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 13:38

Wenn z.B. der Spiegel nur solche Leserbriefe abdruckt, welche dem Redakteur vom Dienst ins Konzept passen, dann ist das sicherlich nicht vermeidbar, kommt jedoch einer Zensur schon recht nahe, da dem Leser ganz gezielt (und gewollt gesteuert?) ein vermeintliches Meinungsbild vorgespiegelt werden kann, welches so eigentlich überhaupt nicht gegeben ist. Aus diesem Grund bin ich stets ein wenig vorsichtig, wenn ich es mit der "öffentlichen Meinung" in irgendwelchen Kommentaren zu schaffen habe.

 

Zum Thema "Unsinn brüllen": Man darf auch seine Wähler vorsätzlich belügen, für dumm verkaufen und im Interesse irgendwelcher Lobbyisten übervorteilen. Vielleicht findet man so kein Gehör, aber am Ende des Tages wartet eine ansehnliche Pension.



#27 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 14:21

 

Ich schreibe im RF regelmäßig, was ich denke, und Beamte wie Bluey oder Blaulicht tun das auch - völlig problemlos.

 

 

:lol2:, der war gut, Du hast meinen Tag gerettet.

 

Natürlich völlig problemlos für Euch - Ihr schreibt ja auch genau das, was die da oben hören bzw. lesen wollen.

 

 

 



#28 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 14:37

Natürlich völlig problemlos für Euch - Ihr schreibt ja auch genau das, was die da oben hören bzw. lesen wollen.


Nö. Wer sind - BTW - "die da oben"? Bernd Höcke oder Sahra Wagenknecht? Seehofer oder Stegner?
  • Biber gefällt das

#29 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 14:40

Wenn z.B. der Spiegel nur solche Leserbriefe abdruckt, welche dem Redakteur vom Dienst ins Konzept passen, dann ist das sicherlich nicht vermeidbar, kommt jedoch einer Zensur schon recht nahe, da dem Leser ganz gezielt (und gewollt gesteuert?) ein vermeintliches Meinungsbild vorgespiegelt werden kann, welches so eigentlich überhaupt nicht gegeben ist.


Nein. Der Spiegel veröffentlicht genau das, was er will. Das ist sein gutes Recht (solange er sich an die Gesetze hält). Wenn Dir das nicht gefällt, kannst Du in einer breit gefächerten Medienlandschaft z.B. den Bayernkurier lesen oder RTL II schauen. Du könntest sogar eine eigene Zeitung/ein eigenes Portal/einen eigenen Fernsehsender starten.
 

Vielleicht findet man so kein Gehör, aber am Ende des Tages wartet eine ansehnliche Pension.


Nicht verstanden. Muss man nicht idR zunächst Gehör finden, um gewählt zu werden?

#30 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 14:52

 

Wo und wie hat die Bundesregierung gegen Dublin III verstoßen?

 

ist ja schon schön, dass Du Deine Frage auf Dublin 3 beschränkst.

Anscheinend bist Du bei der no-bail-out Klausel selbst draufgekommen.

 

Also, weiter so.

 

google doch einfach mal was Dublin 3 besagt, dann wirst Du schon selbst draufkommen.

 



#31 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 14:52

Ich denke, dass ein Politiker heute vor allem für irgendeine Lobby interessant sein muss, um Karriere machen zu können. Vielleicht hat er/sie sich vorher Lobby-wirksam irgendwie Gehör verschafft, das mag sein. Kompetenz, Gewissen und dergleichen scheinen jedenfalls heutzutage nicht länger gefordert zu sein.

 

Zum Thema "Qual bei der Wahl": Wie sagte Volker Pispers so treffend: "Drückt man in der Fußgängerzone einem Passanten eine Pistole auf die Brust und fragt ihn 'Wen wählst du bei der nächsten Bundestagswahl: Gabriel oder von der Leyen?', dann wird der Gefragte vermutlich sagen: 'Drück ab!'"



#32 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 15:00

@ Shelby

 

sehr schön, da hab´ ich auch noch einen, aber ein alter ... trotzdem gut.

 

Schäuble und Merkel fliegen mal wieder zu einem Gipfeltreffen.

 

Da macht Schäuble den Geldbeutel auf und meint zu Angie: Hey, was hälst Du davon, wenn ich einen 500-er zum Fenster rauswerfe, da machen wir jmd. glücklich.

Merkel: wirf´ doch lieber 5 Hunderter raus, dann machen wir 5 Leute glücklich

 

Dreht sich der Pilot um und sagt: was haltet ihr davon wenn ich euch beide rauswerfe, dann mache ich 80Mio glücklich.

 


  • m3_ gefällt das

#33 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 15:05

Wo und wie hat die Bundesregierung gegen Dublin III verstoßen?

 
ist ja schon schön, dass Du Deine Frage auf Dublin 3 beschränkst.


Schade, dass Du sie nicht beantworten kannst.

Ich denke, dass ein Politiker heute vor allem für irgendeine Lobby interessant sein muss, um Karriere machen zu können. Vielleicht hat er/sie sich vorher Lobby-wirksam irgendwie Gehör verschafft, das mag sein. Kompetenz, Gewissen und dergleichen scheinen jedenfalls heutzutage nicht länger gefordert zu sein.


Warum gehst Du - möglicherweise nach Gründung Deiner Zeitung/Deines Portals/Deines Fernsehsenders - nicht einfach in die Politik und änderst etwas?

#34 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:10

 

Schade, dass Du sie nicht beantworten kannst.

 

aus google:

 

 

Wie auch die Dublin-II-Verordnung sieht Dublin-III eine Inhaftnahme (Abschiebehaft) vor. Es sind folgende sechs Haftgründe vorgesehen:[5]

  1. ungeklärte Identität,
  2. Beweissicherung im Asylverfahren,
  3. Prüfung des Einreiserechtes,
  4. verspätete Asylantragsstellung,
  5. aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung,
  6. laufendes Dublinverfahren.

So Kollege, jetzt habe ich Dir schon wieder Arbeit abgenommen.

 

... wenn Du es jetzt immer noch nicht verstehst, kann ich Dir leider auch nicht mehr helfen.



#35 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:18

@PedroK: Ich gehe nicht in die Politik, weil ich mich momentan so wunderbar schwarz/rot/grün/gelb/was auch immer ärgern kann und an diesem Zustand nichts ändern möchte. Einen Fernsehsender oder eine Zeitung hingegen gründe ich nach vorangegangener Finanzspritze deinerseits gerne.



#36 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:20

... wenn Du es jetzt immer noch nicht verstehst, kann ich Dir leider auch nicht mehr helfen.


Doch, doch. Du könntest versuchen zu erklären, inwiefern die Bundesregierung gegen Dublin III verstößt/verstoßen hat. Es bliebe natürlich beim Versuch, aber interessant wäre es schon.

#37 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:25

Einen Fernsehsender oder eine Zeitung hingegen gründe ich nach vorangegangener Finanzspritze deinerseits gerne.


Versuch's doch mal mit Crowdfunding - oder mit dem Verkauf von Gold :D.

#38 Shelby

Shelby

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:31

Gerne. Wann schickst du mir das Gold, damit ich es verkaufen kann?



#39 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:37

@ Pedrok

 

bist Du wirklich so erkenntnisresistent!!

 

Punkt 1: ungeklärte Idendität

es reisen jeden Tag zigtausende ohne Papiere ein, von denen niemand weiß wo sie eigentlich herkommen

 

Punkt 3: wenn ich nicht weiß, wo sie herkommen, kann ich natürlich nicht überprüfen, ob sie als Wirtschaftsasylanten oder Kriegsflüchtlinge zu behandeln sind

 

Punkt 5: siehe Silvester in einigen Großstädten

 

Hast Du´s jetzt kapiert??



#40 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 16:41

 

Einen Fernsehsender oder eine Zeitung hingegen gründe ich nach vorangegangener Finanzspritze deinerseits gerne.


Versuch's doch mal mit Crowdfunding - oder mit dem Verkauf von Gold :D.

 

 

Solange die AFD noch nicht durch gewisse Interessensgemeinschaften "geschmiert" wird, war bzw. ist der Verkauf von Gold zur Parteifinanzierung eine durchaus clevere und vor allem legale Alternative.



#41 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 17:14

bist Du wirklich so erkenntnisresistent!!
 
Punkt 1: ungeklärte Idendität
es reisen jeden Tag zigtausende ohne Papiere ein, von denen niemand weiß wo sie eigentlich herkommen
 
Punkt 3: wenn ich nicht weiß, wo sie herkommen, kann ich natürlich nicht überprüfen, ob sie als Wirtschaftsasylanten oder Kriegsflüchtlinge zu behandeln sind
 
Punkt 5: siehe Silvester in einigen Großstädten


Du beziehst Dich auf Haftgründe aus Artikel 28 (2), Verordnung (EU) Nr. 604/2013 und die Definition in Art. 2 n). Wo ist der Verstoß durch die Bundesregierung?

Ich helfe Dir mal: Du könntest versuchen, mit Artikel 3 (1) zu argumentieren.

#42 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 17:23

Gerne. Wann schickst du mir das Gold, damit ich es verkaufen kann?


Das müsstest Du selber kaufen oder jemanden finden, der Dir hilft. Ich finanziere Dein Vorhaben nicht, bin aber überzeugt, dass Du Investoren finden könntest.

#43 zorro69

zorro69

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.031 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2016 - 17:31

Angenommen, wir haben einen Flüchtling, der aus umkämpften Gebieten in der Ukraine kommt, aber angibt deutsche Vorfahren  zu haben. Auf der Flucht sind ihm alle Papiere abhanden gekommen.

Muss der nach Dublin III in Abschiebehaft genommen werden? Das kann ich mir nicht  vorstellen. Er kann inhaftiert werden, aber er muss es nicht. Soweit mein (laienhaftes) Verständnis.


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

#44 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 17:43

Angenommen, wir haben einen Flüchtling, der aus umkämpften Gebieten in der Ukraine kommt, aber angibt deutsche Vorfahren  zu haben. Auf der Flucht sind ihm alle Papiere abhanden gekommen.
Muss der nach Dublin III in Abschiebehaft genommen werden? Das kann ich mir nicht  vorstellen. Er kann inhaftiert werden, aber er muss es nicht. Soweit mein (laienhaftes) Verständnis.


Wie gesagt: Die Haftgründe beziehen sich auf Artikel 28 (2). Da geht's um Fluchtgefahr im Überstellungsverfahren ;). Und mit dem "kann" hast Du natürlich Recht. Mal schauen, ob @talon12 etwas mit dem Tipp zu Artikel 3 anfangen kann. Daraus könnte man - bei entsprechender intellektueller Verfassung - nämlich einen Verstoß zu konstruieren versuchen.

#45 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:02

 

bist Du wirklich so erkenntnisresistent!!
 
Punkt 1: ungeklärte Idendität
es reisen jeden Tag zigtausende ohne Papiere ein, von denen niemand weiß wo sie eigentlich herkommen
 
Punkt 3: wenn ich nicht weiß, wo sie herkommen, kann ich natürlich nicht überprüfen, ob sie als Wirtschaftsasylanten oder Kriegsflüchtlinge zu behandeln sind
 
Punkt 5: siehe Silvester in einigen Großstädten


Du beziehst Dich auf Haftgründe aus Artikel 28 (2), Verordnung (EU) Nr. 604/2013 und die Definition in Art. 2 n). Wo ist der Verstoß durch die Bundesregierung?

Ich helfe Dir mal: Du könntest versuchen, mit Artikel 3 (1) zu argumentieren.

 

 

Hey, Du kannst es ja doch, googlen und nachlesen.

 

 

 

bist Du wirklich so erkenntnisresistent!!
 
Punkt 1: ungeklärte Idendität
es reisen jeden Tag zigtausende ohne Papiere ein, von denen niemand weiß wo sie eigentlich herkommen
 
Punkt 3: wenn ich nicht weiß, wo sie herkommen, kann ich natürlich nicht überprüfen, ob sie als Wirtschaftsasylanten oder Kriegsflüchtlinge zu behandeln sind
 
Punkt 5: siehe Silvester in einigen Großstädten


Du beziehst Dich auf Haftgründe aus Artikel 28 (2), Verordnung (EU) Nr. 604/2013 und die Definition in Art. 2 n). Wo ist der Verstoß durch die Bundesregierung?

Ich helfe Dir mal: Du könntest versuchen, mit Artikel 3 (1) zu argumentieren.

 

 

nee, ich mach´s einfacher, ich zitier´ aus unserem GG, vlt. kommt´s dann bei Dir an:

 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 16a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
 
Jetzt alles klar??


#46 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:12

Angenommen, wir haben einen Flüchtling, der aus umkämpften Gebieten in der Ukraine kommt, aber angibt deutsche Vorfahren  zu haben. Auf der Flucht sind ihm alle Papiere abhanden gekommen.

Muss der nach Dublin III in Abschiebehaft genommen werden? Das kann ich mir nicht  vorstellen. Er kann inhaftiert werden, aber er muss es nicht. Soweit mein (laienhaftes) Verständnis.

 

genau, diese "kann" Regel, die die Bevölkerung beruhigen soll, aber selten bis nie zum Einsatz kommt.

 

Was sagte Maas: es muss gewährleistet sein, dass ein Flüchtling der nachweislich an den Aktionen in Köln tatkräftig beteiligt war abgeschoben werden kann ... jau ´kann` ... ist weit entfernt von ´wird´ oder ´muss´.

Alles nur leere Worthülsen, teil der Ruhigstellung, der Verschleierung ... oder einfach gesagt: der Verarschung



#47 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:16

nee, ich mach´s einfacher, ich zitier´ aus unserem GG, vlt. kommt´s dann bei Dir an:
 
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 16a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
 
Jetzt alles klar??


Nö. Inwiefern ergibt sich daraus der von Dir behauptete Verstoß gegen Dublin III? Du könntest damit versuchen, einen Verstoß gegen das GG zu konstruieren. Das wird aber auch nichts. Versuch's mal mit meinem Tipp weiter oben. Das ist Deine einzige Option.

#48 Gast_talon12_*

Gast_talon12_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:20

Nachtrag, um Dir die Zusammenhänge zu verdeutlichen:

 

Nach dem Dublin Abkommen müssen Asylbewerber von den EU Mitgliedsländern aufgenommen werden, in denen sie als erstes in der Europäischen Union ankommen



#49 PedroK

PedroK

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.038 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:28

Nachtrag, um Dir die Zusammenhänge zu verdeutlichen:
 
Nach dem Dublin Abkommen müssen Asylbewerber von den EU Mitgliedsländern aufgenommen werden, in denen sie als erstes in der Europäischen Union ankommen


Na bitte, geht doch. Und inwiefern hat nun die Bundesregierung gegen das Abkommen verstoßen?

#50 rth

rth

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.101 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2016 - 18:51

 

Nachtrag, um Dir die Zusammenhänge zu verdeutlichen:
 
Nach dem Dublin Abkommen müssen Asylbewerber von den EU Mitgliedsländern aufgenommen werden, in denen sie als erstes in der Europäischen Union ankommen


Na bitte, geht doch. Und inwiefern hat nun die Bundesregierung gegen das Abkommen verstoßen?

 

Dieses Abkommen ist extrem unfair und belastet einseitig einige Staaten wie Griechenland, Italien und Spanien.


Stoppt den Raserirrsinn – schützt Mücken und Fliegen!