Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Ist Das Mit Der Verjährung?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 SusanneT

SusanneT

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 27 Juni 2012 - 13:55

Hallo!

Ende Februar wurde ich im Auto meines Mannes auf der Autobahn geblitzt. Ende März bekam mein Mann ein Schreiben, ob er sich zur Sache äußern wollte (den Fahrer benennen), was er nicht tat. Dann klingelte ein paar Mal die Polizei an unserer Tür, ich war jedoch kein einziges Mal zu Hause, mein Mann machte jedes Mal auf. Wieder machte er von seinem Recht Gebrauch vor den Polizisten zu schweigen. Irgendwann im Mai kam dann ein Schreiben, welches an mich adressiert war. Auch hier machte ich von meinem Recht Gebrauch mich nicht zu äußern. Jetzt, 4 Monate später, erhielt ich auf meinen Namen einen Bußgeldbescheid.

Den muss ich wohl bezahlen, möchte mich jedoch erst erkundigen, wie es mit der Verjährung aussieht.

Können Sie mir da einen Tipp geben?

Ich danke vielmals!

Einen Gruß an Sie!

Susanne

#2 Eribaer

Eribaer

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.095 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vienna Metropolitan Area

Geschrieben 27 Juni 2012 - 14:08

Hallo Susanne, willkommen im Radarforum!

Du (wir sind hier per Du) wirst sicherlich in den nächsten Stunden profunde Antworten auf Deine Frage bekommen.

Eribär
Nicht der Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern ein Gewinn an Erkenntnis. (frei nach Joseph Joubert)

#3 Gast_Kleiner Schelm_*

Gast_Kleiner Schelm_*
  • Guests

Geschrieben 27 Juni 2012 - 14:17

Durch den Umstand, dass dein Mann von seinem Zeugnisverweigerungsrecht gebrauch gemacht hat, wurde der Kreis der Betroffenen extrem eingeschränkt. Es war somit eine logische Konsequenz, dass die Behörde früher oder später auf dich gekommen ist. Durch das an dich adressierte Mai-Schreiben wurde die Verjährung gegen dich unterbrochen. Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, wären die genauen Tage interessant, jedoch wage ich mal zu behaupten, dass der Drops gelutscht ist.

#4 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.141 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 27 Juni 2012 - 14:19

Du (wir sind hier per Du) wirst sicherlich in den nächsten Stunden profunde Antworten auf Deine Frage bekommen.

Sie verrät uns ja nicht was für ein Schreiben wann genau sie bekommen hat, und wann gesündigt wurde.

Da vermute ich mal, es stand Anhörung darauf, und in dem Fall ist es leider nicht verjährt.

MfG.

hartmut
Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#5 taxi42

taxi42

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.152 Beiträge

Geschrieben 27 Juni 2012 - 15:41

Können Sie mir da einen Tipp geben?

Es wird Geld kosten. Soviel ist sicher.

#6 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 23.584 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 27 Juni 2012 - 15:50

@SusanneT

Taxi42 kannst du getrost ignorieren. er gibt gerne den Troll ab.

-----------------
Verjährung:

Tattag: Ende Februar =>Beginn der drei Monate Verjährung.

Unterbrechung der Verjährung durch Anordnung der Anhörung an dich innerhalb der drei Monate.

Nun vier Wochen [war wohl so gemeint und nicht Monate] kam der BGB.

Sofern zwischen dem Tattag und der Anordnung nicht mehr als drei Monate liegen, ist die Sache nicht verjährt.

Für genauere Angaben braucht man mehr genauere Angaben.
  • hartmut gefällt das
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#7 SusanneT

SusanneT

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 27 Juni 2012 - 22:16

Guten Abend!

Ich schreibe nochmal die Daten auf:

Tattag: 28.02.2011
1. Anhörungsbogen (an meinen Mann): 20.03.2012

2. Anhörungsbogen an mich: 26.05.2012

Bußgeldbescheid an mich: 27.06.2012

Sieht aus, als ob nichts mehr zu retten ist... Aber trotzdem vielen Dank für Tipps und Hinweise!

Liebe Grüße
Susanne

#8 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.671 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 27 Juni 2012 - 22:18

Sieht aus, als ob nichts mehr zu retten ist...

Stimmt leider...

#9 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.912 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 28 Juni 2012 - 01:54

Tattag: 28.02.2011
2. Anhörungsbogen an mich: 26.05.2012
Bußgeldbescheid an mich: 27.06.2012


Treffer - versenkt. Sorry, kann man nicht anders ausdruecken..... Das naechste Mal hier rechtzeitig (!) informieren, es gibt Mittel und Wege..... :sneaky:
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!