Zum Inhalt wechseln


Neuer UN-Klimabericht Teil III


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2720 Antworten in diesem Thema

#1401 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 April 2012 - 15:35

Na also, es geht doch: Kohlendioxid-Ausstoß in Deutschland geht zurück

Nach Angaben der Experten aus Dessau ist der Kohlendioxid-Ausstoß der deutschen Industrieanlagen im vergangenen Jahr trotz des vergleichsweise hohen Wachstums gesunken. Die Menge in den vom Emissionshandel erfassten Bereichen ging um ein Prozent zurück. So konnte auch die in Deutschland starke Wirtschaftstätigkeit offenbar durch bessere Energieeffizienz ausgeglichen werden.

.

#1402 gerre

gerre

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.871 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Innere Emigration
  • Interests:Freiheit und Technik

Geschrieben 06 April 2012 - 21:17

Gar grausliche Katastrophen werden uns prophezeit! Mal sind CO2 und Klimawandel die Auslöser, mal andere Ursachen wie z.B. die Überbevolkerung. In diesem Film haben sie sich mal ausgemalt, was passieren kann, wenn die Anzahl der Menschen auf der Erde auf 14 Milliarden ansteigt.
Dabei ist eine Weltbevölkerung von 14 Milliarden nicht einmal unrealistisch. Wir sind jetzt sieben Milliarden und haben unsere Anzahl in den letzten 50 Jahren mehr als verdoppelt. Wenn es so weiter geht werden wir die 14 Milliarden noch vor 2060 erreichen.
Dabei wurde unsere CO2 produzierende Industrie (in D) vor 160 Jahren aufgebaut, um die damals anwachsende Bevölkerung zu ernähren. Wenn wir diese Industrie jetzt für den Klimaschutz abschaffen geht die Welt eben wegen etwas anderem unter. <_<
Man kann die Deutschen aus der Diktatur holen, aber nicht die Diktatur aus den Deutschen.

#1403 Waschbaerbauch

Waschbaerbauch

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.818 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:HN

Geschrieben 06 April 2012 - 22:17

Ich habe noch nie etwas von oder über einen Vahrenholt zitiert, berichtet oder sonst was gemacht... also muss ich von einem angeblichen Flop wohl auch nicht ablenken.

Und wie ist Deine Meinung zum Thema "Anteil des Sonneneinflusses auf den beobachteten Klimawandel"? Herr Vahrenholt hat ein ganzes Buch darüber geschrieben, und seine "Argumente" wurden von Fachleuten überwiegend in der Luft zerrissen. Darauf habe ich hier nun vor 2-3 (4?) Wochen aufmerksam gemacht, und niemand hat auch nur den Versuch gemacht, wenigstens ein einziges Argument der Kritiker zu widerlegen - wohl, weil die Argumente gegen Vahrenholt stichhaltig sind.

Wie hast Du so schön geschrieben:
"Und wenn einer der vielen Klimawissenschaftler vor 20 Jahren mal etwas missverständliches gesagt haben sollte, dann soll das heute noch immer gelten, egal, wie viele Veröffentlichungen es seither gegeben hat, egal, welche Fortschritte die Rechnertechnik gemacht hat?"

Sollte dann aber auch für alle gelten.
Aber wenn ich mir Deine Zitate jetzt mal durchgelesen habe, kann ich auch nicht erkennen, was dieser Vahrenholt so sehr flopmässiges von sich gegeben hat. Wie bei allen Argumenten, greifen die Gegner seiner Theorien diese in den Punkten auf, die sie für angreifbar halten (die restlichen werden einfach mal ignoriert) und geben zu diesen ihre eigenen subjektiven Argumente ab. Also keineswegs ein Grund jetzt blindlings diesen hinterher zu laufen.

Ist nichts anderes als wenn unsere Politiker sich im Wahlkampf befinden. Wenn dies gut sind (heutzutage leider schon eine Seltenheit...) dann erscheinen einem komplett gegensätzliche Argumente durchaus erstmal für einleuchtend.
Mir kennet alles - außer wählen...

Nur weil du keine Paranoia hast, heißt das nicht, dass sie dich nicht verfolgen

#1404 talon12

talon12

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 79 Beiträge

Geschrieben 07 April 2012 - 05:12

Hi,

ich bin gerade durch Zufall bzw. Langeweile auf diesen thread gestoßen, und hab` auch die meisten Beiträge nur quergeslesen.
Aber: wer dieser CO2 Hysterie noch glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Wer wirklich noch glaubt, dass es hier nicht um rein wirtschaftliche Interessen geht (sei es um die CO2-abgabe für Industrie und Länder und auch Privathaushalte), der lebt wohl auf einem anderen Stern oder ist <15J.
Was hatten wir nicht schon alles: Waldsterben, saurer Regen, Oil Peak mit Sonntags-Fahrverbot, Kat 1-?, Umweltzonen, Partikelfilter, Tempolimit, weniger Fleisch essen-weil die Rinder zuviel rülpsen oder furzen ... usw. usf.

Wer diese ganze Kacke noch glaubt, hat entweder keine Zeit sich bei unabhängigen Quellen zu informieren, oder ist zu blöd - weil DSDS zu schauen ist ja entspannender, als mal 5min sein Hirn einzuschalten.

PS: bin Physik Lehrer und muss erschreckend feststellen wie unsere Kinder auf den aktuellen (aber falschen) Mainstream eingeschworen werden.

Gruß

#1405 PhantomRaser

PhantomRaser

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.472 Beiträge

Geschrieben 08 April 2012 - 00:18

bin Physik Lehrer und muss erschreckend feststellen wie unsere Kinder auf den aktuellen (aber falschen) Mainstream eingeschworen werden


Na dann warte mal bis Runner auftaucht, der wird dir schon was in Sachen Physik erzählen.

#1406 Kolbenfeder

Kolbenfeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.344 Beiträge

Geschrieben 08 April 2012 - 09:15

Unfassbar,was sich in diesem bundesdeutschen Saftladen hier gegenwärtig so abspielt ! :whistling:

Planwirtschaft aaaahoiiiii.........

Carterarch


Widerspruch:

Die Energiewende ist möglich und finanzierbar, unsere Volkswirtschaft hat das Kapital dazu!

Anmerkung: Wir leisten uns KFZ die nur rund 200h - 400h jährliche Betriebszeit haben. Warum dann nicht Gaskraftwerke mit 500h oder 1000h jährliche Nutzungszeit, nur dann wenn Wind-, Pumpspeicher- und Photovoltaikkraft nicht genügend liefert.

Wir mögen zuwenig "Geld" haben, Kapital dafür haben wir genug!

Bedenke die verschiedenen Kapitalien sind die notwendigen Produktionsfaktoren, nicht "Geld", wir haben aber das Fachwissen, die Konstrukteure, die Fertingsakapzitäten und viele Arbeitslose die produzieren könnten!

Anlagentechnik und verfügbare Menschen sind Produktionsfaktoren, nicht Geld!

#1407 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 April 2012 - 13:37

Aber: wer dieser CO2 Hysterie noch glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Mir scheint eher, Du hättest Hilfe nötig.

PS: bin Physik Lehrer und muss erschreckend feststellen ...

Erschreckend, ja, das stimmt. Hat man Dir im Studium nichts über Strahlungsphysik beibringen können, und trotzdem hast Du angeblich die Prüfungen bestanden ...
.

#1408 CS12

CS12

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 96 Beiträge

Geschrieben 08 April 2012 - 17:24

Aber: wer dieser CO2 Hysterie noch glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Mir scheint eher, Du hättest Hilfe nötig.

PS: bin Physik Lehrer und muss erschreckend feststellen ...

Erschreckend, ja, das stimmt. Hat man Dir im Studium nichts über Strahlungsphysik beibringen können, und trotzdem hast Du angeblich die Prüfungen bestanden ...
.


Eigentlich habe ich mir vorgenommen, nie in diesen Thread zu posten... Aber ich finde es einfach zu lustig, wie schnell du durch von deiner Meinung abweichende Beiträge auf die Palme zu bringen bist und dann auch gleich persönliche Angriffe startest... :whistling:

Im Übrigen muss ich talon12 Recht geben; in der Schule wird kaum eine abweichende Meinung toleriert... diese Feststellung kann ich als Schüler bestätigen. Analog zum Thema "Klimawandel" gibt es da noch Sachen wie "bitterböse Kernenergie" oder "soziale Kälte"...
Und gleichzeitig wird uns immer wieder gesagt, wie wichtig es sei, sich eine unabhängige Meinung zu bilden... :blink:

#1409 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 April 2012 - 17:35

Und gleichzeitig wird uns immer wieder gesagt, wie wichtig es sei, sich eine unabhängige Meinung zu bilden... :whistling:

Das ist eine Meinung, die man sich völlig unabhängig von dem bildet, was man eigentlich in Physik so hätte lernen können? Oder wie definierst Du unabhängig?
.

#1410 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 April 2012 - 19:54

Die Energiewende ist möglich und finanzierbar, unsere Volkswirtschaft hat das Kapital dazu!


Aber nicht mit der unüberlegten Chaosmethode unserer Volksverarscher. Erst Kraftwerke abschalten und dann schauen wo man den Strom herbekommt ist und bleibt Schwachsinn. Dazu kommt das Schwachsinn ist auf Stromerzeuger zu setzen die extrem unregelmässig liefern ohne dem Bedarf angepasste Speichermöglichkeiten vorzuhalten und vor allem Verteilertrassen zu haben. In den letzten Monaten hing das europäische Verbundnetzt wegen der behämmerten Energiepolitik unserer Volksverräter am seidenen Faden.
:whistling: Aber darüber schweigt sich unsere gleichgeschaltete politisch korrekte Medienwelt geflissentlich aus.

#1411 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 08 April 2012 - 21:57

In den letzten Monaten hing das europäische Verbundnetzt wegen der behämmerten Energiepolitik unserer Volksverräter am seidenen Faden.

Und das weißt Du bitte woher?

Aber darüber schweigt sich unsere gleichgeschaltete politisch korrekte Medienwelt geflissentlich aus.

Jaja, diese homogene Medienwelt in D ist schon ein Riesenproblem!

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1412 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 April 2012 - 22:26

In den letzten Monaten hing das europäische Verbundnetzt wegen der behämmerten Energiepolitik unserer Volksverräter am seidenen Faden.
:whistling: Aber darüber schweigt sich unsere gleichgeschaltete politisch korrekte Medienwelt geflissentlich aus.

Das stimmt ja nicht, mindestens Die Welt hat's geschrieben. Nur, was sie geschrieben hat, stimmte auch nicht. Man lese selbst:

... drei Reservekraftwerke in Mannheim, Mainz/Wiesbaden und Ensdorf hätten bereitgestanden an jenem am 8. und 9. Dezember! Sie waren in Bereitschaft, wurden aber nicht hochgefahren. Weil der zuständige Netzbetreiber Tennet entschied, lieber drei in Österreich gebuchte Reserveanlagen zu nutzen. Unbedingt nötig gewesen wäre das nicht. Der Grund war, so erklärt es eine Firmensprecherin auf Anfrage, dass die österreichischen Kraftwerke besser ans TenneT-Netz angebunden sind als die drei deutschen Reserveblöcke, die an den Netzen der Konkurrenz von RWE und EnBW hängen.
...
Ein wesentlicher Grund für den Netzengpass waren – so paradox es klingt - Stromexporte! Das große Windenergieaufkommen ließ nämlich am 8. und 9. Dezember die Preise purzeln, weshalb etwa italienische Kunden billigen Windstrom in Deutschland einkauften. Neben dem Strom für Süddeutschland sollte also durch die knappen Nord-Süd-Trassen auch noch Energie für Südeuropa fließen. „Für solch eine Doppelbelastung sind Deutschlands Leitungen nicht ausgelegt“, so ein Tennet-Experte . Die Stromexporte habe man aber nicht stoppen wollen, weil dann Vertragsstrafen in Millionenhöhe fällig geworden wären. Offenbar also war es schlicht billiger, kurzzeitig Strom in Österreich hinzuzukaufen, um die Lieferungen nach Italien und die Versorgung in Deutschland zu gewährleisten. Der Stromeinkauf im Ausland war also direkte Folge eines Stromverkaufs ins Ausland – wurde also eher vom Markt verursacht also von Energiewende und Atomausstieg.

.

#1413 Kolbenfeder

Kolbenfeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.344 Beiträge

Geschrieben 08 April 2012 - 22:48

Dazu kommt das Schwachsinn ist auf Stromerzeuger zu setzen die extrem unregelmässig liefern ohne dem Bedarf angepasste Speichermöglichkeiten vorzuhalten und vor allem Verteilertrassen zu haben.


Hinweis, meine Einschätzung:

Das Summevolumen der deutschen Braunkohleabbaulöcher ( um die 60 JahreVollastbetrieb ) ist deutlich größer als das für 100% Pumpspeicherabdeckung als Ergänzung für Wind und Solarkraft nötige Speichervolumen.

Budeeln wirebennochmals solche Löcher, dann aber für 600 Jahre nutzbar.

#1414 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 08 April 2012 - 23:17

mindestens Die Welt hat's geschrieben

Ach komm, seit Enno von Loewenstern da nicht mehr kommentiert und Friede Springer mit Mutti Merkel kuschelt, sind die doch fast schon der linken Kampfpresse zuzuordnen! :whistling:

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1415 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 April 2012 - 21:14

Das stimmt ja nicht, mindestens Die Welt hat's geschrieben. Nur, was sie geschrieben hat, stimmte auch nicht. Man lese selbst:


:whistling: Seither hat es noch öfters Engpässe gegeben, nur bekommt man es nicht immer mit.
Frag mal Firmen mit spannungssensiblen Maschinen wie oft die seit dem Abschalten der AKWs am rudern waren um größere Schäden zu vermeiden, seltsamerweise kämpfen die vermehrt mit Spannungsschwankungen und kurzzeitigen Stromausfällen seit die Energiewende eingeleitet wurde. Aber ist ja egal wenn Industrie abwandert.
Hier in der Region plant ein Unternehmer seinen Strom komplett selbst zu produzieren, die Versorgung mit Erdgas ist gesichert, :blink: die Leitung hängt ja nicht am lupenreinen Demokraten, und die Stromerzeuger sind bestellt.
Ist ja auch nur eine kleine Firma mit rund 2500 Beschäftigten...

#1416 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.858 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 10 April 2012 - 02:21

:blink: Seither hat es noch öfters Engpässe gegeben, nur bekommt man es nicht immer mit.
Frag mal Firmen mit spannungssensiblen Maschinen wie oft die seit dem Abschalten der AKWs am rudern waren um größere Schäden zu vermeiden, seltsamerweise kämpfen die vermehrt mit Spannungsschwankungen und kurzzeitigen Stromausfällen seit die Energiewende eingeleitet wurde. Aber ist ja egal wenn Industrie abwandert.

Joh klar, auf nach Asien oder ggf. Osteuropa, da sind Spannungsschwankungen und Stromausfaelle auch nicht vorhanden....... :whistling:

Vielleicht sollte man sich mal mit den zustaendigen Leuten in diesen Firmen eingehend unterhalten und ihnen deutlich erklaeren, dass sie komplette Volltrottel sind, wenn sie die Probleme ihrer Maschinchen kennen und nichts dagegen tun.... ;)
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!

#1417 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 10 April 2012 - 11:23

Seither hat es noch öfters Engpässe gegeben, nur bekommt man es nicht immer mit.

Spannende Sache, das. Du hast das mitbekommen, was 'man' nicht mitbekommt? Kannst Du mal Beispiele bringen?

Frag mal Firmen mit spannungssensiblen Maschinen wie oft die seit dem Abschalten der AKWs am rudern waren um größere Schäden zu vermeiden, seltsamerweise kämpfen die vermehrt mit Spannungsschwankungen und kurzzeitigen Stromausfällen seit die Energiewende eingeleitet wurde.

Welche sollen wir fragen? Und woher weißt Du, daß die derartige Probleme haben?

Hier in der Region plant ein Unternehmer seinen Strom komplett selbst zu produzieren

Wie heißt denn das Unternehmen?

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1418 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 10 April 2012 - 18:24

Joh klar, auf nach Asien oder ggf. Osteuropa, da sind Spannungsschwankungen und Stromausfaelle auch nicht vorhanden....... :whistling:


:blink: Bist du dir sicher das sie sich dort auf das öffentliche Netz verlassen und nicht auch selbst Strom erzeugen?
Ich kann mir kaum vorstellen das Fabriken für hochwertigen Gußteile oder in der Chipproduktion selbst in China Produktionsausfälle durch regelmässige Stromausfälle riskieren, da kanns dir auch mal die Steuerung zerschiessen und dann wird es richtig teuer.

#1419 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 10 April 2012 - 18:32

Seither hat es noch öfters Engpässe gegeben, nur bekommt man es nicht immer mit.

Spannende Sache, das. Du hast das mitbekommen, was 'man' nicht mitbekommt? Kannst Du mal Beispiele bringen?


:whistling: Einfach auch mal auf Seiten stöbern die nicht nur bei der DPA abschreiben.

Frag mal Firmen mit spannungssensiblen Maschinen wie oft die seit dem Abschalten der AKWs am rudern waren um größere Schäden zu vermeiden, seltsamerweise kämpfen die vermehrt mit Spannungsschwankungen und kurzzeitigen Stromausfällen seit die Energiewende eingeleitet wurde.

Welche sollen wir fragen? Und woher weißt Du, daß die derartige Probleme haben?

Frag mal in deiner Umgebung. Ich kenne einige Elektriker die in letzter Zeit Anlagen mit Pufferakkus nachrüsten durften, die Maschinen juckt das meistens nicht, aber die Steuerungen steigen gerne aus wenn die Spannung kurz abfällt. Das kann dann sein das man das nicht mal merken würde wenn die Anlagen nicht auf Störung gehen würden.

Hier in der Region plant ein Unternehmer seinen Strom komplett selbst zu produzieren

Wie heißt denn das Unternehmen?


Aktuell nur noch das hier gefunden, war schon mal mehr.Selbst ist der Stromer

#1420 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.131 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 10 April 2012 - 18:49

Aktuell nur noch das hier gefunden, war schon mal mehr.Selbst ist der Stromer

Aus dem Link

Seine große Sorge bleibt der nun anbrechende Winter, und die Befürchtung, dass es zu Stromausfällen kommen könnte, die seine Firma nicht selbst kompensieren kann.

Vom Prinzip her macht er das schon richtig, warum nicht selbst erzeugen was gebraucht wird.

Nur sollte er nicht die Rechnung ohne Russland machen.

Vor allem die Reduzierung der Gaslieferung für die Gaskraftwerke verschlechtert die aktuelle Lage, so dass mittlerweile 4 Gaskraftwerke in Süddeutschland abgeschaltet werden mußten und ein hocheffizientes Gaskraftwerk die Produktion um 1/3 reduzierte. (2) Zusätzlich melden einzelne Stadtwerke an einzelnen Tagen in der letzten Woche einen im Vergleich zur Vorwoche kältebedingten bis zu 20 % höheren Gasverbrauch. (3)

http://stromerzeuger...b-eingerichtet/

Wenn die Gasversorgung für die Bevölkerung und die Kraftwerke nicht mehr funktioniert gehen auch bei ihm die Lichter aus.

MfG.

hartmut
Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#1421 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 10 April 2012 - 19:01

Aktuell nur noch das hier gefunden, war schon mal mehr.Selbst ist der Stromer

Ja, und?

1. Der Herr hat sich zu früh geängstigt, es gab im Winter keinen Ausfall. Wie oben zu lesen war, mussten wir nur Strom aus Österreich zukaufen, weil gleichzeitig der Export von Windstrom nach Italien lief und nicht unterbrochen werden sollte.

2. Ist doch völlig in Ordnung, wenn die sich ihren eigenen Generator bauen. Der wird nicht immer zu 100% ausgelastet sein, und dann können sie teure Regelenergie verkaufen. Das Netz wird entlastet, weil Generator und Verbraucher nur wenige Meter entfernt sind. Kein Problem also, sondern eine super Lösung.
.

#1422 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 10 April 2012 - 19:52

Bist du dir sicher das sie sich dort auf das öffentliche Netz verlassen und nicht auch selbst Strom erzeugen? (...)

Ironie ist nicht so Deins, nicht wahr?

Einfach auch mal auf Seiten stöbern die nicht nur bei der DPA abschreiben.

Ein zweifaches 'Nein' hätte als Antwort genügt.

Frag mal in deiner Umgebung.

Nenn' doch einfach die Unternehmen (gern auch in Deiner Umgebung), die sich selbst als betroffen bezeichnen.

Aktuell nur noch das hier gefunden

Der Bericht ist rund vier Monate alt, also nicht sonderlich aktuell. Der Unternehmer sorgt sich dem Bericht nach auch nicht um Spannungsschwankungen, sondern um die Stromversorgung in Deutschland ganz allgemein - grundlos, wie mittlerweile klar ist (zumindest, was die von ihm angeführten Gründe betrifft). Die rund 2.500 Beschäftigten verteilen sich auf fünf Produktionsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen weltweit. Der im Bericht genannte Seniorchef hat offenbar keine operative Verantwortung im Unternehmen, so daß abzuwarten bleibt, ob die Pläne überhaupt umgesetzt werden.

war schon mal mehr

Muß schon sehr lange her sein, wenn Du dazu jetzt schon nichts mehr finden kannst.

Fazit: die heiße Luft, die Du hier abgibst, in Strom umgewandelt, hätte Deinen PC sicher eine Weile antreiben können...

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1423 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.858 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 11 April 2012 - 02:25

:whistling: Bist du dir sicher das sie sich dort auf das öffentliche Netz verlassen und nicht auch selbst Strom erzeugen?
Ich kann mir kaum vorstellen das Fabriken für hochwertigen Gußteile oder in der Chipproduktion selbst in China Produktionsausfälle durch regelmässige Stromausfälle riskieren, da kanns dir auch mal die Steuerung zerschiessen und dann wird es richtig teuer.

Ach weisste, ich habe sie gesehen, von innen, und in Sachen Betriebsunterbrechung bewertet....... :blink:
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!

#1424 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 17 April 2012 - 00:46

Wie sagt Jeff Goldblum in Jurassic Park als der T-Rex hinter dem Auto her ist:

"Ich hasse es, immer Recht zu haben."

Wie schrieb ich vor nur 3 Jahren:

Wirtschaftliche Anreize zu schaffen, damit für erneuerbare Energien ein Markt und Fertigungskapazitäten entstehen. Und jetzt brauchen wir Rechtssicherheit, damit bei laufender Reduzierung der Fördermittel keine Arbeitsplätze verloren gehen.

Das sind und bleiben subventionierte Arbeitsplätze, selbst wenn man sie noch so lange subventioniert. Nach Ende der Subventionen verschwinden sie trotzdem wenn sie nicht mehr wirtschaftlich sind.


Und wo sind wir jetzt?
Niedergang deutscher Solarfirmen:

Die Insolvenz von Q-Cells ist bereits die vierte größere Pleite in der deutschen Solarbranche. Und der Niedergang deutscher Solarfirmen geht weiter. Auch das Photovoltaik-Unternehmen Phoenix Solar kämpft angesichts der geplanten Kürzung der Solarförderung um seine Finanzierung.


Platzende Öko-Träume ... haben uns alle ein Schweine-Geld gekostet. :sneaky:

runner, wach auf aus deinen Träumen!

#1425 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 17 April 2012 - 19:14

Die Verarsche geht noch weiter, in Zukunft wird Strom virtuell gehandelt. Nach der Pleite mit den CO2 Zertifikaten mit Vollgas ins nächste Projekt das geradezu zum Betrug auffordert.

Nicht das es keinen Sinn machen würde in Griechenland Solarstrom zu produzieren, aber der Umgang mit dem Strom ist bedenklich.

Virtueller Strom aus Griechenland

:sneaky: Ob die Welt von runner und co als Quelle anerkannt wird?

:heul: Und noch ein Tiefschlag,
Wirtschaftswissenschaftler

Und noch zum Klima, in Deutschland ist offensichtlich die umweltfreundliche Braunkohle wieder führend in der Stromerzeugung. Zum Glück ist sowohl der Abbau, die Verbrennung und die Schlacke umweltpolitisch unbedenklich, aber auch nur aus politischer Sicht.

#1426 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 18 April 2012 - 09:17

Ob die Welt von runner und co als Quelle anerkannt wird?

Machst Du das denn, einer Zeitung schlicht alles zu glauben, und einer anderen gar nichts? Ich habe den Artikel schlicht nicht verstanden und hoffe, das Thema wird woanders in besserer Qualität aufgegriffen. Und danach habe ich vielleicht auch eine Meinung dazu.

Wahrscheinlich haben wir die umweltfreundliche Stromerzeugung trotz Know-How-Vorsprung nicht genug oder nicht auf die richtige Weise gefördert, denn nun zieht China an uns vorbei: Solarmodule können sie schon länger billiger anbieten als westliche Firmen, und nun machen sie sich über Windradfirmen her:

China baut seine Ökostromindustrie seit einigen Jahren stark aus. In der Windenergie ist das Land inzwischen der größte Markt. Allerdings haben heimische Unternehmen oft noch große technologische Probleme. Mit Vestas könnten die Chinesen die Lücke zu den europäischen Konkurrenten auf einen Schlag schließen und an die Weltspitze rücken.

Ihr Leugnerkollegen habt da, wie ich meine, ein Plausibilitätsproblem. Oder wie wollt Ihr erklären, dass es den angeblich forschungsgeldergeilen Wissenschaftlern gelungen ist, ausgerechnet die chinesische Regierung von der "Klimalüge" zu überzeugen, so dass diese nun schon eine dänische Firma kaufen wollen, um das eigene Land günstiger mit angeblich nutzlosen Windgeneratoren vollstellen zu können.
.

#1427 reox

reox

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 175 Beiträge
  • Location:B-

Geschrieben 18 April 2012 - 11:25

Wahrscheinlich haben wir die umweltfreundliche Stromerzeugung trotz Know-How-Vorsprung nicht genug oder nicht auf die richtige Weise gefördert, denn nun zieht China an uns vorbei: Solarmodule können sie schon länger billiger anbieten als westliche Firmen, und nun machen sie sich über Windradfirmen her:


Die Chinesen subventionieren bis die Konkurrenz verhungert ist... clever!

mfg
wer Auto fährt hat Zeit UND Geld

#1428 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 18 April 2012 - 19:20

Und noch ein Tiefschlag

Sag mal, Du Tieffliegerschläger, wie wäre es, wenn Du erstmal Deine bisherigen Behauptungen belegst, bevor Du mit irgendwelchen neuen, anscheinend ausgesprochen seriösen Quellen um die Ecke kommst?

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1429 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 18 April 2012 - 20:24

Nicht das es keinen Sinn machen würde in Griechenland Solarstrom zu produzieren, aber der Umgang mit dem Strom ist bedenklich.

Virtueller Strom aus Griechenland

Das sind die hirnrissigen Auswüchse des ganzen Subventions-Schwachsinns.

#1430 fritz the cat

fritz the cat

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.371 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 April 2012 - 19:57

Ich habe den Artikel schlicht nicht verstanden und hoffe, das Thema wird woanders in besserer Qualität aufgegriffen.


:vogelzeig: Wundert mich jetzt nicht wirklich.

#1431 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 20 April 2012 - 06:48

Ich habe den Artikel schlicht nicht verstanden und hoffe, das Thema wird woanders in besserer Qualität aufgegriffen.

:vogelzeig: Wundert mich jetzt nicht wirklich.

Tja, wir müssen der traurigen Realität ins Auge sehen. Offenbar bist Du besser dran - erklärst Du mir, was es mit dem Stromverkauf ohne Kabel auf sich hat, notfalls mit einer besseren Quellenangabe als in der WELT? Ist doch sicher ein Klacks für Dich.
.

#1432 Kolbenfeder

Kolbenfeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.344 Beiträge

Geschrieben 20 April 2012 - 07:23

Wie schrieb ich vor nur 3 Jahren:

Das sind und bleiben subventionierte Arbeitsplätze, selbst wenn man sie noch so lange subventioniert. Nach Ende der Subventionen verschwinden sie trotzdem wenn sie nicht mehr wirtschaftlich sind. [/b]



Das mag sein, aber die Idee der Solarförderung war es dese kalkulierbar nach und nach abzubauen, entscheidend kalkulierbar!

Und betreff chinesischer Module, dort kaufen ode rhier teurer aber mit hiesiger Arbeit sozialversichert, daß sollte man sich genaus überlegen, wäre vorteilhaft.

Z.B. Einfuhrzoll der den Sozialkostenunterschied abgreift, aber technischen Wettbewerb der Produktionsweise nicht verhindert.

#1433 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 20 April 2012 - 16:03

Ist doch sicher ein Klacks für Dich.

Zwei Klackse... oder noch mehr?
.

#1434 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.858 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 21 April 2012 - 09:12

Platzende Öko-Träume ... haben uns alle ein Schweine-Geld gekostet. :blink:

Wie jetzt, werden gar keine Kollektoren gebaut? :vogelzeig: Natuerlich werden sie noch gebaut - nur halt woanders. Warum wohl? :licht:
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!

#1435 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 26 April 2012 - 01:17

Weil die gekürtzten Subventionen für chinesische Produktion offensichtlich derzeit noch ausreichen. Aber auch das wird enden.

#1436 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.858 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 26 April 2012 - 09:18

Wie jetzt, wird die Produktion von Solarzellen subventioniert? :D Das waere mir jetzt aber neu...... :ph34t:
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!

#1437 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 26 April 2012 - 09:33

Wie jetzt, wird die Produktion von Solarzellen subventioniert? :D

Jedenfalls ist eine amerikanische Behörde dieser Ansicht (21. März 2012):

Die amerikanische internationale Handelskommission verhängt Strafzölle gegen chinesische Solarzellenhersteller, weil sie zu sehr vom Staat gefördert werden.

.

#1438 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 26 April 2012 - 19:42

Wie jetzt, wird die Produktion von Solarzellen subventioniert? :D Das waere mir jetzt aber neu...... :ph34t:

Natürlich wird sie subventioniert, sofern man in der Lage ist, denn Zusammenhang zwischen durch Subventionen künstlich erzeugtem Bedarf und Produktion zu begreifen.

#1439 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.858 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 28 April 2012 - 08:16

Natürlich wird sie subventioniert, sofern man in der Lage ist, denn Zusammenhang zwischen durch Subventionen künstlich erzeugtem Bedarf und Produktion zu begreifen.

Schon klar - was aber hat das damit zu tun, dass Solaranlagen nun kaum mehr in D'land produziert werden? :D Ich meine, die Installation wird ja noch immer subventioniert, wenn auch in gereingerem Masse, oder? :ph34t:
Zur Zeit keine Signatur vorhanden!

#1440 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 07:33

Richtig, die Installtion wird noch immer subventioniert, ich glaube in Zukunft mit 19 cent oder so.

Scheinbar lohnt es sich mit chinesischen Zellen noch immer, dieses Geld abzugreifen, mit deutschen Zellen hingegen lohnt es sich trotz dieser noch immer subventionierten 19 cent schon jetzt nicht mehr.

Auf jeden Fall sind aber runners Träume geplatzt, dass diese die Milliardensubventionen hier zukunftssichere Arbeitsplätze schaffen würden.

100 Milliarden Geld von Stromkunden - das wären umgerechnet auf die Zahl der Erwerbstätigen ca. 4000 Euro pro Kopf - wurden im Lauf der Jahre verbrannt, für nichts - außer dass der Klimawandel damit rechnerisch um eine Stunde verzögert wurde.

Und der Wahnsinn geht ja noch lange so weiter, für die installierten Anlagen zahlen wir ja weiterhin die zum Zeitpunkt der Erstellung höheren Subventionen, plus die weiterhin 19 cent oder so für weitere Neuanlagen.

Ein gigantischer Schwachsinn.

#1441 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 29 April 2012 - 10:23

Richtig, die Installtion wird noch immer subventioniert

Falsch. Wurde sie auch nie.

Auf jeden Fall sind aber runners Träume geplatzt, dass diese die Milliardensubventionen hier zukunftssichere Arbeitsplätze schaffen würden.

Wie kommst Du eigentlich darauf, daß runner in der Bundesregierung sitzt?

Ein gigantischer Schwachsinn.

Stimmt natürlich. Jegliche Investitionen in die Zukunft bzw. in neue Technologien sind gigantischer Schwachsinn. Und überflüssig. Schließlich reicht das Erdöl ewig, Atomkraft ist sicher und den Klimawandel gibt es nicht.

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1442 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 12:15

Gibt es für deine Krankheit eigentlich eigentlich einen Namen? :D

#1443 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 April 2012 - 12:22

...

Mal sehen, ob Du mir folgen kannst:

- Strom wird zum erheblichen Teil durch Verbrennen von fossilen Energieträgern hergestellt.
- In der Marktwirtschaft bestimmt das Verhältnis von Angebot und Nachfrage den Preis.
- Fossile Energieträger werden kontinuierlich teurer, weil sie allmählich knapp werden.
- Solar- und Windstrom verringern den Verbrauch an fossilen Energieträgern.
- Dadurch steigt der Preis fossiler Energieträger nicht ganz so schnell.
- Damit profitieren auch diejenigen von Solar- und Windenergie, die keine solchen Anlagen besitzen.
- Somit ist es auch gerechtfertigt, dass diese Personen und Firmen an den Kosten beteiligt werden.

Und?
.

Gibt es für deine Krankheit eigentlich eigentlich einen Namen? :D

Und wieder: Hat man keine Argumente, greift man den Überbringer der schlechten Nachricht persönlich an...
.

#1444 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 19:18

- Strom wird zum erheblichen Teil durch Verbrennen von fossilen Energieträgern hergestellt.

Ja, vor allem wegen der in Deutschland plötzlich befürchteten Tsunamis müssen wir damit wohl erst mal leben.

- In der Marktwirtschaft bestimmt das Verhältnis von Angebot und Nachfrage den Preis.

Ja, wenn der Staat sich raus hält und keine Einspeisevergütungen verordnet.

- Fossile Energieträger werden kontinuierlich teurer, weil sie allmählich knapp werden.

Nein, die bekannten Ölvorräte sind im Großen und Ganzen kontinierlich gestiegen. Gas gibt es jede Menge. Und mit der Nutzung von Methanhydrat haben wir noch garnicht mal angefangen.

Teuer ist die Energie nur wegen Ökosteuern, Preiskartellen und unsinnigen Einspeisevergütungen.

- Solar- und Windstrom verringern den Verbrauch an fossilen Energieträgern.

Solarenergie ist ein Hühnerschiss, gemessen an dem getriebenen Aufwand. Windenergie bringt ein bißchen was, aber mit den bekannten Problemen, dass man trotzdem Gaskraftwerke braucht weil nicht immer Wind weht. Auch sehr teuer.

- Dadurch steigt der Preis fossiler Energieträger nicht ganz so schnell.

Das halte ich nun eher für ein Gerücht, denn die Energiepreise haben wie gesagt andere Gründe.

Auf jeden Fall ist es der WItz des Monats, Solarenergie im Zusammenhang mit einer Senkung der Energiekosten zu nennen.

Womit die weiteren Schlußfolgerungen falsch sind.

#1445 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 20:02

Gibt es für deine Krankheit eigentlich einen Namen? :D



... pure Rabulistik.



Danke, ja, das kommt hin. :ph34t:

#1446 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 April 2012 - 20:09

Kleinhirn an Großhirn: Wir wollen Energie sparen, lass Dir gefälligst was einfallen, dass wir uns nicht so viel bewegen müssen, egal, wie blöd es ist! Großhirn an runner:

Nein, die bekannten Ölvorräte sind im Großen und Ganzen kontinierlich gestiegen. Gas gibt es jede Menge. Und mit der Nutzung von Methanhydrat haben wir noch garnicht mal angefangen.

Womit die weiteren Schlußfolgerungen falsch sind.

Genau.
.

#1447 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 20:24

Da kannst du mal sehen: Die Doktrin von der Energieverteuerung auf Grund von angeblicher Knappheit steckt bei dir bereits so tief drin, dass du überhaupt nichts mehr hinterfragst.

Wobei ich durchaus dafür bin von fossilen Energieträgern weg zu gehen, wenn es Sinn macht, aber Solarenergie macht (mindestens in unseren Breiten) angesichts von Aufwand und Nutzen keinerlei Sinn.

#1448 runner

runner

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.351 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 April 2012 - 21:09

Du neigst ansatzweise zu Selbstgesprächen. Die Doktrin von den praktisch unendlichen Vorräten ...

... steckt bei dir bereits so tief drin, dass du überhaupt nichts mehr hinterfragst.

Vor gut 1,5 Jahren gab es dazu einen Artikel in der WELT: Peak Oil – Was tun, wenn das Öl zu teuer wird?

Im Kern geht es in der Untersuchung um die Frage, was passiert, wenn das Maximum der Erdölförderung (Peak Oil – so auch der Titel der Studie) überschritten wird. Es gebe eine „gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Peak Oil bereits um das Jahr 2010 zu verorten ist. Peak Oil aber markiert das Ende des billigen Erdöls.

Weiteres kann man nachlesen bei Wikipedia; für mich ist das Theam durch, wir müssen das nicht jedes Quartal wieder aufwärmen.
.

#1449 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.088 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 29 April 2012 - 21:12

... pure Rabulistik.

Danke, ja, das kommt hin. :ph34t:

Wer hat Dir denn erklärt, was das ist? :D

When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus. (Max Planck)

Attorney: Now doctor, isn't it true that when a person dies in his sleep, he doesn't know about it until the next morning? - Witness: Did you actuallay pass the bar exam?


#1450 Gast_GM__*

Gast_GM__*
  • Guests

Geschrieben 29 April 2012 - 21:44

für mich ist das Theam durch, wir müssen das nicht jedes Quartal wieder aufwärmen.

Wir haben einen aktuellen Anlass: Den Zusammenbruch der deutschen Solaranlagenindustrie, an diesen Fakten kommst du wohl kaum vorbei.


Wer hat Dir denn erklärt, was das ist? :ph34t:

Vielleicht habe ich bei der Behörde nachgefragt? :D