Zum Inhalt wechseln


Foto

! Drogenschnelltest Positiv !


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
114 Antworten in diesem Thema

#1 Torsten85

Torsten85

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Location:Sachsen
  • Interests:Autos, Freundin

Geschrieben 16 Juni 2009 - 15:40

Hallo an alle,

ich wurde gestern von der Polizei angehalten sie wollten all meine Eintragungen vom Wagen dann Warndreieck etc..
war alles okay..
dann fragten sie wegen alkohol oder Drogen, ich sagte natürlich nein
Ich war mit einem Drogenschnelltest einverstanden.
Nach wenigen minuten dachte ich es sei ein Aprilscherz sie sagte: POSITIV = KOKAIN !
Ich habe noch nie etwas mit Drogen zu tun gehabt
Danach ging es zur Blutabnahme danach durchstöberten Drogenhunde meinen Wagen wobei danach mein Auto aussah als ich 30 Hunde transportierte.. überall Fell, Kratzer im Leder etc !!

Jetzt bleiben mir nur 2 vermutungen:

1. entweder hat mir jemand was ins Glas auf einer Party getan (gehe jedes wochenende weg, achte aber eig. immer auf meine Gläser)
2. Der Schnelltest war Fehlerhaft .. Die Polizistin sagte aber das, dass Ergebniss sehr schnell da war und das schon was heißen soll..

Ich bin total nervlich am Ende, wenn die Blutprobe Positiv ist habe ich keinen Job und FS mehr das wäre mein ENDE !
Hat evtl. jemand sowas schon durch oder kann mir tips geben ?

:rolleyes:

Würd mich über eure Hilfe freuen

MFG
  • JolynDoock und Lizarhyday gefällt das

#2 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 16 Juni 2009 - 15:51

Servus,

immer langsam.

Was für ein Test war das? Urintest oder Wischtest? Wenn Wischtest, wo wurde gewischt? Nur über die Hände?

Auf nahezu jedem Geldschein befinden sich Rückstände von Kokain.
Also kann man damit durchaus mal in Berührung kommen. Auch manche Lebensmittel können bei Drogenschnelltests ein positives Ergebnis auslösen.

Du musst jetzt abwarten was der Bluttest ergibt.

Wegen den Kötern wirst du nicht viel machen können. Die hatten einen Verdacht und dann dürfen die Viecher rein. Wenn was beschädigt wird, weiß ich allerdings nicht wie es mit Schadensersatz aussieht.

MfG

#3 Tekko-echt

Tekko-echt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2009 - 15:54

Was haben sie denn für einen Test gemacht? Schweiß oder Speichel?
Die Tests haben schon eine Fehlerquote.
Wenn du nix damit zu tun hast würde ich mir keinen Kopf machen und im Glas glaube ich nicht.
Wann warst du denn zur letzten Party bzw. hattest du vor dem Test mit potentiellen Konsumenten zu tun?

#4 Prickelpitt

Prickelpitt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.041 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Hauptstadt

Geschrieben 16 Juni 2009 - 18:28

Ich bin in meiner Haltung bestätigt!

Schnelltestverweigernd
PP

Zu dem Satz, den Blaulicht geschrieben hat, kann ich jetzt nichts sagen, da ich den Sinn nicht so recht verstehe


#5 Highspeedbiker

Highspeedbiker

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 432 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Sachsen
  • Interests:Fahre gern schnelle Motorräder, aber ebensogern große und/oder schnelle PKW´s. Mein Motto ist "Geschwindigkeitsbegrenzung - NEIN danke".

Geschrieben 16 Juni 2009 - 19:08

Hi Calectra,

was die Beschädigungen im Fahrzeug betrifft, müsste (wenn NICHTS!! gefunden wurde) die durchsuchende Behörde Schadenersatz leisten.
Hat mir vor einigen Jahren so mal ein BGS Beamter gesagt, wird etwas Relevantes gefunden hast du Pech gehabt, wird nichts gefunden zahlen "Die" deine Schäden.

Was die Blutprobe betrifft, kannst du nur abwarten.
Wenn diese Widererwarten positiv ist, und du wirklich keine Drogen konsumierst, würde ich auf einen Haartest bestehen (hast hoffentlich nicht gerade Glatze - wie ich), denn damit kannst du zumindest beweisen, dass du kein permanenter Drogenkonsument bist, was dann auch deine Party - These bestärken würde.
Ergo, wäre dir dann ein vorsätzlicher Drogenkonsum schwer/nicht nachzuweisen.

Auf jeden Fall einen Anwalt nehmen!!

Aber vielleicht ist der Bluttest ja auch negativ, ich drücke dir schon mal die Daumen.

Gruß
Highspeedbiker
WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT.

#6 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.264 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 16 Juni 2009 - 19:36

Was die Blutprobe betrifft, kannst du nur abwarten.
Wenn diese Widererwarten positiv ist, und du wirklich keine Drogen konsumierst, würde ich auf einen Haartest bestehen (hast hoffentlich nicht gerade Glatze - wie ich), denn damit kannst du zumindest beweisen, dass du kein permanenter Drogenkonsument bist, was dann auch deine Party - These bestärken würde.

Man hat ja nicht nur auf dem Kopf Haare. :rolleyes:
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#7 hartmut

hartmut

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.367 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Masterplan City

Geschrieben 16 Juni 2009 - 19:44

Man hat ja nicht nur auf dem Kopf Haare. :rolleyes:

Nicht nur auf dem Kopf wird frisiert. :rofl:

MfG.

hartmut
Ich hab zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück!

#8 westlive

westlive

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 587 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 16 Juni 2009 - 19:53

Moin,

ich weiß ja nicht, wie man sich fühlt, wenn man Kokain nimmt.

Aber ich denke, man müsste merken, wenn man als Nicht-Kokser heimlich was verabreicht bekommt.

Von daher würde ich auch gelassen den Bluttest abwarten.

Oder heißt du Daum? :rolleyes:

#9 Torsten85

Torsten85

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Location:Sachsen
  • Interests:Autos, Freundin

Geschrieben 16 Juni 2009 - 22:04

hallo an alle !
freue mich über eure zahlreichen antworten

es wurde ein test gemacht wo im mund speichel entnommen wurde.
wisst ihr da genaueres über die fehlerquote bei solchen test's ?

und wenn Blutprobe wirklich positiv zeigt habe ich eine chance mit der haarprobe ohne das die mir nach der blutprobe gleich den FS einziehen ?
ich habe rechtschutz soll ich jetzt einen anwalt schon aufsuchen oder erst wenn blutprobe positiv zeigte ?

nein ihc habe keine glatze und hoffe das hilft mir weiter auch wenns jetzt lustig klingt.. :rolleyes:

#10 Gast_Simineon_*

Gast_Simineon_*
  • Guests

Geschrieben 17 Juni 2009 - 07:31

ich habe rechtschutz soll ich jetzt einen anwalt schon aufsuchen oder erst wenn blutprobe positiv zeigte ?


Es steht eine Straftat im Raum, an Deiner Stelle würde ich mich jetzt schon mit einem Anwalt beraten.

#11 Tekko-echt

Tekko-echt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2009 - 12:52

es wurde ein test gemacht wo im mund speichel entnommen wurde.
wisst ihr da genaueres über die fehlerquote bei solchen test's ?


Die soll um einiges besser als bei den vorherigen Test sein.
Es gibt wohl Stoffe die eine falsch-positive Anzeige ergeben. Nimmst du irgendwelche Medikamente oder Präparate (Muskelaufbau oder irgendsowas) ein?

#12 Diesel_of_Hazard

Diesel_of_Hazard

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.164 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im deutschen San Franzisco

Geschrieben 18 Juni 2009 - 21:20

Es gibt wohl Stoffe die eine falsch-positive Anzeige ergeben. Nimmst du irgendwelche Medikamente oder Präparate (Muskelaufbau oder irgendsowas) ein?


Oder Schmerzmittel auf Lidocain Basis? Lidocain und Kokain sind chem.Verwandte, haben also eine ähnliche Struckturformel, so das der Test durchaus auf Lidocain ansprechen könnte.

MfG

DoH

:R250: , und das ist gut so!


#13 Blue346L

Blue346L

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 21 Juni 2009 - 23:49

Einen Kollegen von mir haben sie auch vor 2-3 Jahren beim Schnelltest (Urin denke ich) positiv getestet, obwohl er nichts genommen hatte. Beim Bluttest war dann alles in Ordnung.

Hat aber ewig gedauert mit dem Ergebnis des Bluttests, und das war eine richtig boese Warterei fuer ihn.

#14 Entdecker78

Entdecker78

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 651 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:OF

Geschrieben 22 Juni 2009 - 08:25

wie ist das eigenbtlich mit der Sachbeschädigung im Kfz (Kratzer im Leder)? Hat er da einen Anspruch drauf und wie macht man so etwas geltend?
... Das Licht am Ende des Tunnels kann auch der entgegenkommende Zug sein ...

#15 only Diesel

only Diesel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 326 Beiträge

Geschrieben 22 Juni 2009 - 08:34

..das mit der Beschädigung im Auto würde mich auch interresieren. Habe letztens erst wieder im TV gesehen wie der Hund im Auto abgeht auch wenn keine Drogen drin sind. Wie der z.B. an den Plasteteilen rumkratzt ist schon echt ätzend. Da bleiben bestimmt Spuren zurück.

Gruß

only Diesel

#16 Mike28

Mike28

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 791 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bayern

Geschrieben 28 Juni 2009 - 20:37

Jop, ein Gutachter wird das schon feststellen, sicher auch welcher Schnuffi das war und dann wird eben einmal der Innenraum auf Staatskosten saniert...

Was wäre eigentlich, wenn man dem Schnuffi zum Schutze seines Eigentumes Pfefferspray ins Näschen drückt?
Nur die besten sterben jung, denn ein spassfreies Leben ist nicht lebenswert.

#17 Gast_Der Friese_*

Gast_Der Friese_*
  • Guests

Geschrieben 28 Juni 2009 - 22:14

Was wäre eigentlich, wenn man dem Schnuffi zum Schutze seines Eigentumes Pfefferspray ins Näschen drückt?


warum sollte man das tun ???
wenn der drogenspürhund ausser gefecht gesetzt wird, wird wohl der nächste drogenspürhund kommen und du keine gelegenheit mehr, an dein pfefferspray, geschweige denn an dein auto zu kommen...

gruß
der friese

#18 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.055 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 28 Juni 2009 - 22:38

Jop, ein Gutachter wird das schon feststellen, sicher auch welcher Schnuffi das war und dann wird eben einmal der Innenraum auf Staatskosten saniert...

Ohne konkreten Verdacht geht der Bello nicht in das Auto. Und wenn ein konkreter Verdacht besteht, wird der Fahrzeugführer/-eigentümer zuvor darüber in Kenntnis gesetzt, was passiert, wenn er nicht kooperiert und Bello das Rauschgift suchen muß. In diesem Fall gibt's auch keine Sanierung auf Staatskosten.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#19 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 28 Juni 2009 - 22:44

Ohne konkreten Verdacht geht der Bello nicht in das Auto. Und wenn ein konkreter Verdacht besteht, wird der Fahrzeugführer/-eigentümer zuvor darüber in Kenntnis gesetzt, was passiert, wenn er nicht kooperiert und Bello das Rauschgift suchen muß. In diesem Fall gibt's auch keine Sanierung auf Staatskosten.

Und wenn der Köter im Auto nichts findet? Dann kann doch der Verdacht nicht für eine Sachbeschädigung ausreichen, die nicht erstattet wird.

Im TV wurden solche Fälle schon öfter gezeigt. Hier kam der Hund trotzdem zum Einsatz auch wenn der Verdächtige kooperiert hat und Drogen selbst herausgegeben hat. Aber es könnte ja immer noch mehr drin sein.

MfG

#20 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.055 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 29 Juni 2009 - 00:19

Und wenn der Köter im Auto nichts findet? Dann kann doch der Verdacht nicht für eine Sachbeschädigung ausreichen, die nicht erstattet wird.

Im TV wurden solche Fälle schon öfter gezeigt. Hier kam der Hund trotzdem zum Einsatz auch wenn der Verdächtige kooperiert hat und Drogen selbst herausgegeben hat. Aber es könnte ja immer noch mehr drin sein.

Dann ist das wohl Pech für den Besitzer. Wenn zuvor schon Drogen gefunden wurden, reicht das u.U. aus, damit der Hund noch einmal genauer nachschaut. Dürfte aber auch von Behörde zu Behörde unterschiedlich sein. Ich kann nur sagen, was unsere Hundeführer im Regelfall unternehmen.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#21 charnelfire

charnelfire

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2009 - 14:39

ich hab mal innerorts in einer 50er zone, auf einer leeren straße einen 30 kmh schleicher überholt - ich hatte es wirklich sehr eilig, war auch schon kurz vor mitternacht.
Kurz nach dem einscheren wurd ich schon rausgewunken - hallo guten tag, ihre papiere blablabla. Auf die frage wieso ich denn überhole, sagte ich "naja der vor mir fuhr nur 30". Das hat den beamten so dermassen geärgert, dass ich sofort aussteigen sollte.

- "Sie haben rote augen"
-"Wirklich? Ist mir nicht bewusst, aber ich hab nen bürojob am pc, kann auch daran liegen"
-"Jaja, jetzt machen wir einen drogentest"

Okok. War das erste mal wo ich einen drogentest machen sollte - ich nehme ja auch nix, wieso nicht. Umso höher war die überraschung als er nach ca 5 minuten fast fröhlich schrie
- "Oh ja was haben wir denn da! Positiv! THC! Wann hatten sie das letzte mal gekifft? Noch nie? Soso dann kommen Sie jetzt erstmal mit"

Zugegeben, ich fand das ganze lächerlich und war nicht wirklich freundlich dabei, ab jetzt war ich aber ganz gelassen (man muss ja freundlich sein, obwohl man so dermassen schikaniert wird)

Naja dort dann die datenaufnahme, er hat einen bluttest angeordnet und ich musst warten bis der arzt kommt. Dieser kam dann nach ner halben stunde, hats gemacht und war weg. Habe noch gefragt, wie es denn sein kann, dass ein drogenschnelltest (war übrigens ein speicheltest" positiv ausfällt. Er sagte, das kann alles sein - von mohnbrötchen, über sonnenblumenkerne bis zu jeglichem anderen kram.
Der beamte wollte mir direkt ne anzeige auf den hals hängen - für drogenbesitz.
"Wie? Ich habe doch nichts bei mir, wieso anzeige???"
"Wenn sie mal konsumiert haben, haben sie es auch besessen - also anzeige"

Ich hab einfach mal nichts unterschrieben, und auch keine dokumente zu dem vorfall bekommen

Soweit so gut, ich durfte fahren und zuhause alles erklären, wo ich 2 stunden gesteckt habe, wo doch leute auf mich gewartet haben.
Dann 8 wochen warterei, bluttest negativ ausgefallen (wer hätte das gedacht?)

Ich denke, es lag an der kälte und der miesen laune des beamten - schliesslich durften die "dank mir" zurück ins warme gebäude.
Also würd ich mir keine gedanken machen, sondern abwarten. Sollte der Test jedoch aus irgendeinem grund positiv ausfallen - sofort zum anwalt gehen.

Aber paar fragen habe ich doch noch: muss ich einem schnelltest zustimmen? Was tun sie denn, wenn ich den verweigere? Und wie sieht es mit bluttest aus? Muss das nicht gerichtlich angeordnet werden?

#22 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 02 Juli 2009 - 14:53

Aber paar fragen habe ich doch noch: muss ich einem schnelltest zustimmen?

Nein.

Was tun sie denn, wenn ich den verweigere?

Bluttest.

Und wie sieht es mit bluttest aus? Muss das nicht gerichtlich angeordnet werden?

Ja ordnet ein Richter an.

MfG

#23 Tekko-echt

Tekko-echt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2009 - 15:59

Und wie sieht es mit bluttest aus? Muss das nicht gerichtlich angeordnet werden?

Ja ordnet ein Richter an.


Nein, dann nicht notwendig
Nach aktuellem Erlass ist bei Verdacht der Fahruntüchtigkeit wegen BtM grundsätzlich von Gefahr im Verzug auszugehen

#24 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 02 Juli 2009 - 16:10

Und wie sieht es mit bluttest aus? Muss das nicht gerichtlich angeordnet werden?

Ja ordnet ein Richter an.


Nein, dann nicht notwendig
Nach aktuellem Erlass ist bei Verdacht der Fahruntüchtigkeit wegen BtM grundsätzlich von Gefahr im Verzug auszugehen

Sorry. Das interessiert mich jetzt. Ich weiss da war neulich ne Diskussion zum Richtervorbehalt aber wo war das nochmal?

Wo kommt der Verdacht her? Von den roten Augen?
Welchen Erlass meinst du? Den würde ich gerne sehen.
Habe gestern irgendwo was gelesen, dass in einem Bundesland der Richtervorbehalt abgeschafft werden soll. Mal sehen ob ichs nochmal finde.

MfG

#25 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 02 Juli 2009 - 16:39

Hab den Artikel gefunden.

Das hört sich nicht so an, als wäre der Richtervorbehalt schon abgeschafft.

MfG

#26 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.264 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 02 Juli 2009 - 17:14

Soweit so gut, ich durfte fahren und zuhause alles erklären, wo ich 2 stunden gesteckt habe, wo doch leute auf mich gewartet haben.

Die haben einen Verdacht auf eine Drogenfahrt und lassen dich dann wieder ans Steuer. Irgenwie kann ich das nicht glauben.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#27 Tekko-echt

Tekko-echt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2009 - 17:19

Das er danach fahren durfte hat mich auch stutzig gemacht.

Ist ein Schreiben vom Generalstaatsanwalt in welchem aufgelistet ist unter welchen Gesichtpunkten Gefahr in Verzug anzunehmen ist.
Halt bei BtM und bis zu einer bestimmten Promillezahl je nach Meßgerät oder bei Flucht etc.

#28 charnelfire

charnelfire

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2009 - 08:54

Soweit so gut, ich durfte fahren und zuhause alles erklären, wo ich 2 stunden gesteckt habe, wo doch leute auf mich gewartet haben.

Die haben einen Verdacht auf eine Drogenfahrt und lassen dich dann wieder ans Steuer. Irgenwie kann ich das nicht glauben.


ich weiß den genauen wortlaut nicht mehr, aber der beamte wies mich darauf hin, dass wenn ich jetzt weiterfahre und der bluttest positive resultate liefert.... weiter weiß ich nimmer, auf jeden fall wär das ja ne straftat blabla und würde hart bestraft werden

allerdings durfte ich alle papiere bei mir behalten und durfte einfach raus, hab dann noch kurz mit dem arzt geredet und bin wieder zu meinem wagen gegangen. Ich wusste ja dass ich nichts mit drogen zu tun habe.

@gast225
Ich habe doch keinen grund zum lügen :licht: Ist wirklich so passiert


Trotz der antworten habe ich es nicht ganz verstanden,

also wenn ich einen drogenschnelltest und bluttust ablehne, werd ich dann festgehalten? Oder darf ich fahren und später kommt ein richterbeschluss und ich muss den machen lassen?

#29 traffic

traffic

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.379 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Juli 2009 - 09:00

Daß sie aufgrund der "Ergebnisse" dieser äußerst unzuverlässigen Schnelltests die Weiterfahrt verweigern können, leuchtet einem aber überhaupt nicht ein. Das spricht eigentlich für deren Ablehnung durch den VT bei einer Kontrolle.

#30 calectra

calectra

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.934 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:BW

Geschrieben 03 Juli 2009 - 09:02

also wenn ich einen drogenschnelltest und bluttust ablehne, werd ich dann festgehalten? Oder darf ich fahren und später kommt ein richterbeschluss und ich muss den machen lassen?

Du kannst den Bluttest nicht ablehnen. Der wird zur Not mit körperlichem Zwang durchgeführt.
Also du lehnst den Schnelltest ab, dann gehts automatisch zur Blutprobe (wenn sich die Cops immernoch sicher sind) und die kannst du nicht ablehnen.

MfG

#31 Goose

Goose

    Mitglied

  • iSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 03 Juli 2009 - 09:44

Klar kann er den ablehnen, das ändert aber nichts daran, daß er (notfalls mit Zwang) zur Ader gelassen wird :licht:

Gruß
Goose

#32 Flo

Flo

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.055 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2009 - 13:32

Dann wird euch wenigstens nicht langweilig. Und Drugwipe verweigern heißt ja nicht automatisch Blutprobe, wenn ich das richtig verstanden habe.
versuche, dich abweichend zu verhalten ;)

#33 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.264 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 03 Juli 2009 - 15:18

Soweit so gut, ich durfte fahren und zuhause alles erklären, wo ich 2 stunden gesteckt habe, wo doch leute auf mich gewartet haben.

Die haben einen Verdacht auf eine Drogenfahrt und lassen dich dann wieder ans Steuer. Irgenwie kann ich das nicht glauben.

@gast225
Ich habe doch keinen grund zum lügen :80: Ist wirklich so passiert

So habe ich das nicht gemeint. Ich meint dies aus Sicht der Polizei.

Wenn ich den Verdacht einer Straftat nach § 316 StGB habe, so kann ich den Fahrer doch nicht wieder hinters Steuer setzen (lassen). Das widerspricht sich. :licht:
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#34 Tekko-echt

Tekko-echt

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2009 - 21:03

Und Drugwipe verweigern heißt ja nicht automatisch Blutprobe, wenn ich das richtig verstanden habe.


Stimmt
Aber wen die Beamten einen Verdacht haben können sie die durchführen lassen.

#35 Goose

Goose

    Mitglied

  • iSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 20.122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 04 Juli 2009 - 11:57

Ein Drugwipe kostet der Behörde zwischen 15 und 25 Euro. Auch, wenn ich diese Kosten nicht selber zahlen muss und mich auch bei einem negativen Test in keiner Form rechtfertigen muss, so versuche ich doch, der Behörde Kosten zu ersparen, indem ich einfach jedem die Durchführung des Schnelltest anbiete.

Den Drugwipe biete ich ausschließlich dann an, wenn ich bereits einen begründbaren Anfangsverdacht habe. Wird der Test dann abgelehnt, geht's zum Aderlass.

Gruß
Goose

#36 glückspilz

glückspilz

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.231 Beiträge
  • Location:Im Jagdgebiet der API West
  • Interests:Fotografie,Mapping bei Openstreetmap

Geschrieben 04 Juli 2009 - 19:08

Wie hoch ist den der Anteil der Falsch-Positiven Tests?

#37 charnelfire

charnelfire

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 06 Juli 2009 - 07:51

@gast225: naja, ich bin mir wie gesagt so ziemlich sicher, dass die ganze aktion auf grund der schlechten laune seitens der beamten durchgeführt wurde. Als ich im streifenwagen "transportiert" wurde habe ich mal aus neugier gefragt, woran der beamte es sehen kann dass der schnelltest positiv ist. Er murmelte was von wegen 2 strichen oder sowas, und als ich mir den test anschauen wollte, hat er den schnell weggepackt und irgendwie thema gewechselt.
Draußen war es kalt, ich nehme an die konnten dank mir zurück zum kaffee und donuts :kopfschuettel:

Aber ich find es so ziemlich zum kotzen dass die schnelltester auf vieles einfach als positiv reagieren - damit kann man ja jedem so ziemlich auf den keks gehen und zittern lassen - ins revier, protokoll, bluttest, evntl zu fuss nach hause laufen, alles der familie erklären dürfen, dann 6-8 wochen lang zitternd warten, so mancher wird denk ich mal schon den anwalt einschalten und den bezahlen müssen

#38 hans2

hans2

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 09 März 2017 - 19:00

hallo mir ist heute das gleiche passiert ich wurde nach einer verkehrswiedrigen situation kontrolliert und zu einem speichenschnelltester gebeten worauf eingewilligt wurde meinerseits.

ich nehme seit über 6 jahren absolut keine suchstoffe mehr ein und dazu zählt auch nikotin.

der drogentester spuckte bei opiate eine linie und verhärtete den verdacht des fahrens unter beteubungsmitteln. daraufhin bestand ich auf einen weiteren test, dieser spuckte nach einpaar minuten eine liene bei ampetamine aus. natoll dachte ich mir , bin ich im falschen film ? 2 tester mit unterschiedlichen positiv ergebnissen obwol ich nix nehme.. was geht hier bloss ab..zu meine vorgeschichte .. ich muss verschiedene medikamente wegen einem überstandenen herzinfarkt einnehmen jedoch keine schmerzmittel oder beinträchtigende medikamente.. es kann dann doch nur daran leigen oder sind die tester generell ungenau ? ich weis das mein blut sauber ist aber der ganz hick hack geht einem ganz schön aufs schwein.. fahrt zum kranken haus, fahrverbot für diesen tag und dazu die ganzn unterstellungen..  



#39 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.564 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 09 März 2017 - 19:27

Wenn Du keine illegalen Substanzen zu Dir genommen und für Deine Medis eine ärztliche Verschreibung hast, wird entweder der Bluttest schon nichts ergeben oder Du die Substanzen per Attest erklären können.

Es gibt einen Grund warum man diese Vortests verweigern sollte...
  • Blaulicht gefällt das

#40 hans2

hans2

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 09 März 2017 - 19:34

nehme aspirin, betablocker, blutdrucksenker, cholesterinsenker, prostatamittel..

 

in zukunft werde ich solche test vermeiden indem ich sie einfach verweigere,, da muss ein richter auch erstmal zustimmen ,jemanden ohne jegliche auffälligkeiten mitten am tag zum zwangsaderlass abzuführen ..

 

ich habe heute nur eine einfache abfahrts/abbiegeregel missachtet und der drogentest wurde durchgeführt wegen einem kleinen mann im ohr.. ich hätte nicht erwartet das es so kommt ..



#41 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.055 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 09 März 2017 - 19:57

Was für ein Test war das genau?


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#42 hans2

hans2

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 09 März 2017 - 20:22

DrugWipe® speicheltester für opiate/kokain/amphe/thc



#43 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.055 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 09 März 2017 - 20:28

Normalerweise braucht es bei diesem Test einige Zeit, bis das Ergebnis angezeigt wird. Und es kommt auch schon mal vor, daß er falsch anzeigt. Also: abwarten, was die Blutprobe ergibt.


Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#44 hans2

hans2

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 09 März 2017 - 20:43

jo hat schon 5minuten gedauert bis da was passiert ist..naja ich bin kein drogen user und habe auch keinen kontakt zu leuten die drogen benutzen müßen, daher habe ich dem schnelltest auch zugestimmt da ich absolut nichts zu befürchten habe.

 

warum jetzt 2 tester jeweils ein anderes eindeutiges positives ergebniss bringen ist schon etwas seltsam..



#45 Bluey

Bluey

    Beamter

  • ModSheriff
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 27.055 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Das schöne NRW
  • Interests:Karate, Computer, Internet, Motorrad

Geschrieben 09 März 2017 - 22:18

Ok. 5 Minuten liegen absolut im normalen Bereich.

Ich hab es schon erlebt, daß der Speicheltest etwas ganz anderes anzeigte als der Urintest. Sehr selten, aber es kommt halt vor.

Gruß .......... Bluey

"Wenn über eine (dumme) Sache Gras gewachsen ist, kommt garantiert ein Kamel und frißt es herunter."
"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"

Kein 11 September, kein Terror, kein Afghanistan, kein Euro, keine Krise, 1l Diesel für umgerechnet 36 ct....

...das waren die 80er...


#46 hans2

hans2

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 10 März 2017 - 00:52

naja sobald ich das ergebnis habe werde ich mit dem aktenzeichen zur polente marschieren und versuchen Schadensersatz zu erwirken..hier meld ich mich dann auch noch mal

 

gruß + danke



#47 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.564 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 10 März 2017 - 07:47

Vergiss das einfach mit dem Schadenersatz...



#48 Blaulicht

Blaulicht

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.977 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 10 März 2017 - 17:39

Ich bin in meiner Haltung bestätigt!

Schnelltestverweigernd
PP

Nicht unbedingt. Es kommt drauf an warum, unter welchen Umständen der Test angeboten wird


Ein freundliches Angebot eines Drogentest sollte man auf jeden Fall ablehnen. Es gibt halt Polizisten, die einfach solche "heiße Luft" Angebote machen... naja es gibt auch Polizisten die fesseln pauschal jeden den sie transportieren oder die können Gaffer nicht beanzeigen.


Eröffnet der Polizist einem den konkreten Tatverdacht einer Fahrt unter Drogen, dann sollte man unbedingt diesen Vortest machen. Er kann einen entlasten und vor Ort das Ermittlungsverfahren beenden.

Ist der Tatvorwurf nicht so wirklich konkret, sollte man abwägen. Für die Blutprobe braucht es diesen konkreten Verdacht. Wenn der Cop so einen schwammigen Verdacht hat, muss man gucken ob man sich entlasten will und kann oder ob er aus schwammig, ohne Test, einen echten Verdacht macht..


.... ich denke, dass ich so einen Test nie machen werde

#49 QTreiberin

QTreiberin

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.564 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Nordlicht

Geschrieben 10 März 2017 - 21:45

Du schwurbelst schon fast wie m3_....

Ein Drogenschnelltest ist aufgrund der immer wieder vorkommenden Falsch-Positiv-Ergebnisse abzulehnen damit nicht das passiert was in diesem Thread mehrfach erzählt wurde (und ich auch persönlich im Bekanntenkreis erlebt habe).

Für eine BE müssen dann die Verdachtsmomente schon vernünftig benannt werden.

Ich habe übrigens durch eine miese Klimaanlage in der Dienststelle plus Überempfindlichkeit häufig gerötete Augen und bin schon mehrfach zu einem Schnelltest "gebeten" worden... trotz Ablehnung desselben wurde ich aber noch nie gezapft..

#50 Biber

Biber

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.822 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Somewhere over the Rainbow
  • Interests:Über meinen Verhältnissen leben.

Geschrieben 11 März 2017 - 09:14

naja sobald ich das ergebnis habe werde ich mit dem aktenzeichen zur polente marschieren und versuchen Schadensersatz zu erwirken.

Gute Idee. Dann haben die nach der Pleite mit den Drogen wenigstens mal so richtig was zu lachen.
 


When I'm good, I'm good. When I'm bad, I'm better.

 

 

Ein Land ist nicht nur, was es tut - es ist auch das, was es duldet. (Tucholsky)