Zum Inhalt wechseln


Foto

Sammelthread "neugestaltung Der Foto-galerie"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
227 Antworten in diesem Thema

#51 Zitrone

Zitrone

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.677 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 August 2008 - 18:43

Zitrone: Heute nehme ich mir – zum xten Mal – die Zeit, ausführlich auf die Argumente einzugehen (was ich von einigen hier nicht behaupten kann). Einiges hab ich schon oben geschrieben - du nimmst dazu keine Stellung. Warum? Ich wiederhole mich nun schon mehrfach, aber auf die meiner Ansicht nach durchaus ziehenden Argumente gehst du bzw. auch andere noch nicht mal ein.


Na dann wollen wir doch mal schauen! Grundsätzlich haben wir ja auch schon einmal persönlich kurz drüber gesprochen, wir werden wohl letzlich auf keine zufriedenstellende Lösung kommen.

Punkt 1: Das, was ich kritisiere, betrifft nicht nur dich in gewisser Weise. Wenn ich z. B. heute in die Galerie sehe und entdecke Bilder aus der Region LU/MA von Mahagon, der immer mit genau dem gleichen Argument kommt, das „gute Verhältnis zu dem Messbeamten“ werde durch das genaue Veröffentlichen der Wagen etc. gestört, dann stimmt es nun überhaupt nicht, denn er kommt nicht aus dieser Region. Also kann an diesem Argument nichts dran sein, erst recht, wenn von dieser Fraktion behauptet wird, dass z. B. „in Bayern die Uhren anders gehen“. Wenn das der Fall wäre, dann hätte z. B. ich ein Riesenproblem, denn ich bin da auch oft und habe aus bestimmten Regionen alles veröffentlicht und nie auch nur ansatzweise Probleme gehabt.


Betrifft mich nicht. Ich fotografiere bisher nur in meiner Region (mobile) Blitzer. Man sollte aber trotzdem bedenken, dass man sich immer zweimal sieht im Leben.

Punkt 2: Wenn mit externen Geräten gemessen wird und der Messwagen abseits steht und man 100 m laufen muss, dann ist das logisch, dass das nicht jeder machen will. Das ist aber, wie wir alle wissen, bei weitem nicht immer der Fall. Und trotzdem wird die Hälfte weggelassen.


Weil es total überflüssig ist, über x Sträucher und die Wiese zu laufen, wo dann in einem Messwagen zwei Leute weit abseits der Straße sitzen und sich vollkommen zurecht bedrängt fühlen. Man sollte mal klären, was die Galerie sein soll. Da scheinen große Unterschiede in der Vorstellung zu bestehen. Ich sehe mir alle Messstellen in meiner Region an. Weil ich an den Standorten interessiert bin. Und an der Tarnung. Desweiteren schaue ich mir weitere Serien an, die nicht in meinem Einzugsbereich liegen. Dazu gehören vor allem Lichtschrankenmessungen, die ja teilweise auch sehr gut versteckt sind. Teilweise sind es auch kuriose Orte, an denen gemessen wird. Alles interessant. Weniger interessieren mich da die Messungen, die mit einem Blitzer hinten im Heck stattfinden. Den Standort kenn ich eh nicht, das Gerät wird überall gleich im Heck platziert. Das sind für mich langweilige Messungen. Deshalb klick ich die meist gar nicht erst an. Es komme nur der Fall, dass ich z.B. ein Jahr in Nürnberg arbeiten muss. Also schaue ich dann in die Galerie und suche nach Bildern aus Nürnberg. Was nützen mir hier die Kennzeichen? Ich erkenne eindeutig zuerst den Blitzer und dann das Kennzeichen, wenn ich vorbeifahre. Bringt mir also nichts. Und wozu soll ich von Fahrzeugen das Kennzeichen wissen, die abseits der Straße geparkt sind, wenn die Technik ausgepackt wird. Wie ich mich auch drehe, es ergibt sich für mich kein einziger Vorteil, Kennzeichen zu veröffentlichen. Aber mehr als einen Nachteil, zu denen du dich zwar geäußert hast, sie aber nicht hast gelten lassen. Dazu hat TetraMin auch gut geantwortet.

Punkt 3a: Du schreibst von nutzlosen Fotos, wenn der Messwagen nicht am Rand sichtbar ist. Ich bzw. andere, die sich auch für das Thema „VÜ“ interesssieren, finden das keineswegs nutzlos, den Messwagen samt Kennzeichen zu kennen. Und das nicht, um das "Geblitztwerden" zu verhindern. Denn erstens könnten auch andere in die Region kommen, um Fotos zu machen, und hätten es so leichter, Messwagen dort zu erkennen. Und zweitens ist es doch statistisch interessant, wie oft mit welchen Methoden, Wagen etc. in welchen Regionen wo gemessen wird. Diese statistische Recherche wird aber durch diejenigen, die anderen „ihre“ Infos, die sie mit ihren Fotos machen, sie aber auf den Fotos schwärzen, mit Absicht erschwert. Wieso?


Autos habe ich noch nie geschwärzt. Kennzeichen werden nur dann nicht geschwärzt, wenn man mir unfair/unangemessen entgegentritt. Dafür habe ich zwei Beispiele für dich herausgesucht:

http://bilder.radarf...h...3259&bild=3
http://bilder.radarf...h...4716&bild=3

Es ist also nicht grundsätzlich so, dass ich alle Kennzeichen entferne. Und ein eindeutiger Beweis, dass es mir sehr wohl um Infos geht und um das gute Verhältnis. Gibts da nix zu holen, verhalte ich mich eben gerade so korrekt, wie es unbedingt rechtlich sein muss.
Es macht den Eindruck, als ob wir bewusst alle Autos nicht fotografieren, auch wenn sie in der Nähe sind. Wer sich wirklich für die Region Parchim/Schwerin interessiert, der bekommt aus der Galerie folgende Infos:

Privatfirma mit blauem VW Caddy mit RÜD-Kennzeichen (inkl. Ausschnitten in Bildern)
Privatfirma Ehmke aus Schwerin mit blauem Mercedes Sprinter mit SN-Kennzeichen (inkl. komplettem Auto)
Privatfirma Vetro Verkehrselektronik GmbH mit diversen Fahrzeugen VW,Opel,Ford-Kombi (fast alle dunkel) mit Kennzeichen in der Form HWI-XX 00
Ordnungsamt Schwerin mit eigenem weißem Opel Combo Kennzeichen SN-2009 sowie neuerdings wohl kurzzeitig: http://bilder.radarf...h...6249&bild=3 (Übrigens auch ein Beispiel für Kennzeichenveröffentlichung)
grauer Ford Transit der Polizei mit SN-TN 95
goldener VW Golf mit GÜ-P 178
silberner VW Passat als Videowagen mit diversen Wechselkennzeichen (ausgemustert)
dunkler Opel Vectra als Videowagen mit diversen Wechselkennzeichen

Für sehttams zwei Landkreise ist die Liste also recht vollständig. Ich denke, dass diese Informationen vollkommen ausreichen, um einen guten Überblick zu bekommen.

Punkt 3b: Du schreibst weiterhin, die Messwagen bei euch gehören zum großen Teil Privatleuten, die damit auch „zum Einkaufen“ fahren. Sorry, aber das klingt schon sehr absurd, auch wenn es bei euch vielleicht im Einzelfall stimmen mag. In den meisten Regionen derer, die ich hier anspreche, gibt es keine Einzelpersonen, die blitzen, sondern die Messgeräte gehören zum großen Teil der Polizei und den Landkreisen – und selbst wenn es sich um Privatfirmen handelt, dann lassen diese ihre Mitarbeiter mit Sicherheit nicht mit einem Messfahrzeug privat zum Einkaufen fahren…


Ich kann da natürlich nur für meine Region sprechen. Und gerade die beiden erstgenannten Firmen sind Ein-Mann-Betriebe, die sehr wohl auch in ihrer Freizeit mit dem Auto umherfahren. Und da muss in der Tat das Kennzeichen nicht für jeden im Internet abrufbar sein. Dir kann ich bei Bedarf die Kennzeichen verraten, den meisten anderen auch, aber lange nicht allen.

Punkt 4: Du schreibst von „Nachteilen für den Fotografen“. Es gibt keine Nachteile. Wir leben in einem Land, in dem freie Meinungsäußerung herrscht! Alles, was wir machen, ist im rechtlichen Rahmen – das brauche ich nicht noch mal zu erwähnen. Messpersonen können keine Bedingungen stellen, was im Öffentlichen Raum fotografiert werden darf und was nicht (mit Ausnahme der Personen bzw. ihrer selbst). Wenn sie Infos geben, dann ist das begrüßenswert und zeugt dankenswerterweise von Entgegenkommen, aber es gibt dafür keine Bedingungen, die die Berichterstattung in Wort und Bild einschränken können oder sollen. Das Argument, man „würde sonst keine Infos bekommen“, wenn man dieses oder jenes nicht weglässt, ist daher schlicht und ergreifend Nonsens.


Nein, ist es nicht. Auch hier kann ich nur wieder auf TetraMin verweisen. Es gibt in der Tat ganz erhebliche Nachteile. Gerade weil das Geben von Infos freiwillig ist, kann man dafür dankbar sein. Und gerade weil diese Kennzeichenveröffentlichung in meinen Augen keinen Vorteil für die Galerie bringt, lasse ich es, so es gewünscht wird. Davon profitieren im Endeffekt wirklich alle. Es werden mehr Serien geschossen, es gibt mehr Infos und und und.
Die meisten wissen mittlerweile, was für Rechte ich habe. Und sie wissen genau, was für Rechte sie haben. Es wird stillschweigend ein guter Kompromiss gefunden, der beiden Seiten nicht weh tut und so läuft das schon seit Jahren recht erfolgreich.

Punkt 5: Ich habe seinerzeit die Leute gefragt, was der Sinn der Galerie für sie sei und tue das an dieser Stelle noch einmal. Aber offensichtlich wissen einige hier selbst nicht, warum sie eigentlich Bilder machen. Für sich selbst, um sich als Fotografen weiterzubilden? Die Galerie mit Halbinfo-Bildern zuschütten, um Speicherplatz aufzufressen, ev. sogar – das möchte ich nicht unterstellen – ME´s Vorhaben, eine komplette Datenbank zu erstellen, durch „Überschwemmung“ zu unterwandern?


Habe ich eigentlich weiter oben schon erläutert. 5 Bilder sind auch nicht wirklich viel, um gerade bei beidseitig getarnten ES3.0-Messstellen alles abzubilden. Da fällt dann eben das unwichtigste hinten runter. Natürlich würde ich auch bei 10 Bildern auf das Kennzeichen verzichten, aber der Messwagen wäre mit Sicherheit in irgendeiner Fotoperspektive mit auf dem Bild zu erkennen.

Ich wehre mich allerdings ganz entschieden dagegen, Bilder von Mahagon, TetraMin, sehttam oder frosch als "Halbinfo-Bilder" zu bezeichnen, die die Galerie "zuschütten, Speicherplatz auffressen" und Ziele sabotieren. Alle 4 Personen machen für meinen Geschmack hervorragende Bilder. Bessere Bilder als manch andere User, die die Kennzeichen nicht schwärzen. Es ist eben alles eine Frage des Ziels. Meins habe ich weiter oben erläutert.

Punkt 6: Es fällt schon sehr auf, wenn anfangs neue Leute aus denselben Regionen wie die von mir kritisierten Fotografen alles genau ablichten, und dies dann beim zweiten oder dritten Mal nicht mehr.


Bitte präzisieren. Ich kann es nur so interpretieren, dass sich nett unterhalten wurde beim ersten Mal, vielleicht sogar die Technik erläutert wurde und dann nach Veröffentlichung wurde sich dann beim zweiten Mal gedroht, demnächst keinen weiteren Kontakt zu haben, sollten die Kennzeichen nicht verschwinden. Dem wurde dann nachgegeben.


Punkt 7: Mir ist bekannt geworden, dass weiterhin neue User, die unbefangen Fotos machen in bestimmten Regionen und Messwagen/Kennzeichen veröffentlichen, von Leuten, die das in derselben Region nicht tun, dazu gedrängt werden, das nicht zu tun. Namen werde ich hier nicht nennen. Diese Leute sind aber nicht von einer Behörde.


Ich gehöre dazu nicht.

Punkt 8: Nach meiner Kenntnis gibt es in einigen Fällen deutliche Hinweise darauf, dass Userfotografen im Auftrag von Messpersonen, mit denen sie „gut können“, Infos über andere User, die ebenfalls fotografieren, und über deren Methoden für die Messbehörden in Erfahrung bringen sollen.


Ich gehöre dazu nicht.

Punkt 9: Ich habe selbst einmal vor ca. einem halben Jahr eine mehr als fragwürdige Mail erhalten, in der ich von einer hier im Forum tätigen Person aufgefordert wurde, Bilder samt einer Kennzeichenliste aus einer anderen Region in der Galerie zu löschen, in der die Kennzeichen von den Fotografen verdeckt werden. Das habe ich natürlich nicht getan. Dummerweise habe ich diese Mail gelöscht, sonst würde ich sie jetzt hier veröffentlichen.


Welche Region?

Punkt 10: Genau dieselben Leute, die anderen Usern durch diese fadenscheinigen Begründungen Detailinfos durch Schwärzung vorenthalten, gehören zu einem beachtlichen Teil zur immerhin strafbewehrten Radarwarner-Userfraktion! Das riecht nach kleinlicher Doppelmoral!


Nix fadenscheinig. Nix Doppelmoral. Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

Wenn man Fotos macht, sollen alle Autofahrer etwas davon haben, nicht nur die Fotografen oder diverse Insiderzirkel (das nenne ich egoistisch). Das kann aber nur gelingen, wenn einige endlich mal Mumm in den Knochen haben und sich nicht einschüchtern lassen!


Nochmals, das hat nichts mit einschüchtern zu tun. Auch wenn es dir nicht passt, aber es ist die Vernunft!

Ich habe übrigens im Insiderbereich dazu schon einmal ausführlich Stellung genommen. Falls du keinen I-Status hast, sende ich, wenn gewünscht, dieses Statement per pm.

Kann im internen Bereich nicht lesen. Veröffentliche es einfach hier.

Übrigens noch eine kurze Geschichte zum Schluss, die sehttam mir gestern per ICQ erzählt hat.

Es geht um diese Messstelle: http://bilder.radarfalle.de/de/6249

Er und frosch haben sich dort getroffen. sehttam hatte ein Stativ mit, um die Bilder 4 und 5 zu machen. Damit es nicht so auffällig ist, hat er die Kamera versteckt auf einem Stativ an eine Hecke gestellt und dann rechtzeitig den Film-Aufnahme-Knopf gedrückt. Nichts passierte. Die Beamten saßen die ganze Zeit ruhig im Auto. frosch und sehttam unterhielten sich auf dem Bürgersteig. Keine Warnungen, gar nichts. Plötzlich rückte die Polizei an. Personenkontrolle folgte und was die Fotografen dort machen. Der Film der Kamera sollte eingezogen werden. War digital, also löschen. Als sehttam dann frage, warum sie so aufgeregt sind und weswegen er jetzt die Bilder löschen sollte, hörte er folgendes: 1. Behinderung einer Amtshandlung. 2. Beleidigung der Beamten. :think: Dabei ging es dann um folgende Begebenheit, die sich oben nach dem
ersten Bild (http://bilder.radarf...?id=3259&bild=3) abspielte. sehttam fotografierte wie immer die Messstelle, bis die beiden Hilfssheriffs (weiblich!) ausstiegen und schrien, dass das Fotografieren verboten sei. Alle Erklärungen halfen nichts. Es kam dann: "Haben sie den ganzen Tag nichts besseres zu tun, als uns immer und immer wieder zu belästigen? Was machen sie eigentlich?" Die Antwort war dann: "Ich studiere und bin froh, nicht ihren Job machen zu müssen." Das hatten sie den Polizisten als aktuelle Neuigkeit vermeldet und dadurch hatte sehttam halt verloren. Sie hatten aber "vergessen", ihre Provokation zu erwähnen und somit den Satz total aus dem Zusammenhang gerissen. Es ist ja auch egal - es gab dann einen Platzverweis und die Sache war beendet.

Damit will ich sagen, dass hier ganz andere Sitten herrschen, als es sich viele vorstellen können. Sicher ist es nicht immer so extrem, aber es kann jederzeit so enden. Werde berichten, ob es jetzt bei jeder Fotoaktion des Ordnungsamtes zu solch einer überzogenen Reaktion kommt.
ICE touched.

Passat 1.9l TDI mit Sebastian on tour

#52 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.378 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 19 August 2008 - 19:26

@das jann & zitrone: daß es soetwas mit den Privatwagen gibt, tzzzzzz...fahren die dann bei Privatfahrten die ganze Zeit mit dem Radargerät rum? Wie auch immer, wenn damit öffentlich gemessen wird, dann können die Meßwagen+Kennzeichen fotografiert werden.
Die andere Geschichte mit den Meßwagen+Kennzeichen ist die, ob sich nun eine Beziehung aufbaut bzw. gewollt ist und auf welcher Basis (Geben&Nehmen) die geführt wird. Ich z. B. bin nicht an einen Kontakt interessiert und arbeite inkognito und damit ist das Kennzeichen immer die finale Trophäe. Die Interessenslagen sind halt unterschiedlich. Wie hatten dies auch wie von @###### erwähnt im iMember-Kreis diskutiert. U. a. wäre ein Blitzer-Blitzer-Guide sinnvoll.
Auch der Sinn der Bildergalerie/Datenbank ist ein Thema, wer schaut sich zu welchen Zweck welche Bilder an. Als Traumendzustand sollten bundesweit alle Blitzstellen und alle Meßfahrzeuge digitalisiert sein :think: , egal wieviel Server dazu benötigt werden ;) .

@######: Pkt. 8 ist krass, ebenso die Aufforderung die Kennzeichen zu entfernen.
;)
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#53 das Jann

das Jann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 766 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:H
  • Interests:Verkehrsüberwachung

Geschrieben 19 August 2008 - 19:33

@das jann & zitrone: daß es soetwas mit den Privatwagen gibt, tzzzzzz...fahren die dann bei Privatfahrten die ganze Zeit mit dem Radargerät rum?


Nein.
Das Messgerät, hier eine LEIVTEC XV2 befindet außerhalb der Messzeiten im Rathaus.
In dubio pro reo

Irgendwann erwischt es jeden mal

#54 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 19 August 2008 - 19:57

Wenn ich z. B. heute in die Galerie sehe und entdecke Bilder aus der Region LU/MA von Mahagon, der immer mit genau dem gleichen Argument kommt, das „gute Verhältnis zu dem Messbeamten“ werde durch das genaue Veröffentlichen der Wagen etc. gestört, dann stimmt es nun überhaupt nicht, denn er kommt nicht aus dieser Region.

Das ist aber zu kurz gedacht.
Klar sind die Mitarbeiter in LU extrem freundlich, aber das sind sie auch nur, weil sie von den Fotografen (wohl hauptsächlich von mir) keinen hintenrum eingefahren bekommen. Ich hätte da sicher schon den einen oder anderen Fehler bekritteln können, aber ich mache es nicht weil das Ordnungsamt insgesamt fair (vielleicht sogar überfair) arbeitet. Fehler macht jeder. Aber LU arbeitet nicht bösartig und das qualifiziert sie. Und die Fehler, die sie machen, haben keinen Einfluss auf die Messergebnisse!

Und wenn du jetzt sagst, man sieht es an Mahagon, der aus einer anderen Region kommt. Das stimmt zwar, aber wenn er nicht freundlich zu LU gewesen wäre, hätte er z.B. die Stelle an der Hochstraße nicht aufnehmen können. Denn dort haben Fußgänger nichts verloren und wenn die Messbusbesatzung das nicht so großzügig tolerieren (ja sogar Warnwesten zur Verfügung stellen) würde, wäre da Team Blau-Silber schneller ran als man fotografieren kann.

Mannheim ist nicht ganz so zugänglich aber im Großen und Ganzen auch ok. Die haben aber auch schon bösere Erfahrungen gemacht (Stichwort: krankenhausreif geschlagener Leica-Mann).

Es ist also nicht grundsätzlich so, dass ich alle Kennzeichen entferne. Und ein eindeutiger Beweis, dass es mir sehr wohl um Infos geht und um das gute Verhältnis. Gibts da nix zu holen, verhalte ich mich eben gerade so korrekt, wie es unbedingt rechtlich sein muss.

Ich veröffentliche grundsätzlich die Kennzeichen mit. Kennzeichen von zufällig fotografierten Privatfahrzeugen schwärze ich, denn die tun nichts zur Sache.
Ich nehme nur dann davon Abstand, Kennzeichen zu veröffentlichen, wenn das Messpersonal einen anständigen Ton an den Tag legt, anständige Arbeit leistet (was PCH und SN schon mal ausscheidet) und vernünftige Gründe dafür vorträgt, warum das Kennzeichen nicht veröffentlicht werden sollte. Ich habe bisher noch keinen einzigen solchen Fall erlebt. Weder in meinem Aktionsradius noch anderswo.

wenn damit öffentlich gemessen wird, dann können die Meßwagen+Kennzeichen fotografiert werden.

:think: Einzige Ausnahme siehe oben: anständiger Ton, anständige Arbeit, vernünftige Gründe. Sonst wird nicht verhandelt.
Der Ton kann noch so anständig sein, die Gründe können noch so vernünftig sein. Wenn mir Abzocker unterkommen, werden sie gnadenlos veröffentlicht und ggfs. bloßgestellt.

Und:

Grundsätzlich halte ich nichts von Privatfirmen, die den Verkehr überwachen. Und das aus zwei Gründen:

1. Es handelt sich um eine hoheitliche Aufgabe, bei der Private nichts mitzumischen haben. Wenn das die hM anders sieht, tut mir das leid. In RLP / SL sieht das die hM glücklicherweise (noch) nicht anders.
2. Wer privat misst, ist sich bewusst, dabei auch solche "Verkehrssünder" zu überführen, die keine Verkehrsgefährder sind. Leute, die das Schild übersehen, die nicht ständig den Tacho scannen, die vllt. auch mal etwas drüber fahren, weil es die Straße hergibt. Dessen ist man sich dort bewusst. Man selbst würde in einer vergleichbaren Situation auch froh sein, wenn nicht profitgierige Geier schon am Straßenrand lauern würden. Doppelmoral vom Feinsten. Profitgier, Gewinnstreben um jeden Preis. Verachtenswert.

Allerdings können Privatfirmen u.U. auch sinnvoll arbeiten. Wenn Privatfirmen z.B. so arbeiten würden, wie das in LU/MA (ja ich erwähne bewusst auch MA, die zwar örtliche Gegebenheiten ausnutzen, aber nicht bewusst tarnen - Ausnahme Polizei) der Fall ist, hätte ich nichts dagegen. Denn ich kann mich nicht beschweren, wenn ich wegen Unaufmerksamkeit geblitzt werde. Wenn ich die Möglichkeit hatte, die Stelle zu sehen, aber zu blöd dazu war, habe ich das Bußgeld verdient. Das geht bis zu einem Fahrverbot, dort hört es dann doch auf.

Wenn ich mich aber Doppelmoralisten gegenüber sehe, die anfangen, die abartigsten Tarnungskreationen zu erfinden, dann werde ich die Bußgelder nicht hinnehmen, sondern alles ausschöpfen, was geht. Inklusive ErSaFa usw.

Abzocker müssen gestoppt werden. Sinnvolle oder wenigstens transparente Verkehrsüberwachung hingegen sollte weiterhin bestehen.
Das ist mein Grundsatz.

Gruß
Mace

#55 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 19 August 2008 - 20:00

Punkt 1: Das, was ich kritisiere, betrifft nicht nur dich in gewisser Weise. Wenn ich z. B. heute in die Galerie sehe und entdecke Bilder aus der Region LU/MA von Mahagon, der immer mit genau dem gleichen Argument kommt, das „gute Verhältnis zu dem Messbeamten“ werde durch das genaue Veröffentlichen der Wagen etc. gestört, dann stimmt es nun überhaupt nicht, (...)

Wenn ich mal nur für mich sprechen dürfte und Mahagons Bewegungsradius vernachlässige: für den Raum AC und DN mit so wenigen Wagen und noch weniger Einsätzen, stimmt das aber vollkommen. Und ich werde bestimmt nicht mein langwierig aufgebautes Image wegen meistens 2 Buchstaben und 4 Zahlen ruinieren, so dass ich nichtmehr auf für Fußgänger gesperrte Straßen darf, nicht mehr unter Aufsicht auf Autobahnen klettern kann, keine Privatgrundstücke betreten kann, weil die Messbeamten den Anwohnern nicht mehr sagen das wär schon ok so... apriori und etc.. Genau das ist m.M. nach der Unterschied zu irgendwelchen Leuten, die zwei schlechte Handyfotos reinstellen, auf denen man eh nichts sieht, dafür dann aber "###### - ###### - Huhrensohn" in den Untertitel schreiben. Ach Göttchen, wie reflektiert!
Sollte ich meinen Pfad des "gegenseitigen Respekts" verlassen, dann sehen meine Serien bald nur noch (genauso) blöd und langweilig aus. Da hab ich es doch lieber ich verpixel das Nr-Schild und bemühe mich um Objektivität (wenn es Abzocke ist, hab ich das auch so geschrieben) und bekomm dafür Gespräche und die Messstellen der nächsten Zeit angedeutet. Das ganze ist hier ein Geben und Nehmen. Wenn du bei dir nur nehmen kannst, dann tu das... aber urteile nicht über andere, die für ihr ´täglich Brot´ hart kämpfen müssen.

Naja meiner Meinung nach fadenscheinige Argumente deinerseits. Aachen im übrigen die Partnerstadt meiner Heimatstadt Naumburg (2008 20 Jahre Städtepartnerschaft) ist ja nun kein Kuhgaff. Auch in Naumburg gibt es nur einen Wagen und irgendwann arangiert man sich auch damit, da sie genau wissen das sie nichts machen können.

Das man auch trotz Angabe des Kennzeichens gute Bilder machen kann, beweise ich ja wöchentlich. Und warum man Fahrzeuge nicht auf Privatgelände fotografieren kann, verstehe ich nicht und hätte gerne dafür eine Erklärung.

Das gleiche ist ja jetzt auch bei mir zu treffen, ich bin ja seit einiger Zeit in einer neuen Region unterwegs und man muss sich halt erst mit den Leuten arangieren, jedoch habe ich keine Probleme mich durchzusetzen. Man muss halt wissen wie weit man gehen kann und dies natürlich auch dem Gegenüber klar machen. Unterordnungssyndrome sind hier fehl am Platze.

Punkt 2: Wenn mit externen Geräten gemessen wird und der Messwagen abseits steht und man 100 m laufen muss, dann ist das logisch, dass das nicht jeder machen will. Das ist aber, wie wir alle wissen, bei weitem nicht immer der Fall. Und trotzdem wird die Hälfte weggelassen.

Also ich habe schon eine ganze Stunden zu Fuß auf landwirtschaftlichen Wegen verbracht, um an den Messwagen neben der Autobahn zu kommen. Und ich habe auch allg. keine Probleme damit, ein paar Meter oder Minuten zu Fuß zu gehen. Nicht mal 3 Std. vor Ort zu warten. Das ist nunmal der Einsatz für die Informationsbeschaffung und das Lob durch Dritte (und davon habe ich für meine Perspektiven mittlerweile reichlich bekommen).
Einen ähnlichen Einsatz bei jeder meiner Serien wirst du aber auch gesehen haben. :think:

Natürlich ist es von jeden Fotografen lobenswert auch mal abseits der üblichen Wege zu den Gerätschaften zu gelangen, aber gerade das ist doch das eigentlich interessante daran-eben ungewöhnliche Aufstellorte und Aufstellvarianten zu entdecken und zu dokumentieren.

Punkt 3a: Du schreibst von nutzlosen Fotos, wenn der Messwagen nicht am Rand sichtbar ist. Ich bzw. andere, die sich auch für das Thema „VÜ“ interesssieren, finden das keineswegs nutzlos, den Messwagen samt Kennzeichen zu kennen. (...) Diese statistische Recherche wird aber durch diejenigen, die anderen „ihre“ Infos, die sie mit ihren Fotos machen, sie aber auf den Fotos schwärzen, mit Absicht erschwert. Wieso?

Ich wiederhol es gerne nochmal: für den Raum AC/DN bedeutet dies das Ende der bisherigen Motivwahl und damit der Fotos als solcher.

Meiner Meinung nach ebenfalls Unsinn. Wieviel Stellen gibt es denn wo man nicht bis zur Straße gelangen kann? Im übrigen verweise ich nach oben auf Punkt 1.

Das Argument, man „würde sonst keine Infos bekommen“, wenn man dieses oder jenes nicht weglässt, ist daher schlicht und ergreifend Nonsens.

40% meiner letzten Serien aus AC fanden zwingend aus Vorgärten und privaten Einfahrten statt. Und das sogar teilweise entgegen des anfänglichen Willens der Anwohner. Durch gutes Zureden des Personals dürfte ich bleiben und knippsen.
Nonsens? Ich bitte dich...! Komm du mal nach hier und schreib das dann nochmal genau so... wirst du nicht mehr machen!
Es ist doch mal ein deutlicher Unterschied ob Carlos durch Berlin tigert und in der Allgemeinheit mehrerer Millionen Menschen untergeht, oder ob man sich über die Dörfer quält, wo sich jeder kennt.

Wie gesagt man sollte den Leuten nicht so viel glauben, denn idR wollen sie nur ihr Ansinnen durchsetzen ohne rechtlich abgesichert zu sein. Fotos vom öffentlichen Gelände aus können in D auch in Richtung Privatgelände gemacht werden. Da brauche ich NICHT die Zustimmung des Eigentümers. Natürlich sollte man höflich nachfragen, aber verbieten ist nicht.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#56 xander

xander

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 982 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 19 August 2008 - 20:02

Hallo.

Wenn ich mich mit Polizisten oder privaten Messern unterhalte und auch wieder viele zusätzliche Informationen erhalte und das Gespräch entsprechend gut verläuft, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, wenn ich gesagt habe, dass auf den Fotos die Person/das Kennzeichen unkenntlich gemacht wird, ich das dann auch mache. Gibt natürlich auch immer wieder mal Personal, die nicht so kulant sind, dann wird dass Kennzeichen eben mal mit veröffentlicht (siehe: Hausen bei Forchheim).
Ferner ist es nun mal so, dass man, wenn man z.B. in Erlangen unterwegs ist, und in einer Reihe mi parkenden Fahrzeugen ein blauer Caddy auftaucht, macht man eben langsamer. Wenn man so nah an dem Wagen ist, dass man das Kennzeichen sehen kann, erkennt man dann auch, ob ein Messgerät in dem Wagen ist oder nicht.
Außerdem bringt es wohl wenig, wenn man auf der Autobahn unterwegs ist und eine Messstelle passiert, das Kennzeichen des Messwagens zu wissen: der Wagen wird auf einem Feldweg geparkt, in einer Ausfahrt, auf einer Brücke........
Deshalb veröffentliche ich lieber die Stellen und die Aufbauten als die Kennzeichen und je nachdem wie der Messwagen geparkt werden konnte, geht dann eines der fünf Bilder für den Messwagen drauf, was ich mir bei vielen Serien sparen kann, da entweder ein Kollege schon bilder von der Stelle gemacht hat, auf denen dann der Wagen festgehalten wurde, weil der PKW bei einer Komplettübersicht abgebildet wird, oder weil der Messwagen, der mit den gleichen Geräte unterwegs ist, schon bei anderen Serien als der Messung zugehörig erkannt werden konnte.
Und wenn man eh bei der Messstelle ist, kann man auch mal mit den Leuten reden, erfährt über den Spitzenreiter und so weiter. Wenn man sich als Fotograf diese Informationsquelle verbaut durch unfaire Kommentare etc. oder auch von anderen versperrt kriegt, ist das natürlich sch..ade
Nur ein einfaches Beispiel: der Kollege A geht zur Polizei, macht Fotos und lädt diese hoch. Jedoch wird hier der Messer beleidigt und beschimpft und die Stelle als Abzocke deklariert, was aber der Polizist dem Fotograen bereits versucht hatte, zu erklären. Wenn jetzt der Fotograf B zu dem Polizisten kommt, wird es wohl nur eine verschlossene Türe geben, keine Infos und wenn man so Bilder macht nen Platzverweis und/oder den Ruf einer Streifenbesatzung. Deshalb möchte ich für mich einen guten Kontakt zu den Polizisten halten/haben/aufbauen; damit die Beamten wissen, ich berichte anders.

Achja und mal zum eigentlichen Thema: "Jagd auf Touristen", es ist auch häufig so, dass grade weger der Touristen überwacht werden muss. Entweder um sie zu schützen oder die anderen Verkehrsteilnehmer oder Anwohner (z.b. lärmende Motorradrowdys). Unfair ist selbstverständlich, ortsunkundige Fahrer abzuzocken, aber wer sich in der Region nicht auskennt, weiß auch nicht, wo Gefahrenstellen liegen können, und sollte sich doch gerade deshalb besonders an Verkehrsregeln halten!

Gruß Xander
http://messstellen.info/ - Bilder und kritische Anmerkungen zu verschiedenen Kontrollstellen zwischen Nürnberg, Bamberg und Bayreuth.

#57 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 19 August 2008 - 20:05

@Zitrone

Punkt 4:

Nein, ist es nicht. Auch hier kann ich nur wieder auf TetraMin verweisen. Es gibt in der Tat ganz erhebliche Nachteile. Gerade weil das Geben von Infos freiwillig ist, kann man dafür dankbar sein. Und gerade weil diese Kennzeichenveröffentlichung in meinen Augen keinen Vorteil für die Galerie bringt, lasse ich es, so es gewünscht wird. Davon profitieren im Endeffekt wirklich alle. Es werden mehr Serien geschossen, es gibt mehr Infos und und und.
Die meisten wissen mittlerweile, was für Rechte ich habe. Und sie wissen genau, was für Rechte sie haben. Es wird stillschweigend ein guter Kompromiss gefunden, der beiden Seiten nicht weh tut und so läuft das schon seit Jahren recht erfolgreich.

siehe oben-auch mit Kennzeichen bekommt man die Infos.

Punkt 6:


Punkt 7:


Punkt 8:


Punkt 9:


Ganz schön heftiger Tobak der mir so nicht bekannt ist.


Übrigens noch eine kurze Geschichte zum Schluss, die sehttam mir gestern per ICQ erzählt hat.

Es geht um diese Messstelle: http://bilder.radarfalle.de/de/6249

...
Damit will ich sagen, dass hier ganz andere Sitten herrschen, als es sich viele vorstellen können. Sicher ist es nicht immer so extrem, aber es kann jederzeit so enden. Werde berichten, ob es jetzt bei jeder Fotoaktion des Ordnungsamtes zu solch einer überzogenen Reaktion kommt.

Natürlich kann das passieren und es ist mir auch schon öfters passiert, aber dann macht man halt seine Bilder und verschwindet dann nach 5 oder 10 Minuten.

Wo ist also das Problem.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#58 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 19 August 2008 - 20:11

Natürlich kann das passieren und es ist mir auch schon öfters passiert, aber dann macht man halt seine Bilder und verschwindet dann nach 5 oder 10 Minuten.

Wo ist also das Problem.


Jap, sehe ich genauso.
Wenn das Personal Probleme macht, ziehe ich meine Fotos durch und rücke dann ab.

Übrigens:

Es ist ja auch egal - es gab dann einen Platzverweis und die Sache war beendet.


Wenn das sich häufen sollte, würde ich mal in Erwägung ziehen, dagegen Fortsetzungsfeststellungsklage zu erheben.
Denn wenn jemand nicht bedindert, nur fotografiert und sonst nicht stört, entbehrt der Platzverweis einer rechtlichen Grundlage.

Habt ihr den Kram eigentlich gelöscht?

#59 Prince William

Prince William

    Mitglied

  • Banned
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.566 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dunkeldeutschland
  • Interests:Fotografieren mit Sony DSC-T1

Geschrieben 19 August 2008 - 20:24

Ich kann die Emotionsausbrüche hier nicht nachvollziehen.
Ihr macht die Fotos freiwillig. Keiner zwingt euch.
Wieso lasst ihr es nicht einfach, wenn ihr keine "ausreichenden" Bilder knipsen könnt?

MfG
Prince
Glaube nicht alles, was du hörst. Liebe nicht alles, was du siehst. Sage nicht alles, was du weißt. Tue nicht alles, was du willst. (Martin Luther, aus Tischrede Nr. 3450)

"Ist der Ruf erst ruiniert, ..." (Berthold Brecht) - Zum Anlass der Begründung von Lügenbaron von und zu gezogener Dienstwaffe alias Prince William

#60 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.378 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 19 August 2008 - 20:31

... eine LEIVTEC XV2 befindet außerhalb der Messzeiten im Rathaus.

Die habe ich natürlich nicht bedacht ;) . Aber soll das ein neuer Trend werden? Aus Kostengründen und mangelnd gefüllter Kasse hat das Messpersonal sein eigenes Fahrzeug bereit zu stellen bei "leicht transportablen" Meßgerät? Sicherlich ein gutes Verkaufsargument für den Leica-Vertrieb.
:think:
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#61 frosch

frosch

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.922 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Westmecklenburg

Geschrieben 19 August 2008 - 20:34

Habt ihr den Kram eigentlich gelöscht?

Nein, siehe der eine Link oben von Zitrone. Stelle ist drin. Als wir den Beamten unsere Sichtweise erklärten, schüttelten diese nur den Kopf über die OA-ler ...

#62 Gast_TetraMin_*

Gast_TetraMin_*
  • Guests

Geschrieben 19 August 2008 - 20:58

Das man auch trotz Angabe des Kennzeichens gute Bilder machen kann, beweise ich ja wöchentlich. Und warum man Fahrzeuge nicht auf Privatgelände fotografieren kann, verstehe ich nicht und hätte gerne dafür eine Erklärung.

Ich meinte von den Privatgeländen aus. Denn stehen da die Messwagen, sitzt dort mein Ansprechpartner. Und wenn man Anwohnern quer über den Rasen des Vorgartens latscht, dann sieht das schon anders aus...

´m3´hat es ja schon recht nett formuliert, dass jeder seine eigene Strategie verfolgt, um zum bestmöglichen Ergebnis zu gelangen. Meine Methode sieht eben vor zu kooperieren - aber das ist noch lange kein unterordnen. Ich lass mir grundsätzlich ungern weder mangelnden Einsatz vorwerfen, noch grundlegend in meine Vorgehensweise reinreden. Das gilt sowohl für das Personal als auch für Kollegen hier :think:
Aber selbst wenn dir Aachen als Partnerstadt bekannt ist: du warst noch nicht hier und hast keine Ahnung wie´s läuft. Ich bitte das also nicht als "fadenscheinig" zu betiteln, ebenso wenig, wie ich ich dir oder sonstwem Vorschriften machen würde mit dem Personal (k)eine Langzeitbeziehung einzugehen und/oder Nr-Schilder (nicht) zu verpixeln. Das soll jeder halten wie er will bzw. kann.

Hauptsache man gibt die Postleitzahlen und Mess-Orte bestmöglich an. Wie oft sehe ich 6**** als PLZ oder völlig falsche bzw. fehlende Gerätbeschreibungen. Das ist für mich ein größerer Unsinnsfaktor als über Nummernschilder zu reden.

Aber ich glaub, für das Thema Verpixelung sind die Fronten hier zu festgefahren und dieser Stellungskrieg aus Pros und Cons ändert da auch nichts dran, wenn der Gegenseite einfach nicht geglaubt wird.

#63 das Jann

das Jann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 766 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:H
  • Interests:Verkehrsüberwachung

Geschrieben 19 August 2008 - 21:16

Die habe ich natürlich nicht bedacht :think: . Aber soll das ein neuer Trend werden? Aus Kostengründen und mangelnd gefüllter Kasse hat das Messpersonal sein eigenes Fahrzeug bereit zu stellen bei "leicht transportablen" Meßgerät? Sicherlich ein gutes Verkaufsargument für den Leica-Vertrieb.


Was will man bei einer Stadt mit knapp 44.000 Einwohner erwarten ;)
Fast alle Gemeinden und Sädte in der Region Hannover haben die XV2 (8 Stück). Deshalb besitzen die meisten auch außergewöhnliche Messfahrzeuge: VW Golf 2, Polo 6n usw.
In dubio pro reo

Irgendwann erwischt es jeden mal

#64 Bauloewe

Bauloewe

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 432 Beiträge
  • Location:DDR

Geschrieben 20 August 2008 - 09:34

Für Mecklenburg kann ich sagen, die häufigsten Messstellen sind wirklich die, wo die Kasse stimmt. Als Ortsfremder hat man kaum ein Chance.
Dazu kommt ja, daß ab +9km/h gemessen wird. Da fällt die Quote natürlich höher aus. Die meisten gemessenen Übertretungen finden doch eh im Bereich von max. +20km/h (Verwarnungsgeld) statt. (vermute ich mal)
Ohne Anwalt ist die Messung nicht zu überprüfen bzw. gegen an zu gehen. Bei 30€ Verwarngeld zahle ich und gut is. Da lohnt der Aufwand nicht.
So denken viele und die Kasse klingelt.

Ich, als "Nutzer" der Galerie, finde die Anfahrtsansicht besonders wichtig und gut. Denn die ist es ja, die ich vom Fahrzeug aus benötige um auf die "Mautstation" aufmerksam zu werden. Ob ich nun das Messfahrzeug samt Kennzeichen kenne halte ich nur dann für notendig, wenn direkt aus dem Heckfenster gemessen wird. Wobei mir da das Kennzeichen auch wurscht ist.

Für das Anlegen einer Datenbank und Erstellung von aussagekräftigen Statistiken halte ich die "Forderungen" von ###### für nachvollziehbar, ein zusammentragen entsprechender Dokumentationen sollte aber vorerst bis zur Vollendung im nicht öffentlichen Bereich geschehen, um Ärger zu vermeiden.

Auf Diskussionen mit dem Messpersonal, na da hätt ich ja Lust drauf. :think:
Da kann ich die Fotografen schon verstehen.

MfG Bauloewe
Einmal in der EDV - kennt deine Daten jede Sau.

#65 Bonsai-Brummi

Bonsai-Brummi

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.423 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 20 August 2008 - 09:40

Als Ortsfremder hat man kaum ein Chance.

"Brav" sein? :think:

#66 Bauloewe

Bauloewe

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 432 Beiträge
  • Location:DDR

Geschrieben 20 August 2008 - 09:51

nja, ist ne Möglichkeit aber kaum durchzuhalten.
A20, die 13km :think: (Naturschutzgebiet) sind doch kaum zu halten geschweige denn zu begreifen.
Allein das passieren einzelner Brückenbauwerke die den Wildwechsel über die Autobahn ermöglichen, weisen vielleicht darauf hin. Nur hinter dem Brückenpfeiler lauert ja schon einer und misst.

MfG Bauloewe
Einmal in der EDV - kennt deine Daten jede Sau.

#67 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 21.600 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Fernost

Geschrieben 20 August 2008 - 10:01

"Brav" sein? :think:

Ich glaube, Dir schicke ich demnaechst mal ein Beitrittsformular zur Elchriege zu.... ;) ;)

Smart has the brain - stupid has the balls!

 

Light travels faster than sound. That's why some people from the distance seem bright - until the sound of their speech approaches you......


#68 frosch

frosch

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.922 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Westmecklenburg

Geschrieben 20 August 2008 - 10:10

"Brav" sein? :think:

Das ist natürlich das Patentrezept ;) So fahre ICH auswärts sicher auch, und bestimmt auch ein Großteil der RF-User :50: Aber die Masse der Autofahrer denkt an tausend andere Sachen, nur nicht an Radarkontrollen. Die haben 'nen 'ganz anderen Blick' auf die Straße. Und darauf spekuliert der jeweilige Kreis doch nur: Die Masse der Messungen (O-amtlicherseits) wird an "psychologisch verlockenden" Stellen durchgeführt, wo der Großteil der Schäfchen dann mal eben mit 59 vorbeirollt. Die ;) hier möchte ich aber ausdrücklich davon ausnehmen. Die werfen auch schon mal den einen oder anderen scheelen Blick auf die Kreisordnungsämter, und sagen "So dicht würden wir nie an eine Begrenzung rangehen."

#69 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 20 August 2008 - 13:59

Nein, siehe der eine Link oben von Zitrone. Stelle ist drin. Als wir den Beamten unsere Sichtweise erklärten, schüttelten diese nur den Kopf über die OA-ler ...

Wenn ihr borniertere Polizisten gehabt hättet, hätte das vllt. anders ausgesehen :think:
Aus diesem Grund brauche ich dringend das Programm, mit dem man gelöschte Datensätze wieder herstellen kann...

#70 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 20 August 2008 - 14:07

Aus diesem Grund brauche ich dringend das Programm, mit dem man gelöschte Datensätze wieder herstellen kann...


Googel mal nach "File Recovery". Ich glaub so hieß ein Freewareprogramm, was mir mal bei einer Speicherkarte mit JPG geholfen hat. Feine Sache.

#71 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 20 August 2008 - 15:12

Da ich das alles genau lesen werde, was mir entgegnet wurde, werde ich erst morgen oder übermorgen hier ausführlich darauf antworten.

Nur soviel vorweg: Ich werde demnächst bzw. bei der nächstbesten Gelegenheit einige dieser Regionen, von denen ich spreche, besuchen und selbst dort Bilder machen. Und ich garantiere schon jetzt, dass einige im wahrsten Sinn des Wortes Augen machen werden, wenn ich sie hier reinstelle...
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#72 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 20 August 2008 - 15:37

Das man auch trotz Angabe des Kennzeichens gute Bilder machen kann, beweise ich ja wöchentlich. Und warum man Fahrzeuge nicht auf Privatgelände fotografieren kann, verstehe ich nicht und hätte gerne dafür eine Erklärung.

Ich meinte von den Privatgeländen aus. Denn stehen da die Messwagen, sitzt dort mein Ansprechpartner. Und wenn man Anwohnern quer über den Rasen des Vorgartens latscht, dann sieht das schon anders aus...

Man muss ja nun nicht jedes Mal mit dem Personal quatschen, vor allen wenn sie nicht reagieren. Zumindest in fremden Regionen kommen sie idR von ganz allein und fragen nach was man will.
Sollte man bekannt sein, so kommen sie meiner Erfahrung nach auch von ganz allein an und dann wird halt ein Pläuschen gemacht. Nur wenn sie keine Lust haben dann kommen sie nicht und das kann dir natürlich auch passieren, wenn sie auf Privatgelände stehen.

´Aber selbst wenn dir Aachen als Partnerstadt bekannt ist: du warst noch nicht hier und hast keine Ahnung wie´s läuft. Ich bitte das also nicht als "fadenscheinig" zu betiteln, ebenso wenig, wie ich ich dir oder sonstwem Vorschriften machen würde mit dem Personal (k)eine Langzeitbeziehung einzugehen und/oder Nr-Schilder (nicht) zu verpixeln. Das soll jeder halten wie er will bzw. kann.

Ich glaube ich sollte doch mal ein paar Tage nach Aachen fahren (*fürurlaubvormerk*). Wenn es beruflich gepasst hätte wäre ich ja auch bereits in diesem Jahr mit X nach Aachen gekommen. Leider ging dies wie gesagt aus beruflichen Gründen nicht.
Der Aachener OB Dr. Linden ist aber schon ein lustiges Kerlchen. :think: Seine Amtszeit ist ja leider bald zu Ende.
Angehängte Datei  IMG_9282.jpg   43,94K   29 Mal heruntergeladen

Hauptsache man gibt die Postleitzahlen und Mess-Orte bestmöglich an. Wie oft sehe ich 6**** als PLZ oder völlig falsche bzw. fehlende Gerätbeschreibungen.
...
Aber ich glaub, für das Thema Verpixelung sind die Fronten hier zu festgefahren und dieser Stellungskrieg aus Pros und Cons ändert da auch nichts dran, wenn der Gegenseite einfach nicht geglaubt wird.

Volle Zustimmung vor allen in Hinblicj auf die PLZ, Ortsbeschreibungen und Geräte (kommt ja dann zu unterschiedlichen Messentfernungen je nach Gerät).
-----------------------
Es wären eben halt schön alle Kennzeichen zu sehen, zumal sie ja irgendwie eh bekannt sind, also kann man sich die Arbeit der Verpixelung eigentlich sparen.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#73 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 20 August 2008 - 15:48

"Haben sie den ganzen Tag nichts besseres zu tun, als uns immer und immer wieder zu belästigen? Was machen sie eigentlich?" Die Antwort war dann: "Ich studiere und bin froh, nicht ihren Job machen zu müssen."


Ein fettes *ROFLMAO* für den Spruch! :think:


Nur soviel vorweg: Ich werde demnächst bzw. bei der nächstbesten Gelegenheit einige dieser Regionen, von denen ich spreche, besuchen und selbst dort Bilder machen. Und ich garantiere schon jetzt, dass einige im wahrsten Sinn des Wortes Augen machen werden, wenn ich sie hier reinstelle...


Du fährst jetzt aber nicht extra dort hin, oder?

#74 Gast_Mahagon_*

Gast_Mahagon_*
  • Guests

Geschrieben 20 August 2008 - 17:20

Da ich das alles genau lesen werde, was mir entgegnet wurde, werde ich erst morgen oder übermorgen hier ausführlich darauf antworten.

Nur soviel vorweg: Ich werde demnächst bzw. bei der nächstbesten Gelegenheit einige dieser Regionen, von denen ich spreche, besuchen und selbst dort Bilder machen. Und ich garantiere schon jetzt, dass einige im wahrsten Sinn des Wortes Augen machen werden, wenn ich sie hier reinstelle...




:think: na dann bin ich mal gespannt mit was du uns überraschen willst...
wohin soll denn deine deutschlandreise überall hingehen?! ;)

#75 Waschbaerbauch

Waschbaerbauch

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.878 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:HN

Geschrieben 21 August 2008 - 18:49

was mir bei der bilderqualität auch immer wieder auffällt ist, dass die software von radarfalle.de die bilder immer irgendwo noch weiter komprimiert und die qualität ziemlich verschlechtert. teilweise werden die bilder richtig grisselig.
Mir kennet alles - außer wählen...

Nur weil du keine Paranoia hast, heißt das nicht, dass sie dich nicht verfolgen

#76 dete

dete

    Mitglied

  • Sheriff a.D.
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Osnabrück Rtg. Osten
  • Interests:Alles, was Spass macht!

    Und verkehrsrechtliche Probleme.

Geschrieben 21 August 2008 - 19:58

Mit den "tollen" Fotos kann ich nichts anfangen!

Wenn jemand aus unserem Raum etwas braucht und fotografieren will, meldet euch, ihr könnt alles haben, Interviews, Fotos, was das Herz begehrt!

Da kann keiner meckern!

Wir haben nichts zu verbergen!
Ich seh da trotzdem keinen Sinn drin! :nolimit:


dete

#77 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 21 August 2008 - 20:05

Wenn man selber messen tut und nicht gemessen wird, ist es ja logisch das einen die Aufstellorte nicht interessieren. :nolimit: :wub:

Man kann aber auch bezgl. der Aufstellmöglichkeiten einiges lernen. :100: :lol2: :D :D

Den Operationsgebiet ist leider etwas weit weg.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#78 Waschbaerbauch

Waschbaerbauch

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.878 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:HN

Geschrieben 21 August 2008 - 20:09

Ich seh da trotzdem keinen Sinn drin! :nolimit:

wie wäre es mit geld sparen?
Mir kennet alles - außer wählen...

Nur weil du keine Paranoia hast, heißt das nicht, dass sie dich nicht verfolgen

#79 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 21 August 2008 - 20:11

Mit den "tollen" Fotos kann ich nichts anfangen!
(...)

Ich seh da trotzdem keinen Sinn drin! :nolimit:

Naja, die eine oder andere Messstelle habe ich im Unterbewusstsein schon wiedererkannt, bevor es zu spät war.
Außerdem ist man an gewissen Stellen sensibilisierter..

Aber wenn ich mal in Hannover bin - ich komme gerne drauf zurück.

#80 m3_

m3_

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.378 Beiträge
  • Location:Autobahn

Geschrieben 21 August 2008 - 20:13

@dete: ja, dann zeig doch mal Bilder von der ominösen Eigenbauanlage zur Beobachtung des Schaltzustandes der vorvorherigen VBA vor der eso-Bude.

Oder stell doch gleich einen :D -Frischling ab, der alle Bilder hier in die Datenbank reinklatscht.

...was das Herz begehrt!

Vorsorglich melde ich eine ProViDa-Mitfahrt zwecks MSB-Ahndungsnachhilfe an.
:nolimit:
"Regeln setzen ein, wo die Intelligenz aufhört"

"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.

"§2, schonmal gehört?" Autobahnpolizistin Patrizia Kaiser zu einem Linksschleicher

#81 das Jann

das Jann

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 766 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:H
  • Interests:Verkehrsüberwachung

Geschrieben 21 August 2008 - 20:20

Wenn jemand aus unserem Raum etwas braucht und fotografieren will, meldet euch, ihr könnt alles haben


Hast du dir die Galerie schonmal angeschaut :nolimit:
In dubio pro reo

Irgendwann erwischt es jeden mal

#82 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 22 August 2008 - 09:49

To all:

Ich nehme noch einmal ausführlich zu den Statements Stellung:

Zunächst: Zitrone hat recht, wenn er das Hauptproblem darin sieht, wozu die Galerie eigentlich da sein soll. Da gehen in der Tat wohl die Meinungen weit auseinander. Um meine Position und die anderer hier im Forum besser verständlich zu machen, hole ich etwas aus:

Ich selbst sehe die Galerie in erster Linie als Informationsquelle und als Datenbank, denn das war sie früher auch, seit Leute sich Gedanken über VÜ gemacht haben. Die „Urform“ der Blitzinfoseiten samt Fotodoku wurde Mitte der 90er von einem gewissen, seit paar Jahren nicht mehr im Forum ansässigen „Michael“, meiner Wenigkeit und meinem damaligen Helfer, und „me“ (dem späteren Schöpfer von radarfalle.de) in drei deutschen Städten gleichzeitig und unabhängig voneinander kreiert. Obwohl wir im Detail unterschiedliche Absichten hatten (bei mir war es zunächst in erster Linie technisch-wissenschaftliches Interesse), kamen wir zu dem Schluss, diese Infos für ALLE im Internet zugänglich zu machen, zumal die Öffentlichkeit sich zum Thema meist ahnungslos und undifferenziert äußert. Es gab damals überhaupt keine Diskussion darüber, wer was wie genau im Netz veröffentlicht, denn wir kannten unsere Rechte, und es gab nie sowohl intern als auch mit den Messbeamten Diskussionen darüber, was (außer den Personen) veröffentlicht werden darf oder nicht. Als ich meine ersten Bilder machte, war einer der ersten Sätze, die ein Beamter sagte: „Fotografieren Sie ruhig, wir leben in einem freien Land“.

Und damit sind wir beim Punkt:

Es scheint bei einigen – sowohl beim Messpersonal als auch bei denen, die etwas veröffentlichen wollen – noch nicht durchgedrungen zu sein, dass es – ich wiederhole mich zum xten Mal – kein Recht und Gesetz gibt, das Erpressungsversuche oder Fotoverbote seitens des Messpersonals rechtfertigen könnte, nach dem Motto: „Entweder – Oder“.

Solche erpresserischen Verhaltensweisen, wie sie in den letzten Beiträgen beschrieben wurden, sind im Kern nicht mit unserer freiheitlich-demokratischer Grundordnung vereinbar! Aus meiner Sicht dürften diese Personen, die sich gegenüber Interessierten so verhalten, solch ein Amt eigentlich nicht ausüben. Ich sehe da auch einen bestimmten regionalen Zusammenhang, denn ein Großteil der Fotografen, die mir kontra geben, kam (vgl. Wutz) oder kommt aus den Neuen Bundesländern. Das stimmt nachdenklich!

Es mag sein, dass man sich auf dem Land schneller kennt oder bekannt wird, wenn man Fotos von etwas macht. Aber z. B. Carlos oder meinem Team zu unterstellen, man hätte es in Berlin leichter, ist mehr als abwegig. Ich und meine Leute sind schon bekannt wie ein bunter Hund, von „anonymem Abtauchen“ also keine Spur. Das ist von uns auch nicht beabsichtigt, ganz im Gegenteil. Übrigens mach ich ja auch ab und an in anderen, viel ländlicheren Regionen Fotos, und da ist es genauso. Also wo ist das Problem??

In dem Zusammenhang schreibt Zitrone von dem Vorfall bei der Fotoaktion:

Kein Mensch hätte dich oder jemand anders zum Löschen der Fotos zwingen können! Da solltet ihr doch selbstbewusster werden. Ich versteh auch nicht, wieso man für jedes Foto von Messstellen etc. großartigen Kontakt zu den Messpersonen aufbauen muss. Da halte ich es mit meinem Team allein schon aus Zeitgründen in den meisten Fällen wie Kaimann: Hit and run! Und setze gute Technik bzw. Film ein, wenn es z. B. mit der Entfernung (vgl. Autobahn etc.) hapert.

Sicher: Man kann als Privatmann nicht einfach mal auf eine Autobahn klettern. Das geht nicht ohne Genehmigung bzw. vorherigem Nachfragen. Aber kein (Berliner) Beamter würde mir oder meinen Leuten jemals quasi „als Gegenleistung“ den Mund oder die bildliche Veröffentlichung von Messwagen etc. verbieten. Zitat Gast225:

„Unterordnungssyndrome sind hier fehl am Platze.“

Zu Tetramin: Dein ziemlich emotionaler Beitrag lässt Rückschlüsse auf deine psychische Verfassung bezüglich des Themas zu. Dennoch antworte ich auf einige Aspekte:

Was glaubst du denn, warum es sonst keine fotomachenden Leute hier gibt?

Das meinst du doch nicht im Ernst. Kein Mensch kann einem das Fotografieren verbieten! Und genau das beabsichtigen diese Menschen, dass niemand das, was sie tun, dokumentiert! Also erst recht!

Genau das ist m.M. nach der Unterschied zu irgendwelchen Leuten, die zwei schlechte Handyfotos reinstellen, auf denen man eh nichts sieht, dafür dann aber "###### - ###### - Huhrensohn" in den Untertitel schreiben. Ach Göttchen, wie reflektiert!

Betrifft mich nicht – ich kenne das Foto nicht, und ich verfolge die Galerie sehr genau. Grundsätzlich lehne ich solche Berichterstattung (?) ab.

Also ich habe schon eine ganze Stunden zu Fuß auf landwirtschaftlichen Wegen verbracht, um an den Messwagen neben der Autobahn zu kommen.

Dann hast du dir mich zum Vorbild genommen...“smile“...ich bin sogar schon durch Sanddünen und Matschfelder gewatet...und das schon vor paar Jahren...

Und auch, damit Leute mit Augen im Kopf sich hervorragend für eine Fahrt nach Aachen "weiterbilden" können.

Ja, und genau deshalb brauchen wir die Galerie als Datenbank (vgl. auch Statement das Jann) – übersichtlich, alle wesentlichen Infos für jede Region! Und die Kennzeichen dienen der statistischen Klassifizierung, denn dafür sind sie eigentlich da!

Und da ist dann auch ein Nummernschild eines eh nicht sichtbaren Autos in der Garage eines Anwohners scheissegal, solange du weisst wo das Stativ stehen kann. Oder?

In dem Fall ja, sonst nicht. Menschen merken sich imho weniger alle Standorte als die Wagen. Der Messwagen in der Anwohnergarage ist deutschlandweit gesehen doch eher die Ausnahme.

Was ist mit sowas? Kritisierst du das nicht?

Natürlich! Habe Andi schon oft geschrieben, da kommt nie was zurück. Das ist ein Manko der Galerie: Jeder Fotograf sollte per Mail erreichbar sein.

Mit Punkt 6,7,8,9 und 10 habe ich ja jetzt nichts zu tun.

Stimmt.

Allerdings habe ich sehr wohl schonmal eine Mail geschrieben mit der Bitte, das Messpersonal nicht einfach aus Spass zu verärgern, weil ich dort demnächst Urlaub machen würde

An mich nicht. Ich weiß zwar nicht genau, wie du das hier meinst. Falls das aber darauf abzielt, dass andere, die in deine Region kommen, nicht auf ihre Weise Fotos machen sollen, dann müsste ich dich zumindest für meinen Fall schwer enttäuschen.

Solltest du allerdings sonts noch erheblich Probleme mit meiner Arbeit haben, so lasse mich das wissen.

Nein, wieso auch? Am Fotografischen habe ich weder bei dir noch bei anderen hier etwas auszusetzen, ganz im Gegenteil. Es geht mir lediglich um den Informationsgehalt bzw. –aspekt!

Zu Zitrone:

Weil es total überflüssig ist, über x Sträucher und die Wiese zu laufen, wo dann in einem Messwagen zwei Leute weit abseits der Straße sitzen und sich vollkommen zurecht bedrängt fühlen.

Weit abseits? Imho max. 60 m Kabellänge vom Sensor zum Wagen...*smile*

Weniger interessieren mich da die Messungen, die mit einem Blitzer hinten im Heck stattfinden.

Andere schon! Und Absicht einer Galerie ist es doch, dass möglichst viele sie lesen, nicht nur wir.

Was nützen mir hier die Kennzeichen? Ich erkenne eindeutig zuerst den Blitzer und dann das Kennzeichen, wenn ich vorbeifahre.

Im Straßenverkehr ja, aber für die Vorab-Info stimmt es nicht, vgl. weiter oben. Die Kennzeichen dienen der Klassifizierung in der Datenbank. Es ist nicht gleichgültig, ob in einer Region z. B. drei silberne Golfs mit unterschiedlichen Kennzeichen vorhanden sind oder einer mit Wechselkennzeichen. Außerdem sind sie auf Bildern ein psychologischer Hingucker, die Interessierte motivieren, sie anzuschauen.
Außerdem kann man damit statistische Entwicklungen des Messgeschehens in einer Region besser analysieren.

Es ist also nicht grundsätzlich so, dass ich alle Kennzeichen entferne.

Stimmt, sehr lobenswert...!

Wer sich wirklich für ... interessiert, der bekommt aus der Galerie folgende Infos:

Stimmt, und genau nach diesem Muster muss die Galerie umgestaltet werden! Mit diesem Kompromiss könnte ich gut leben! ME habe ich das schon vor zwei Jahren geschrieben (vgl. Einschub von 1-2-Polizei), aber es tut sich GAR nichts!

Und gerade die beiden erstgenannten Firmen sind Ein-Mann-Betriebe, die sehr wohl auch in ihrer Freizeit mit dem Auto umherfahren.

Die Frage ist, inwieweit so eine Aussage glaubhaft ist oder nur der Einschüchterung dient. Bei dem Risiko („Angriff auf Blitzer, wenn Messmann im Supermarkt“) kann ich das kaum nachvollziehen.

Gerade weil das Geben von Infos freiwillig ist, kann man dafür dankbar sein. Und gerade weil diese Kennzeichenveröffentlichung in meinen Augen keinen Vorteil für die Galerie bringt, lasse ich es, so es gewünscht wird.

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun, vgl. Anfang oben! Außerdem widerspricht das einigen anderen Aussagen („Wenn mir einer blöd kommt...oder ein Abzocker ist (vgl. Mace) usw., dann veröffentliche es doch“). Also kann es an den Infos nicht liegen...

dann nach Veröffentlichung wurde sich dann beim zweiten Mal gedroht, demnächst keinen weiteren Kontakt zu haben, sollten die Kennzeichen nicht verschwinden. Dem wurde dann nachgegeben.

Und genau das ist das Problem. Da gibt’s nichts nachzugeben. Beispiel: Du gehst mit deiner Freundin spazieren, sie läuft 20 m voraus, du machst ein Foto von ihr. Links daneben steht zufälligerweise ein Messwagen am Straßenrand, der mit auf dem Foto ist. Du (als hier hypothetisch Ahnungsloser) stellst das Foto ins Netz in meinetwegen irgendeine Galerie mit Kommentarzeile. Jemand schreibt „Das ist der Radarwagen der Stadt X“ dazu oder lädt sogar das Foto in einer Radargalerie hoch. Was passiert oder kann passieren? NOTHING! Keiner kann dir was! Also sind das alles leere Drohungen. Und selbst wenn sich das Personal nicht mehr mit dir abgibt, kann es dir weder das Fotografieren und Veröffentlichen verbieten noch dir die Kamera abnehmen oder gar Bilder löschen (vgl, Mace)!

Welche Region?

Nicht deine!

Nix fadenscheinig. Nix Doppelmoral. Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

Wenn man unterstellt, dass man mit den Infos das Geblitztwerden verhindern könnte (was zwar nicht klappt, aber das ist was anderes) und mit dem Radarwarner nachgewiesenermaßen, dann schon!

Kann im internen Bereich nicht lesen. Veröffentliche es einfach hier.

Kommt noch.

Fortsetzung nächster Beitrag...
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#83 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 22 August 2008 - 09:55

Fortsetzung:
ZU M3:

Wie auch immer, wenn damit öffentlich gemessen wird, dann können die Meßwagen+Kennzeichen fotografiert werden.

That´s it. Allein schon zu Dokuzwecken, wenn man etwas anzweifeln wollte.

Auch der Sinn der Bildergalerie/Datenbank ist ein Thema, wer schaut sich zu welchen Zweck welche Bilder an. Als Traumendzustand sollten bundesweit alle Blitzstellen und alle Meßfahrzeuge digitalisiert sein , egal wieviel Server dazu benötigt werden .

DAS ist der Sinn der Galerie! Das würde eine objektive Analyse-, Diskussions- und Beurteilungsbasis bieten! Vgl. Auch im Sinne zu Xanders Beitrag gemeint! Vgl. Bauloewe.

Zu Mace:

Und wenn du jetzt sagst, man sieht es an Mahagon, der aus einer anderen Region kommt. Das stimmt zwar, aber wenn er nicht freundlich zu LU gewesen wäre, hätte er z.B. die Stelle an der Hochstraße nicht aufnehmen können.

Freundlich kann man sein, und trotzdem alles ablichten. Dir verbieten sie nichts, und warum sollten sie es bei Mahagon tun (ich unterstell ihm mal potentiell, freundlich zu sein). Also kann´s das nicht sein...

Ich habe bisher noch keinen einzigen solchen Fall erlebt. Weder in meinem Aktionsradius noch anderswo.

Eben! Und ich auch nicht!

Denn wenn jemand nicht bedindert, nur fotografiert und sonst nicht stört, entbehrt der Platzverweis einer rechtlichen Grundlage.

Genau!

ZU GAST 225:

Natürlich kann das passieren und es ist mir auch schon öfters passiert, aber dann macht man halt seine Bilder und verschwindet dann nach 5 oder 10 Minuten.

Wo ist also das Problem.
Eben! Meine Leute oder ich werden auch ab und an gefragt, wie so wir da so lange stehen. Das hat meistens mit den Fotobedingungen zu tun. Wenn es halbbedeckt ist und man kommt zur Messstelle, dann ist es natürlich sinnvoll, etwas zu warten, bis die Sonne da ist, weil dann die Aufnahmen einfach besser werden etc. Oder anderes Beispiel: Wir fotografieren vor einer Schule. Wenn es kurz vor Schluss ist, warten wir, um auf den Fotos paar Schüler und den Messwagen etc. drauf zu haben, um den Sinn der Messung zu zeigen etc. Ansonsten Hit and Run...
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#84 dagegen

dagegen

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.574 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bei den Punkten
  • Interests:Radfahren, Fotografieren, Auto fahren

Geschrieben 22 August 2008 - 10:43

Ich habe ###### ja schon persönlich kennengelernt und ich kann seine Ansichten nur voll und ganz unterstützen.

Insbesondere möchte ich das hier noch einmal hervorheben und an der Stelle zu mehr Selbstbewusstsein aufrufen.

Als ich meine ersten Bilder machte, war einer der ersten Sätze, die ein Beamter sagte: „Fotografieren Sie ruhig, wir leben in einem freien Land“.

Und damit sind wir beim Punkt:

Es scheint bei einigen – sowohl beim Messpersonal als auch bei denen, die etwas veröffentlichen wollen – noch nicht durchgedrungen zu sein, dass es – ich wiederhole mich zum xten Mal – kein Recht und Gesetz gibt, das Erpressungsversuche oder Fotoverbote seitens des Messpersonals rechtfertigen könnte, nach dem Motto: „Entweder – Oder“.

Solche erpresserischen Verhaltensweisen, wie sie in den letzten Beiträgen beschrieben wurden, sind im Kern nicht mit unserer freiheitlich-demokratischer Grundordnung vereinbar!


Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Reifen.
"Autobahnen sind ja dazu da, dass man schnell fährt." (Franz Müntefering 2006 in sterntv)

#85 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 22 August 2008 - 12:25

Ich befürchte fast, dass wegen des mittlerweile unpassenden Thread-Titels einige der Betroffenen nicht auf diesen Thread aufmerksam werden. Kann man das nicht einfach mal ändern?

#86 Zitrone

Zitrone

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.677 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 August 2008 - 12:41

Ich äußere mich nochmals ausführlich später zu den Dingen, nur eins vorab:

Niemand hat es mir knallhart verboten, das Kennzeichen zu fotografieren. Selbst das würde mich nicht zwingen, das Kennzeichen nach trotzdem erfolgtem Foto zu entfernen. Ich weiß aber, dass wenn ich ein Kennzeichen veröffentlichen würde, es mir beim nächsten Gespräch, welches ich gerne führe, bestimmte Informationen vorenthalten werden würden. Weil das Informationen sind, die nicht für Ottonormalverbraucher geeignet sind. Die die betreffenden Personen gar nicht veröffentlichen dürfen!

Und trotzdem machen sie es. Weil sie eine freiwillige Gegenleistung von mir bekommen. Im Endeffekt fahren wir alle damit am besten.
ICE touched.

Passat 1.9l TDI mit Sebastian on tour

#87 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 22 August 2008 - 12:55

Ich befürchte fast, dass wegen des mittlerweile unpassenden Thread-Titels einige der Betroffenen nicht auf diesen Thread aufmerksam werden. Kann man das nicht einfach mal ändern?

Richtig! Schreib an einen der MODS.

Weil das Informationen sind, die nicht für Ottonormalverbraucher geeignet sind.

Und du bist kein "Ottonormalverbraucher"?? Abgesehen davon, was oder wem nützen diese ach so geheimen Infos?? Und wieso schaffen das andere dann? Wie gesagt, bei nächstbester Gelegenheit werde ich das in anderen Gebieten ausprobieren. Und um gute Aufnahmen zu machen, bedarf es keiner besonderen Informationen. Wenn du diese "freiwillige Gegenleistung" gibst, dann müssen sie dich irgendwann dazu aufgefordert haben, sonst müsste du ja gerade diese nicht erbringen. Also ist sie nicht freiwillig!
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#88 Gast_TetraMin_*

Gast_TetraMin_*
  • Guests

Geschrieben 22 August 2008 - 14:01

Zu Tetramin: Dein ziemlich emotionaler Beitrag lässt Rückschlüsse auf deine psychische Verfassung bezüglich des Themas zu.

Meine was? :nolimit:
Da bitte ich noch um eine etwas genauere Darstellung meiner scheinbaren Auffassung und meines Verhaltens. Klingt schonmal interessant...

Was glaubst du denn, warum es sonst keine fotomachenden Leute hier gibt?

Das meinst du doch nicht im Ernst. Kein Mensch kann einem das Fotografieren verbieten! Und genau das beabsichtigen diese Menschen, dass niemand das, was sie tun, dokumentiert! Also erst recht!

Nein, unklare Ausdrucksweise meinerseits. Ich bitte alle „Kritiker“ meiner Vorgehensweise, sich folgendes genau durchzulesen.
Das Problem ist größtenteils, die Leute überhaupt zu finden! Nicht irgendwelche Unhöflichkeit. Beide Radiosender hier begnügen sich zur besten Sendezeit um 15 Uhr mit meist 2 bis 3 Meldungen, davon ist eine immer der rote T4 entlang der A1, 3, 4, 44 oder 61 rund um Köln. Und die anderen Meldungen oft reiner Käse oder gar in den Nachbarländern Bel und NL.
Wenn man dann mal einen gefunden hat, hilft oft nur noch ein Anruf beim Kollegen, der manchmal meilenweit entfernt steht, aber dann sogar - auch schon vorgekommen - die Messung laufen lässt, bis man da ist. Und solche Sachen kann ich ja nicht einfordern, das ist dieses Geben und Nehmen. Ich nehme mehr als viele von euch, da gebe ich auch mehr - freiwillig. Und auf dieser Ebene bewege ich mich hier, sowohl in Kreisen der Polizei als auch des Kreises/der Kreise. Oder besser: ich darf mich mittlerweile auf dieser Ebene sehen. Vielleicht ist das einfach andernorts einfach nicht nachzuvollziehen, was ich mir hier für ein berechtigtes(!) und auch authentisches(!) Image aufgebaut habe.

Anderen Leuten, die durchaus ebenfalls gerne Fotos etc. machen würden, fehlen dazu die Energie, die Lust und vor allem das Taktgefühl im Umgang. Ich habe schon so viele anerkennende Mails aus "meiner" Region bekommen. Sachen wie "bist du dann da echt zu Fuß hin?" oder "ich bin da auch lang, aber der war doch gar nicht gemeldet" kommen ständig.
Nichts gemeldet + kein Anruf beim Kollegen = keine Serie. Eine recht einleuchtende Gleichung, die für mich mittlerweile nicht mehr gilt.
Und so lange es auf diese Weise so gut läuft, will/werde ich einfach nicht meinen Kurs verlassen. Natürlich gebe ich zu, dass ich mit den ganzen Leuten mittlerweile echt gut klarkomme und man sich gegenseitig "vertraut". Die Hilfe von deren Seite ist sensationell, und da verschwindet auch schon mal ein Nummernschild oder wird sonstiges Anliegen erfüllt. Ich bitte das einfach so zu respektieren. Es ist nur förderlich.

Genau das ist m.M. nach der Unterschied zu irgendwelchen Leuten, die zwei schlechte Handyfotos reinstellen, auf denen man eh nichts sieht, dafür dann aber "###### - ###### - Huhrensohn" in den Untertitel schreiben. Ach Göttchen, wie reflektiert!

Betrifft mich nicht – ich kenne das Foto nicht, und ich verfolge die Galerie sehr genau. Grundsätzlich lehne ich solche Berichterstattung (?) ab.

Natürlich betrifft das nicht dich, sonst hätt ich das auch schon so gesagt. Aber wenn Leute nichtmal Bilder hinbekommen, auf denen keine 40 Schulkinder sind, und ich dann unten drunter "hier stehen die abzocker" lese, verträgt sich das nicht mit meinem Materie-Verständnis. Und von solchen Anmerkungen gibt es doch schon sehr viele, meist von zwei~ oder dreimal-Postern, die dann wieder verschwinden.

Allerdings habe ich sehr wohl schonmal eine Mail geschrieben mit der Bitte, das Messpersonal nicht einfach aus Spass zu verärgern, weil ich dort demnächst Urlaub machen würde

An mich nicht. Ich weiß zwar nicht genau, wie du das hier meinst. Falls das aber darauf abzielt, dass andere, die in deine Region kommen, nicht auf ihre Weise Fotos machen sollen, dann müsste ich dich zumindest für meinen Fall schwer enttäuschen.

Nein. Wir reden hier von anderen Regionen, in die ICH mich begebe, und in denen noch kein etablierter Fotograph vorhanden ist. Mir fallen die User nicht mehr ein, aber auch in jüngerer Zeit war noch mal jemand dabei, der vielleicht(!) ähnlich agierte. Von ihm bekam ich bisher keine Antwort. Wenn man bei jeder Serie schreibt, man hätte einen Platzverweis bekommen, kann ja mit dem Personal oder dem Fotographen was nicht stimmen.
Bei den Härtefällen die ich im Kopf hab ging es allerdings weniger um die Bilder, als die Geduld der Messenden auszureizen und dann die Konsequenzen in den Begleittext zu packen. Ich rede auch nicht von Schildern im Auto sondern vom Umherrennen im Messbereich. Ich schätz dich nicht so ein, dass du dich als Fotograph nicht auch über solche Leute ärgerst, die dir deine Arbeit somit beim nächsten Mal zusätzlich erschweren.

Zu Zitrone:

Weil es total überflüssig ist, über x Sträucher und die Wiese zu laufen, wo dann in einem Messwagen zwei Leute weit abseits der Straße sitzen und sich vollkommen zurecht bedrängt fühlen.

Weit abseits? Imho max. 60 m Kabellänge vom Sensor zum Wagen...*smile*

Auch da bin ich ja geneigt, dich in deiner Ansicht zu unterstützen. Deswegen ist bei mir auch quasi immer Anfahrtssicht, Gerät, Messwagen und Gesamtaufsicht dabei. Egal, wie weit der Wagen weg steht und wie unwichtig er auch in dem Moment ist; er ist der Messwagen. Aber die Veröffentlichung findet dann eben nur in dem Rahmen statt, auf den ich mich hier geeinigt habe (siehe oben).

Ich hoff, es wurd nun einiges klarer 

#89 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 22 August 2008 - 14:31

Tetramin:

Das Problem ist größtenteils, die Leute überhaupt zu finden! Nicht irgendwelche Unhöflichkeit. Beide Radiosender hier begnügen sich zur besten Sendezeit um 15 Uhr mit meist 2 bis 3 Meldungen, davon ist eine immer der rote T4 entlang der A1, 3, 4, 44 oder 61 rund um Köln. Und die anderen Meldungen oft reiner Käse oder gar in den Nachbarländern Bel und NL.

Das ist sicher zum Teil richtig - vgl. zum Thema "Radio" unsere Analyse auf blitzberlin.de unter "Radiomeldungen". Sie ist zwar schon fast 2 Jahre alt, aber es hat sich nicht viel verbessert, in einigen Punkten sogar verschlechtert.

hilft oft nur noch ein Anruf beim Kollegen, der manchmal meilenweit entfernt steht, aber dann sogar - auch schon vorgekommen - die Messung laufen lässt, bis man da ist.

Beim "Kollegen"? Wie darf man das verstehen?

Anderen Leuten, die durchaus ebenfalls gerne Fotos etc. machen würden, fehlen dazu die Energie, die Lust und vor allem das Taktgefühl im Umgang.

Das ist aber das Problem der Leute! Wenn jemand das Messpersonal anschreit, braucht er sich nicht zu wundern, dass er eins aufs Dach bekommt. Aber darum geht es hier doch nicht. Tip: Du musst dir Gleichgesinnte suchen, Netzwerk aufbauen so wie wir hier und dann löst sich das Problem des Findens der Stellen ganz von alleine.

Wenn man bei jeder Serie schreibt, man hätte einen Platzverweis bekommen, kann ja mit dem Personal oder dem Fotographen was nicht stimmen.

Stimmt, aber das ist dann deren Problem. Für einen PV muss man sich schon verdammt dämlich anstellen, dennoch: Er ist nicht wegen der Fotos an sich gerechtfertigt. Ansonsten hat dieser Punkt mit dem letzten nichts zu tun: Die Tatsache, an Messtellen zu gelangen, hat primär nichts mit dem Verhalten vor Ort zu tun. Wenn man nur kurz Fotos macht und wieder wegfährt, kann man auch keinen PV erhalten, ganz abgesehen davon, dass er nicht zulässig wäre.

Aber die Veröffentlichung findet dann eben nur in dem Rahmen statt, auf den ich mich hier geeinigt habe (siehe oben).

Vorschlag: Auf den Wagen weglassen, aber von jemand anders als Kommentarzeile einfügen lassen. Das könnte das Problem lösen (der Fotograf wäre als Info-Urheber nicht erkennbar), wenn ME endlich mal die - wie ich denke - durchaus konstruktiven Vorschläge für einen Galerieumbau umsetzen würde.
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#90 Gast_TetraMin_*

Gast_TetraMin_*
  • Guests

Geschrieben 22 August 2008 - 14:44

Beim "Kollegen"? Wie darf man das verstehen?

Beim Kollegen des/der Messenden, den/die ich gefunden habe.
Sollte ich diese Stelle schon kennen bzw. fotographiert haben, wird schnell die andere Messstelle angerufen und gefragt, ob es für mich Sinn macht noch vorbeizukommen oder ob ich nicht besser schon zu nächsten Stelle fahre und da warte. Die Polizei verrät mir dagegen nie andere aktuelle Messstellen, sondern die sagen mir jedesmal Zeit und Ort der nächsten Messung voraus.

Und sicherlich ist es das Problem der Leute ohne Konsequenz, dass sie nicht viel zu Stande bringen, die Lust verlieren und aufgeben. Und auch von denen, die sich (absichtlich) dämlich anstellen.
Aber wie willst du mit solchen Leuten ein Netzwerk aufbauen? Mein Netzwerk sind die Messenden selbst :nolimit:³

Jedenfalls liest sich das so, als würdest du das nun entsprechend einordnen können. Das reicht mir erstmal - und so lange gibt es weiter fleißig Serien auf einer gesunden Vertrauensbasis zwischem Messenden und mir :D

#91 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 22 August 2008 - 16:31

Das Problem ist größtenteils, die Leute überhaupt zu finden! Nicht irgendwelche Unhöflichkeit. Beide Radiosender hier begnügen sich zur besten Sendezeit um 15 Uhr mit meist 2 bis 3 Meldungen, davon ist eine immer der rote T4 entlang der A1, 3, 4, 44 oder 61 rund um Köln. Und die anderen Meldungen oft reiner Käse oder gar in den Nachbarländern Bel und NL.
Wenn man dann mal einen gefunden hat, hilft oft nur noch ein Anruf beim Kollegen, der manchmal meilenweit entfernt steht, aber dann sogar - auch schon vorgekommen - die Messung laufen lässt, bis man da ist. Und solche Sachen kann ich ja nicht einfordern, das ist dieses Geben und Nehmen. Ich nehme mehr als viele von euch, da gebe ich auch mehr - freiwillig. Und auf dieser Ebene bewege ich mich hier, sowohl in Kreisen der Polizei als auch des Kreises/der Kreise. Oder besser: ich darf mich mittlerweile auf dieser Ebene sehen. Vielleicht ist das einfach andernorts einfach nicht nachzuvollziehen, was ich mir hier für ein berechtigtes(!) und auch authentisches(!) Image aufgebaut habe.

Das Auffinden scheint bei dir ja ein Problem zu sein, daher sind meiner Meinung nach auch solche Tipps notwendig, um eben neue Bilder zu bekommen.

Für mich spielt dies allerdings keine Rolle, da ich dafür überhaupt keine Zeit habe, sondern wie oben schon geschrieben die Messstellen so mitnehme oder über einen kleinen Umweg, wenn sie mal im Radio genannt werden.
Der Großteil ist wie gesagt zufällig entdeckt, so dass es sich eben auch von der Anzahl her beschränkt. Wobei hier natürlich nicht alle angetroffenen Messstellen von mir abgelichtet werden, denn was will ich 10 mal die gleichen Bilder von der selben Messstelle.

aber auch in jüngerer Zeit war noch mal jemand dabei, der vielleicht(!) ähnlich agierte. Von ihm bekam ich bisher keine Antwort. Wenn man bei jeder Serie schreibt, man hätte einen Platzverweis bekommen, kann ja mit dem Personal oder dem Fotographen was nicht stimmen.
Bei den Härtefällen die ich im Kopf hab ging es allerdings weniger um die Bilder, als die Geduld der Messenden auszureizen und dann die Konsequenzen in den Begleittext zu packen. Ich rede auch nicht von Schildern im Auto sondern vom Umherrennen im Messbereich. Ich schätz dich nicht so ein, dass du dich als Fotograph nicht auch über solche Leute ärgerst, die dir deine Arbeit somit beim nächsten Mal zusätzlich erschweren.

Ich vermute mal du meinst die Bilder aus Weimar von Andy???. Dazu muss man sagen, dass das Personal dort ziemlich komisch ist. Das habe ich bei meinen einzigen Antreffen vor Jahren auch erfahren müssen.

Man will halt die Muskeln spielen lassen und irgendwie scheint es auch zu klappen und die Leute lassen sich einschüchtern. Bei mir haben das Mitarbeiter anderer Städte auch versucht und nachdem sie nach dem x-ten Mal mitbekommen haben, das sie damit keinen Erfolg erzielen, haben sie aufgegeben und grüßen nun sogar freundlich zurück.
Manchmal muss man sich eben auch Respekt verschaffen, denn ich respektiere ja meinen Gegenüber auch.

Das man die Messung so wenig wie notwendig stört, also zum Beispiel sich nicht ständig im Messbereich aufhält, versteht sich eigentlich von selbst.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#92 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 22 August 2008 - 16:50

Ich vermute mal du meinst die Bilder aus Weimar von Andy???. Dazu muss man sagen, dass das Personal dort ziemlich komisch ist. Das habe ich bei meinen einzigen Antreffen vor Jahren auch erfahren müssen.


Hab mir die Galerie unter WE gleich mal anschauen müssen. Gast225 hab ich nicht finden können, aber innerhalb kurzer Zeit (es sind nur sechs Serien) Platzverweise und Ausweiskontrollen :nolimit:

#93 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 22 August 2008 - 17:06

Hab mir die Galerie unter WE gleich mal anschauen müssen. Gast225 hab ich nicht finden können, aber innerhalb kurzer Zeit (es sind nur sechs Serien) Platzverweise und Ausweiskontrollen :nolimit:

http://bilder.radarfalle.de/de/2351
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#94 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 22 August 2008 - 18:03

O.K. ich hab unter WE und nicht AP gesucht.

#95 TMX

TMX

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.927 Beiträge
  • Location:Cosmopolitan Area:)

Geschrieben 23 August 2008 - 11:29

Tetramin:

Mein Netzwerk sind die Messenden selbst

Ja, aber zu welchem Preis? In dem Zusammenhang habe ich eine pm erhalten (dieser Beitrag hier ist auch als Antwort auf diese pm zu verstehen) erhalten, in der mir mitgeteilt wurde, welcher Art diese Infos sind, die diejenige Person von den Messpersonen erhält. Daher stell ich zum zweiten Mal die schon oben gestellte Frage: Wem nützen diese Infos, wenn sie nicht unmittelbar für die Aussagekraft der Fotos, die ja für die Allgemeinheit sein sollen (wenn nicht, für wenn dann?) von Bedeutung sind? Dass man schneller zu den Messstellen kommt, wenn man die entsprechenden Leute kennt, kann ich nachvollziehen. Den Rest nicht.

In dem Zusammenhang ist es schon mehr als auffällig

a) dass von Mitarbeitern aus bestimmten bayerischen Regionen, die meine Kritik ebenfalls betrifft, bisher keine Stellungnahme zum Thema kommt, von sachlich-fundierten Argumenten ganz zu schweigen!

b) dass dieselben Argumente für eine Zensur, die von Tetramin/Zitrone gebracht werden, auch in anderen Regionen (wie ZUFÄLLIG?) gelten sollen bzw. von den dortigen Behörden angeblich als Bedingung für das schnellere Auffinden der Messtellen genannt werden sollen!

c) dass auf meinen Vorschlag meiner letzten mail hier (Fr, 14:31) nicht Stellung genommen wird

Man konnte auf die Idee kommen, da steckt eine ganz einfache Zuckerbrot-und Peitsche-Taktik der Behörden dahinter: Der Zucker ist das Verraten der Messstellen, die Peitsche die Zensur. Nach dem Motto: Fotos ja, aber durch die Verhinderung der Klassifizierung durch Kennzeichen oder Wagen in der Galerie können keine Rückschlüsse auf regionale Strukturen gezogen werden, da SONST VIELLEICHT ÖFFENTLICHE KRITIK AN BESTIMMTEN METHODEN UND VORGEHENSWEISEN MÖGLICH WÄRE!!! Und genau das soll offensichtlich verhindert werden!

Sorry, aber wenn dem so sein sollte (was höchst wahrscheinlich ist), dann machen die, die das noch gutheißen, sich zum Büttel derer, die objektive Berichterstattung um jeden Preis verhindern wollen! Und das wäre oder ist ein ganz schlechtes Ding, nämlich Zensur im übelsten Sinne!

Denn warum sonst, stellen die Messbehörden nicht andere Bedingungen oder gehen anders vor, wie z. B. durch das Gar-Nicht-Erst-Verraten von Messtellen? Weil sie genau wissen, dass man TROTZDEM (jedenfalls zum großen Teil) hinkommt, wenn nicht heute, dann eben morgen...
Strictly on highway...but take it carefully;-)

#96 xander

xander

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 982 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 23 August 2008 - 14:29

@ ######:

zu a)
Könntest Du bitte konkretisieren, welche Mitarbeiter oder welche "bayerischen Regionen" Du meinst?
Für mich und meine fränkischen Regionen habe ich ja schon meine Meinung abgegeben (19.08.08-20:02). Ich denke die Meinung meiner Kollegen dürfte sich davon nicht so allzu gravierend unterscheiden. Und das meine Argumentation nicht sachlich-fundiert war, darf ich zurückweisen!
Edit: ein Polizist hat hat zu mir gesagt im Bezug auf die Kennzeichenveröffentlichung schon gesagt "ja bei dem Wagen hier ist es eigentlich egal, da der meist so aufgebaut wird, dass man ihn nicht sieht" -> Zensur? Zuckerrohr und Peitsche?

Und was ist mit den "Rückschlüssen auf die regionale Struktur" gemeint? Es ist im Internet veröffentlich, in welchen Bereichen die Verkehrspolizei tätig ist. Bei den Erlangern ist es eben die A73 ab Forchheim Süd bis Nürnberg/Fürth und Gegenrichtung und die A3 von ich glaube Steigerwald bis Behringersdorf. Zusätzlich dann noch Stadtgebiet Erlangen und Landkreis Erlangen-Höchstadt.
Bei den Bambergern die Stadt Bamberg, Landkreis Bamberg, Stadt Forchheim und Landkreis Forchheim mit den entsprechenden Autobahnen, von der A3 abgesehen, die wird von deren Kollegen aus Biebelried betreut. Oberfranken und Mittelfranken unterscheiden sich also letztlich was die Strucktur angeht etwas, aber ich denke das ist für diese Diskussion wirklich irrelevant unf führt zu weit ab. Aber Du kannst es ja gerne nachlesen.

Gruß Xander
http://messstellen.info/ - Bilder und kritische Anmerkungen zu verschiedenen Kontrollstellen zwischen Nürnberg, Bamberg und Bayreuth.

#97 Gast_Mahagon_*

Gast_Mahagon_*
  • Guests

Geschrieben 23 August 2008 - 15:51

ich hab lange überlegt ob und was ich zu diesem thema schreibe...den komischerweise fällt bei diesem thema immer mein name zuerst und meist als einziger...
als erster werd ich klarstellen das ich so weitermache wie bisher d.h. ich werde weiterhin das kennzeichen unkenntlich machen auch wenn einige andre user im kreis springen...ich lasse mir nicht vorschreiben wie ich mein hobby zu machen habe...wäre ja noch schöner.
auch brauche ich nicht allzuviel wiederholen denn tetramin,zitrone und xander haben schon vieles gesagt wo ich mich anschließe

punkt 1.

ich werde nicht in meinen gebieten das kennzeichen unkenntlich machen und in anderen(fremden) nicht das wäre ja auch bisl komisch...

punkt 2.

warum fehlt die hälfte?!
die wichtigsten sachen sind drauf anfahrt,2 anfahrt,gerät und der meßwagen das kennzeichen ist unwichtig...

punkt 3.a

statistische Recherche?!
wie soll die aussehen???eigentlich ist ja klar wer wo mißt!

punkt 3.b

nicht bei uns

punkt 4.

no comment

punkt 5.

ich mache die bilder aus dem grund das ich möglichst viele meßstellen ablichte das der autofahrer sieht wo und wie gemessen wird...mittlerweile ist es schon mehr als nur ein hobby
man könnte sagen sucht das man die fehlenden stellen erwischt .-)

punkt 6.

kann ich dazu nix sagen

punkt 7.

kann ich auch nix dazu sagen obwohl es mich interessiert wo und wer

punkt 8.

davon hör ich zum ersten mal

punkt 9.

:-)
ich kann mir denken was gemeint ist

punkt 10.

ich benutz keinen radarwarner

das wars erstmal später werde ich vlt noch was dazu sagen

#98 Gast_TetraMin_*

Gast_TetraMin_*
  • Guests

Geschrieben 23 August 2008 - 16:00

Ja, aber zu welchem Preis?

Nochmal: Ich komme gratis davon! Alle "Zensurformen" gehen auf meine Kappe und stellen keine Bedingung, sondern eine freundschaftliche Abmachung dar, von der beide Seiten profitieren. Ich selbst sehe das als meinen speziellen regionalen Einzelfall! Deswegen bin ich in meiner Wahl der Zensur-Dimension auch frei. Das ist wie mit diesen Restaurants, wo man für das Essen einen Preis zahlt, der einem angemessen erscheint. Die kennst du sicherlich auch. Der Trick ist dann, nicht zuviel und nicht zu wenig zu zahlen. Du würdest also im übertragenden Sinne für locker 180€ essen und nur einen Euro zahlen und dich dabei nicht weiter schlecht fühlen. So stellst du dich hier zumindest weiterhin dar, egal was man dir sagt. Andere würden aus Angst vor bösen Blicken sogar mehr zahlen als nötig. Auch solche User gibt´s unter uns, gegen die hast du noch gar nichts gesagt.

Abgesehen davon, dass du überhaupt nur die angreifst, die hier regelmäßig und eingehend Stellung nehmen. Unten in deinem Beitrag schriebst du was vonwegen Argumenten, die von weiteren Usern aus ganz anderen Gegenden - salopp gesagt - "nachgeplappert" würden. Namen? Beispiele? Bisher werden weitgehend nur Zitrone und ich (und Mahagon mit einem Bilderanteil von über 10%) hier angemauzt.
Dabei ist mir das persönlich völlig Banane, weil ich meine Gründe sehr detailliert und doch auch recht glaubwürdig vorgetragen habe (finde zumindest ich). Und wenn du mir deswegen oder besser ´trotzdem´weiterhin Vorwürfe machst und/oder meine Methode den Fotographen-Darwinismus hier zu überleben kritisierst, will ich von dir auch mal konstruktive Lösungsansätze hören und nicht nur weiteres Draufhauen.
Einziger brauchbarer Ansatz von dir war: Netzwerk aufbauen. Ich sag´s nochmal: hier ist keiner, der mitbaut. Hier gibt´s ja nichtmal genug Leute, die beim Radio anrufen. Glaub´s mir, oder geb mir ganz konkret die Mailadressen derer, auf denen du dein Misstrauen gegen meine Aussagen aufbaust. Dann setz ich mich umgehend mit denen in Kontakt!
######, ernsthaft, wieviele seid ihr in Berlin und Kreis? Ein paar Leute von weit mehr als 4 Millionen? Rechne das mal prozentual aus und sage mir dann, ob ich mit zusammen 350.000 Einwohnern in den Kreisen Aachen und Düren nicht sogar noch eine bessere ProKopf-Beteiligung aufweisen kann.

Ich hoffe, das war nicht wieder zu emotional. Wenn doch liegt es daran, dass ich einfach nicht versteh, wie jemand mit soviel Einsatz wie du ihn an den Tag legst, nicht gleichwertige Leistungen Dritter würdigen kann, weil ihm das Situationsverständnis für die noch so gut geschilderten Verhältnisse fehlt. Ich find das einfach schade...
Schieße ruhig weiter um dich, aber lass bitte von nun an den Raum AC/DN da raus, wenn du dich nicht in meine Lage versetzen kannst/willst!

Nochwas:

Nach dem Motto: Fotos ja, aber durch die Verhinderung der Klassifizierung durch Kennzeichen oder Wagen in der Galerie können keine Rückschlüsse auf regionale Strukturen gezogen werden, da SONST VIELLEICHT ÖFFENTLICHE KRITIK AN BESTIMMTEN METHODEN UND VORGEHENSWEISEN MÖGLICH WÄRE!!! Und genau das soll offensichtlich verhindert werden!

Die genannten "Methoden und Vorgehensweisen" werden von mir doch z.B. haargenau dokumentiert. Ob es einer oder zwanzig Kombis sind, wichtig ist vorallem, dass die Messung korrekt abläuft und das bitte auch an Stellen, an denen sie gerechtfertigt sind.
Auf meinen Bildern sieht man jedesmal die Gesamtsituation, die Aufstellung der Geräte, ja sogar die Ausrichtung der Fahrzeuge zur Fahrbahn. Und mit Angaben wann die Messung wo stattfand, kann sich jeder beschweren, der meint dort sei etwas falsch aufgestellt gewesen oder nicht richtig gelaufen. Zudem bin ich per Mail zu erreichen und man kann alle Bilder von mir auch nochmal in Vollauflösung erfragen.
Und genau da wären wir bei einem Punkt, wo ich jetzt auch mal den Zeigefinger raushole:

Du hattest ja z.B. die Möglichkeit für Kommentare zu den jeweiligen Serien in´s Spiel gebracht. Nicht verkehrt!
Ich hätte auch noch eine Frage:
# wird die Gallerie eigentlich nicht moderiert? Mace und ich haben hier im Forum ja mehrmals auf Landkarten verwiesen, die in der Gallerie auftauchen. Einige wurden rausgenommen, andere blieben drin. Würde ich in diesem Beitrag eine Landkarte posten, wäre sie nach 5 Sekunden entfernt!

# Es muss doch möglich sein bspw. Andi zu kontaktieren (zwecks massiver Falschbenennung von Geräten)

# warum kann der Kerl aus der Eifel mit seinen mittlerweile 6 Accounts (auch als RadarmelderEU, Blitzerfinder und anderen Namen angemeldet) in so vielen Beiträgen keine Bilder posten und niemand stört´s. Dass es der selbe ist, sieht man bei einem Blick auf die HP.

# und sollte man manche Sachen nicht löschen, wenn man sogar im Forum darauf hinweist?
http://bilder.radarfalle.de/de/4272 entdeckt am 31.7.07
http://bilder.radarfalle.de/de/5990 entdeckt am 27.6.08

Die Gallerie ist so "veraut", dass da allg. mal was getan werden sollte!

#99 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 24.332 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 23 August 2008 - 16:37

Die Gallerie ist so "veraut", dass da allg. mal was getan werden sollte!

Genau das kritisiert ###### doch schon seit einigen Jahren.

Zugriff auf die Datenbank scheint nur me zu haben. Die Mod hier sicherlich nicht.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de

#100 EinsZweiPolizei

EinsZweiPolizei

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Mutti

Geschrieben 24 August 2008 - 09:47

denn ein Großteil der Fotografen, die mir kontra geben, kam (vgl. Wutz) oder kommt aus den Neuen Bundesländern. Das stimmt nachdenklich!


Ich kenne jetzt zwar nicht alle, die die Kennzeichen unkenntlich machen, aber die kommen zum Großteil nicht aus dem Osten. Mahagon - o.k., aber der macht mittlerweile die meisten Bilder in Bayern. Und das war es auch schon. Ich denke nicht, dass es etwas mit Ost-West zu tun hat.

Zur Erreichbarkeit der Fotografen hatte ich schon vor Ewigkeiten etwas geschrieben. Ich bin auch der Meinung, dass hier eine Mail-Adresse Pflicht sein sollte (siehe Andy). Wobei sich die meisten schon jetzt daran halten; abgesehen von ###### :rolleyes: Wenn man ###### nicht aus dem Forum kennt, ist er unerreichbar, weil er eben selbst keine Email unter die Bilder schreibt. *owned*

Radarfalle.de kenne ich schon lange vor diesem Forum. Wenn ich mich recht erinnere, gab es da schon mal die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Diese waren allerdings eher selten sachlich :rolleyes: