Zum Inhalt wechseln


Gps (1) / Gps Navirad V4


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 19 Februar 2007 - 13:15

Testbericht GPS (1)

Wie bereits im Thread zum GPS Reminder avisiert, folgen hier zwei kleine Berichte für den GPS (1) sowie das GPS Navirad V4, beide u.a. von me's Navishop angeboten.

Abschnitt 1 - Theorie

Funktionsweise: Genau wie beim GPS Reminder ist in dem GPS (1) eine Datenbank mit stationären Überwachungspunkten hinterlegt. Durch die kontinuierliche Ermittlung der aktuellen Position auf GPS Basis (7 Satelliten müssen empfangen werden) wird diese mit der DB abgegliche, bei Annäherung an einen Überwachungspunkt erfolgt eine optische und akkustische Warnung. Daher werde ich hier auch nicht nochmal auf jedes kleine Detail doppelt eingehen, sondern nur die Unterschiede hervorheben.

Wo zu kaufen: Der GPS (1) kann entweder über die Internetseite www.navishop.de oder in der dazugehörigen Filiale in Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 160A gekauft werden, derzeitiger Verkaufspreis liegt bei EUR 149,00.

Was gibts fürs Geld: Natürlich einmal das GPS (1) als solches sowie ein Magnetklebefuß zur Befestigung, das 12V-Kabel zur Stromversorgung, ein Handbuch, sowie ein USB Kabel zum Aufspielen von Updates der Datenbank. Das USB Kabel kann auch für PCs und PDAs verwendet werden, um das GPS (1) als externes GPS Empfangsgerät zu Nutzen. Das Gerät als solches ist angenehm klein (55x91x27mm) und verschwindet im Falle eines Falles locker in einer Jackentasche oder Unterhose, wie es manche User hier bevorzugen :cop01: :P

Anschließen & Einschalten: Die Stromversorgung beim GPS (1) erfolgt nicht wie beim Reminder über eine Batterie, sondern über ein 12V-Kabel für den Zigarettenanzünder o.ä. Stromquellen. Nach Einschalten des Gerätes an der Seite versucht der GPS (1) die notwendige Satellitenverbindung herzustellen. Bei Empfang von 7 Sat.quellen kann\'s dann losgehen. Grundsätzlich ist auch hier zu beachten, dass man während dieser "Verbindungszeit" das Fahrzeug nicht bewegen sollte, da der Prozess sonst tierisch lange dauern kann. Wenn die Verbindung erstmal steht, ist sie i.d.R. (außer in besonders entlegenen Käffern) auch recht stabil. Doch dazu im nächsten Punkt mehr.

Laufender Betrieb / Geschwindigkeitsanzeige: Im Gegensatz zum Reminder zeigt der GPS (1) während der Fahrt laufend die aktuell gefahrene Geschwindigkeit auf GPS Basis an, auch wunderbar geeignet, um Abweichungen des Tachos festzustellen. Außerdem wird anhand einer Windrose angezeigt, in welche Himmelsrichtung man sich bewegt. Die Abtastrate ist angemessen hoch (mir liegen keine genaue Werten vor), müsste knapp 2mal pro Sekunde aktualisiert werden. Der zusätzliche Clou ist allerdings die Aktivierung einer eigenen "Warnschwelle". Fährt man bspw innerorts bei 60km/h drückt man einfach die Taste "Speed" und dieser Wert ist eingebucht. Wenn man nun die 60km/h Schwelle überschreitet, ertönt ein kleines Warnsignal. Dies hat den Vorteil, dass man deutlich weniger häufiger auf den Tacho schauen muss, in meinen Augen ein ganz klarer Vorteil im Sinne der Verkehrssicherheit. :geil: Im laufenden Betrieb zeigen sich allerdings auch manchmal die kleinen Schwächen des GPS Betriebes, mein Rekord waren stehende 312km/h an einer roten Ampel. Allerdings sind dies nur Ausnahmefälle, in 95% aller Fälle ist das Signal in Ordnung. Und die Abweichungen die ich feststellen konnte, waren meist auch nur zeitweilig.

Warnfunktion: Bei Annäherung an einen gespeicherten Überwachungspunkt erfolgt eine akkustische Warnmeldung (kann über einen Drehregler lautstärkemäßig begrenzt werden) sowie eine Anzeige auf dem Display. Dort wird eingeblendet wie viel an dem gespeicherten Punkt erlaubt sind (bspw. :heul: ) sowie die Entfernung zu dem Gerät. I.d.R. beträgt die Vorwarnungszeit 500m, was absolut ausreichend ist. Ebenfalls pfiffig ist der dann stattfindende Abgleich mit der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit. Fährt man an einem :rofl: Blitzer bspw. :B): so klingelt das Gerät laufend weiter. Auch dies ist praktisch, da ein Blick auf den Tacho entfällt. Etwas irritierend ist allerdings, dass Rotlichtblitzer ebenfalls als :D Blitzer ausgegeben werden. :lol:

Speichern eigener POIs: Wie beim Reminder bietet auch der GPS (1) die Möglichkeit, eigene POIs (bspw. häufige mobile Messstellen) per Druck auf die Taste "Input" zu speichern. Wer\'s braucht, wird sich freuen - ich für meinen Teil kenne die mobilen Messstellen hier in "meinem Revier" auswendig, womit die Funktion für mich überflüssig ist.

Update der Datenbank: PS2-USB-Kabel mit GPS (1) und PC verbinden (vorher Treiber von www.gps1world.com installieren), Softwaretool runterladen sowie neue Map-Datei von scdb.info (Useraccount muss vorhanden sein). Dann GPS Tool starten, Anweisungen folgen (Map-Datei muss im gleichen Ordner wie das Tool sein) starten und fertig. Benötigt ca. 30sek.

Fazit: Durch die Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit, des Festlegens einer eigenen Warnschwelle und der ausgezeichneten Vorwarnzeit ist der GPS (1) in meinen Augen ein klasse Gerät. Klein in den Abmessungen, findet man überall ne Lücke im Auto. Das die Bluetooth-Funktion wie beim GPS Reminder fehlt, empfinde ich nichts als Manko - wenn dann ist es eher das Kabel, das man halt irgendwie verlegen oder durchs Fahrzeug führen muss zum 12V Anschluss (obs nun Ziganzünder oder sonstwas ist).

Insgesamt finde ich das GPS (1) aber deutlich (!) besser als den Reminder und vergebe als Schulnote die 1-.




Bildmaterial:

[attachment=12294:gps_one_speed.jpg] [attachment=12295:gps_one_60sc.jpg] [attachment=12296:gps_one_80sc.jpg]

Screenshots vom Update:

[attachment=12297:screen_upd1.jpg] [attachment=12298:screen_upd2.jpg]


#2 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 19 Februar 2007 - 13:44

Testbericht GPS Navirad V4

Das GPS Navirad V4 ist dem GPS (1) nahezu komplett ähnlich und unterscheidet sich auf Anhieb nur geringfügig. Deswegen werde ich mich dabei auch recht kurz fassen.

Lieferumfang: zusätzlich eine CD mit Handbuch (PDF), dem Update Tool sowie dem Treiber für's Verbindungskabel.

Kaufpreis: beträgt 189,00 EUR bei navishop.de.

Laufender Betrieb: Im Vergleich zum GPS (1) ist die Abtastrate bei der Ermittlung der GPS Position deutlich höher, auch hier wird während der Fahrt die aktuelle Geschwindigkeit angezeigt. Eine Begrenzungsfunktion ("Warnschwelle", siehe oben) kann auch hier festgelegt werden, überwiegend mit der mitgelieferten Software. Dort können bis zu 5 individuelle Schwellenwerte eingegeben und natürlich auch gelöscht werden. Finde ich persönlich nicht gut, zum einen kann man nicht "mal eben so" was anpassen und zusätzlich könnte man schon in die Verlegenheit kommen, zu schauen, welche Schwelle er denn gerade meint. :geil: und :cop01: sind ja nun nicht sooo weit auseinander. Während der Fahrt kann dieser Wert nur hinzugefügt werden, wenn zwei Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Bedeutet im Umkehrschluss: keine Hand am Lenkrad. Der Verkehrssicherheitsaspekt geht hier also IMHO flöten.

Warnfunktion: Das Gerät bietet die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Warnstufen auszuwählen:

1 Maximaler Warnmodus: Es werden die von Ihnen gespeicherten Orte von persönlichem Interesse (POI) und alle Zonen, die in der zuletzt aktualisierten Version enthalten sind (je nach Land verschieden), gemeldet. Zum Beispiel: allgemeine
Gefahrenzonen, gefährliche Kurven, Zonen mit hoher Unfallrate, Rastplätze auf der Autobahn, Tankstellen, Schulen, SPECS*,Tunneleingänge, etc. Geschwindigkeitsbegrenzer aktiv

2 Sicherheitsmodus: Alle Gefahrenzonen werden gemeldet. Geschwindigkeitsbegrenzer aktiv.

3 Minimaler Warnmodus: Nur die wichtigsten Gefahrenzonen werden gemeldet. Geschwindigkeitsbegrenzer inaktiv.


Auch das Navirad V4 bietet natürlich die Möglichkeit, manuell eigene POIs hinzuzufügen. Ähnlich wie der GPS (1) hat auch das Navirad V4 eine exzellente Vorwarnzeit (kann über die Software eingestellt werden) und ist auf bis zu 5m genau. Das finde ich bei beiden Geräten äußerst beeindruckend.

Sprachausgabe: Als "Bonus" gegenüber dem GPS (1) hat das Navirad V4 auch eine (nicht abschaltbare) Sprachausgabefunktion mit einer netten Damenstimme. Beim Einschalten des Gerätes wird man begrüßt mit "Schnallen Sie sich an und fahren Sie vorsichtig". Bei der Warnfunktion flötet sie "Achtung Sie nähern sich einem gemeldeten Unfallschwerpunkt. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt xx km/h, Sie fahren xx km/h" (o.ä.). Mag zwar nett sein, mir persönlich gings allerdings nur auf die Nerven. Beim Autofahren brauch ich kein überflüssiges Gerede, da lege ich Wert auf eine genaue, verständliche, kurze aber einprägsame Warnung. Für alles andere hab ich ne Beifahrerin oder eine Hörspiel-CD. Wobei das natürlich absolut subjektiv zu werten ist.

Update: ähnlich wie beim GPS (1), habe ich allerdings nicht ausprobiert.

Fazit: Der höhere Preis das Navirads V4 ist für mich nicht verständlich. Die zusätzlichen Features empfinde ich eher als störend bis hinderlich, sodass ich persönlich zum GPS (1) greifen würde. Schulnote Leistung daher 2, Preis-Leistungsverhältnis allerdings eher 4.

#3 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 19 Februar 2007 - 14:00

Gesamtfazit:

GPS Reminder

+ Sehr klein und handlich
+ Batteriebetrieb, keine Kabel notwendig

- Nur reine Warnfunktion
- Etwas ungenau (+/- 50m)


GPS (1) by navirad

+ Klein und handlich
+ sehr gute Vorwarnzeit und Präzision
+ Geschwindigkeitsanzeige + Warnschwellenfunktion

- Kabelbetrieb

GPS Navirad V4

+ Klein und handlich
+ sehr gute Vorwarnzeit und Präzision
+ Geschwindigkeitsanzeige

- Warnschwellenfunktion kaum praxistauglich
- (für mich) nervige Sprachausgabe
- Kabelbetrieb


Von allen drei Geräten würde ich den GPS (1) empfehlen, da er zu einem soliden Preis sehr gute Funktionen bietet.

Bitte bei allem die Zulässigkeit im Bereich der StV(Z)O beachten!

#4 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 19 Februar 2007 - 19:24

Achja, was ich vergessen hatte:

Nochmals vielen an Dank an me und das Team von Navishop HH für die Leihgabe der Geräte!

#5 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 19 Februar 2007 - 20:50

Aus meiner Sicht:

VORTEIL

- Gerät besitzt ein sehr gutes GPS Modul. Ausreichender Empfang trotz metallbed. Scheiben ohne Einschränkung möglich. Klasse!
- sehr robust
- simple Updatemöglichkeiten, gute Software


NACHTEIL

- Kabelbetrieb (nervig)
- verhältnismäßig viele Fehlalarme (keine Ahnung warum. Tendenziell stärker in Norddeutschland, Softwareabhängig?)
- Display bei starkem Gegenlicht schlecht ablesbar (hier kann wirklich nachgebessert werden!!)

In jedem Fall eine gute Investition!

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#6 sphäre

sphäre

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.132 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vorort von Zürich

Geschrieben 19 Februar 2007 - 23:21

@lichterloh
:cop01:
Gratulation zum Testbericht! Klasse gemacht!
Gruss

#7 usa2005

usa2005

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 20 Februar 2007 - 00:23

@lichterloh
:cop01:
Gratulation zum Testbericht! Klasse gemacht!
Gruss


Ich schließe mich Sphäre an und sage: BESTEN DANK für die Testberichte !
Ist es möglich das Navirad im Bordnetz zu integrieren ? Wenn ja, sind entsprechende Kabel dabei ?

Gruß
U.Sa

#8 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 20 Februar 2007 - 07:20

Wenn ja, sind entsprechende Kabel dabei ?

Es sind nur die genannten Kabel dabei, zur Sromversorgung also nur das "normale" 12V-Ziganzünderkabel.

#9 Gast_nitro02_*

Gast_nitro02_*
  • Guests

Geschrieben 08 März 2007 - 00:16

bietet dieses Gerät mit der Europa ausführung auch schutz in der Schweiz?

#10 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 08 März 2007 - 00:25

Laut navishop.de ist standardmäßig ne DB für Deutschland / Ösiland und Polen hinterlegt. Gegen 20,00 EUR extra-cash gibts komplett Europa.

#11 christian123

christian123

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 06 Januar 2008 - 16:51

Gesamtfazit:

GPS Reminder

+ Sehr klein und handlich
+ Batteriebetrieb, keine Kabel notwendig

- Nur reine Warnfunktion
- Etwas ungenau (+/- 50m)


GPS (1) by navirad

+ Klein und handlich
+ sehr gute Vorwarnzeit und Präzision
+ Geschwindigkeitsanzeige + Warnschwellenfunktion

- Kabelbetrieb

GPS Navirad V4

+ Klein und handlich
+ sehr gute Vorwarnzeit und Präzision
+ Geschwindigkeitsanzeige

- Warnschwellenfunktion kaum praxistauglich
- (für mich) nervige Sprachausgabe
- Kabelbetrieb


Von allen drei Geräten würde ich den GPS (1) empfehlen, da er zu einem soliden Preis sehr gute Funktionen bietet.

Bitte bei allem die Zulässigkeit im Bereich der StV(Z)O beachten!



hallo, den test und vor allem die zusammenfassung finde ich klasse. gibt es irgendwo geanu diese zusammenfassung auch von anderen geräten, bzw. eine auflistung von anderen alternativen? mich würden noch andere alternativen interessieren. ich kenne noch den AMIGO/Xiox aber was gibt es noch auf dem markt und wie gut sind die geräte. vielleicht könnte man den tread noch um die erfahrungen ergänzen...

gruß
christian

#12 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 07 Januar 2008 - 10:05

Das Amigo ist bauähnlich / -gleich dem GPS Reminder, basiert lediglich auf anderen gespeicherten Standorten (wird vom einem Schweizer anbieter verkauft).

Mehr Informationen findest Du auch in diesem Thread: http://www.radarforu...s...08&hl=amigo

#13 christian123

christian123

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2008 - 13:42

Das Amigo ist bauähnlich / -gleich dem GPS Reminder, basiert lediglich auf anderen gespeicherten Standorten (wird vom einem Schweizer anbieter verkauft).

Mehr Informationen findest Du auch in diesem Thread: http://www.radarforu...s...08&hl=amigo



wie gut oder wie hoch ist der unterschied zwischen den datenbanken der einzelnen anbieter. mir wurde von einem anbieter gesagt, dass der travelscout, also auch der GPS-reminder sehr schlecht beim sat-fix sein sollten und durch angebliche verbindungsabbrüche auch unzuverelässig sein sollte und ab und an nicht gewarnt hat!? deshalb wurde mir der Holux M-1000 mit dem navi empfohlen, aber genau davon will ich ja weg. jetzt suche ich nach alternativen. optimum wäre:

- klein,
- externer antennenschluss
- batterie- und netzbetrieb (einschalten durch bewegungsmelder, abschalten bei 15min selben standort und wenn die zündung angeht sollte der GPS-empfänger geladen werden, so hat man nie probleme mit dem akku),
- vor allem aktustische und ggf. visuelle warnmöglichkeit je nach bedarf abschaltbar,
- eigene PIO's hinzufügbar die nicht gelöscht werden wenn die DB aktualisiert wird, alle festen blitzer und ggf. auch die mobilen. doch wie lange bleiben die mobilen und festen eigentlich in der DB, nicht dass ich nach 3 jahren eine meldung bekomme, wo nie wieder ein blitzer/kasten stand!? hier soll der amigo, der sonst meine kritierien erfüllt ja ständig meldungen rauswerfen!? können ev. nicht auch andere DB's benutzt werden?
- das optimum wäre, wenn man den GPS-empfänger versteckt einbaut und man mit einem kabel eine externe LED oder melder anschließen könnte, damit die blöde kiste nicht sichtbar ist. beim cabrio habe ich wegen dem stoffdach weniger probleme mit dem emfang und habe das teil in der mittelkonsole liegen, aber bei lauter musik hört man keine melde und in der konsole sieht man diese auch nicht....

also was gibt es noch außer NAVIRAD&Co., GPS-reminder, AMIGO/travelscout,

gruß
christian

#14 laserAFRAID

laserAFRAID

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 177 Beiträge
  • Location:Das Ruhrgebiet

Geschrieben 07 Januar 2008 - 23:29

...gps reminder musst Du mit Antenne betreiben, weil der sonst ab und an den Fix verliert. Fatal ist, dass Du das u.U nicht mitbekommst, da es kein akustisches Signal für diesen Fall gibt (Jeder Sch**ß wird angesagt, nur das eigentlich wichtigste Event nicht :kopfschuettel: ). Aber die neuen sollen den hoch empfindlichen SIRF III GPS Empfänger verbaut haben...
Raser?! Wer ist das? Was soll das sein?

#15 NetGhost

NetGhost

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.787 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 Januar 2008 - 23:46

...gps reminder musst Du mit Antenne betreiben, weil der sonst ab und an den Fix verliert. Fatal ist, dass Du das u.U nicht mitbekommst, da es kein akustisches Signal für diesen Fall gibt (Jeder Sch**ß wird angesagt, nur das eigentlich wichtigste Event nicht :kopfschuettel: ). Aber die neuen sollen den hoch empfindlichen SIRF III GPS Empfänger verbaut haben...


Das stimmt so nicht! Der GPS Reminder meldet jeden Verlust des Fixes mit "Satellites positioning" bzw. "Suche Satellit"!

Mangelnde Aufmerksamkeit ist mit Abstand der häufigste Unfallgrund und oft auch die wahre Ursache von Unfällen,
die laut Statistik wegen Vortrittsverletzung, unvorsichtigen Überholens oder ungenügenden Abstand geschehen sein sollen.

Hans Giger, Kommentar zum Schweizer Strassenverkehrsgesetz SVG, 8. Auflage, Zürich 2014, Art. 31 N 8


#16 laserAFRAID

laserAFRAID

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 177 Beiträge
  • Location:Das Ruhrgebiet

Geschrieben 08 Januar 2008 - 23:36

...oh, da hast Du aber einen anderen. Bei mir hört dann nur das rote Lämpchen auf zu blinken.
Raser?! Wer ist das? Was soll das sein?

#17 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 09 Januar 2008 - 01:20

ja, hat er...... die neuen mit sirf3 sagen das an, die alten mit nemerix nicht. Die neuen funktionieren bei sogar im Aschenbecher bei Autos mit metallbedampfter Scheibe.



MFG

#18 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 09 Januar 2008 - 12:49

@Nico: Hattest Du mir für den Test so einen neuen mit sirf3 oder einen der Vorgängerreihe gegeben? Kannst Du das noch rekonstruieren?

#19 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 09 Januar 2008 - 17:34

nein, die hatten noch den nemerix

#20 Paraglider

Paraglider

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 84 Beiträge

Geschrieben 14 März 2008 - 18:09

In 1-2 Monaten soll ja der GPS 1 Nachfolger kommen der dann auch über Batterie betrieben werden kann und mehr Speiche haben soll, der wirds dann für mich werden :rolleyes:

So lange kann ich dann auch noch warten.

#21 Shortshifter

Shortshifter

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 29 März 2008 - 14:28

Habe vor, mir auch bald so ein Gerät zuzulegen. Noch schwanke ich zwischen dem GPS (1) und dem Reminder. Nach dem tollen Test hier, tendiere ich allerdings eher zum GPS (1).
Der ist jedoch momentan, wie es scheint, nicht verfügbar, da wohl demnächst ein neues Modell erscheinen wird. Dazu habe ich noch Fragen, die vielleicht schon jemand beantworten kann.

Wird der GPS (1) dann auch den Sirf3 Chipsatz haben? Und wird es auch eine Sprachausgabe geben oder nur, wie bislang, Warntöne?

MFG

#22 Daniel

Daniel

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 840 Beiträge

Geschrieben 24 Juni 2008 - 16:20

Nach einiger Zeit Testbetrieb kann ich mal die Schwächen des GPS1 hinzufügen:

1. es gibt Blitzer, die partout nicht gemeldet werden (in der DB vorhanden)
2. Hinzufügen eigener POI's führt nicht zur Vorwarnung sondern zum Piep sobald man da ist ...
3. Das Gerät ist sehr hitzeempfindlich, im Auto unter der Scheibe liegenlassen führt bei hohen Temperaturen zu Fehlfunktionen

Daniel

#23 concentracer

concentracer

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2008 - 16:40

was is eigentlich der unterschied zu zb normalen gps geräten wie navigon die laut hp auch radars gespeichert haben?

danke!

#24 greatgonzo

greatgonzo

    Anfänger

  • Member
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 31 März 2009 - 17:40

was ist mit dem modell "POI Locator M - Europa"?
der preis ist ja ganz schön happig im vgl zu den anderen.


M
F
gonzo