Zum Inhalt wechseln


Gps Reminder


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
80 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2007 - 02:53

Testbericht GPS Reminder

Abschnitt 1 - Theorie

Kurzbeschreibung: Beim GPS Reminder (Produktion und Vertrieb durch Eifrig Media) handelt es sich um einen selbstständig laufenden POI Warner mit eingebautem GPS Modul. Nähert man sich bei gegebenem GPS-Signal-Empfang einem in der Datenbank gespeicherten POI (Point of interest - hier feste Starenkästen für Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung), so gibt das Gerät ca. 500m vorher bis zum POI sowohl eine optische als auch eine akkustische Hinweismeldung. Dabei ist keine weitere Hard- oder Software notwendig.

Bezugsmöglichkeiten: Der GPS Reminder kann entweder über die Internetseite www.navishop.de oder in der dazugehörigen Filiale in Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 160A gekauft werden, derzeitiger Verkaufspreis liegt bei EUR 129,00. "Offizielle" Informationen zu dem Gerät findet Ihr bei Radarfalle.de bzw. bei navishop.de. Derzeit läuft auch eine Aktion, bei der 10,00 EUR gespart werden können.

Verpackungsinhalt: Mein Testgerät habe ich direkt in der oben genannten Filiale abgeholt, vor Ort wurde die neueste Version der "Blitzer-Datenbank" auf das Gerät übertragen und mir dann zur Verfügung gestellt. In der Verpackung befinden sich neben dem GPS Reminder (incl. Akku) zwei Ladegeräte (Netzstecker und für 12V-Auto-Versorgung), ein gummiartiges Anti-Rutsch-Pad, eine CD-ROM (incl. div. Software, Treibern und englischsprachiger Bedienungsanleitung) sowie eine doppelseitige A4-Seite mit einer deutschen Kurzanleitung.

[attachment=12016:gpsrem0.jpg]

Das eigentliche Gerät: Der GPS Reminder ist ein erstaunlich kleines, handliches und intuitiv zu bedienendes Gerät. Aufgrund der kleinen Abmessungen (77x46x22mm @ 68g; siehe Foto im Vergleich zu einem Handy), lässt er sich im Auto wunderbar verstecken, auch dazu sind Bilder angehängt. Doch dazu später mehr. Der GPS Reminder agiert völlig autark, es ist kein Anschluss von irgendwelchen Kabeln, Antennen oder Geräten notwendig, das Gerät ist eigentlich sofort betriebsbereit. Ein separater Antennenanschluss ist allerdings vorhanden. Wie bereits gesagt, handelt es sich hierbei um ein GPS Modul, das laufend die aktuelle Fahrzeugposition überprüft. Verwendet wird hierbei ein NEMERIX low power Chipset, GPS WGS-84. Nähere Infos unten bei den Links. Geeignet ist das Gerät für einen Temperaturbereich von -20°C bis +60°C, trotzdem nicht der Sonneneinstrahlung hinter der Windschutzscheibe aussetzen, Pferdestehler durfte aus jenem Grund bereits zwei V1 zu Grabe tragen :D . Der integrierte Li-Ion-Akku hält laut Hersteller bis zu 22h durch und kann innerhalb von drei Stunden wieder geladen werden. Clever: wenn das Auto länger als 15min an einer Stelle steht (= parkt), wird das Gerät automatisch ausgeschaltet, um Strom zu sparen. Bei Vibrationen vom Motorstart oder dem Anfahren schaltet es sich wieder ein. Außerdem verfügt der GPS Reminder über ein Bluetooth Modul, über das Verbindung zu Handys oder PDA\'s aufgenommen werden kann. Diese Funktion habe ich allerdings nicht ausprobiert.

[attachment=12017:gpsrem1.jpg]

POI Warnung: Wie bereits gesagt, überprüft der GPS Reminder laufend die Position des Fahrzeugs und gleicht diese mit den in der internen Datenbank gespeicherten Standorte von stationären Blitzern ab. Nähert man sich nun einem solchen Starenkasten, ergeht eine optische und akkustische Warnung. Es gibt hierbei zwei Versionen, einmal die Europa-Version mit 16.000 POIs sowie eine Version für D/A/CH mit ca. 4.500 POIs. Zusätzlich können manuell bis zu 256 eigene Standorte mit aufgenommen werden (bspw. für mobile Blitzer an denen man gerade vorbeigefahren ist oder einem bekannte Messstellen).

#2 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2007 - 03:32

Testbericht GPS Reminder

Abschnitt 2 - Praxis

Erste Schritte: Was macht man als erstes, wenn man das Gerät hat? Anleitung lesen? Nö. Gleich ausprobieren. Iss ja logisch, ne?! Wer sich dann allerdings wundert, warum nichts geht, sollte sich doch noch mal kurz die Kurzanleitung zu Gemüte führen. Dort erfährt man, dass zum Herstellen eines GPS-Signalempfangs (= Fix) eine freie "Sichtlinie" gen Satelliten vorhanden sein muss. Daher bitte nicht nach dem Einschalten irgendwo in eine Seitentasche tun, nein erstmal im Bereich der Windschutzscheibe platzieren und mit dem Auto stehen bleiben, bis das Signal vorhanden ist. Dieser Fix dauert bei mir durchschnittlich zwischen 50 Sek und bis zu 2 Minuten. Wer eh ein Navi besitzt (ist ja auch GPS-gestützt), kennt diese Problematik wohl :D . Wenn die Verbindung steht, kann der GPS Reminder etwas dezenter platziert werden, bei mir lag er meistens in der linken Türtasche (siehe Fotos unten). Dabei hatte ich (bis auf einen kurzen Ausfall inmitten der Stormarner Pampa) durchgehend Signalempfang, eine Warnung war also gewährleistet. Das Gerät wird mit nur drei Tasten bedient; es ist wirklich kinderleicht. Mittlere Taste ist on/off (Gerät sowie Bluetooth) die äußeren Tasten dienen der Lautstärkeregelung sowie der manuellen Bearbeitung von "eigenen" Blitzpositionen. Mehr muss man nicht wissen, ehrlich nicht!

On the Road: Der GPS Reminder ist wirklich denkbar einfach, wenn das Signal erstmal steht. Kommt man auf einen Starenkasten zugefahren, beginnt ca. 500m vorher die erste akkustische Warnung ("Achtung, fester Blitzer in xxx Metern"), die sich dann bis 100m vor dem Ding noch weiter steigert. Dies wird durch die eingebauten LEDs auch optisch deutlich untermalt. Ich habe diverse Kästen in Hamburg und Umgebung (sowohl Geschwindigkeit als auch Rotlicht) ausprobiert, die Warnung kam immer richtungsabhängig und mit absolut akzeptabler Vorwarnung (wie gesagt, ab 500m vorher gehts los, natürlich mit den GPS-bedingten Schwankungen, also +/- 50m). In der Hinsicht ist der GPS Reminder absolut zuverlässig und empfehlenswert. Besonders begeistert war ich, das eine Meldung kam, obwohl der Blitzer nicht in direkter Fahrtrichtung sondern hinter einer langgezogenen Rechtskurve stand und die Vorwarnung trotzdem bereits in der Kurve kam. Das ist schon ziemlich klasse. Wenn einem das Tonsignal nervt, kann man dieses auch ausschalten und sich nur optisch warnen lassen. Nähert man sich einem Blitzer, leuchtet der GPS Reminder knallig Gelb und Rot auf. Wenn man an einer mobilen Messstelle vorbeikommt, kann man diese der Datenbank auf dem Gerät hinzufügen (linke Taste lange drücken) -- fährt man nächstes Mal dran vorbei, wird man (richtungsunabhängig, finde ich übrigens gut, da hier oben zu 95% beidseitig mittels ESO gemessen wird) ebenfalls gewarnt. Bei meiner Testfahrt war es nachts und hat absolut geschüttet. Durch den GPS Reminder konnte ich mich mehr auf den Straßenverkehr vor mir konzentrieren und musste nicht ständig auf den Tacho schauen bzw. nach Starenkästen Ausschau halten. Da ich mich auf die Genauigkeit des Gerätes verlassen konnte (was feste Überwachungsanlagen angeht) war dies ein deutlich entspannteres und für mein Gefühl sichereres Fahren.

[/size]Anbei ein paar Aufnahmen, wo man den GPS Reminder im Auto unterbringen kann und ein Gefühl dafür kriegt, wie klein er tatsächlich ist:

[attachment=12020:gpsrem4.jpg][attachment=12019:gpsrem3.jpg][attachment=12018:gpsrem2.jpg]

Negativpunkte: Was mich bei dem GPS Reminder absolut stört, sind die hellen LEDs. Eine derartige Lichtorgel hatte ich noch nie in einem Auto. Bei betriebsbereitem Zustand blinkt das Gerät ca. 1x/sek grün, ist ein GPS Signal vorhanden zusätzlich in rot. Da dies leider ein auf dem kleinen Gerät sehr großflächiger Bereich ist, der ständig am Blinken ist, ist dies natürlich nicht besonders diskret. An einer roten Ampel könnte man bei zufällig neben einem stehenden :D durchaus für Aufmerksamkeit sorgen. Gerade bei einem derartigen Gerät (siehe Rechtslage) finde ich das nicht so doll. Klar, man kann den GPS Reminder (wie ich es auch gemacht habe) locker in einer Seitentasche versenken und hat immer noch guten GPS Empfang aber trotzdem halte ich dies für überarbeitungswürdig. Ein weiteres Problem hatte ich beim Löschen von manuell hinzugefügten POIs. Drückt man irgendwann lange den rechten Knopf wird nicht der Standpunkt gelöscht, an dem man sich gerade befindet, sondern der zuletzt hinzugefügte (?). Ich hatte versuchsweise zwei Punkte manuell hinzugefügt und mich dann kilometerweit von diesen entfernt. Dort hatte ich dann zweimal lange die rechte Taste gedrückt und erhielt die Bestätigung, dass der Punkt entfernt wurde. Obwohl ich die Stelle, an der ich gerade stand, gar nicht hinzugefügt hatte. Daraufhin fuhr ich zurück zu der Stelle, wo ich die zwei Punkte vorher hinzugefügt hatte und -- Tatsache, die waren nun gelöscht. Auch dies sollte evtl. verbessert werden.

#3 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2007 - 03:58

Testbericht GPS Reminder

Abschnitt 3 - Abschließende Bemerkungen

Zielgruppe: Interessant ist der GPS Reminder für die Leute, die zuverlässig vor festen Blitzern (Geschwindigkeit und Rotlicht) gewarnt werden möchten und nicht über eine mobiles Navi oder einen PDA mit entsprechenden POI Warnplugins verfügen. Als Ergänzung zu vorhandenen Radarwarnern, Laserblindern, LPDs etc also eine wesentliche Säule der Warn- und Störausstattung. Gerade wenn man in fremden Gebieten unterwegs ist, kennt man die Stellen der festen Blitzer meistens nicht und wird dank des GPS Reminders dann rechtzeitig informiert.

Fazit: Der GPS Reminder soll in erster Linie vor festen Blitzern warnen. Das tut er und zwar nicht nur gut sondern meiner Meinung nach perfekt. Der wesentliche Anspruch ist also locker erfüllt. Zusätzlich ist das Gerät superkompakt und extrem einfach zu bedienen. Die Bezeichnung "Auspacken, Einschalten, Geht" ist hier wirklich mal berechtigt. Abzüge in der B-Note gabs allerdings für die zu auffälligen LEDs und die in meinen Augen nicht solide Pflege von den eigenen POIs. Den Preis halte ich für das Gerät für akzeptabel, ein Navi oder PDA mit Software und Plugin wäre schließlich deutlich teurer. Die Updatemöglichkeiten und die Bluetoothfunktionalität konnte ich leider nicht austesten, da mir dazu die Geräte fehlen. Daher lasse ich diesen Punkt unberücksichtigt.

Als Schulnote würde ich dem GPS Reminder eine 2- geben.



Rechtliche Situation: Nach vielen Diskussionen (siehe Links) hat man sich im Radarforum darauf verständigt, dass der GPS Reminder ein Gerät zur Anzeige von Verkehrsüberwachungspunkten ist und somit im Straßenverkehr unzulässig ist. Bei Erwischt-Werden können also Bußgeld und Punkte verhängt werden. Was der Einzelne nun mit diesem Hinweis anfängt, ist mir persönlich wurscht :D

Schlußwort: An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei "me" und dem Navishop in Hamburg für die Leihgabe des GPS Reminders bedanken, das Gerät kriegt ihr in den kommenden Tagen wieder.

Links:
GPS Empfänger - Essay von Pferdestehler
Zur rechtlichen Situation des GPS Reminders im Bereich der StV(Z)O
Homepage von Navishop
GPS Reminder bei Radarfalle.de



Achja: Bitte nutzt diesen Thread weiterhin nur für Diskussionen, die unmittelbar mit dem GPS Reminder zu tun haben. Allgemeine Fragen/Meinungen/Auseinandersetzungen bzgl. Zulässigkeit von solchen Geräten bitte in den oben genannten Thread.

#4 glückspilz

glückspilz

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.231 Beiträge
  • Location:Im Jagdgebiet der API West
  • Interests:Fotografie,Mapping bei Openstreetmap

Geschrieben 06 Januar 2007 - 12:26

Hier ein paar Fragen zum Gerät:

Ist der Akkutyp (mechanisch+elektrisch) wie beim Holux GR-236 kompatible zu irgendeinen Nokiaakku oder wird ein eigene Bauform genutzt?

Wie sieht es mit der Empfangsqualität des GPS-Chips aus? Wenn dein Handy Symbian-fähig ist kann man z.B. mit den Programm AFTrack ein logfile aufzeichnen und am PC auswerten.

#5 Einbauprofi

Einbauprofi

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.656 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:vorübergehend Frühling.....

Geschrieben 06 Januar 2007 - 13:50

Zuerst mal ein Lob @lichterloh für den serösen und detaillierten Bericht.... Eingefügtes Bild

Drei Anmerkungen:
  • Nicht nur die Lichtorgel nervt ein wenig, sondern auch die zu leisen Ansagen aus dem kümmerlichen Quäksprecherlein.... Auf der Autobahn mit dem Autoradio auf mittlerer Lautstärke ist nichts mehr von den Ansagen zu hören......
  • Und genau diese möchte ich eben hören, solange die Datenbank nicht dahingehend angepasst werden kann, dass nur fixe Messstationen angezeigt werden. Auf der Autobahn plärrt das Ding andauernd von irgendwelchen mobilen Messpunkten (nur weil da mal irgendwann eine mobile Kontrolle stattgefunden haben könnte....), die ich eben wegen "siehe oben" nicht verstehe und - da bestückt mit RW und LG8 - durchaus nicht haben muss..... Dieses Gerät soll mir einzig und alleine die fix montierten Messstationen anzeigen, da viele davon mit Kontaktschleifen / Piezosensoren funktionieren....
  • In der Schweiz ist die Rechtslage eindeutig: Das Ding ist legal! Und wird unter dem Namen "Amigo" durch diesen Kanal vertrieben....

741.01 SVG Art. 57b (Störung von Strassenverkehrskontrollen) Abs. 1: Geräte und Vorrichtungen, welche die behördliche Kontrolle des Strassenverkehrs erschweren, stören oder unwirksam machen können (z.B. Radarwarngeräte), dürfen weder in Verkehr gebracht oder erworben noch in Fahrzeuge eingebaut, darin mitgeführt, an ihnen befestigt oder in irgendeiner Form verwendet werden.

#6 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 06 Januar 2007 - 13:56

darf ich mal ganz naiv nachfragen, ob das Teil sowas wie das GPS Navirad ist?

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#7 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 06 Januar 2007 - 13:58

darf ich mal ganz naiv nachfragen, ob das Teil sowas wie das GPS Navirad ist?

Im Grunde genommen, ja. Wobei der GPS Reminder zusätzlich das Bluetooth Modul eingebaut hat und billiger ist. Dahingegen hat das Navirad (laut Homepage) detailliertere Hinweisfunktionen.

@Glückspilz: Keine Ahnung. Da fehlt mir dann das technische Hintergrundwissen. Bei meinem Test ging es mir insbesondere um den Praxisnutzen.

Bearbeitet von lichterloh, 06 Januar 2007 - 14:01.


#8 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 14 Januar 2007 - 11:37

  • Nicht nur die Lichtorgel nervt ein wenig, sondern auch die zu leisen Ansagen aus dem kümmerlichen Quäksprecherlein.... Auf der Autobahn mit dem Autoradio auf mittlerer Lautstärke ist nichts mehr von den Ansagen zu hören......
  • Und genau diese möchte ich eben hören, solange die Datenbank nicht dahingehend angepasst werden kann, dass nur fixe Messstationen angezeigt werden. Auf der Autobahn plärrt das Ding andauernd von irgendwelchen mobilen Messpunkten (nur weil da mal irgendwann eine mobile Kontrolle stattgefunden haben könnte....), die ich eben wegen "siehe oben" nicht verstehe und - da bestückt mit RW und LG8 - durchaus nicht haben muss..... Dieses Gerät soll mir einzig und alleine die fix montierten Messstationen anzeigen, da viele davon mit Kontaktschleifen / Piezosensoren funktionieren....



sicher das du ein GPS Reminder hast? Das gute Ding gibt es auch unter einem anderen Namen mit einer Datenbank in der nicht nur fixe sondern auch mobile Blitzer
eingetragen sind. Dann kommt es zu dem besagten Daueralarm. Der original GPS Reminder enthält nur fixe Starenkästen, Ausnahme sind Vorrichtungen an Brücken, die mobil bestückt werden (das sind vielleicht 1 auf 200 Autobahnkilometer). Wo hast du das Ding gekauft?



  • In der Schweiz ist die Rechtslage eindeutig: Das Ding ist legal! Und wird unter dem Namen "Amigo" durch .........vertrieben.


sicher? nur weil das radar.ch schreibt stimmt das noch lange nicht, dazu mal folgender Beitrag als Link.....
original Beitrag ASTRA (Bundesamt für Strassen Schweiz)

#9 Einbauprofi

Einbauprofi

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.656 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:vorübergehend Frühling.....

Geschrieben 14 Januar 2007 - 11:51

1. Ich habe das XAIOX von der bekannten Quelle in D....... Somit gelten die Aussagen nur für das Ding.... Dass der GPS-Reminder eine "bessere" Datenbak hat, war mir bisweilen unbekannt....

2. Wenn man den (lächerlichen) Bericht des ASTRA genau liest, bezieht sich da Ganze auf Navigationssysteme mit Datenbanken o.ä., welche mittels mobiler Übertragunstechnik (GSM, GPRS, UMTS, HSDPA) laufend aktualisiert werden und so sehr aktuell auch über allgemeine Verkehrskontrollen warnen können. Der "Amigo" steht da mit seiner "Aktualität" noch deutlich hinter dem Radar-Pager des selben Anbieters, welcher ganz klar legal ist..... Das ganze ist nur eine nicht mal wirklich medienwirksame Panikmache von irgendwelchen Sesselfurzern... Sorry!
741.01 SVG Art. 57b (Störung von Strassenverkehrskontrollen) Abs. 1: Geräte und Vorrichtungen, welche die behördliche Kontrolle des Strassenverkehrs erschweren, stören oder unwirksam machen können (z.B. Radarwarngeräte), dürfen weder in Verkehr gebracht oder erworben noch in Fahrzeuge eingebaut, darin mitgeführt, an ihnen befestigt oder in irgendeiner Form verwendet werden.

#10 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 14 Januar 2007 - 17:37

1. Ich habe das XAIOX von der bekannten Quelle in D....... Somit gelten die Aussagen nur für das Ding.... Dass der GPS-Reminder eine "bessere" Datenbak hat, war mir bisweilen unbekannt....


beide Datenbanken sind nicht ansatzweise vergleichbar, die Datenbank von Xaiox ist aus meiner Sicht ein Witz gegen die vom GPS Reminder. Du hast die Problematik sehr schön beschrieben. Zudem kann ich für den GPS Reminder eine Datenbank für ganz Europa bestellen.


2. Wenn man den (lächerlichen) Bericht des ASTRA genau liest, bezieht sich da Ganze auf Navigationssysteme mit Datenbanken o.ä., welche mittels mobiler Übertragunstechnik (GSM, GPRS, UMTS, HSDPA) laufend aktualisiert werden und so sehr aktuell auch über allgemeine Verkehrskontrollen warnen können. Der "Amigo" steht da mit seiner "Aktualität" noch deutlich hinter dem Radar-Pager des selben Anbieters, welcher ganz klar legal ist..... Das ganze ist nur eine nicht mal wirklich medienwirksame Panikmache von irgendwelchen Sesselfurzern... Sorry!


Panikmache von Sesselfurzer....... aus meiner persönlichen Sicht Übereinstimmung.
Aber wer die Vorgehensweise der Schweizer Behörden in Sachen Radarwarner etc. kennt, zweifelt nicht im Ansatz daran, das auch diese Geräte damit gemeint sind.
ALLES, ABSOLUT ALLES was mit Warnung vor Geschwindigkeitskontrollen zu tun hat ist den Schweizer Behörden ein Dorn im Auge und wird verfolgt.....das geht zum Teil bis zur Hausdurchsuchungen.

#11 glückspilz

glückspilz

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.231 Beiträge
  • Location:Im Jagdgebiet der API West
  • Interests:Fotografie,Mapping bei Openstreetmap

Geschrieben 14 Januar 2007 - 19:11

Das Gerät wird von verschiedenen Anbietern zu unterschiedlichen Preisen angeboten:

Radarfalle: 129€ (Deutschland. Österreich und Polen) bzw. 149€ (Europa) inkl. kostenlosen Updateservice.
Pocketnavigation: 129€ zzgl. 15€/Jahr für die Blitzerdaten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Radar.ch: 128€ zzgl. 18,61€/Jahr für die Blitzerdaten von Europa.

Langfristig ist also das Angebot von Radarfalle am günstigsten. Jetzt muss nur wissen welcher Anbieter den besten Datenbestand hat. Bei Radarfalle werden Änderungen schnell bearbeitet und in den Datenbestand aufgenommen. Bei den anderen Anbietern gibt es leider keine Suchfunktion um die Korrektheit der Daten zu prüfen.

#12 Einbauprofi

Einbauprofi

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.656 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:vorübergehend Frühling.....

Geschrieben 14 Januar 2007 - 20:08

ALLES, ABSOLUT ALLES was mit Warnung vor Geschwindigkeitskontrollen zu tun hat ist den Schweizer Behörden ein Dorn im Auge und wird verfolgt.....das geht zum Teil bis zur Hausdurchsuchungen.

Na ja.... Immerhin sind die Schweizer so fortschrittlich und haben seit mehr als zehn Jahren den Radar Info Pager als legales Mittel... Im Gegensatz zum benachbarten Ausland....! :mecker:
Und auch an der Legalität des Amigo in CH gibts wohl auch nichts zu rütteln.... Sprintel hat sich da sicherlich wie seinerzeit bei der Einführung des Pagers gut abgesichert.... :vogelzeig:
741.01 SVG Art. 57b (Störung von Strassenverkehrskontrollen) Abs. 1: Geräte und Vorrichtungen, welche die behördliche Kontrolle des Strassenverkehrs erschweren, stören oder unwirksam machen können (z.B. Radarwarngeräte), dürfen weder in Verkehr gebracht oder erworben noch in Fahrzeuge eingebaut, darin mitgeführt, an ihnen befestigt oder in irgendeiner Form verwendet werden.

#13 me

me

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.109 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Hamburg

Geschrieben 15 Januar 2007 - 12:28

@licherloh

Das Geflimmer des GPS Reminders wird abstellbar sein, eine Lösung via Firmware Update kommt demnächst.

#14 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 16 Januar 2007 - 07:47

darf ich mal ganz naiv nachfragen, ob das Teil sowas wie das GPS Navirad ist?

Testbericht sowohl vom GPS 1 als auch vom Navirad V4 folgen in den nächsten Tagen


Das Geflimmer des GPS Reminders wird abstellbar sein, eine Lösung via Firmware Update kommt demnächst.

Das nenn ich mal prompt! ;) :mecker:

#15 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 16 Januar 2007 - 15:49

@ lichti

So... Habe mich grad mal im Navishop schlau gemacht. Ich selbst fahre mit dem GPS navirad V4 rum. Ein richtig gutes Gerät, wobei es durchaus zu Fehlalarmen kommt (Meldung von Starenkästen wo keine sind - oder in entgegengesetzter Fahrtrichtung). Das nervt etwas, weil man sich erschreckt....

Beim Reminder finde ich die Idee gut, das Gerät ganz ohne Stromkabel verwenden zu können. Das Kabel nervt und schürt nur die Aufmerksamkeit.

Das GPS V4 kann ich trotz metallbedampfter Scheibe voll nutzen. Der GPS-Empfänger ist also absolut klasse. Die externe Antenne, die ich vorsorglich gekauft habe, brauche ich nicht. Nun weiß ich auch endlich WO bei meiner Windschutzscheibe keine Metallbedampfung existiert, zwecks besserem Empfang von GPS-Modulen :-) Ist für die Radarwarnerfraktion durchaus von Wichtigkeit.

Die digitale Geschw.-anzeige beim GPS V4 braucht man eigentlich nicht. Ist eine lustige Sache, wenn du die Tachovoreilung oder die Endgeschwindigkeit ausmessen möchtest. Man kann drauf verzichten.

Das Display ist - je nach Sonnenstand - nicht optimal beim V4. Man sieht einfach nichts, wenn die Sonne ungünstig scheint. Dafür hat das Gerät ein endgeiles Nachtdesign. Dennoch sollte man das Display komplett ausstellen können (ähnlich wie bei den BEL Radarwarnern). Jede Aufmerksamkeit von außen ist eigentlich völlig unerwünscht.

Außerdem: Es fehlt definitiv eine Verbindung zu den PKW-Boxen - ähnlich wie bei den integrierten Navis. Kommt ein Hinweis, wird das Radio stumm geschaltet oder in seiner Lautstärke reduziert. Gut wäre auch eine Kopplung zum Radio via FM-Trans. oder ähnlichem (so wie bei den MP3.Playern).

Alles in allem jedoch ein richtig gutes Gerät.

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#16 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 16 Januar 2007 - 20:28

Alles in allem jedoch ein richtig gutes Gerät.

Habe mir vorhin bei Navishop in HH zum Testen fürs Forum den GPS (1) sowie das Navirad V4 geholt, Testbericht folgt in den nächsten Tagen (bisserl stressig bei mir derzeit). Erster Eindruck durchaus positiv ;)

More to come later...

#17 nightspeeder

nightspeeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Location:Der Kohlenpott

Geschrieben 21 Januar 2007 - 01:39

Problem beim GPS Reminder:

Ab und an bricht der SatFix ab (Wald, Häuser, nicht jeder hat das Ding auf dem Amaturenbrett liegen). Dies kann man nur daran erkennen, das der Reminder nicht mehr rot blinkt. Leider erfolgt keine akustische Warnung und immer im Blickfeld hat man das Teil ja auch nicht!

Folge: Man ist im Blindflug und weiß es noch nicht einmal!!! Für mich ein K.O. Kriterium für den GPS Reminder :wacko: :lol: :D

#18 usa2005

usa2005

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 21 Januar 2007 - 16:42

@ lichti

So... Habe mich grad mal im Navishop schlau gemacht. Ich selbst fahre mit dem GPS navirad V4 rum. Ein richtig gutes Gerät, wobei es durchaus zu Fehlalarmen kommt (Meldung von Starenkästen wo keine sind - oder in entgegengesetzter Fahrtrichtung). Das nervt etwas, weil man sich erschreckt....

Beim Reminder finde ich die Idee gut, das Gerät ganz ohne Stromkabel verwenden zu können. Das Kabel nervt und schürt nur die Aufmerksamkeit.

Die digitale Geschw.-anzeige beim GPS V4 braucht man eigentlich nicht. Ist eine lustige Sache, wenn du die Tachovoreilung oder die Endgeschwindigkeit ausmessen möchtest. Man kann drauf verzichten.

Das Display ist - je nach Sonnenstand - nicht optimal beim V4. Man sieht einfach nichts, wenn die Sonne ungünstig scheint. Dafür hat das Gerät ein endgeiles Nachtdesign. Dennoch sollte man das Display komplett ausstellen können (ähnlich wie bei den BEL Radarwarnern). Jede Aufmerksamkeit von außen ist eigentlich völlig unerwünscht.

Außerdem: Es fehlt definitiv eine Verbindung zu den PKW-Boxen - ähnlich wie bei den integrierten Navis. Kommt ein Hinweis, wird das Radio stumm geschaltet oder in seiner Lautstärke reduziert. Gut wäre auch eine Kopplung zum Radio via FM-Trans. oder ähnlichem (so wie bei den MP3.Playern).

Alles in allem jedoch ein richtig gutes Gerät.

Gruß


Hallo Beluser,
hast du nicht vorher auch schon ein Navirad gehabt ? Wenn ja, berichte doch bitte mal kurz über die Unterschiede zwischen den beiden Geräten.

#19 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 21 Januar 2007 - 18:21

nein, habe nur dieses eine. Ist letztlich auch egal. Die Dinger funktionieren eigentlich richtig gut....

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#20 usa2005

usa2005

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 26 Januar 2007 - 09:35

Beim Reminder finde ich die Idee gut, das Gerät ganz ohne Stromkabel verwenden zu können. Das Kabel nervt und schürt nur die Aufmerksamkeit.

Das GPS V4 kann ich trotz metallbedampfter Scheibe voll nutzen. Der GPS-Empfänger ist also absolut klasse. Die externe Antenne, die ich vorsorglich gekauft habe, brauche ich nicht. Nun weiß ich auch endlich WO bei meiner Windschutzscheibe keine Metallbedampfung existiert, zwecks besserem Empfang von GPS-Modulen :-) Ist für die Radarwarnerfraktion durchaus von Wichtigkeit.

Alles in allem jedoch ein richtig gutes Gerät.

Gruß


Hallo Beluser,
könntest du nicht durch den Gebrauch der externen Antenne den V4 in den unteren Teil des Wagens verlegen, damit unsere "Obrigkeit" erst gar nicht darauf aufmerksam werden kann.
Es wäre ja schon mehr als ärgerlich wenn die auf dein Auto aufgrund des "Flimmerkastens" aufmerksam werden würden, näher untersuchen und auch noch deinen Bel 966 etc. finden.
Ich denke mir für mich, dass wenn ich - aufgrund deines Rates - mir den Bel 966r + LT400 + Navirad V4 einbaue, keine blinkenden Geräte auf dem Armaturenbrett haben möchte. Der V4 lässt sich doch auch über das Bordnetz anschliessen, so dass keine Kabel nerven.

Gruß
usa

#21 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 26 Januar 2007 - 09:54

so ähnlich mache ich das schon, allerdings immer noch über den Zigaanzünder. Gerät liegt zwischen den beiden Vordersitzen (und hat immer noch guten Empfang - trotz metallbed. Scheiben). Lautstärke auf Maximum. Wenn die Musikanlage nicht voll aufgedreht ist, hört man die Warnungen eigentlich recht gut. Das reicht völlig, weil das Gerät sonst nur noch die Geschwindigkeit anzeigt und die brauch ich nicht digital angezeigt bekommen. Dafür gibt es den Tacho.


Wichtiger Hinweis: Die GPS-Antenne ist bekanntlich NICHT im Gerät intigriert (ich rede vom Navirad - nicht vom Reminder), sondern wird durch einen starken Magneten mit dem Gerät "verbunden". Den Magneten wiederum kann man mit einem Klebestreifen überall festpappen. Problem: Dann kann ich das Gerät eigentlich nur noch für ein einziges Fahrzeug nutzen. Lösung: Klebestreifen nicht lösen sondern mit einem Klettverschluss im Auto befestigen. Diese Klettverschlüsse gibt es überall für wenige Cent.

Aber wie gesagt: Dieser Thread dient dem REMINDER. Laut lichterloh kommt ein eigener Thread zum Navirad. Da gehören meine Infos eigentlich hin.

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#22 sphäre

sphäre

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.135 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vorort von Zürich

Geschrieben 26 Januar 2007 - 10:09

@licherloh
Hallo
Zuerst Kompliment zu deinem Testbericht. Gut rechechiert und gut geschrieben. Frage: Es gibt, wie Du schreibst, zwei Ausführungen: Eine für Europa und eine "nur" für D/A/CH .
Weshalb eigentlich? Liegt dies an der Speicherkapazität der Poi`s ? D + A gehört zu Europa. Nur CH nicht. Würde man die Europaversion benutzen, ist dort die CH-Datenbank ebenfalls vollumfänglich integriert ? Hast Du zufällig mit dem Verkäufer darüber gesprochen ?

#23 nightspeeder

nightspeeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Location:Der Kohlenpott

Geschrieben 26 Januar 2007 - 16:03

so ähnlich mache ich das schon, allerdings immer noch über den Zigaanzünder. Gerät liegt zwischen den beiden Vordersitzen (und hat immer noch guten Empfang - trotz metallbed. Scheiben). Lautstärke auf Maximum. Wenn die Musikanlage nicht voll aufgedreht ist, hört man die Warnungen eigentlich recht gut. Das reicht völlig, weil das Gerät sonst nur noch die Geschwindigkeit anzeigt und die brauch ich nicht digital angezeigt bekommen. Dafür gibt es den Tacho.


Wichtiger Hinweis: Die GPS-Antenne ist bekanntlich NICHT im Gerät intigriert (ich rede vom Navirad - nicht vom Reminder), sondern wird durch einen starken Magneten mit dem Gerät "verbunden". Den Magneten wiederum kann man mit einem Klebestreifen überall festpappen. Problem: Dann kann ich das Gerät eigentlich nur noch für ein einziges Fahrzeug nutzen. Lösung: Klebestreifen nicht lösen sondern mit einem Klettverschluss im Auto befestigen. Diese Klettverschlüsse gibt es überall für wenige Cent.

Aber wie gesagt: Dieser Thread dient dem REMINDER. Laut lichterloh kommt ein eigener Thread zum Navirad. Da gehören meine Infos eigentlich hin.

Gruß


@beluser

auch noch kurze Frage zum gps one: Bekommt man hier eine akustische Warnung, wenn zeitweilig keine Satelliten empfangen werden? Beim GPS Remider ist das ja leider nicht der Fall, aber vielleicht beim gps1 oder navirad. Kann hier der "Blindflug" vermieden werde???

#24 Gast_tt2j_*

Gast_tt2j_*
  • Guests

Geschrieben 26 Januar 2007 - 23:20

Der Unterschied würde mich auch interessieren. Ich glaube es geht hier nur um die aufgespielte Datenbank.

Grüße,
Timo

@licherloh
Hallo
Zuerst Kompliment zu deinem Testbericht. Gut rechechiert und gut geschrieben. Frage: Es gibt, wie Du schreibst, zwei Ausführungen: Eine für Europa und eine "nur" für D/A/CH .
Weshalb eigentlich? Liegt dies an der Speicherkapazität der Poi`s ? D + A gehört zu Europa. Nur CH nicht. Würde man die Europaversion benutzen, ist dort die CH-Datenbank ebenfalls vollumfänglich integriert ? Hast Du zufällig mit dem Verkäufer darüber gesprochen ?



#25 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 27 Januar 2007 - 21:41

Wichtiger Hinweis: Die GPS-Antenne ist bekanntlich NICHT im Gerät intigriert (ich rede vom Navirad - nicht vom Reminder), sondern wird durch einen starken Magneten mit dem Gerät "verbunden". Den Magneten wiederum kann man mit einem Klebestreifen überall festpappen. Problem: Dann kann ich das Gerät eigentlich nur noch für ein einziges Fahrzeug nutzen. Lösung: Klebestreifen nicht lösen sondern mit einem Klettverschluss im Auto befestigen. Diese Klettverschlüsse gibt es überall für wenige Cent.



Hallo BELuser,

WAAAAAAAASSSSSSSSSSSSS ????? *ganzerschrocken*

GPS ANTENNE = MAGNET????? Wenn dein Navirad nur mit dem Magneten zusammen funktioniert sende es am besten ein, dann ist etwas defekt.

Du schreibst "ist bekanntlich" - woher hast du diese Information? In allen Geräten Navirad, One & Reminder sind die GPS Chipsätze im Gerät integriert.
Ich habe mein Navirad selbst in der Mittelkonsole - OHNE MAGNETEN - funktioniert 1A.....probier es mal aus ;)


MfG







@licherloh
Hallo
Zuerst Kompliment zu deinem Testbericht. Gut rechechiert und gut geschrieben. Frage: Es gibt, wie Du schreibst, zwei Ausführungen: Eine für Europa und eine "nur" für D/A/CH .
Weshalb eigentlich? Liegt dies an der Speicherkapazität der Poi`s ? D + A gehört zu Europa. Nur CH nicht. Würde man die Europaversion benutzen, ist dort die CH-Datenbank ebenfalls vollumfänglich integriert ? Hast Du zufällig mit dem Verkäufer darüber gesprochen ?



Hallo,

für den Reminder gibt es keine D/A/CH sondern D/A/PL. Die Hardware ist gleich, wird offensichtlich nur unterschiedlich vermarktet..... Ist ja auch ok, ein Navi mit Europakarten kostet auch mehr.
In der Europadatenbank soll komplett Europa (also auch D/A/PL - natürlich auch CH) enthalten sein.

MfG

#26 sphäre

sphäre

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.135 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vorort von Zürich

Geschrieben 27 Januar 2007 - 23:53

@Nico
Danke für den Hinweis. ;)

#27 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 05 Februar 2007 - 14:23

hat sich erledigt..... sorry

#28 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 08 Februar 2007 - 01:05

Ich habe dazu auch noch zwei Fragen:

Sehe ich das prinzipiell richtig, dass auch mobile Überwachungspunkte erfasst sind? Ich lese Entsprechendes nicht aus dem Testbericht bzw. der Produktbeschreibung...

Aber oben wird geschrieben von "plärrt das Ding andauernd was von mobilen Messpunkten". Das würde doch bedeuten, dass auch häufig frequentierte mobile Messpunkte erfasst sind?

Außerdem: Kann man das Ding auch während dem Betrieb an den Zigarettenanzünder hängen oder muss der Akku erst vollständig entladen sein, bevor man ihn neu laden kann?

#29 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 08 Februar 2007 - 07:32

Sehe ich das prinzipiell richtig, dass auch mobile Überwachungspunkte erfasst sind? Ich lese Entsprechendes nicht aus dem Testbericht bzw. der Produktbeschreibung...

Du kannst manuell mobile Überwachungsschwerpunkte hinzufügen und / oder löschen.

#30 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 08 Februar 2007 - 08:13

@beluser

auch noch kurze Frage zum gps one: Bekommt man hier eine akustische Warnung, wenn zeitweilig keine Satelliten empfangen werden? Beim GPS Remider ist das ja leider nicht der Fall, aber vielleicht beim gps1 oder navirad. Kann hier der "Blindflug" vermieden werde???


Nein! Der Blindflug ist allerdings auch sehr, sehr selten. Wie gesagt, ich fahre mit komplett metallbed. Scheiben und habe dennoch ausreichend guten Empfang.

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#31 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 08 Februar 2007 - 19:38

Sehe ich das prinzipiell richtig, dass auch mobile Überwachungspunkte erfasst sind? Ich lese Entsprechendes nicht aus dem Testbericht bzw. der Produktbeschreibung...

Du kannst manuell mobile Überwachungsschwerpunkte hinzufügen und / oder löschen.


Das ist aber weniger praktisch, wenn ich in eine Gegend fahre, in der ich mich nicht auskenne. Da wären vorprogrammierte mobile Kontrollpunkte wünschenswert..

Also hat (ich weiß nicht mehr wer es war) oben die Warnungen nur, weil er die mobilen Kontrollpunkte alle selbst eingegeben hat?

#32 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 08 Februar 2007 - 19:40

Oder wenn die in der zugrunde liegenden DB hinterlegt sind. Die DB von SCDB hat m.W. nur stationäre Kästen drin.

#33 Nico

Nico

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 139 Beiträge

Geschrieben 08 Februar 2007 - 20:28

es sind nur Stationäre drin, wo will man da auch die Grenze ziehen?
Wenn jeder Punkt wo irgendwann mobil gemessen wurde markiert wird, bimmelts an jeder Ecke los..... Da habe ich dann aber auch viel gewonnen, nach dem 10. Fehlalarm ignoriere ich das gebimmel und höchstwahrscheinlich erwischt es mich dann beim 11. "Fehl"alarm.

Sollte jetzt jemand argumentieren - "Dann halt die Punkte wo häufig gemessen wird" - wo ist die Grenze zu häufig und wer soll das kontrollieren?

Dann dauerts nicht lange und einige Ökoterroristen melden alle Punkte wo sie sich jemals aufgehalten haben.

Ich find die Lösung gut, sie ist transparent und kaum manipulierbar.

Gegen mobile Geräte sind z.Z. nur richtige Radarwarner sinnvoll, alles andere ist aus meiner Sicht Spielkram !!


MFG

#34 Gast_Mace_*

Gast_Mace_*
  • Guests

Geschrieben 08 Februar 2007 - 22:06

Naja, man könnte die Grenze so ziehen wie z.B. beim Tomtom-Plugin. Der keift auch nicht permanent, sondern in einer angenehmen Dosis.

#35 sphäre

sphäre

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.135 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vorort von Zürich

Geschrieben 09 Februar 2007 - 11:02

Bin eigentlich auch der Ansicht, dass bei einem offiziellen "Update" prinzipiell nur FIX-Stationen aktualisiert werden sollten. Jedoch sollte jeder User die Möglichkeit haben, eigene Pois dazuzufügen oder wieder zu löschen. Ein Schwachpunkt allerdings dürfte die "Quelle" sein, nach welcher sich ein offizielles "Update" richtet. Sollte dieses "Update" lediglich aufgrund von "Usermeldungen" basieren, so dürfte wohl lang oder kurz das Chaos und somit unzählige Fehlarme vorprogrammiert sein.
Der Anbieter einer Datenbank muss also über eine einwandfreie "saubere" Datenquelle verfügen damit allfällige Warnungen auch wirklich als real wahrgenommen werden.

#36 BELuser

BELuser

    aka HELLuser :)

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.946 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Bikini Bottom

Geschrieben 09 Februar 2007 - 11:13

so ist es! Es wäre fatal, wenn man solche Geräte dazu nutzt, um sämtliche Kontrollpunkte zu erfassen. Das Teil hätte zuviele Fehlalarme und würde doch nichts mehr bringen. GPS eignet sich hervorragend zur Detektion von fixen Kontrollpunkten. Wer hätte daran vor 10 Jahren schon gedacht. Die Starenkästen konnten lange überhaupt nicht angezeigt werden.

Es sollte also eine klare Trennung zwischen den Technologien geben. Die Radarwarner gegen Radar, Laserjammer gegen Licht, Reminder und Co gegen Starenkästen etc.pp.

Gruß
„Und bitte entschuldigen Sie erneut die Ausdrucksweise in Mr. Kowalskis Testament. Ich lese es einfach so vor, wie es geschrieben wurde: ‚Und ich vermache meinen 1972er Gran Torino in Freundschaft Thao Vang Lor. Unter der Bedingung, dass du ihn nicht zum Cabrio verstümmelst, wie es die bescheuerten Mexen machen und du malst auch keine dämlichen Flammenmuster drauf wie das asoziale, weiße Kroppzeug und montier bloß nicht so’n riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck, wie man das bei den Karren von den anderen Schlitzaugen sieht. Das sieht beschissen aus. Wenn du dir das alles verkneifen kannst, gehört er dir"

#37 nightspeeder

nightspeeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Location:Der Kohlenpott

Geschrieben 09 Februar 2007 - 17:44

...und irgendeine GPRS oder UMTS- Online Lösung zur Meldung von insb. Lichtschranken - das ist die Zukunft!

#38 nightspeeder

nightspeeder

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Location:Der Kohlenpott

Geschrieben 24 Februar 2007 - 11:58

Im Tunnel ist der Schutz allerdings = Null http://www.radarforu...s...26912&st=0#

Daran sollte man denken :cop01:

#39 ycb

ycb

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 118 Beiträge

Geschrieben 01 März 2007 - 17:27

  • In der Schweiz ist die Rechtslage eindeutig: Das Ding ist legal! Und wird unter dem Namen "Amigo" durch diesen Kanal vertrieben....


Hallo,

Hier eine Meldung von heise online:

"An der Schweizer Grenze müssen Autofahrer mit der Konfiszierung von GPS-Hardware mit Radarfallenwarnung rechnen; in Deutschland ist nicht der Besitz, aber der Betrieb von Radarfallenwarnern untersagt."

:kopfschuettel:
Quelle:
Edit: Das Verlinken klappt bei mir nicht richtig. Hier die Adresse: http://www.heise.de/...r/meldung/86075

Gruß

#40 usa2005

usa2005

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:NRW

Geschrieben 04 März 2007 - 18:10

Hallo an alle,

nachdem ich mich ausführlich vom Navishop bezüglich der 3 verschiedenen Warnern habe beraten lassen und man mir den Reminder empfohlen hat, habe ich diesen letzte Woche bestellt und 2 Tage später wurde er schon ausgeliefert. Mein Lob an den Navishop, schneller geht´s nimmer.
Der Akku sollte beim ersten Aufladen 9 Stunden mit Strom versorgt werden. Heute war es dann so weit und ich konnte den Reminder testen.
Also Reminder aufs Armaturenbrett gelegt und nach ca. 2 min. kam die Ansage: Satelliten gefunden. Ich habe mehrere stationäre Blitzer aufgesucht und das Gerät hat zuverlässig visuell und akustisch gewarnt. Ich habe später den Reminder in der Mittelkonsole verstaut um zu überprüfen ob er noch Verbindung nach oben hat. HAT ER !!! Er ist so winzig, man kann ihn wirklich überall platzieren. Ein Fehlalarm war allerdings dabei, an einer Stelle wo wirklich noch nie ein Blitzer gestanden hat; aber besser einmal mehr als zuwenig gewarnt.

An Lichterloh

Du hast geschrieben, dass dich die hellen LEDs stören und du eine derartige Lichtorgel noch nie in einem Auto hattest.
In der GPS Reminder - Anleitung steht, dass wenn man gleichzeitig auf die Lauter- und Leiser-Taste 3 sek. drückt die LED-Leuten ausgeschaltet werden können. Habe es ausprobiert, funktioniert. Vielleicht habe ich ja schon eine neuere Version vom Reminder erhalten ?

An Einbauprofi

"Nicht nur die Lichtorgel nervt ein wenig, sondern auch die zu leisen Ansagen aus dem kümmerlichen Quäksprecherlein.... Auf der Autobahn mit dem Autoradio auf mittlerer Lautstärke ist nichts mehr von den Ansagen zu hören......"

Die Lautstärke ist erstens individuell einstellbar und zweitens reicht eine mittlere Lautstärke - in der Stadt sagar leise - vollkommen aus um die entsprechende Warnung hören zu können. Sicherlich spielt hier die eigentliche Lautstärke die das Auto produziert ein Rolle.?

"Dieses Gerät soll mir einzig und alleine die fix montierten Messstationen anzeigen, da viele davon mit Kontaktschleifen / Piezosensoren funktionieren...."
Der Reminder sagt tatsächlich nur fixe Messstationen an, + die, die man selber hinzufügt.

An Beluser
Ich hätte auch das Navirad V4 genommen, habe mich für den Reminder wegen der Unabhängigkeit zum Strom entschieden. Das V4 sieht schon spitze aus, aber der Nutzen zwischen den beiden Geräten ist wohl gleich gut.

Gruß
usa, der sich ab sofort nicht mehr von stationären Blitzern überraschen lässt.

#41 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 04 März 2007 - 21:07

An Lichterloh

Du hast geschrieben, dass dich die hellen LEDs stören und du eine derartige Lichtorgel noch nie in einem Auto hattest.
In der GPS Reminder - Anleitung steht, dass wenn man gleichzeitig auf die Lauter- und Leiser-Taste 3 sek. drückt die LED-Leuten ausgeschaltet werden können. Habe es ausprobiert, funktioniert. Vielleicht habe ich ja schon eine neuere Version vom Reminder erhalten ?

Zumindest ist es mir nicht aufgefallen.

#42 chatlxx

chatlxx

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 194 Beiträge

Geschrieben 10 Juni 2007 - 13:43

Ich habe jetzt auch zugeschlagen, und bisher schon meinen Spaß gehabt.

LEDs sind definitiv ausschaltbar. Bluetooth funktionierte mit meinem Handy perfekt. Aber hier habe ich keinen Vergleich zu anderen Bluetooth-Mäusen. Soll heißen: Es geht, und das ganz leicht. Mehr kann ich leider nicht beurteilen. :angry2:

Man könnte theoretisch die Ton-Files austauschen, also sich auch sagen lassen "in 500m idealer GPS-Empfang" statt "in 500m fester Bitzer". Dann wäre es noch ein Stück weiter "geheimer", wenn die Grünen ######rig werden. (Mache ich aber nicht..)


Was ich als nächstes teste ist, den Ludwigshafener Blitzer (sofern er nicht mit dem Update, das ich vor ein paar Minuten gemacht habe dabei ist), als eigens festgelegter Punkt eintragen. Und dann am PC noch Richtung, Rotlicht/Geschwindigkeit, und so weiter editieren...


Nettes Gerät, macht absolut Spaß, und ist das Geld wert!

#43 Graniti

Graniti

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge
  • Location:Mitte Deutschland
  • Interests:Warten auf die Rente und Umzug zum Lago di Garda

Geschrieben 19 Juni 2007 - 00:24

habe das Teil seit es auf dem Markt ist und mit einer Antenne aus gestattet. Sei dem kein Busgeld mehr. Jahreskilometer Leistung ca 155.000 Km.
Möchte es nicht mehr missen. Einstandspreis in der Bucht 91+Versand und steuert mein Map & Guide hervorragend auf dem Laptop.

#44 Mad07

Mad07

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 21 Juli 2007 - 20:51

Tja ... eigentlich bin ich am Überlegen, ob ich mir den Reminder holen soll. Nun aber mal ein paar dumme Fragen :

Angeblich soll Radarfalle am günstigsten sein, da 1 Jahr Update mit drin ist.
Wenn ich nun aber auf
http://www.scdb.info/de/

...
Blitzerdaten für GPS Reminder (05.12.2006)
....

schaue : die Datenbank für den Reminder ist von 12.06 !!!

Damit man einmal ein Gefühl bekommt, was alles fehlen könnte (Wochenweise)

http://www.scdb.info...are-blitzerneu/

Für was soll man da für ein Update brennen, wenn die Daten veraltet sind ???ERst großartige Versprechungen auf der Main HP und dann alte Datenbanken fürs Geld.........

Oder sind die DB'S aktueller als ausgeschrieben ?

Irgendwie fühle ich mich nach der Info, als ob die Kunden vera....t werden. Kommentare

#45 Gast_Kanzla_*

Gast_Kanzla_*
  • Guests

Geschrieben 23 Juli 2007 - 17:33

Ich bin selbst Besitzer des Reminders und nutze auch das 1. Gratis-Jahr. Ich kann dich beruhigen, die letzte Datenbank wurde am 17.07.2007 geupdatet und wird wohl im Zwei-Wochentakt (?) aktualisiert und staendig zum Download angeboten.


Ich kann den Reminder nach eingehenden Tests nur waermstens empfehlen!


Kanzla.

#46 NetGhost

NetGhost

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.812 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 30 Juli 2007 - 11:54

Ergänzung zum Test des GPS Reminders

Das Zubehör des GPS Reminder (KFZ-Ladekabel, Ladegerät und USB-Kabel) ist kompatibel mit dem Motorola V3i, V3 und (vermutlich) den Geräten der RAZR Serie. Das bedeutet dass man mit den Ladegeräten des GPS Reminders das Handy aufladen kann und umgekehrt.

Erstaunlich auch die Leistung des Gerätes: Der GPS Reminder funktioniert auch, wenn er im zugeklappten Aschenbecher (eines Autos) liegt!

Mangelnde Aufmerksamkeit ist mit Abstand der häufigste Unfallgrund und oft auch die wahre Ursache von Unfällen,

die laut Statistik wegen Vortrittsverletzung, unvorsichtigen Überholens oder ungenügenden Abstand geschehen sein sollen.

 

Hans Giger, Kommentar zum Schweizer Strassenverkehrsgesetz SVG, 8. Auflage, Zürich 2014, Art. 31 N 8


#47 Mad07

Mad07

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 31 Juli 2007 - 18:10

Gibt es eigentlich Prozente hier über das Forum ? Einfach zur Bestellung z.B: radar-Forum mit angeben und 15% Rabatt oder so ... In anderen Foren gibt es so etwas, hier habe ich es trotz suchen nicht gefunden - vielleicht falsch gesucht, daher die Frage...

#48 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 31 Juli 2007 - 18:14

Wenn Du als Gutscheincode "radarfalle.de" (natürlich ohne Anführungszeichen!) eingibst, kriegst Du 10,00 EUR Rabatt.

#49 NetGhost

NetGhost

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.812 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 01 August 2007 - 14:15

Heute gabs ein Update! :rolleyes:

Mangelnde Aufmerksamkeit ist mit Abstand der häufigste Unfallgrund und oft auch die wahre Ursache von Unfällen,

die laut Statistik wegen Vortrittsverletzung, unvorsichtigen Überholens oder ungenügenden Abstand geschehen sein sollen.

 

Hans Giger, Kommentar zum Schweizer Strassenverkehrsgesetz SVG, 8. Auflage, Zürich 2014, Art. 31 N 8


#50 sphäre

sphäre

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.135 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vorort von Zürich

Geschrieben 01 August 2007 - 15:20

@mad07
Wie kann man über ein paar Euros Rabatte sprechen, wenn man soviel Geld an Bussen einspart. Rabatte gibts nur auf den Nürnberger "Christkindlmarkt" :rolleyes: