Zum Inhalt wechseln


Kommt Das Alles Ins Polizeiliche Führungszeugnis?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Gast_toni_*

Gast_Gast_toni_*
  • Guests

Geschrieben 23 Juli 2005 - 18:01

Hallo,

wenn man Punkte in Flensburg bekommt, Fahrverbot bekommt, Bußgelder für zu schnelles Fahren und bei einer Verurteilung zu gefährlichem Eingriff in den Strassenverkehr und damit verbundener Geld oder Haftstrafe, wird das alles auch im polizeilichen Führungszeugnis sichtbar, oder kommt nichts von o.g. da rein.
Habe auch was von einem VZR (Verkehrzentralregister Flensburg) gelesen, wird das da, nur da, auch da??? eingetragen??

VIELEN DANK

#2 Dennis HH

Dennis HH

    Mitglied

  • Member
  • PIPPIP
  • 38 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2005 - 20:25

Nein... Nix davon kommt ins polizeiliche Führungszeugnis.
Ich weiß nicht, wie's ausschaut, wenn Du jemanden unter Alkohol und/oder mutwillig umfährst, aber bei Geschwindigkeitsverg. u. Parksünden bleibste im Führungszeugnis sauber.
Nicht aber in Flensburg...

Grüße... Dennis

#3 Gast_lichterloh_*

Gast_lichterloh_*
  • Guests

Geschrieben 23 Juli 2005 - 20:29

[klugscheiß]
Es gibt kein polizeiliches Führungszeugnis, wird nur immer so genannt. Haben mir die Grün-Weißen auch mal freundlich verraten, als ich einen Auszug brauchte :kopfschuettel:
[/klugscheiß]

#4 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 23 Juli 2005 - 20:30

Moment, Haftstrafen kommen aber sicher in das Führungszeugnis. Genauso wie Geldstrafen über einer bestimmten Anzahl Tagessätze, aber dazu können die Juristen hier bestimmt genauere Angaben machen.

#5 Gast225

Gast225

    Mitglied

  • Mods
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 23.248 Beiträge
  • Location:Stadt in der der Stollen erfunden wurde

Geschrieben 24 Juli 2005 - 20:08

Im BZR Bundeszentralregister werden alle Dinge die mit Straftaten in Verbindung stehen gespeichert.

Suchmeldungen wegen unbekannten Aufenthaltes, Verurteilungen etc.

Beim BZRauszug gibt es verschiedene Belegarten.
Zunächst wird unterschieden zwischen welchen die du nach Hause geschickt bekommst und solchen die nur Behörden erhalten (können beim AG eingesehen werden, wenn man es will).

Die "einfachen", welche du nach Hause geschickt bekommst-meist für deinen Arbeitgeber-enthalten nicht alle abgespeicherten Daten. So erscheinen hier nur Straftaten, sofern du zu mindestens 91 Tagessätzen verurteilst wurdest.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" (Benjamin Franklin)
---------------------------------------------------
>>> Hinweis <<< Anfragen per persönlicher Nachricht können nicht beantwortet werden. Auch geht die Beantwortung per Forum idR wesentlich schneller.
--------------------
Meine Homepage http://Radarfoto.Stadt-Naumburg.de