Zum Inhalt wechseln


Foto

Benutzungsregeln auf radarforum.de / Forums-Knigge


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
5 Antworten in diesem Thema

#1 me

me

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.109 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Hamburg

Geschrieben 25 April 2003 - 21:58

Dieser Artikel soll Ihnen helfen, die Sitten und Gebräuche, die sich mit der Zeit inunserem Forum eingebürgert haben, kennenzulernen, und Ihnen über die wichtigstenStolpersteine hinwegzuhelfen.
Es folgen einige Tips, wie man das Netz effizient und auch höflich zu aller Zufriedenheitbenutzen kann (und sollte):

1. Vergiß niemals, daß auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

Die meisten Leute denken in dem Augenblick, wo sie ihre Artikel und Mails verfassen, leider nicht daran, daß die Nachrichten nicht ausschließlich von Computern gelesen werden, sondern auch von (anderen?) Lebewesen, in erster Linie von Menschen.

Internet-Seiten, und dazu gehört auch unser Forum, lassen sich weltweit lesen. Denken Sie stets daran und lassen Sie sich nicht zu verbalen Ausbrüchen hinreißen. Bedenken Sie: Je ausfallender und unhöflicher Sie sich gebärden, desto weniger Leute sind bereit, Ihnen zu helfen, wenn Sie einmal etwas brauchen.

Gutes Benehmen sollte selbstverständlich sein. Denn Nachmacherei und Verarschung sind nicht gern gesehen. Eine einfache Faustregel: Schreibe nie etwas, was Du dem Adressaten nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest.

Artikel mit fremdenfeindlichen, rassistischen oder anderen rechtswidrigen Inhalten werden vom radarfalle.de-Team selbstverständlich nicht geduldet und daher gelöscht.


2. Erst lesen, dann denken, dann nochmal lesen, dann nochmaldenken und dann erst posten!

Die Gefahr von Mißverständnissen ist bei einem geschriebenen, computerisierten Medium besonders hoch. Vergewissern Sie sich mehrmals, daß der Autor des Artikels, auf den Sie antworten wollen, auch das gemeint hat, was Sie denken. Insbesondere sollten Sie darauf achten, ob nicht vielleicht Sarkasmus oder eine ähnliche Abart des Humors :-) benutzt wurde, ohne ihn mit dem Smiley-Symbol ":-)" zu kennzeichnen.


3. Fasse Dich kurz!

Niemand liest gerne Artikel, die mehr als 50 Zeilen lang sind. Denken Sie daran, wenn Sie Artikel verfassen.


4. Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie!

Die meisten Leute auf dem Netz kennen und beurteilen Sie nur über das, was Sie in Artikeln oder Mails schreiben. Versuchen Sie daher, Ihre Artikel leicht verständlich und möglichst ohne Rechtschreibfehler zu verfassen.

Ein Duden neben dem Rechner mag manchem als Übertreibung erscheinen; in Anbetracht der Tatsache, daß viele Leser den Autor eines vor Fehlern beinahe unleserlichen Artikels für einen (um es ganz deutlich zu sagen) Vollidioten halten, ist diese Investition vielleicht nicht ganz verfehlt.

Bedenken Sie, daß ihr Anliegen nicht rüberkommt, wenn es nicht einmal den elementaren Anforderungen an Stil, Form und Niveau genügt.

Bedenken Sie bitte auch: Vielleicht lesen Ihre zukünftigen Kollegen oder Ihr zukünftiger Chef mit. Vorurteile bilden sich leicht.


5. Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst!

Einige Leute denken, es würde ausreichen, einen Artikel in zwei Minuten in den Rechner zu hacken. Besonders im Hinblick auf die vorangegangenen Punkte ist das aber kaum möglich. Sie sollten sich Zeit nehmen, um einen Artikel zu verfassen, der auch Ihren Ansprüchen genügt.

Tipp: Sie können Ihre Beiträge auch offline formulieren: Starten Sie dazu den Windows-Editor oder irgend ein beliebiges Textprogramm. Schreiben Sie dort ihren Text, markieren ihn mit der Maus und benutzen Sie die Kopier-Funktion (meist Strg-C). Gehen Sie dann in das Texteingabefeld des Forums und drücken Sie Strg-V. Dies dürfte zumindest auf allen PCs mit Windows™ funktionieren.


6. Vernachlässige nicht die Aufmachung Deines Artikels!

Es ist natürlich nicht zwingend, einen Schreibmaschinenkurs mitgemacht zu haben, jedoch ist es ratsam, sich mit den wichtigsten der "Regeln für Maschinenschreiben" (z. B. DIN 5008) vertraut zu machen.

Darüberhinaus sollten Punkte und Kommas selbstverständlich sein; durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Absätze lockern den Text auf, wenn sie alle paar Zeilen eingeschoben werden.


7. Achte auf die Betreff-Zeile!

Wenn Sie einen Artikel verfassen, achten Sie bitte besonders auf den Inhalt der Betreff-Zeile. Hier sollte in kurzen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt des Artikels beschrieben werden, so daß ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht.


8. Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!

Achten Sie darauf, daß Sie Ihre sarkastisch gemeinten Bemerkungen so kennzeichnen, daß keine Mißverständnisse provoziert werden. Bedenken Sie: In einem schriftlichen Medium kommt nur sehr wenig von Ihrer Mimik und Gestik rüber, die Sie bei persönlichen Gesprächen benützen würden.

Im Netz gibt es für diesen Zweck eine ganze Reihe von Symbolen ( Smileys); die gebräuchlichsten sind ":-)" und ":-(". Wenn Ihnen nicht sofort auffällt, was diese Symbole bedeuten sollen, drehen Sie den Kopf doch mal um 90 Grad nach links und schauen Sie nochmal... :-)


9. Benutze Mail, wo immer es geht!

Wenn Sie dem Autor eines Artikels etwas mitteilen wollen, überlegen Sie sich bitte genau, ob dafür nicht eine simple Mail ausreicht.

Ein Beispiel: Spätestens dann, wenn hitzige Diskussionen schliesslich in wüste Beschimpfungsorgien ausarten, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Diskussion niemanden außer den Streithähnen interessiert.

Generell gilt: Wenn Sie etwas mitteilen wollen, das auch viele andere Leute interessieren könnte, benutzen Sie das Forum. Anderenfalls ist eine Mail sicherlich ausreichend.

Nur wenn der Verfasser eines Beitrages keine eMail-Adresse angegeben hat oder anonym bleiben will, sollte der eigene Beitrag ins Forum gestellt werden; alternativ ist auch eine kurze Nachfrage nach der eMail-Adresse im Forum legitim.


10. Gib eine Sammlung Deiner Erkenntnisse ans Netz weiter!

Wenn Sie eine Frage an die Netzgemeinde gestellt haben, und darauf Antworten per Mail empfangen haben, welche evtl. auch andere Leute interessieren könnten, fassen Sie Ihre Ergebnisse (natürlich gekürzt) zusammen und lassen Sie damit auch das Netz von Ihrer Frage profitieren.


11. Achte auf die gesetzlichen Regelungen!

Es ist völlig legal, kurze Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Werken zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinaus geht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder etc. Ebenfalls illegal ist es, mit Wort und/oder Bild zu Straftaten aufzurufen oder zumindest Anleitungen dafür zu liefern.

Achten Sie darauf, daß Sie mit Ihrem Artikel keine Gesetze brechen und bedenken Sie, daß sich evtl. jeder strafbar macht, der solche Informationen auf dem eigenen Rechner hält und anderen zugänglich macht.

Das radarfalle.de-Team behält sich das Recht vor, Beiträge mit entsprechenden Inhalten zu löschen.


12. Kommerzielles?

Ein gewisses Maß an kommerziellen Informationen wird auf dem Netz gerne toleriert, z.B. Adressen von Firmen, die ein bestimmtes Produkt anbieten, nachdem jemand danach gefragt hat. Als unverschämt wird dagegen die Verbreitung von reinen Werbeinformationen angesehen, insbesondere, wenn sie ein gewisses Volumen überschreiten.

Bedenken Sie: Dies ist ein nichtkommerzielles Forum, und nicht jeder will Übertragungskosten für Werbung bezahlen.


13. Keine "human gateways" - das Netz ist keineMailbox!

Ebenfalls wird davon abgeraten, seine Aufgabe darin zu sehen, Artikel aus verschiedenen anderen, für jedermann zugänglichen Netzen (um Namen zu nennen: Fido, Zerberus, BTX, etc. pp.) ins Netz zu pumpen.

Das gilt insbesondere dann, wenn es den Informationen am allgemein üblichen Niveau mangelt, die darin angesprochenen Tatsachen jedem durchschnittlich intelligenten Menschen bereits bekannt sind oder abzusehen ist, daß sich nur ein verschwindend geringer Bruchteil der Netz-User dafür interessiert.

Bedenken Sie: Das Forum ist keine Daten-Mülltonne.


14. "Du" oder "Sie"?

Aus der Deutschsprachigkeit der "de.*"-Hierarchie erwächst die Frage, ob man andere Forumsteilnehmer in Artikeln und Mails "duzen" oder "siezen" sollte. Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel; es hat sich jedoch eingebürgert, den Anderen mit "Du" anzureden. 99,9 % der Teilnehmer in der "de.*"-Hierarchie finden das auch völlig in Ordnung und würden es als eher absonderlich ansehen, wenn sie auf einmal gesiezt werden würden. Vielleicht ist diese Netiquette also der letzte Artikel im Netz, in dem Sie geSIEzt werden...



#2 traffic

traffic

    Mitglied

  • iMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.379 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 02 Mai 2003 - 14:56

"Nur wenn der Verfasser eines Beitrages keine eMail-Adresse angegeben hat oder anonym bleiben will, sollte der eigene Beitrag ins Forum gestellt werden; alternativ ist auch eine kurze Nachfrage nach der eMail-Adresse im Forum legitim."

Wichtig ist, daraugfhinzuweisen, daß die Nachfrage nur der Betreffende selber beantworten darf oder auch nicht, wenn er nicht möchte. Nicht irgendjemand anderes, der die Adresse aus irgendwelchen Gründen kennt. Sonst wäre es nicht weit her mit der Anonymität.

#3 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 28 Februar 2006 - 12:53

Bitte weiterhin beachten:

> Es ist ein einheitlicher Nickname zu benutzen, um Postings dem entsprechenden Nutzer auch eindeutig zuordnen zu können. Dies gilt in beide Richtungen, d.h. weder wird geduldet, daß ein Forennutzer mehrere Nicknamen betreibt, noch daß sich mehrere reale Personen unter einem einzigen Nicknamen im Forum betätigen.

> Es sollte darauf geachtet werden, keine Nicknamen zu wählen, die leicht zu Verwechslungen mit anderen bereits aktiven Forennutzern führen können.

> Es dürfen nicht mehrere Nicknamen gleichzeitig verwendet werden. Zuwiderhandlung führt im allgemeinen zur Trolleinstufung und damit zur Bannung aus dem Forum.

> Es dürfen nicht mehrere Personen den gleichen Zugangsaccount verwenden. Zuwiderhandlung führt im allgemeinen zur Trolleinstufung und damit zur Bannung aus dem Forum.

> Ein einmal gewählter Nickname ist bindend. Der Wechsel zu einem anderen Nicknamen allgemein nicht möglich, nur unter ganz speziellen seltenen Umständen und unter bestimmten Auflagen wird dies in Abstimmung mit den Moderatoren und Admins gewährt.

> Auch ein Abmelden des einen Nicknamens und die Rückkehr unter einem anderen Nicknamen ohne vorherige Genehmigung der Moderatoren und Admins führt zur Trolleinstufung und damit zur Bannung aus dem Forum.

* Da dies bisher so nicht schriftlich festgehalten wurde, hier nun klare Richtlinien. Bitte beachten! *

#4 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 28 Februar 2006 - 13:49

Weiter bitte beachten:

Persönliche Informationen, die zur Feststellung der Identität dienen könnten, sind nicht im Forum zu veröffentlichen.

Das gilt gerade auch für

- Realnamen
- Mailadressen
- Postadressen
- Meldeadressen
- Ausweisnummern
- Homepage-URLs

und alles, was Rückschlüsse auf die Identität von anderen Forennutzern zulassen könnte.

Beispiel:
Veröffentlicht ein User seine Homepage durch Eintragen in das Forenprofil, ist das in Ordnung.
Veröffentlicht ein anderer User diese Daten in jeglicher Form, ohne Erlaubnis des Betroffenen, ist das nicht in Ordnung.

Bei Zuwiderhandlung wird moderatives Einschreiten angekündigt.

#5 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 05 April 2006 - 17:30

Noch ein paar nicht unwesentliche Tips zum schnellen Erfolg in Foren (mal so eben aus dem Gedächtnis geholt):

- Niemals als Titel Deines Themas Worte wie "WICHTIG!", "Eilt!" oder ähnliches wählen, da solche Threads zumeist eher mit einem Lächeln ganz hinten auf die Liste der zu lesenden Themen geschoben werden. Wer sich selbst zu wichtig nimmt, wird häufig für sehr unwichtig eingeschätzt. :unsure:

- Vermeide generell "schreiende" Schreibweise wie zum Beispiel:
>> "hängende Sperrtasteeeeeeeeee"
>> übermäßiger Fettdruck
>> KAPITÄLCHEN
>> unnötig große Schrift
>> unnötige Farbgebungen
>> intensive Nutzung von Exklamationen!!!!!!! (eines reicht, wenn überhaupt)

Merke: mit Zurückhaltung erreicht man gerade als Forenneuling erheblich schneller mehr, als wenn man gleich reinplatzt und meint "mir gehört die Welt, wo sind die anderen".

#6 Gast_Pferdestehler_*

Gast_Pferdestehler_*
  • Guests

Geschrieben 14 April 2006 - 07:02

Zum Thema Verstöße gegen die Netiquette:

Manchmal wird leider in Foren der Tonfall etwas härter. Artet das dann in Beleidigungsorgien oder andere Verstöße gegen die Netiquette aus, die so nicht mehr tolerierbar sind, gibt es mehrere Stufen der Vorgehensweise.

1) Erste Verwarnung (Verwarnungsstufe 33%). Dies ist ernst zu nehmen und wird schriftlich vermerkt. Sollte die Verwarnung zu einer Besserung des Verhaltens führen, kann diese Vermerkung auch wieder zurückgenommen werden. Dies liegt im Ermessen der Moderatoren.

2) Gelbe Karte (Verwarnungsstufe 66%). Bei massiveren Verstößen gibt es die Gelbe Karte. Diese wird ebenfalls schriftlich vermerkt und verbleibt beim User, wird nicht mehr zurückgenommen.

3) Rote Karte (Verwarnungsstufe 100%). Wird weiter gegen die Forenregeln verstoße, trotz bereits vergebener Gelber Karte, so wird die Rote Karte erteilt. Und der Nutzer aus dem Forum verbannt.

Es sei noch angemerkt, das dies die allgemeinen Richtlinien sind, von denen die Moderatoren aber im Bedarfsfalle und abhängig von den Umständen auch abweichen können.

Und es sei angemerkt, daß niemand scharf darauf ist, irgendjemandem irgendeine Verwarnung aussprechen zu müssen. Die realen Lebensverhältnisse zeigen aber, daß es ohne solche Modalitäten nicht zu gehen scheint, daher halten wir uns die Möglichkeiten offen, hoffend, diese nicht anwenden zu müssen.

---

Zum Thema Threads:

Themen werden von Personen eröffnet, die entweder Informationen erlangen oder weitergeben wollen. Diese sogenannten Threaderöffner haben somit das Hausrecht in ihrem Thema. Sofern ein Thema nicht bereits erschöpfend abgehandelt ist, ist somit unbedingt darauf zu achten, daß Trollereien vermieden werden. Threaderöffner haben die Möglichkeit, offtopic-Gelaber oder ähnliches, was nicht in den Thread paßt, mit dem Melden-Button unter den jeweiligen Beiträgen an die Moderatoren zu melden. Diese werden den Sachverhalt dann prüfen und ggfs. regulierend eingreifen (liegt im Ermessen des Moderatoren-Teams). Das kann vom Verschieben/Löschen der störenden Beiträge bis zur Abmahnung des Urhebers reichen.
Bitte das zu beachten.