Zum Inhalt wechseln


Meist gefallene Inhalte


#257805 Mittelspurblockierer Bilderthread

Geschrieben von fritz the cat am 19 Juni 2005 - 01:20

VW versus BMW
:heul: BMW hatte etwas zu wenig abstand :mecker:

;) Ist eine alte BMW-Krankheit,oder dei Kisten sind so magnetisch das sie sich immer an den Vordermann anhängen wollen.
  • Immevelycle, stalarywalm, EnlannaTemn und 8 anderen gefällt das


#256981 Mittelspurblockierer Bilderthread

Geschrieben von herzi am 16 Juni 2005 - 15:09

So, da mein PDA ja wieder funzt, kann ich von meiner gestrigen 60 km langen BAB Fahrt mal ein paar Eindrücke zeigen.

Unser lieber Freund ..... behauptet ja steif und fest, das die BAB übervoll mit LKW´s, Rasern und Dränglern ist. Dies sind nur Bilder von 60 km.

Ich hoffe, ihr habt noch änliche Fotos für mich. Also immer her damit.

Angehängte Bilder

  • Bild023.jpg

  • spactaffess, analtemitaVib, MaryannVog und 8 anderen gefällt das


#868070 Schlechtes Bild Bitte Um Hilfe

Geschrieben von HarryB am 07 Mai 2016 - 03:31

[mod]
'Blitzer12312', du darfst dich hiermit als virtuell abgewatscht betrachten! Mit anderen Worten, wenn du deinen Diskussionsstil nicht grundlegend änderst, werde ich deinem Auftritt hier ein schnelles Ende bereiten!
Wir sind hier sicherlich kein Häkelverein und bewerfen uns hier mit Wattebällchen, aber du übertreibst es ganz gewaltig. Meinungsverschiedenheiten kann man auch ohne persönliche Beleidigungen artikulieren....
[/mod]

[mod]
Ergänzung:

Ich habe kurzen Prozess gemacht und ihn gebannt, da er bereits verwarnt war.

Gast225
[/mod]
  • HarryB, Bluey, hawethie und 7 anderen gefällt das


#736751 Mittelspurblockierer Bilderthread

Geschrieben von HarryB am 07 Mai 2011 - 07:19

Ach Bluey damit hast du meine Frage schon beantwortet. Die Raser sind euch wichtiger.

Du musst diese MSB mal als Nervensaegen betrachten, man zieht sie nur aus dem Verkehr, wenn sie extrem wirken, ansonsten laesst man sie - notgedrungen - gewaehren, die anderen sind doch wichtiger. Ist halt wie hier im Forum, da laesst man die Nervensaegen auch gewaehren, solange sie eben nicht zu extrem saegen, nicht wahr? :whistling:
  • johnmzespolx, MaryannVog, Lettylaubre und 6 anderen gefällt das


#707731 Neuer UN-Klimabericht Teil III

Geschrieben von runner am 31 Juli 2010 - 08:06

you made my day

Welch schöner Erfolg - und welch eine Ehre! :notworthy:

Aber vielleicht brauchst auch Du auf dem einen oder anderen Gebiet dann und wann ein größeres oder kleineres Update?
.
  • Carl, extexiamada, Raymondscusy und 6 anderen gefällt das


#621223 Bilderthread Teil 2

Geschrieben von frosch am 05 Februar 2009 - 23:55

pfne.jpg
  • Immevelycle, Loneunlola, MaryannVog und 6 anderen gefällt das


#851519 Allen Ein Frohes Und Ruhiges Weihnachtsfest

Geschrieben von Gast225 am 23 Dezember 2014 - 05:33

Ich wünsche allen Mitgliedern* und sonstigen Nutzern* des Forums ein frohes, besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest.

 

Möge der Weihnachtsmann seinen Geschenkesack über allen ausschütten und wenn es nur Kohlen sind, kann man diese immer noch im Kamin verfeuern.

 

 

 

* Alle Funktionsbezeichnungen gelten sowohl in männlicher als auch weiblicher Form.

 

Und wer kein Weihnachtsfest feiert, auch dem gelten meine Grüße und Wünsche.


  • xander, gery41, BamBam und 5 anderen gefällt das


#847941 Crazy World

Geschrieben von F1F2 am 06 Oktober 2014 - 01:37

 

Ist es unsere Aufgabe, in anderen Ländern für Bildung uvm. mehr zu sorgen? Grundsätzlich meine ich: ganz sicher nicht!

 

Super Einstellung. Kommt ungefähr dem Nahe "Warum soll ich den RTW rufen für jemanden den ich angefahren hab, ist ja nicht mein Leben..." ...da  schämt man sich schon nur beim Lesen für solche Leute....denkst Du es ist deren Aufgabe für den hiesigen Überkonsum aufzukommen? Wir sind dafür Verantwortlich, dass wir in einer abartigen Wegwerfgesellschaft leben, die immer nach dem neusten und besten strebt und dafür über Leichen geht. Am Ende ist etwas veraltet oder das MHD läuft in 4 Tagen ab und sofort muss man es wegwerfen und die Arbeit und alles was dran hängt mit. Und wieso? Weil Leute wie Du ins Geschäft gehen mit der Einstellung "Ist mir doch egal wie es produziert wurde, es ist ja nicht meine Aufgabe das zu kontrollieren, sollen andere dafür aufkommen"

 

 

 

 

Unser Wohlstand nimmt bei seinem Wachstum keine Rücksicht auf die in dem Land, auf dessen Kosten wir es uns gutgehen lassen, vorherrschende Religion. Unabhängig davon unterscheidet sich der Islam in Bezug auf das Verhalten gegenüber Ungläubigen grundlegend von z.B. dem Buddhismus (wenn man die Aussagen einzelner Prediger zugrunde legt).

Sag an, oh Du offenbar Allwissender: auf welche Länder nehmen wir konkret und in welchem Maße, in welcher Form keine Rücksicht? Wo wirkt sich unser Wohlstand, unser Wachstum in welchem Maße konkret aus? Auf wessen Kosten lassen wir es uns konkret wie, also in welchem Maße, gutgehen?

 

 

Ich hoffe Du fühlst Dich wohl, wenn Du Dein Handy benutzt. Oder vielleicht trägst Du gerade Kleidung aus Baumwolle? Zum Glück wird diese in (Vorsicht Sarkasmus) so richtig Wasserreichen Gebietenangebaut.

So weit ich weiß fährst Du ab und an auch mal Dein Motorrad weiter als in den Graben und dafür brauchst Du wohl oder Übel auch Benzin, was dazu führt, dass Staaten in denen es ein hohes Rohölvorkommen gibt, viele Menschen leiden müssen. (Kriege um Ländereien, Umweltschäden etc.). Und wer ein Sparfuchs ist, der tankt auch noch fleißig E10, praktisch gesehen also Essen, was anderen fehlt. Auch unterstützt man damit praktisch noch Gruppen wie Al-Quaida .

Länder wie Syrien haben auch einen Export und ich glaube kaum, dass in Syrien viel Wert auf den Schutz der Arbeiter gelegt wird, geschweige denn Kinderarbeit unterbunden wird. 

 

Eine Fotoreihe von BR mit dem Titel "Kinder bezahlen für die Ungerechtigkeit" finde ich ziemlich aufschlussreich. Durchaus sind hier auch Staaten vertreten in denen es Unruhen gibt. Weiter ist zu erwähnen, dass viele Luxusgüter von Kindern hergestellt werden, wie zum Beispiel Teppiche.

 

Tag für Tag arbeiten Hunderttausende für unsere Wohlstand, Kinder und Erwachsene. Klar sind nicht überall Krawalle, aber wie soll das auch gehen? Wenn Du kein Leben kennst indem Du nicht 14 Stunden täglich arbeiten gehst. Wenn Du keine Alternative kennst, weil Du nicht die Möglichkeit hast etwas zu lesen oder im Fernseher zu sehen, wirst Du wohl kaum aufmucken. Und wenn Du dann doch auf die Idee kommen solltest, dann bist Du Deinen Job los, Deine Familie kann sich nichts mehr zu Essen leisten und alles nur, weil Du Quer geschossen hast. Diese Bürde würde ich nicht tragen wollen.

 

Weiter geht es mit dem guten deutschen Export, für uns gut für Länder wie Frankreich, Spanien, Portugal etc. schlecht. Ein Wirtschaftsgigant der alles verschluckt, wie die Supermarktketten die die Krämerläden vertrieben. Am Ende führt das dazu, dass in anderen Ländern Menschen arbeitslos werden und bei uns anstatt neue Arbeitskräfte eingestellt mehr Maschinen hingestellt werden.

Auch interessant ist innerhalb Deutschlands passieren Ungerechtigkeiten von denen wir "profitieren" und andere leiden. Die Firma Müllerhat ein Werk in Bayern geschlossen und dann schön subventioniert eine neue Fabrik in Sachsen eröffnet. Mit weniger Mitarbeitern und geringerem Stundenlohn. 

 

Ich hoffe das beantwortet teilweise Deine Frage....

 

 

 

 

 

Hallo, PedroK.,

zu 1) Warum verlieren wir solche Menschen? Tun wir zu wenig für Bildung, für ihre Chancen?

diese Frage stellen sich Eltern halbwüchsiger Kinder in jedem Land der Welt immer wieder.

 

Für diese "Rattenfänger" ist es, wie bei der Sage aus Hameln, ein Leichtes, ihre Opfer zu finden, denn in dem Alter sind die Jugendlichen oft labil, haben keinen Bock auf die Schule oder die Arbeit und lassen sich durch alle möglichen Versprechungen leicht ködern.

 

 

Die Chancen sind wirklich gering. Das liegt aber weniger an der Tatsache, dass es nicht genügend Arbeits- und Ausbildungsplätze gibt, sondern das die Wirtschaft gerne einen Mangel sugeriert, der eigentlich gar nicht da ist. Da ist man schon demotiviert, wenn man bei 10 Bewerbungen 9 Absagen bekommt, nur weil der Chef gerne die Auswahl hätte. Das ist etwas das in viele Köpfe junger Menschen nicht rein geht, die fragen sich "wieso bekomme ich keinen Job, wenn doch so viele Arbeitskräfte fehlen?". Ich finde das diese Reportage das ganze schön aufarbeitet.

 

Je weniger Erfolg man als Jugendlicher hat, desto mehr kann man sich für Versprechungen begeistern. Gerade der Jugendliche der zum Islam konvertiert ist kann ich nachvollziehen. Man hat auf einmal das Gefühl es gibt eine Gemeinschaft. Man hat Interesse für ihn aufgebracht, er fühlte sich vielleicht verstanden.

 

Die gleiche Frage wird doch auch immer gestellt, wenn es um Rechtsradikale geht, wieso sind sie immer noch anziehend für junge Menschen? Ganz einfach: Sie geben einem das Gefühl, man wäre etwas besonderes, etwas besseres und das wird auch nach außen gezeigt. Zuerst imponiert dieser Stolz der Menschen, dann später merkt man, dass man auch dazu gehören kann und das dort Menschen sind die einen mögen und sich auch interessieren. Vielen fehlt es von zu Hause aus, dass sich jemand um sie kümmert oder die elterliche Sorge kommt bei manchen auch nicht richtig an. Gerade als Jugendlicher fühlt man sich schnell vernachlässigt, weil man als Kind eher die ungeteilte Aufmerksamkeit der Eltern hatte, die mit zunehmender Anzahl der Lebensjahre abnimmt.

 

Vielleicht gerade wegen der Strukturen, die oft engmaschiger sind als die eines "normalen" Vereins z.B., kämpfen junge Erwachsene gerne für ihre Einstellung. Sie haben vielleicht keine Zeit sich wirklich kritisch mit der Materie auseinander zu setzen oder können es vielleicht auch gar nicht, weil sie nie etwas hinterfragen mussten. Oder sie handeln überstürzt, nur um zu rebellieren, weil man weiß dass die Eltern das auf gar keinen Fall wollen.

 

 

Ich glaube der Schlüssel ist selbstständiges Denken und lernen Konsequenzen aus dem eigenen handeln zu ziehen. Leider wird das aber nur selten gemacht.

 

So ich glaube das reicht mal fürs erste :D


  • HarryB, SNBoris, Prickelpitt und 5 anderen gefällt das


#398934 Diskussion zu den FAQ

Geschrieben von Gast225 am 10 August 2006 - 16:56

In diesen Beitrag kann ab sofort über die FAQ diskutiert werden.

Vor allem Ergänzungen, Berichtigungen und Anregungen bezgl. der Verkehrsbestimmungen im Ausland sind willkommen.
=> L i n k
  • JolynDoock, Richardwow, Ellisgueva und 5 anderen gefällt das


#874176 Was Haltet Ihr Von Donald Trumps Seine Politik?

Geschrieben von ElDiablo am 16 Februar 2017 - 13:01

Dem TE ersteinmal ein großes Lob und danke an @Qtreiberin für den, wenn auch spitzzüngigen, aber dafür sehr passenden Kommentar dazu ...

 

@Biber, ich möchte hier keinen "Privatkrieg" mit Dir führen, aber Dir trotzdem die Ernst gemeinte Frage stellen, was bringt Dir Dein Zitat zerpflücke und das darauf (ohne selbst auf Inhalt und Frage des Threads einzugehen) TEILWEISE sinnfreies lamentieren?

 

Du verlangst Argumente / Beweise / ... ohne selbst auch nur ansatzweise selbige zum besten zu geben. Des Weiteren hast Du auch kein Rezept es besser / anders / ... zu machen.

 

Aber genug dieser Aufreger ...

 

Zur Diskussion:

 

- ja wir haben in Deutschland einen verschwindend kleinen Anteil ewig gestriger, die um Gottes Willen nicht mal annähernd in die Situation gebracht warden sollten, Entscheidungen für dieses Land zu treffen

- die Diskussion über die Täterrolle Deutschlands ist so ausgelutscht und fehl am Platze. Man sollte mal aufhören immer in der Vergangenheit zu stochern und in Zukunft solche gravierenden Fehler nie wieder zu tun --> Probleme abwenden und nicht neue schaffen

- klar ist Deutschland ein reiches Land und natürlich haben wir noch genügend unbesetzte Arbeitsplätz - deswegen aber Heerscharen von Menschen ins Land zu lassen, wo wir weder wissen wo sie herkommen, noch wer sie sind ist höchst fragwürdig

- wenn man medial oderim näheren Umfeld mitbekommt wie mit Straftätern im allgemeinen und mit straffälligen Migranten im speziellen umgegangen wird, muss man die Rechtstaatlichkeit ab und an in Frage stellen

- Dann hört man ebenso oft "sie wußten es nicht besser" - " ihnen war die Gesetzeslage nicht geläufig" - ... wenn ich in den Urlaub fahre, oder geschäftlich unterwegs bin, mache ich mich mit den Geflogenheiten in der Regel vorher vertraut. Wäre ich Flüchtling und interessiert daran in einem Land aufgenommen zu warden, in dem ich in Frieden leben kann, Unterstützung erfahre und mir ggf. in Zukunft ein ordentliches Leben aufzubauen, müsste das doch der ureigenste Trieb sein, nicht anzuecken und dem Gastgeber dankbar zu sein

- auch hier ist es sicher nur ein verschwindend geringer Teil von Menschen, denen ganau das egal ist, die den Gastgeber nach allen Regeln der Kunst ausnehmen. Aber dieser verschwindend geringe Teil, macht es der breiten Masse mehr als schwer, sich auch wenn sie bemüht sind zu intergrieren, bzw. die Hand entgegengestreck zu bekommen

 

--> HIER ist die Politik gefragt Ruhe zu schaffen, abzuschieben und denen die wollen die Chance zu geben die sie verdienen! Da ist ein "wir schaffen das" ohne Konsequenzen NICHTS ... Und noch mehr Flüchtlinge ins Land zu holen, das absolut falsche Signal, die Bugwelle der Unzufriedenheit wird nur größer, das Vertrauen in die Politik schwindet mehr und mehr, ABER die WIRKLICHEN Alternativen fehlen, weil letztlich alle nur das eine wollen --> an die Macht und dann eigene Interessen vertreten und stärken, nicht die des gemeinen Volkes

 

Auszubaden haben es nicht zuletzt Kollegen von unseren Beamten hier an Bord, die Tag für Tag Orte be- / überwachen müssen, anstatt sich auf die Themen wie Einbruchs- oder Staftatenaufklärung zu stürzen.

 

Ich habe im Bekanntenkreis selbst Polizeibeamte, die genau das bemägeln.

 

Zum Kollegen Trump nur soviel, abgerechnet wird am Schluss. Auch wenn man nicht mit jeder seiner Vorhaben konform geht, er sagt was er vor hat und tut es dann auch (so ihn nicht Gerichte, teilweise zu Recht ausbremsen).

 

Speziell in Deutschland wird viel geredet, aber nichts gesagt und noch viel weniger gehandelt. Die VOLKSvertreter, vertreten alles, aber seltenst die, die sie gewählt haben, das Volk.


  • Prickelpitt, only Diesel, gery41 und 4 anderen gefällt das


#863457 Schnellste Route Ka-Hh?

Geschrieben von calectra am 01 Januar 2016 - 14:17

Hallo,

ich muss von KA nach HH und suche die schnellste Route. Am besten wenig Limits und Baustellen.

Welche Strecken sollte man meiden?

Viele Grüße und ein gutes neues allerseits.
  • Lettylaubre, JdasonAcics, JolynDoock und 4 anderen gefällt das


#856142 Dashcam......

Geschrieben von QTreiberin am 24 April 2015 - 14:31

Mit Nichten darfst du jedoch durch die Stadt laufen und Personen ablichten

Und mit Neffen, darf ich das dann auch?
Oder Eltern, Geschwistern und Freunden?
  • frosch, Biber, honda750 und 4 anderen gefällt das


#831227 Manuelle Mautbuchung Über Internet

Geschrieben von thehaye88 am 25 Dezember 2013 - 11:53

Hallo.

Ich bin XXXXXXXXXX und fahre seit 6 Jahren LKW. Zur Zeit einen 12 Tonner mit Drehschemelanhänger für die Deutsche Post DHL. Ich habe gut zu tun und bin die ganze Woche unterwegs. Ich fahre für XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Mein Anliegen:

Heute habe ich im Briefkasten einen Brief von der BAG gefunden und habe mich gleich gefragt warum von der BAG?
Habe ihn geöffnet und gelesen, dass es sich um einen Mautverstoß handelte.

Ich bin am 21.08.13 um ca 5.30Uhr mit meinem alten LKW auf die Autobahn gefahren ohne dass meine Strecke gebucht war. Diese wurde erst um ca 8.30Uhr nachgebucht.

Zur Erklärung:
Ich fuhr ziemlich lange einen alten Atego 1224. Diesen hatte meinen Chef an den eigentlichen Inhaber (Mietfahrzeug) XXXXXXXXXXXXXXX zurückgegeben, weil dieser schon fast auseinander fiel.XXXXXXXXXX baute das Mautgerät aus, säuberte das Fahrzeug usw.
Als meine Firma nun einen Fahrzeugnotstand hatte, brauchten wir das Fahrzeug noch einmal für ca 2 Wochen zurück.
Doch nun hatte es kein Mautgerät mehr.
So sagte mir unser Disponent, dass ich jeden Vormittag einmal in der Dispo anrufen soll, um meine Rückfahrt durch zu geben und jeden Abend einmal anrufen soll, um meine Hinfahrt durch zu geben. Wohl gemerkt, jeden Tag die selbe Strecke.
An einem Abend war ich so kaputt, dass ich direkt ins Bett ging und vergaß meinem Disponent die Strecke durchzugeben. Dies bemerkte ich am nächsten morgen und rief ihn sofort an. Er buchte gegen 08.30Uhr die Strecke nach.


Doch dies gefällt der BAG wohl nicht und ich bekam ein Schreiben mit Bitte um Stellungsnahme. Genau so schrieb ich es auch in die Stellungsnahme hinein.

Ich bin nun 2 Wochen ohne Mautgerät gefahren
Habe 2 Wochen täglich im Büro meine Strecke angegeben.
Es ist immer die selbe Strecke.

Nur weil ich es einmal verschlafen habe im Büro bescheid zu geben, muss doch trotzdem das Büro/ der Disponent in der Lage sein rechtzeitig meine Maut zu buchen.
Bevor ein Disponent/das Büro Feierabend macht, sollte doch alles an Arbeit und jeder Fahrer versorgt und abgehakt sein.

Ich arbeite täglich von 03.45 bis 15.30. Meine Rückfahrt gab ich mittags gegen 12Uhr durch, welche direkt gebucht worden ist.
Meine Hinfahrt sollte ich abend zw. 18 und 19Uhr durchgeben. Doch ich hatte schon gegen 15.30Uhr Feierabend. Da kommts mal vor dass man schon vor 18 Uhr schlafen geht und es mal vergessen kann, die Strecke übers Büro buchen zu lassen.

Wer ist nun verantwortlich?

Ich, weil ich nicht im Büro angerufen habe, weil ich einen anstrengenden langen Arbeitstag hinter mir hatte.

ODER

Mein Disponent, weil er bevor er Feierabend machte, nicht kontrolliert hat, ob meine Strecke gebucht worden ist, bzw. ob ich überhaupt am kommenden Tag losfahren darf.

Was meint Ihr.

Danke im voraus

Grüße aus Oldenburg
  • MaryannVog, Lettylaubre, AnthonyWal und 4 anderen gefällt das


#830328 Israel Und Die Politik Seiner Regierung(En)

Geschrieben von PedroK am 10 Dezember 2013 - 22:15

Da ich ja schrieb, dass das Thema IMO eines eigenen Threads bedürfe, habe ich einfach mal einen aufgemacht.

Da die Israelis mehr als genug Sch....e am Hacken haben, sich einen Dreck um Rechte anderer kümmern, mal eben Leute im Ausland abgreifen, um sie auf schleierhaften Wegen - gegen deren Willen - nach Israel zu verfrachten und dort einem nicht weniger dubiosen "Rechtsverfahren" auszuliefern, traue ich diesen Menschen nicht weiter als ich sie werfen kann. Ich würde mir wünschen, daß deutsche Politiker endlich mal den Mut aufbrächten, sich offen und deutlich gegen die rechtswidrigen Machenschaften dieses Landes zu positionieren. Wenn die so ein dermaßen hohes Sicherheitsbedürfnis haben, sollen sie die Kontrollen doch vor der eigenen Haustür durchführen. Aber bitte schön nicht hier. Und gäbe es da nicht den großen Bruder in Übersee, hätte man diesem kleinen frechen Land sicherlich schon seine Grenzen aufgezeigt. Aber solange es ihn noch gibt, dürfen und werden sich diese Herrschaften weiterhin aufführen wie die Axt im Walde.


Was mich an derlei Äußerungen zunächst mal wundert, ist, warum sie sich nicht in ähnlicher Weise z.B. gegen Aserbaidschan oder Nord-Korea richten. Im Weiteren verstehe ich einfach nicht, warum Menschen, die sich darüber beschweren, als Deutsche angeblich über einen Kamm geschoren zu werden, im nächsten Satz eben das mit anderen tun.

Gruß, Pedro.
  • JdasonAcics, JolynDoock, Richardwow und 4 anderen gefällt das


#819305 (privat-)fahren Mit Blaulicht Auf Der Autobahn

Geschrieben von HarryB am 31 Juli 2013 - 01:30

Da er schon mal ausgegraben ist: Ich moechte keineswegs - weder privat noch dienstlich - mit 'Blaulicht' auf der Autobahn fahren......


- SCNR - :)
  • NetGhost, KlausK, Prickelpitt und 4 anderen gefällt das


#817418 Bilderthread Teil 2

Geschrieben von contra am 11 Juli 2013 - 14:03

.

Angehängte Grafiken

  • 110720131985 - Kopie (2).jpg

  • GrejuBift, MaryannVog, Lettylaubre und 4 anderen gefällt das


#164676 Geburtstagsgratulationen

Geschrieben von Besorgter am 21 September 2004 - 01:07

Stellvertretend fuer alle, die hier Glueckwuensche zum Geburtstag erhalten, diese Torte vom Besorgten:
attachment.jpg

Und zusaetzlich dieses nette Gedicht, eingestellt von 'lichterloh':

Geburtstag ist schon wieder da,
der gleiche Scheiß wie letztes Jahr.
Horden kommen angerannt,
schütteln Dir wie blöd die Hand,
küssen und umarmen Dich,
ach wie ist das widerlich.
Tätscheln süßlich Deine Wange,
da wird Dir mit Recht ganz Bange,
ein jeder hier ein Sprüchlein weiß,
mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Doch es kommt ja noch viel schlimmer,
hast Du sie erst einmal im Zimmer.
Dann fängt ein großes Tratschen an,
man spricht vom Geld, vom Kind, vom Mann
und zwischendurch wird eingestreut,
hast Du nicht dies und das bereut,
was da so im vergangenen Jahr,
an Schwierigkeiten zu regeln war.
Kurzum, man rädert Dich mit Fleiß,
mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Beinah' hätt' ich noch vergessen:
die wollen alle auch was essen.
Da du den Ablauf ja schon kennst,
jetzt schnurstracks in die Küche rennst,
um für die buckligen Kadetten,
die Blöden und noch weniger Netten
den Napf zu holen, kalt und heiß,
Mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Damit auch wirklich Jedermann,
den Futtersack sich vollhau'n kann,
sind die Portionen, das ist klar
noch größer als im vorigen Jahr.
Jetzt sieht man alle emsig kauen,
man hört nur heimliches Verdauen.
Einer schreit nach noch mehr Reis.
Mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Und wenn dann alle abgefüllt,
man schon nach was zu saufen brüllt.
Hier zeigt sich jetzt Organisation,
doch deine Schluckis kennst Du schon.
Zuerst kommen die leichten Sachen.
die reichen grad' zum Muntermachen.
Doch richtig fetzig wird's erst dann,
wenn man auch Schnäpse saufen kann.
Dazu noch Bier gleich kastenweis',
mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Bald hörst Du nur noch Stöhn und Lall,
dann weißt Du, jetzt sind alle prall.
Der eine ist im Suff ganz still,
der andere schreit und zwar ganz schrill.
Ein Dritter weint still in sein Kissen.
ihm ist es plötzlich ganz beschissen,
weil er nicht mehr weiter weiß,
mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Der Morgen bricht schon langsam an,
auf der Toilette bricht ein Mann.
Jetzt heißt es, mutig zuzupacken,
denn nun woll'n sie auch noch bei Dir knacken.
Mit sehr viel List und noch mehr Tücke
sagst Du jetzt jedem: "Mach die Mücke!"
Und vorsorglich, mit viel Gespür,
schiebst Du den Letzten aus der Tür.
Der schaut Dich an und sagt betroffen:
"Mein lieber Mann, bin ich besoffen."

Dann machst Du leis' die Türe zu
und weißt: Jetzt hast Du Deine Ruh.
Ein letzter Blick ins Partyzimmer,
der Saustall wird auch immer schlimmer.
Voll Grausen wendest Du Dich ab,
für heute reicht 's - und nicht zu knapp.
Noch ein kurzer Spiegelblick,
Du prallst fast vor Dir selbst zurück.
Die Augen klein. die Haut ganz weiß,
mein lieber Mann, ist dat'n Scheiß!

Jetzt schmeißt Du Dich auf die Matratzen,
um augenblicklich einzuratzen
und noch im Traum da wird Dir klar:
Jetzt hast Du Zeit bis nächstes Jahr!

  • Immevelycle, RonaldTip, Lettylaubre und 4 anderen gefällt das


#852257 Welche App / Navi Zur Vermeidung Von Geschwindigkeitsüberschreitungen?

Geschrieben von Sabinus0 am 12 Januar 2015 - 22:52

Hallo liebe Leute,

 

ich bin nicht sicher, ob ich in diesem Unterforum richtig bin. Also, mein Problem: Ich fahre sehr viel, und ich bemühe mich stets, die vorgeschriebene Geschwindigkeit einzuhalten. ABER: Ich schaue nicht ständig auf die Schilder am Straßenrand, sondern ich schaue auf die Straße. Daher werde ich recht oft - zu oft! - geblitzt, einfach deshalb, weil ich nicht geschnallt hatte, daß man hier nur 80 oder 100 oder 120 fahren darf.

WAS ICH BRAUCHE:

Eine Handy-App, die meine eigene Geschwindigkeit erkennt und mit der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit abgleicht. Wenn ich drüber bin, soll das Ding ganz laut zu piepsen anfangen, oder so.

(Wenn die App mich darüber hinaus auch noch vor Blitzern warnt, auch gut.)

Ich nutze bisher die Navi-App "CoPilot Premium". Die von mir gewünschte Funktion ist da eigentlich drin. Nur sind die gespeicherten erlaubten Geschwindigkeiten oft nicht aktuell. Da geht das Navi mal von 120 als Höchstgeschwindigkeit aus, obwohl man nur 80 fahren darf, ein ander Mal sollen 100 erlaubt sein, aber nur 80 ist tatsächlich gestattet. Manchmal ist´s auch andersherum, d.h. man darf in Wahrheit schneller fahren, als die App mir weismachen möchte.

Bei mir hatte das zur Folge, daß ich mehrmals geblitzt wurde und nun auch ein Fahrverbot habe. Das kann so nicht weitergehen. Also, ich möchte solch eine App, die aber aktuell und zuverlässig ist.

Danke für alle nützlichen Hinweise & liebe Grüße

Sabine

 


  • Lettylaubre, Dustinstymn, JdasonAcics und 3 anderen gefällt das


#806933 Unfall - Abschleppunternehmen Gibt Auto Nicht Raus

Geschrieben von contra am 25 März 2013 - 12:14

@Kolbenfeder

ich hoffe doch echt, dass das was Du hier von Dir gegeben hast nur das Werk eines Trolls ist. Wie realitätsfremd bist Du? Ist das Absicht oder Dummheit?

Was glaubst Du wieviel % der Bevölkerung auf ein Auto angewiesen sind und dazu noch ein geringes Einkommen haben?

Das große A schreibt vor, welche Jobs angenommen werden müssen, egal was der Stundenlohn hergibt, dann sind 200km Arbeitsweg zumutbar. So und nun Du auf dem 50ccm Roller.

Ich glaube Du weißt nicht wie es ist mit mehr als wenig auszukommen und damit die geringen Mittel am Leben zu erhalten.

So einer wie Du sitzt zu Hause und lacht sich in Fäustchen wenn es den anderen dreckig geht und ergötzt sich auch noch daran, Deine überheblichen Komentare sind zum kotzen und ich hoffe das Du im realen Leben das auch so raushängen lässt und damit auch an mal an den richtigen gerätst...

Wenn Du das hier liest, geht Dir bstimmt auch einer ab weil sich jemand über Dich aufregt und sich mit Dir beschäftigt... macht im RL wohl auch niemand
  • HarryB, NetGhost, Prickelpitt und 3 anderen gefällt das


#292459 Update Blitzerbilder Hp

Geschrieben von Gast225 am 16 September 2005 - 18:56

So hier nun die Bilder der Abstandsmessung auf der A9 bzw. die Vorabauswahl der Lkw.
Wie man sieht sieht man von der Messung eigentlich nichts von der Fahrbahn aus.

A9 zw. Weißenfels und Naumburg (Abstandsmessung)

Und dann die Geschwindigkeitskontrolle bei der Lkw-Kontrolle.

A9 zw. Weißenfels und Naumburg Höhe Rastanlage Osterfeld

PS: Die Bilder sind diesmal etwas schlechter, da ich keinen Beifahrer mit hatte der fotografieren hätte können.
  • atmociort, Raymondscusy, RobertDize und 3 anderen gefällt das